Die Hörspiel-Neuheiten: Twilight Mysteries, Prof. van Dusen, Verdammnis und mehr

Hier findet ihr die neu und wieder erschienenen Hörspiele der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel sind hier auch Hörspiele zum (kostenlosen) Download augelistet.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Die Links in der Überschrift führen zum Seite mit der Downloadmöglichkeit (z. B. beim Radiosender) oder zur entsprechenden Seite bei Amazon*. Sofern das Hörspiel sowohl im Handel erhältlich ist, als auch zum Download zur Verfügung steht, sind die Links getrennt am Ende bei den Veröffentlichungsdaten hinterlegt.

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr auch in der Vorschau auf hoerspieltipps.net.

Die aktuellen & kostenlosen Downloadmöglichkeiten findet ihr in der Übersicht kostenloser Hörspiele auf hoerspieltipps.net, den rss-feed dazu könnt ihr auch hier abonnieren.


Neue Hörspiele:

Radiotatort (115) Ende der Schonzeit (Hugo Rendler) SWR 2017
Radiotatort (115) Ende der Schonzeit (Hugo Rendler) SWR 2017

SWR 2017

Regie: Alexander Schuhmacher

Mit:
Ueli Jäggi, Karoline Eichhorn, Matti Krause, u. v. a.


Karoline Eichhorn, Matti Krause, Ueli Jäggi; Bild: SWR/Monika Maier

Am Morgen als Finkbeiner nach seiner Reha wieder zum Dienst erscheint, wird ein Toter im Stuttgarter Pfaffenwald gefunden. Mit einer Schusswunde am Arm. Die eigentliche Todesursache ist aber: Der Mann fiel von einem Jägerhochsitz. Finkbeiner, noch im Rollstuhl, übernimmt den Innendienst, will heißen: Alle Informationen laufen bei ihm zusammen. Brändle und Sieger übernehmen die Außenermittlungen. Es handelt sich um einen besonderen Toten. Es ist der grüne Landtagsabgeordnete Max Mayer, der maßgeblich an der baden-württembergischen Jagdgesetznovelle beteiligt war. Unter anderem schreibt sie vor, dass wildernde Hunde und streunende Katzen nicht mehr ohne Weiteres abgeschossen werden dürfen. Der traditionellen Jägerschaft gefallen die neuen Regelungen nicht sonderlich, und es gab heftige Auseinandersetzungen mit Mayer. Während Brändle und Sieger „außen“ ermitteln, kommt es „innen“ zu einer kuriosen Entwicklung. Mehrere Zeugen, darunter auch das knapp sechzehnjährige Mädchen Sarah, tauchen bei Finkbeiner auf. Alle waren aus unterschiedlichsten Gründen am Tag zuvor im Pfaffenwald und erzählen ihre Version, wie der Landtagsabgeordnete zu Tode gekommen ist. Und alle hatten nachvollziehbare Gründe, sich vom Acker zu machen.

Ursendung im Radio: 13.09.2017

Veröffentlichung: 13.09.2017


Twilight Mysteries (7) Portum - maritim 2017
Twilight Mysteries (7) Portum – maritim 2017

maritim 2017

 

An einem verlassenen Hafen steht eine einsame, alte Fischerhütte. Dort genießen die Coreys ihren verdienten Ruhestand, doch seit einigen Tagen sind draußen im nächtlichen Nebel Geräusche zu hören. Boote, die an den maroden Stegen anzulegen scheinen, Schritte und Rufe und über allem das Schreien eines Säuglings.

Dr. Zephyre, Dave und Nina übernehmen den Fall, bei dem sie es mit einer Erscheinung zu tun haben, die niemand von ihnen in dieser Form bislang erlebt hat.

Veröffentlichung: 15.09.2017


Nationalstraße (Jaroslav Rudiš) WDR 2017
Nationalstraße (Jaroslav Rudiš) WDR 2017

WDR 2017

Regie: Martin Becker
Bearbeitung: Martin Becker
Musik: Dušan Neuwerth


Autor Jaroslav Rudis; Bild: WDR/Brigitte Friedrich

Die meiste Zeit sitzt Vandam heute in der Plattenbaukneipe Severka und erzählt: von Europa und von Nazis und vom Krieg, der nie aufhört. Und von Wäldern und Polarsternen. Manchmal muss er den Idioten zeigen, wie das Leben geht – indem er ihnen die Fresse poliert. Doch für Sylva, die Frau hinter dem Tresen, will er sein Leben ändern. Und für seinen Sohn, der aus dem Nichts in der Kneipe auftaucht, den er noch nie gesehen hat. Am Ende muss Vandam kämpfen. Wie ein Krieger im Plattenbauwald. Mit seiner verdammten Vergangenheit. Mit der Nationalstraße. Und damit, dass ausgerechnet ihm plötzlich jemand zeigt, wie das Leben wirklich geht.

Ursendung im Radio: 12.09.2017

Veröffentlichung: 12.09.2017


Prof. van Dusen - Die neuen Fälle (11) Prof. van Dusen in der Höhle des Löwen - Allscore Media / Romantruhe 2017
Prof. van Dusen – Die neuen Fälle (11) Prof. van Dusen in der Höhle des Löwen – Allscore Media / Romantruhe 2017

Allscore Media / Romantruhe 2017

Mit:
Bernd Vollbrecht, Nicolai Tegeler, Tobias Nath, Marieke Oeffinger, Christian Rode, Peter Weis, Uwe Jellinek, Rainer Brandt, Jochen Schröder, Horst Naumann

Die „Denkmaschine“ und drei gefährliche Mörder auf einer einsamen Insel.

Richter Max Mallowan staunt nicht schlecht, als er beim Studieren dreier Gerichtsakten erkennt, dass einer der zum Tode Verurteilten unschuldig ist. In seiner Aufregung bittet er Staatsanwalt Kirk zu sich. Doch dieser kommt zu spät, das Haus des Richters ist explodiert. Seitdem beschäftigt Kirk die Frage: Welcher der drei gefährlichen Mörder sitzt zu Unrecht im Gefängnis? Zusammen mit Professor van Dusen wagt er ein außergewöhnliches Experiment: in Begleitung eines Seelsorgers und der drei Mörder begeben sie sich auf eine einsame Insel vor der Küste New Yorks, wo die „Denkmaschine“ den Unschuldigen ermitteln soll. Doch dort draußen, fernab jeglicher Zivilisation, entwickeln sich die Dinge plötzlich ganz anders als geplant!

Veröffentlichung: 15.09.2017


Zukunfts-Chroniken (2-2) Bison und Co - hoerspielprojekt 2017
Zukunfts-Chroniken (2-2) Bison und Co – hoerspielprojekt 2017

hoerspielprojekt 2017

Regie: Peter Struck

Bearbeitung: Peter Struck
Mit:
Markus Raab, Ronald Martin Beyer, Felix Batusic, Frank Keiler, Lisa Müller, Jan Münter, Birgit Arnold, Stephanie Preis, Johanna Ehrlich, Marcel Ellerbrok, Marek Schaedel, Alex Bolte, Bendedict Benken, Klaus Neubauer, Jörg Buchmüller, Annika Gamerad

Die Zukunfts-Chroniken. Bisher wurden sie noch nicht niedergeschrieben, aber wir alle nähren diese Zeilen. Heute, hier und an anderen Orten. Die Zukunft kann beginnen…

Ausgerechnet Normad, ein Mond des Planeten Gurad, wird für die beiden galaktischen Schurken Bison und Kress zum unfreiwilligen Zwischenstopp. Was liegt da näher, als einige kleinere Aufträge für den zwielichtigen Herrscher Suhl Amahnmann zu erledigen. Als sie das Juwel der Shashanta stehlen sollen, wissen sie noch nicht, welch eine Tragweite diese Tat für den Mond haben wird.
19:30 Uhr: Chatbeginn auf http://chat.hoerspielprojekt.de
20:00 Uhr: Start des Hörspiels über http://laut.fm/hoerspiel
Danach Downloadmöglichkeit auf http://www.hoerspielprojekt.de

Ursendung im Radio: 15.09.2017

Veröffentlichung: 15.09.2017


Der kleine Hui Buh (5) Schatzjagd im Museum / Magische Meisterschaft - Europa 2017
Der kleine Hui Buh (5) Schatzjagd im Museum / Magische Meisterschaft – Europa 2017

Europa 2017

Schatzjagd im Museum – Hui Buh kann sich nicht entscheiden, was für einen Gegenstand er lebendig spuken soll und erhält etliche unsinnige Tipps von den lebenden Gemälden Ernestine und Hubert. Im Naturkundemuseum findet er sicherlich etwas Geeignetes. Hedda Hex trifft währenddessen beim Sammeln der Zutaten für ihre Wahrheits-Bonbons die traurige Pauline. Zu ihrem Geburtstag haben ihre Eltern ihr eine Schatzjagd-Party durchs nächtliche Museum geschenkt. Doch mal wieder droht ihr Bruder Max, der keine Lust hat auf sie aufzupassen, alles zu vermiesen. Um das zu verhindern kommt Hedda Hex kurzerhand mit ins Museum, wo sie Hui Buh gerade noch davon abhalten kann, das riesige Dino-Skelett zum Leben zu erwecken. Stattdessen trifft sein Spuk einen kleinen geflügelten Steinlöwen, der seinen Bruder sucht. Und zu allem Überfluss bedienen sich sämtliche Kinder auch noch an Heddas Wahrheitsbonbons … ein aufregender Abend im Museum ist die Folge!

Magische Meisterjagd – Lilly ist die kleinste und jüngste auf dem Basketballfeld. Wann immer es möglich ist, bestimmen die anderen Kinder, dass Lilly nur zusehen soll. Hui Buh und Hedda Hex würden Lilly gerne helfen, doch erst mal müssen sie selbst zeigen, was sie können. Denn sie werden zu der magischen Schulmeisterschaft eingeladen. Da heißt es hexen und spuken was das Zeug hält. Beim großen Staffelrennen sind Hui Buh und Hedda Hex klar im Nachteil. Doch aufgeben kommt für die beiden Freunde nicht infrage.

Veröffentlichung: 15.09.2017


Die schrecklichsten Stimmen (Frieder Butzmann) EIG / SWR 2017
Die schrecklichsten Stimmen (Frieder Butzmann) EIG / SWR 2017

EIG / SWR 2017

Regie: Frieder Butzmann

Musik: Frieder Butzmann

Mit:
Frieder Butzmann, Britta-Ann Flechsenhar, Daniel Mattar, Gerd Wameling

Fast jeder Mensch ist entsetzt, wenn er zum ersten Mal eine Tonaufnahme der eigenen Stimme hört. Schläfrig, platt, gequetscht, quakig, rau, gepresst oder piepsig kommt sie ihm vor, und er ist frustriert. Warum schwärmt keiner, wie überraschend hell, klar, fröhlich, motivierend, bestimmt oder verführerisch seine Stimme klingt? Hörphysiologen wissen, dass die Stimme, die wir beim Sprechen hören, über den Umweg der Backenknochen an unser Ohr dringt, was eine Tonhöhenabsenkung und Klangfarbenveränderung bewirkt. Wenn wir dann eine Aufnahme unserer Stimme über Lautsprecher hören, erkennen wir sie nicht wieder. Sie ist uns fremd. Ausgehend von der Frage, warum der Mensch seine Stimme nicht mag, entwickelt der Autor, Komponist und Musiker Frieder Butzmann ein abwechslungsreiches Hörspiel und beleuchtet das Phänomen aus verschiedenen Winkeln und in unterschiedlichen akustischen Situationen.

Ursendung im Radio: 12.09.2017

Veröffentlichung: 12.09.2017


Die Vegetarierin (Han Kang) NDR 2017
Die Vegetarierin (Han Kang) NDR 2017

NDR 2017

Regie: Irene Schuck
Bearbeitung: Irene Schuck

Sie führen ein ruhiges Leben, die Südkoreanerin Yeong Hye und ihr Mann. Pflichtbewusst und emotionsgedimmt pflegen sie eine Art friedlicher Koexistenz. Bis Yeong Hye irgendwann entscheidet, sich vegetarisch zu ernähren und fast alle tierischen Produkte im Haushalt entsorgt. Ein subversiver Akt in einem Land mit strengen sozialen Normen. Die Eltern schreiten ein, versuchen mit brachialer Gewalt ihren Widerstand zu brechen. Ohne Erfolg. Schließlich verweigert sie jedes Essen und geht selbstentschieden ihren Weg zu Ende. Die poetische Geschichte einer passiven Rebellion, einer Existenzverweigerung zum Preis des eigenen Lebens.

Ursendung im Radio: 10.09.2017

Veröffentlichung: 10.09.2017


Dragonbound (19) Dämonenjagd - Gigaphon 2017
Dragonbound (19) Dämonenjagd – Gigaphon 2017

Gigaphon 2017

Seit Lea von einem Skolnik gebissen wurde, spürt sie beängstigende Veränderungen an sich, die immer weiter voranschreiten. Deshalb beschließt Telon, das unheimliche Wesen zu fangen, um mehr über die seltsamen Vorgänge zu erfahren. Bald muß er erkennen, dass seine Gefährtin nicht nur krank ist, sondern auch im höchsten Maße gefährlich…

Veröffentlichung: 15.09.2017


Düsse Petersens (25) Goldrausch (Hugo Rendler) RB / NDR 2017
Düsse Petersens (25) Goldrausch (Hugo Rendler) RB / NDR 2017

RB / NDR 2017

Regie: Ilka Bartels
Technische Realisation: Kay Poppe
Regieassistenz: Eva Solloch

Musik: Serge Weber

Mit:
Kai Petersen: Erkki Hopf
Ulrike Petersen: Birte Kretschmer
Mirjam Petersen: Sonja Stein
Hendrik Petersen: Leon Alexander Rathje
Hermann Petersen: Wilfried Dziallas
Hertha Thams: Ursula Hinrichs
Kioskbesitzer Werner: Peter Kaempfe
Marie (Kollegin von Ulrike): Katja Brügger
Dr. Horstkotte: Jürgen Uter
Herr Hansen: Rolf Petersen
Frau Schneider: Cornelia Schramm
Frau Lehmann: Edda Loges

Einmal einen Schatz finden! Davon träumt jeder, das weiß auch Nachbar Hansen, der als Verleger von Zeitschriften immer einen guten Riecher für aktuelle Trends hat. Deshalb ist es auch praktisch, daß er für seine nächste Ausgabe Metalldetektoren auf Tauglichkeit testen muss, denn die kann Hermann gut gebrauchen. Da gibt es nämlich diese mysteriöse Schatzkarte, die er in einem alten Koffer auf dem Dachboden gefunden hat…
Währenddessen engagiert Hertha sich ehrenamtlich als „grüner Engel“ im Krankenhaus, um ihre verwirrte Nachbarin zu betreuen. Und die plaudert Geheimnisse aus: Ist es wirklich wahr, daß der ehemalige Bewohner des Petersen – Hauses Bankräuber war?

Wie alles begann:
Als die Petersens sich endlich ein Häuschen leisten und aus Altona in die Gegend um Ahrensburg bei Hamburg ziehen konnten, waren sie noch zu viert. Aber die Kartons waren noch nicht ausgepackt, da verlor Vater Kai seine Arbeit. Mutter Ulrike arbeitete zwar wieder „vollzeit“ als Krankenschwester, aber das Geld reichte hinten und vorne nicht mehr. So mussten die Großeltern einspringen. Sie zogen mit ins Haus, beteiligten sich an den Kosten, und die Petersens waren zu sechst!

Ursendung im Radio: 30.08.2017

Veröffentlichung: 11.09.2017


Fasch es Fescht (Peter Weingartner) SRF 2017
Fasch es Fescht (Peter Weingartner) SRF 2017

SRF 2017

Regie: Reto Ott
Ton: Tom Willen

Musik: Anatol Atonal

Mit:
Manuela Biedermann, Esther Gemsch, Ruth Schwegler, Philippe Nauer,
Michael Neuenschwander, Ernst Sigrist, Andreas Matti, Rahel Hubacher, Dashmir Ristemi, Najeebulla Alidjani, Alexander Muheim, Jonathan Loosli, Marie Omlin, Jörg Stoller, Matthias Fankhauser, Dieter Stoll, Daniel Rothenbühler, Anja
Schärer, Neva Eichenberger, Mina Fuchs, Emma Reiswig, Malin, Minna
Schädelin.

Irgendwo im Mittelland. Kanton Bern zum Beispiel. Eine Ortschaft, nicht mehr ganz von gestern, aber wenig bereit für morgen. Ein Quartier feiert das jährliche Sommerfest. Man freut sich aufs gemeinsame Hocken, Grillieren, Palavern. Doch nicht alle sind willkommen. Und einer hat seine Flinte geladen.

Der Luzerner Autor Peter Weingartner erzählt in seinem neuesten Hörspiel von einem landestypischen Quartier. In einer Art von Wimmelbuch-Dramaturgie mit vielen kurzen Szenen lässt er die Bewohnerinnen und Bewohner zu Wort kommen. Sie befinden sich überwiegend in der Endphase ihres Erwerbslebens. Sie haben gemeinsam die Geburt ihrer Kinder erlebt, die unterdessen aus dem Haus sind. Im Dorf zieht unübersehbar die globalisierte Zukunft ein mit Menschen aus dem Balkan und minderjährigen Flüchtlingen. Das könnte eine Chance sein für Veränderung. Aber man verharrt lieber in der Stagnation, verteidigt das prekäre Heute und bewirtschaftet, der Tradition der Réduit-Schweiz folgend, hartnäckig und ausdauernd die eigenen Ängste und Privilegien.

Das alljährliche Quartierfest bietet für diese Mentalität die passende Bühne. Oder wie es Gabriel Vetter neulich in einem Facebook-Post formulierte: „Schweizer schleichen irgendwie immer so rum. Wie so unsichere Iltisse in Karohemden, gut gefüttert, passiv-aggressiv rastlos; stets irgendwo zwischen Nahrungssuche und Angriffskrieg.“

Ursendung im Radio: 11.09.2017

Veröffentlichung: 11.09.2017


Morgan & Bailey (10) Einsatz im Vatikan - Contendo Media 2017
Morgan & Bailey (10) Einsatz im Vatikan – Contendo Media 2017

Contendo Media 2017

Regie: Christoph Piasecki, Sounddesign: Erik Albrodt

Musik: Alexander Schiborr, Konrad Dornfels

Mit:
Charles Morgan: Joachim Tennstedt
Rose Bailey: Ulrike Möckel
Bruder Giacomo: Mark Bremer
Carlo Minetti: Frank Fabry
Eva Meyerhans: Anke Reitzenstein
Vincenz du Crest: Torsten Sense
Leandro Bertschinger: Otto Strecker
Harry O´Neill: Pat Murphy

Pfarrer Morgan fliegt zu einem Symposium nach Rom und Pastorin Bailey begleitet ihn. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft in der ewigen Stadt werden sie in einen neuen Kriminalfall verwickelt. Der mögliche Selbstmord eines Schweizergardisten wirft einige Fragen auf. Und so gehen die Spürnasen aus Heaven´s Bridge diesmal im Vatikan auf Spurensuche.

Veröffentlichung: 15.09.2017


Phantomspeisung (Felix Kubin) BR 2017
Phantomspeisung (Felix Kubin) BR 2017

BR 2017

Regie: Felix Kubin

„Hier spricht die Stimme ohne Lunge, die Stimme aus dem leeren Raum. Dieser Raum ist zeitlos. Vom Schall verlassen. Hier pflanzt sich nichts fort, hier herrscht kein Leben. Der Gehörgang bleibt heute geschlossen. Die Luft steht still. Kein Streicheln der Flimmerhärchen, kein Vibrieren des Trommelfells. Ich bin im Vakuum der Welt. Alles ist elektrisch. Hier spricht: das Mikrofon.“ (Felix Kubin, Notiz vom 20.04.2014)

Es markiert die Grenze zwischen bewegter Luft und elektromagnetischen Wellen, zwischen Gegenwart und Erinnerung, Leben und Tod; es ist der Beichtstuhl des Schriftstellers, die Lanze der Reporterin, das Phallussymbol des Rocksängers, das Lauschorgan des Geheimdienstes, das Sprachrohr des Redners und das Notizwerkzeug der Feldforscherin. An ihm scheidet sich die reale von der künstlichen Welt, immer soll es unsichtbar bleiben und bitte nicht ins Bild ragen: das Mikrofon.

Ursendung im Radio: 15.09.2017

Veröffentlichung: 15.09.2017


Schreckmümpfeli - Eifersucht (Yves Rechsteiner) SRF 2017
Schreckmümpfeli – Eifersucht (Yves Rechsteiner) SRF 2017

SRF 2017

Regie: Päivi Stalder
Tontechnik: Björn Müller

Mit:
Rahel Hubacher, Anja Schärer, Klaus Brömmelmeier

Spiel mir das Lied vom Liebesbrief.

Ursendung im Radio: 11.09.2017

Veröffentlichung: 11.09.2017


Wieder verfügbar:

Antichrist (Anja Herrenbrück) WDR 2015
Antichrist (Anja Herrenbrück) WDR 2015

WDR 2015

Regie: Thomas Leutzbach


Barnaby Metschurat; Bild: WDR/Sibylle Anneck

In einer bolivianischen Mennoniten-Gemeinde wird ein hoher Geistlicher getötet. Das enge Netz aus strenger Moral und religiöser Bevormundung hat offenbar Risse.
Martha Casazola ist im benachbarten Santa Cruz de la Sierra eigentlich für Drogendelikte zuständig und übernimmt den Fall nur ungern. Sie stützt sich dabei auf ihren Assistenten Guillermo Valdes, der zu ihrer Überraschung selbst mennonitische Wurzeln hat und deren eigentümliche Sprache, das Plautdietsch, versteht. Im Zentrum der Ermittlungen stehen dabei ein junger Lehrer, der mit seinen liberaleren Einstellungen für Streit sorgt und dessen Frau Johanne. Auch sie gilt in der Gemeinschaft als aufrührerische Außenseiterin. Dafür gibt es einen Grund, aber das Schweigen der eingeschworenen Gemeinschaft ist nur schwer zu brechen.

Ursendung im Radio: 07.11.2015

Veröffentlichung: 09.09.2017

Vorstellung im OhrCast


Der Trek nach Westen (Oliver Rohrbeck) Lauscherlounge 2007
Der Trek nach Westen Teil 2 (Oliver Rohrbeck) Lauscherlounge 2007

Lauscherlounge 2007

Regie: Oliver Rohrbeck
Geräusche: Jörg Klinkenberg

Musik: Dirk Wilhelm

Mit:
Gerrit Schmidt-Foß, Ranja Bonalana, Oliver Rohrbeck, Charles Rettinghaus, Detlef Bierstedt, Erich Räuker, Hans-Werner Bussinger, Hubertus Bengsch, Peter Lontzek, Stefan Gosslar

 

Als der wilde Westen noch nicht besiedelt war und als Männer noch ganze Kerle waren, schließt sich ein junger Ire einem Trek mit dem Ziel Kalifornien an, um sich eine neue Zukunft aufzubauen: Bill Buffalo. Auf dem Ritt lernt er die schöne Helen kennen und heimlich lieben. Aber das gefällt ihrem Vater Tylor Hackford, dem ehrgeizigen Anführer des Treks, ganz und gar nicht. Gemeinsam mit seinem Freund Joe Jackson flieht Bill Buffalo vor der Rache von Taylor Hackford bis in die Wüste Mexiko.

Die Aufnahmen des Hörspiels fanden während der Live-Aufführungen der Lauscherlounge im Jahr 2005 statt. Die Mitwirkenden sind die bekannten Sprecher von Hollywoodstars wie Richard Gere, Leonardo DiCaprio, Reese Witherspoon, Ben Stiller, Jackie Chan, George Clooney, Jamie Foxx und „Colt Seavers“, um nur einige zu nennen.

Kopfkino der besonderen Art: Dieser Hörspaß dokumentiert auf gekonnte Weise die Faszination des Livehörspiels.

Veröffentlichung: 14.08.2007

Download im Podcast der Lauscherlounge


Latte Igel reist zu den Lovoten (Sebastian Lybeck) WDR 2015
Latte Igel reist zu den Lovoten (Sebastian Lybeck) WDR 2015

WDR 2015

Regie: Dirk Raulfs

Bearbeitung: Dirk Raulfs
Musik: Dirk Raulfs

Mit:
Tom Gerber, Joachim Król, Maike Jüttendonk, Thomas Anzenhofer, Meret Becker, Ruth Schiffer, Agnes Mann, Nikolaus Benda, Jens Winterstein, Gerd Köster, Katja Thiele, Jonas Müller-Liljeström, Gregor Henze, Johnny Köster, Oskar Theile, Ulrike Schwab

Latte Igel, Eichhorn Tjum und Bisamratte Flurr ziehen aus ihrem heimatlichen Wald los, um die Elfe Kirivi zu befreien. Der grausame Adler Groff hat sie in seine Räuberburg auf den nordnorwegischen Lofoten entführt. Nach Kämpfen mit Wildkatzen und Rattenheeren schaffen es die drei Freunde, die Lofoten zu erreichen und treffen dort auf die Möwe Skribidapp, die noch eine alte Rechnung mit Groff zu begleichen hat. Sie und ihre Gefährten helfen den Freunden bei der lebensgefährlichen Rettung.

Ursendung im Radio: 11.09.2015

Veröffentlichung: 09.09.2017


Millenium-Trilogie (2) Verdammnis - WDR 2010 / Random House Audio
Millenium-Trilogie (2) Verdammnis – WDR 2010 / Random House Audio

WDR 2010 / Random House Audio

Ein ehrgeiziger junger Journalist bietet Mikael Blomkvist für sein Magazin „Millennium“ eine Story an, die skandalöser nicht sein könnte. Amts- und Würdenträger der schwedischen Gesellschaft vergehen sich an jungen russischen Frauen, die gewaltsam ins Land geschafft und zur Prostitution gezwungen werden. Als sich Lisbeth Salander in die Recherchen einschaltet, stößt sie auf ein besonders pikantes Detail: Nils Bjurman, ihr ehemaliger Betreuer, scheint in den Mädchenhandel involviert zu sein. Wenig später werden der Journalist und Nils Bjurman tot aufgefunden. Die Tatwaffe trägt Lisbeths Fingerabdrücke. Sie wird an den Pranger gestellt und flüchtet. Nur Mikael Blomkvist glaubt an ihre Unschuld und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Seine Nachforschungen führen in Lisbeths Vergangenheit. Eine Vergangenheit, die ihn bald das Fürchten lehrt.

hoerspielTIPPs.net:
Lisbeth Salander kehrt nach ihrer Weltreise zurück und wird prompt in einen Mord verwickelt. Auch dieser hat mir ihrer besonderen Vergangenheit zu tun. Sie hält Kontakt mit Blomkvist, dem Einzigen, der von ihrer Unschuld überzeugt ist. Aber jeder ermittelt allein in diesem Fall, in dem Prostitution von Minderjährigen und mafiöse Strukturen eine tragende Rolle spielen und hinter dem ein geheimnisvoller Gegner, der tiefe Bindungen zu Lisbeth Salander hat, steckt.

Die Story ist durchgängig spannend und gut konstruiert. Es war ja im ersten Teil, „Verblendung“ schon ein wenig das Manko, dass dort der dritte Teil erheblich abfiel. Dies ist hier nicht der Fall – Hier gibt es nur eine zentrale Geschichte, die bis zum Finale durchgehalten wird.

Die Figuren sind originell, eher im Sinne von „besonders“, denn „ungewöhnlich“. Selbst Lisbeth Salander, die schrille Hackerin mit der traumatischen Vergangenheit, wirkt in dieser Geschichte kaum befremdlich.

Wie schon bei „Verblendung“ inszeniert Walter Adler diesen packenden Thriller sehr erzählerlastig. Gerade der erste Teil wird nahezu im Alleingang von Ulrich Matthes gesprochen. Erst gegen Ende dieser ersten Stunde finden die Dialoge mehr Raum und die Produktion wird mehr und mehr „Hörspiel“ als „Szenische Lesung“.

Das breite Sprecherensemble ist sehr prominent besetzt. Anna Thalbach gefällt mir – gerade weil sie stimmlich nicht unbedingt in die Schublade dieser Rolle passt – sehr gut. Das schafft eine gewisse Eigenständigkeit und unterstreicht die Besonderheit der Rolle. Dazu kommt, dass sie hier mit einer sehr guten Leistung überzeugt. Aber auch das restliche Ensemble kann sich hören lassen.

Pierre Oser sorgt mit seinen musikalischen Untermalungen dafür, dass die Geschichte auch in den langen Erzählpassagen nie die Atmosphäre verliert. Man schafft so einen hörenswerten akustischen Rahmen, in dem die Geschichte gut wirken kann.

Inhaltlich legt man gegenüber dem Auftakt der Milennium-Trilogie nochmal ordentlich zu. „Verdammnis“ ist ein gut erzählter, origineller Thriller, der über drei Radiostunden spannende Unterhaltung bietet. Wer „Verblendung“ mochte, dürfte „Verdammnis“ lieben.

Ursendung im Radio: 16.09.2010

Veröffentlichung: 09.11.2010

Download bei 1Live


Oksus (Marc Sinan) SWR 2015
Oksus (Marc Sinan) SWR 2015

SWR 2015

Regie: Mark Sinan

Mit:
Sebastian Mirow, Marc Sinan Ensemble, u. v. a.


Sebastian Mirow; Bild: SWR/Stephanie Schweigert

Der einst große reißende Strom ist heute fast versiegt. Einst reichte er von China bis zu seiner Einmündung in den Aralsee. Seit Jahrtausenden bringt der Fluss, der auf Persisch Amudarya heißt und in der Antike Oxus hieß, kulturelle Reichtümer hervor. Der Fluss ist Fundort der legendären Schätze des Achämidenreiches im 6. bis 4. Jahrhundert v. Chr., der antike griechische Geschichtsschreiber Polybios macht in ihm im 2. Jahrhundert v. Chr. den Orientierungspunkt der Nomadenvölker aus und in mittelalterlichen arabischen und muslimischen Quellen erscheint er als einer der vier Flüsse des Garten Eden. Marc Sinan bereiste seinen alten Lauf von Usbekistan aus bis zum Aralsee. Auf der Grundlage von field recordings und dokumentarischen Aufnahmen immer noch praktizierter alter Musik- und Liedtraditionen beschwört er diesen legendären Fluss über eine kammermusikalische Suite aus dem Geiste der Moderne. Eine akustische Reise-Archäologie entsteht jenseits von traditioneller Weltmusik.

Ursendung im Radio: 05.05.2015

Veröffentlichung: 14.09.2017


Sherlock Holmes und der Fall Karl Marx (David Zane Mairowitz) WDR / SFB 2001
Sherlock Holmes und der Fall Karl Marx (David Zane Mairowitz) WDR / SFB 2001

WDR / SFB 2001

Regie: Dieter Carls

Musik: Matthias Thurow

Mit:
Ulrich Matthes, Friedhelm Ptok, Tatjana Clasing, Hans-Peter Hallwachs, Christian Redl, Christian Brückner, Heinrich Giskes, Claudia Mischke

London im 19. Jahrhundert: Sherlock Holmes sitzt in seiner Wohnung und macht sich, inspiriert durch Opiumgenuss, Gedanken über die Philosophie Schopenhauers, als ihn ein neuer Klient aus seinen Gedanken reißt: Karl Marx steht vor der Tür. Marx konsultiert Holmes, weil sein „Sprössling“ entführt wurde – und der Sprössling ist kein anderer als das Manuskript „Das Kapital“. Sherlock Holmes, Held dieser schillernden Kriminalkomödie, übernimmt den Fall eher halbherzig, da er in politischen Dingen nicht sonderlich versiert ist – als aber schließlich nicht nur das „Kapital“, sondern auch Marx selbst verschwunden ist, beginnt Holmes, mit altbewährter Scharfsinnigkeit, fieberhaft zu ermitteln.

Ursendung im Radio: 09.12.2001

Veröffentlichung: 09.09.2017

Download bei WDR 3 / WDR 5


Woran man einen Juden erkennen kann (Noam Brusilovsky) DLF / Schauspielschule Ernst-Busch 2015
Woran man einen Juden erkennen kann (Noam Brusilovsky) DLF / Schauspielschule Ernst-Busch 2015

DLF / Schauspielschule Ernst-Busch 2015

Regie: Noam Brusilovsky

Mit:
Dor Aloni, Nico Delpy, Jaron Löwenberg, Eve Slatner, Deleila Piasko, Joey Zimmermann
O-Tongeber: Hannah Arendt

Sechs jüdische Schauspieler befinden sich auf der Suche nach dem jüdischen Körper – nach einem Tabu, nach einer jahrhundertealten Projektionsfläche von Abwertung und Abgrenzung. Sie suchen nach ihrem eigenen Körper und nach dem Körper ihrer Familienmitglieder, der Holocaustopfer. Allerdings erscheint nach dem Holocaust an Stelle des jüdischen Körpers eine Leerstelle, ein schwarzes Loch oder ein weißer Fleck. In einer Collage historischer Texte und biografischer Erzählungen nimmt der jüdische Körper, ein Phantom der deutschen Gesellschaft, wieder Gestalt und Kontur an. Und trotzdem wird der Wunsch nach jüdischer Sichtbarkeit auch fragwürdig, als die Schauspieler sich selbst mit Stereotypen wie “platfüßig“, “langnasig“ und „dunkelhaarig“ beschreiben. Kann der jüdische Körper überhaupt ein normaler Körper sein? Das Stück mäandert zwischen Drama, Slapstick und Revue, Groteske, Requiem und Ritual. Der jüdische Körper wird mit allen Mitteln gesucht, aufgebaut, untersucht und wieder vernichtet.

Nach Texten und Motiven von Max Nordau, Schwarzer Kreis, Oskar Panizza, Ernst Hiemer und H. Leivick sowie mit Hannah Arendt in O-Ton.

Veröffentlichung: 12.09.2017


Wumme im Glück (Ernestine Koch) BR 1982
Wumme im Glück (Ernestine Koch) BR 1982

BR 1982

Regie: Werner Simon

Mit:
Christine Ostermayer, Herbert Bötticher, Christine Wilcek

Sabine Irmingard Anneliese Müller wird Wumme genannt – weil sie schon als kleines Mädchen immer „warum?“ gefragt hat. Damals konnte sie allerdings das „r“ noch nicht aussprechen und sagte einfach nur: „wumm?“ Seitdem hat sie den Spitznamen Wumme. Inzwischen hat Wumme kein Problem mehr mit dem „r“, aber „warum?“ ist immer noch ihre Lieblingsfrage.

Eines Morgens ist ihre Mama nicht da, als sie aufsteht. Sie liegt im Krankenhaus. Und zwar für länger. Also geht Wumme jetzt tagsüber zu ihrer Tante und am Morgen und am Abend müssen Wumme und ihr Papa allein zurechtkommen. Was sie dabei alles erleben, das wird in den Wumme-Geschichten erzählt, in denen die kleine Wumme langsam immer selbstständiger wird.

 

Veröffentlichung: 10.09.2017


* mit dem Kauf auf Amazon unterstützt ihr den Betrieb von hoerspieltipps.net – Vielen Dank dafür!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Hörspiele, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s