Podcast von hr-Info: Cybercrime (Henning Steiner, Oliver Günther) hr 2017

Cybercrime (Henning Steiner, Oliver Günther) hr 2017
Cybercrime (Henning Steiner, Oliver Günther) hr 2017

hr 2017

Mit:
Henning Steiner, Oliver Günther

In der Podcastserie „Cybercrime“ jagt ein Ermittler im Netz einen Kinderschänder, ein DAX-Konzern kämpft gegen digitale Spione, eine kriminelle Hackerin erzählt: Um möglichst nah an die Cybercrime-Szene heranzuzoomen, wird sie aus drei Perspektiven gezeigt – aus Sicht der Ermittler, der Täter und der Opfer.

Ein international agierender DAX-Konzern wird von Hackern attackiert. Der IT-Notfallhelfer Avi Kravitz soll helfen. Der Fall wird sein Leben verändern. Der BKA-Cybercrime-Ermittler Jens Walser jagt einen Täter, der ein Kind missbraucht hat. Alles, was er hat, sind Fotos eines unbekannten Opfers. Eine Hackerin sucht Schwachstellen in Software. Das Ziel: Industrie-Spionage.

Die Podcastserie ist ab 1.6.2017 komplett abrufbar unter cybercrime.hr.de und wird im Programm von hr-iNFO ebenfalls ab 1.6.2017 dienstags und donnerstags um 19:30 Uhr ausgestrahlt.

hoerspielTIPPs.net:
Seit das Radio die Möglichkeiten der Mischung aus eigenen Qualitäten und dem Podcast-Format immer mehr entdeckt, gibt es auch immer wieder Stücke, die zwar etwas jenseits des Hörspiels, aber zu gut sind, um nicht darauf aufmerksam zu machen. In Cybercrime binden die Autoren drei Reportagen mit einem gemeinsamen Grundthema in einem neunteiligen Podcast zusammen. Zwei davon sind explizit und direkt am Thema. Auf der einen Seite agiert ein Spezialist für Cyberabwehr im Kampf für einen Großkonzern gegen Datendiebstahl, auf der andern Seite spricht man mit einer Hackerin, die eben für die Gegenseite solche Aktionen vorbereitet. Als dritten Bereich begleitet man einen Ermittler des BKA, der anhand von im Internet aufgetauchten Bildmaterials nach einem oder mehreren Pädophilen fahndet. Jede für sich ist eine hochinteressante Geschichte. Einzig der Bereich der Hackerin ist etwas vage, da hier nicht klar ist, wie echt die Aussagen sind. Da das von den Autoren aber auch stets Erwähnung findet, ist das für den Hörer aber auch einzuordnen. Auch der Bereich der Pädophilie im Netz hat seine Tücken, denn hier verlässt man schon früh das eigentliche Thema und man begleitet auch ausschweifend die Ermittlungen. Dem Thema zu liebe hätte man das abkürzen sollen, andererseits ist die Geschichte aber auch extrem spannend. Sie drängt allerdings auch das Interesse für die anderen Bereiche ziemlich an den Rand.

Das Problem, das ich beim Hören hatte, waren die Redundanzen, die diesen Podcast ziemlich aufblasen. Man hat den Eindruck, hätte man alle Wiederholungen und Rückblicke gestrichen, hätte der Podcast in zwei, drei Episoden gut Platz gefunden. Mit den ganzen Dopplungen bekommt das Ganze einen „Sendung mit der Maus“-Charakter, im schlimmsten Fall könnte man den Eindruck haben, die Macher halten ihre Hörer für zu einfältig, um die Geschichte nachvollziehen zu können.
Mein Erkenntnisgewinn über das Thema „Cybercrime“ hielt sich in diesem Podcast leider auch in Grenzen. Es gibt aber durchaus interessante Details und sehr spannende Aspekte, die das Hören des Podcasts dennoch lohnen.

Ursendung im Radio vom 01. – 29.06.2017, dienstags und donnerstag, 19:30 Uhr, hr-info

Download bei hr2 ab 01.06.2017


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Kommentar, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s