Zum Download im SWR Spielraum: Der kleine Herr Eins Teil 1-4 (Martin Gülich) SWR 2017

Der kleine Herr Eins (Martin Gülich) SWR 2017
Der kleine Herr Eins (Martin Gülich) SWR 2017

SWR 2017

Bearbeitung: Regie: Uta Maria Heim
Ton: Norbert Vossen, Clemens Haas
Musik: Clemens Haas

Mit:
Joscha Brandl, Luisa Grampp, Ernst Konarek, Kirstin Petri, Georg Brandl, Anja Brockert, Camille Schäfermeyer

Teil 1: Die Ankunft
Leo steht am Fenster seines Kinderzimmers, als plötzlich ein kleines Männchen mit einem Fallschirm im Garten landet. Es stellt sich Leo als Herr Eins vom Planeten Zwei vor. Ein Außerirdischer also, frech und unglaublich hungrig, aber auch witzig. Vielleicht sogar ein neuer Freund, denkt Leo. Sofort ist ihm klar, dass er seinen Besucher vor seiner Mutter verstecken muss. Aber das ist gar nicht so einfach! Wird Herr Eins unentdeckt bei ihm bleiben können?

Teil 2: Mia
Ein paar Tage ist es jetzt schon her, seit ein kleines Männchen mit einem Fallschirm bei Leo im Garten gelandet ist. Als Herr Eins vom Planeten Zwei hat sich das Männchen vorgestellt. Ein Außerirdischer also, frech und unglaublich hungrig, aber auch witzig und mittlerweile auch irgendwie Leos Freund. Dass ein kleiner Außerirdischer bei ihm lebt, hält Leo natürlich geheim, vor seiner Mutter und dem Rest der Welt. Einzig seine Schulfreundin Mia weiht er ein, doch die will die Sensation gleich an die große Glocke hängen, um damit berühmt zu werden – das gefällt Leo überhaupt nicht. Noch dazu ist Herr Eins nicht gerade vorsichtig und riskiert, entdeckt zu werden. Kann Leo ihn weiterhin versteckt halten?

Teil 3: Bonobos
Vor über einer Woche ist Herr Eins mit seinem Fallschirm in Leos Garten gelandet. Seitdem wohnt der kleine Außerirdische vom Planeten Zwei, wie er sich vorgestellt hat, in Leos Kinderzimmer. Der hält den Besucher vor seiner Mutter und allen anderen versteckt, nur Leos Schulfreundin Mia ist eingeweiht. Doch leider können sich Mia und der kleine, freche Außerirdische nicht gerade gut leiden. Dazu gibt sich Herr Eins nicht besonders viel Mühe, weiterhin versteckt zu bleiben. Bei einem Ausflug in den Zoo droht er entdeckt zu werden. Kann Leo das verhindern und schaffte er es, dass sich seine beiden Freunde miteinander versöhnen?

Teil 4: Heimweh
Vor genau neun Tagen ist Herr Eins in Leos Garten mit seinem Fallschirm gelandet und wohnt seitdem in dessen Kinderzimmer. Neun Tage – eine sehr lange Zeit für den kleinen, frechen Außerirdischen. Ihn plagt das Heimweh, wo er doch eigentlich froh war, von seinem Heimatplaneten weg zu kommen. Mit seinem Mitbewohner dort hat er sich nämlich ordentlich zerstritten. Trotzdem vermisst er sein Zuhause. Da nützt es auch nichts, dass er in Leo und Mia zwei neue Freunde gefunden hat. Noch nicht mal seine Lieblingsspeise, Brathähnchen, kann den sonst so frechen und immer-hungrigen Herrn Eins aufheitern. Doch als es um seinen Heimatplaneten und den Rückweg dorthin geht, wird Herr Eins plötzlich ziemlich kleinlaut. Ist er etwa gar kein Außerirdischer?

hoerspielTIPPs.net:
Der kleine Herr Eins ist ein nettes Kinderhörspiel, das einem recht üblichen Muster folgt: Ein fremdartiges Wesen taucht in einer realen Umgebung auf und sorgt für Wirbel. In diesem Fall ist es weder Pumuckl, noch das Sams, sondern Herr Eins vom Planeten zwei, auf dem er mit seinem Freund, der auch Herr Eins heißt, lebt. Herr Eins ist vorwitzig und hat eine etwas eigene Vorstellung vom Umgang mit anderen. Das sorgt in den vier kurzen Episoden für sehr unterhaltsames Geplänkel. Das Hörspiel ist mit seinen vier Episoden eher kurz geraten, sodass mit Ankunft und Abschied nur noch zwei Episoden Platz haben. Ein bisschen schade ist es, dass man aus der Figur des Herrn Eins damit zu wenig macht. Den Unterschieden dieses Wesens zum gewohnten, aber hinterfragungswürdigen Handeln der Menschen, hätte ich gerne mehr im Fokus gehabt. Leider ermöglicht das enge Format da etwas zu wenig. So bleibt „Der kleine Herr Eins“ ein Kinderhörspiel, das zwar gut ins Ohr geht, aber sich dort eher weniger dort festsetzen wird; Eine unterhaltsame Hörspielstunde, deren Potential zu mehr leider nicht genutzt wurde.

Ursendung im Radio: 06.05.2017
Das vierteilige Hörspiel steht derzeit bei SWR 2 / Spielraum befristet zum Download zur Verfügung.


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Hörspiele, Kommentar, Radioprogramm abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s