Die Hörspielneuheiten: Radiotatort, Tonio Kröger, MindNapping und mehr

Die Hörspielneuheiten der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel findet ihr hier auch die aktuellen Hörspiele zum (kostenlosen) Download.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Alles nur Film (Sandra Kellein) SWR 2014
Alles nur Film (Sandra Kellein) SWR 2014

SWR 2014

Regie: Iris Drögekamp

Mit:
Stephanie Eidt, Claude-Oliver Rudolph

In den Kulissen eines großen Filmstudios findet sich die Erzählerin im hässlichsten Kostüm ihres Lebens wieder. Während sie inmitten grau geschminkter und historisch einwandfrei gewandeter Mitbürger eine Straßenszene in Süddeutschland 1942 bevölkern soll, wird vor ihren Augen ein halbjüdischer Geschäftsmann von Nazischergen abtransportiert und ein moralisch aufrechter Zeitgenosse traktiert. Und das immer und immer wieder. Und plötzlich scheint das schäbige Kostüm ein Eigenleben zu entwickeln. Es beginnt sie zu bedrängen. Aus der ängstlichen oder versteckt ambivalenten Haltung einer damaligen deutschen Volksgenossin und Mitläuferin brechen reale Neid- und Konkurrenzgefühle und Denunziationswünsche einer Frau von heute hervor.
(„Es war nur das Kostüm“, sagte Charlie Chaplin nach Dreharbeiten für „Der Große Diktator“ zu einem Taxifahrer, den er zusammengestaucht hatte.)

Ursendung im Radio: 10.02.2015

Veröffentlichung (Handel / Download): 16.05.2017

Vorstellung im OhrCast


Angst und Abscheu in der BRD (Dirk Laucke, Matthias Platz und Thomas Mahmoud) WDR 2011
Angst und Abscheu in der BRD (Dirk Laucke, Matthias Platz und Thomas Mahmoud) WDR 2011

WDR 2011

Regie: Dirk Laucke, Matthias Platz und Thomas Mahmoud


Dirk Laucke; Bild: WDR/ddp//David Hecker

Es ist Krieg. Ideologien, rechte wie linke, attackieren den Mainstream. Naziblöcke, Friedensbewegung, schwarze Kapuzenpullis, Palitücher, Che-Guevara-T-Shirts, „Freiräume erkämpfen!“… Holz und Zaunmüller reisen durch die Republik. Sie stoßen dabei auf totalitäre Einstellungen im Namen des Friedens oder des Hasses, auf revisionistische Sichtweisen der deutschen Vergangenheit und die Grenzen der Vernunft. Eine Reise ins gesamtdeutsche Herz (auch der Finsternis). Ihre gesammelten Originaltöne ergeben ein Kriegstagebuch mit illustren Gästen: Sie treffen die Witwe von Jean Baudrillard, den Ur-Ur-Ur-Enkel Otto von Bismarcks, der reichlich Theodor Adorno zitiert, oder Mandy Butler, die Schwester von Judith Butler, der Queer-Theoretikerin. Ist die Wirklichkeit skurril oder das Reale fiktiv? Welche Rolle spielt die Kunst in diesem Krieg der Ideologien?

Veröffentlichung (Handel / Download): 14.05.2017


Balduin Piff (1) Das Geheimnis der Spieluhr - Wolfgang Ecke 1975 / maritim 2017
Balduin Piff (1) Das Geheimnis der Spieluhr – Wolfgang Ecke 1975 / maritim 2017

Wolfgang Ecke 1975 / maritim 2017

Regie: Benno Schurr
Ton: Norbert Pillat

Mit:
Hans Jürgen Dietrich, Jürgen Andreas, Walter Laugwitz, Frank Scholze, Robert Rathke, Margarethe Salbach, Horst Werner Loos, Klaus Langer, Susanne Riemann, Werner Simon, Helmut Wöstmann, Anneliese Benz, Ludwig Thiessen

Meisterdetektiv Balduin Pfiff soll für einen gewissen Mr. Fox eine japanische Spieluhr aufspüren. merkwürdig nur, dass Mr. Fox das Geheimnis der Uhr nicht verraten will…

Veröffentlichung (Handel / Download): 19.05.2017


Batman - Dead White (3) Terror - Highscoremusic 2017
Batman – Dead White (3) Terror – Highscoremusic 2017

Highscoremusic 2017

Leider liegen uns hier noch keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung (Handel / Download): 19.05.2017


Der kleine Herr Eins (Martin Gülich) SWR 2017
Der kleine Herr Eins Teil 2 (Martin Gülich) SWR 2017

SWR 2017

Mit:
Joscha Brandl, Luisa Grampp, Ernst Konarek, Kirstin Petri


Ernst Konarek; Bild: SWR / Monika Maier

Leo steht am Fenster seines Kinderzimmers, als plötzlich ein kleines Männchen mit einem Fallschirm im Garten landet. Es stellt sich Leo als Herr Eins vom Planeten Zwei vor. Ein Außerirdischer also, frech und unglaublich hungrig, aber auch witzig. Vielleicht sogar ein neuer Freund, denkt Leo. Sofort ist ihm klar, dass er seinen Besucher vor seiner Mutter verstecken muss. Aber das ist gar nicht so einfach! Wird Herr Eins unentdeckt bei ihm bleiben können?

Ursendung im Radio: 06.05.2017

Veröffentlichung (Handel / Download): 13.05.2017


Die drei !!! (49) Skandal auf dem Laufsteg - Europa 2017
Die drei !!! (49) Skandal auf dem Laufsteg – Europa 2017

Europa 2017

Blitzlichtgewitter bei der Modenschau! Zwei Designer präsentieren das gleich Kleid – wer hat hier wen kopiert? Ein neuer Fall für die drei !!!. Wurde der Entwurf der Designerin Donate von ihrem Konkurrenten, einem Nachwuchs-Modeschöpfer, dreist geklaut? Warum treibt er sich nachts auf einem Friedhof herum? Als Kim, Franzi und Marie ihm in sein Atelier folgen, erleben sie eine unheimliche Überraschung!

Veröffentlichung (Handel / Download): 19.05.2017


Die drei ??? (187) Die drei ??? und das silberne Amulett - Europa 2017
Die drei ??? (187) Die drei ??? und das silberne Amulett – Europa 2017

Europa 2017

Regie: Heikedine Körting

Mit:
Axel Milberg, Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck, Andreas Fröhlich, u. v. a.

Eine rätselhafte Botschaft fliegt über den Zaun des Schrottplatzes: eine Dose, darin ein Schlüssel, ein Parkschein und ein silbernes Amulett. Was hat es damit auf sich? Und vor allem: Wer hat den drei ??? die Dose zugespielt? Justus, Peter und Bob müssen Antworten auf viele Fragen finden – und das schnell…

Veröffentlichung (Handel / Download): 19.05.2017


Die drei ??? Kids (57) Der Weihnachtsdieb - Europa 2013 / 2017
Die drei ??? Kids (57) Der Weihnachtsdieb – Europa 2013 / 2017

Europa 2013 / 2017

Ganz Rocky Beach ist in Weihnachtsstimmung. Doch plötzlich verschwinden über Nacht alle Geschenke in der Stadt. Wer steckt hinter so einer gemeinen Tat? Den drei ??? Kids bleibt nicht viel Zeit, um den Dieb noch vor Weihnachten zu schnappen.

Veröffentlichung (Handel / Download): 19.05.2017

Vorstellung im OhrCast


Die drei ??? Kids (58) Spur des Drachen - Europa 2017
Die drei ??? Kids (58) Spur des Drachen – Europa 2017

Europa 2017

Ein Drache in Rocky Beach! Ein unheimlicher Einbrecher mit Drachenmaske verbreitet Angst und Schrecken. Im Villenviertel macht er Jagd auf Schmuck und Diamanten. Zum Glück hinterlässt das Ungeheuer bei seinen Einbrüchen so einige Spuren. Für Die drei ??? Kids beginnt eine aufregende Verfolgungsjagd.

Veröffentlichung (Handel / Download): 19.05.2017


Eric, das Mörderhörnchen (Max Urlacher, Angela Lucke) WDR 2017
Eric, das Mörderhörnchen (Max Urlacher, Angela Lucke) WDR 2017

WDR 2017

Regie: Martin Zylka

Mit:
Arnd Klawitter, Martin Bros, Tomi Piper, u. v. a.

Eric und seine Kumpels leben im alten Park, hinter dem Fußballstadion. Sie sind glühende Fans des örtlichen Vereins, sitzen bei jedem Spiel auf der Anzeigentafel und verfolgen von dort das Geschehen. Als ihre Mannschaft bei einem wichtigen Spiel kurz davor ist, einen Elfmeter zu kassieren, knabbert Eric aus lauter Nervosität an einem Kabel und bringt die Stromversorgung des Stadions damit zum Erliegen. Während die Fans auf der Südtribüne noch rätseln, was eigentlich passiert ist, gerät Eric schon in die nächsten Verwicklungen. Ein Immobilienhai, der den Park für Parkplätze abholzen will, beschuldigt ihn des Mordes. Ausgerechnet er, Eric, das Eichhörnchen, soll die Besitzerin des Parks auf dem Gewissen haben.

Ursendung im Radio: 13.05.2017

Veröffentlichung (Handel / Download): 13.05.2017


Hausbesuch (Thomas Fritz) DLR 2017
Hausbesuch (Thomas Fritz) DLR 2017

DLR 2017

Regie: Beatrix Ackers
Ton: Alexander Brennecke

Mit:
Cristin König, Ulrich Noethen, Thomas Thieme, Christian Grashof, Wolfgang Winkler, Sebastian Schwarz, Axel Wandtke, Maria Hartmann

HNO-Ärztin Corinna Straub hat Bereitschaft, als die Notrufstelle meldet, eine Frau sei kollabiert und nicht mehr ansprechbar. Als Frau Dr. Straub bei der Adresse eintriff t, kann sie bei Ilse Maletzke nur noch den Herzstillstand feststellen. Die große Platzwunde an Ilses Kopf erklärt der Ehemann mit einem Sturz. Die Ärztin füllt den Totenschein aus. Später beginnt sie zu zweifeln: Verhielt sich der Ehemann nicht merkwürdig? Hätte sie ›Todesursache ungewiss‹ attestieren müssen? An die Polizei will sich Corinna Straub nicht wenden, solange sie keine Gewissheit hat. Sie schnüff elt selbst herum – angefangen in der Wohnung der Maletzkes und im Bestattungsinstitut – und enthüllt dabei eine tragische Lebensgeschichte.

Ursendung im Radio: 15.05.2017

Veröffentlichung (Handel / Download): 15.05.2017


Horchposten 1941 - post podsluschiwanija (Jochen Langner, Andreas von Westphalen) DLF / WDR / Radio Echo Moskau 2017
Horchposten 1941 – post podsluschiwanija (Jochen Langner, Andreas von Westphalen) DLF / WDR / Radio Echo Moskau 2017

DLF / WDR / Radio Echo Moskau 2017

Regie: Jochen Langner, Andreas von Westphalen, Sergey Buntmann

Die Belagerung von Leningrad im Zweiten Weltkrieg dauerte 900 Tage und kostete mehr als eine Million Menschen das Leben. Das deutsch-russische Gemeinschaftsprojekt „Horchposten 1941“ versammelt teilweise unveröffentlichtes Material in einer vielstimmigen akustischen Collage.

Nach dem Beschluss Hitlers sollte mit Leningrad ein Zeichen gesetzt und die Stadt dem Erdboden gleich gemacht werden. Aber auch für die sowjetische Seite hatte die Stadt Symbolcharakter – das ehemalige Sankt Petersburg galt als Tor zu Europa und war darum Stalin höchst verdächtig. „Wir wurden zweifach belagert“, schrieb ein russischer Zeitzeuge, „von Innen und von Außen“.
Das Material des Hörspiels besteht aus authentischen russischen wie deutschen Dokumenten: Briefe und Tagebücher, Zeitungsmeldungen oder offizielle Verlautbarungen lassen Erfahrungen und Erlebnisse von Menschen in und außerhalb Leningrads lebendig werden. Erzählt wird von Zivilisten und Soldaten, von Opfern und Tätern, Deutschen und Sowjets zwischen den Fronten von Nationalsozialismus und Stalinismus. Deutsche und russische Schauspieler geben dem Dialog, dem Zuhören und Verstehen der verschiedenen Erinnerungen, Kulturen und Generationen ihre Stimme.

„Die Blockade“, Teil 1 des zweiteiligen Hörspiels, schildert den Krieg als Zustand: Das quälende Ausharren in der eingeschlossenen Stadt, die unerbittliche Strategie der Belagerung und die Durchhalte-Parolen.

Der zweite Teil des Hörspiels, „Der Marsch“, folgt der Bewegung des Krieges: dem Vormarsch des nationalsozialistischen Vernichtungskriegs und der Gegenbewegung der Roten Armee von Moskau bis Berlin.

„Horchposten 1941“ ist ein deutsch-russisches Gemeinschaftsprojekt, das in beiden Ländern im Radio gesendet und als begehbare Klanginstallation präsentiert wird.

Unterstützt wurde das Projekt vom Auswärtigen Amt, der Friedrich-Ebert-Stiftung Moskau, der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ und der ZEIT-Stiftung.

Ursendung im Radio: 17.05.2017

Veröffentlichung (Handel / Download): 17.05.2017


Hörgespinste (4) Der Mitternachtsdetektiv: Unter Wölfen - Pandoras Play 2017
Hörgespinste (4) Der Mitternachtsdetektiv: Unter Wölfen – Pandoras Play 2017

Pandoras Play 2017

Kai Hellmann ist Privatdetektiv der besonderen Art: Seine Auftraggeber sind Vampire, Feen, Kobolde, Geister und andere Vertreter der Nachtvölker – dabei wünscht sich Kai nichts sehnlicher als einen ganz normalen Klienten. Doch Geld von Untoten ist besser als gar kein Geld.
Und Geld braucht er dringend.
Als die Vampirin Lucretia ihn beauftragt, den Mord an ihrem Mann aufzuklären, beginnt Kai sofort mit den Ermittlungen – und gerät in einen Strudel aus Sex and Crime, Rassismus und großen bösen Wölfen.

Veröffentlichung (Handel / Download): 19.05.2017


Hüttenkäse (Tim Staffel) WDR 1999
Hüttenkäse (Tim Staffel) WDR 1999

WDR 1999

Regie: Paul Plamper

Musik: Heinrich Carstens, Jörn Hedtke, Danny Bruder, Kenny Marti

Mit:
Danny Bruder, Jörn Hedtke, Chris Schreiner-Onaduja, Idil Baydar und Ken Jepsen

Berlin. Lars und seine Crew. Streetball, Clubs, Mädchen, Schlägereien. 24 Stunden Großstadtleben. Ein einziger großer HipHop-Song.

Erstmal ne Runde Streetball. Lars stellt vor: Moritz, der Monsterblocker, der ein Problem mit der Polizei hat. Tyree, der schwarze Gott, dem die Abschiebung bevorsteht. Oktai, den sein neuer Job nicht daran hindert, den Tag mit einem Joint zu beginnen. Phillip, dessen Narbe über dem Bauch für Lars anziehender ist, als er es den anderen sagen könnte. Abends geht’s zum HipHop-Club DOG-FOOD. Esther und Vanessa tauchen auf. Liebe, Verlangen, Frustration, Aggression und Drogen schaukeln sich hoch. Resultat HÜTTENKÄSE: Der Zustand von Esthers Hirn nach der Überdosis.

Manche Konfrontationen werden umschifft. Dem Skinüberfall auf den Club entkommt man nur mit knapper Not. Es fließt Blut. Lars und Eric können sich absetzen und überlassen ihren Körpern das Denken. Ein kurzer, zaghafter Moment, bis sie wieder auf die anderen treffen. Die Stimmung hat Explosionsdichte erreicht.

Ursendung im Radio: #REF!

Veröffentlichung (Handel / Download): 16.05.2017


Insel-Krimi (1) Die Toten von Juist - Contendo Media 2017
Insel-Krimi (1) Die Toten von Juist – Contendo Media 2017

Contendo Media 2017

Mit nordischem Charme und Witz begeben sich der Borkumer Hauptkommissar Arne Brekewoldt und die Juister Kinderärztin Nele Röwekamp auf die Spur des Verbrechens. Am Ufer der Nordseeinsel Juist wird eine Flaschenpost angespült. Die Kinderärztin Nele Röwekamp und ihre Nichte staunen nicht schlecht, als sie darin das Auge eines Menschen finden. Ein Kommissar von der Nachbarinsel Borkum soll den Fall untersuchen und geht schließlich gemeinsam mit Nele auf Spurensuche. Wie es scheint, treibt im niedersächsischen Wattenmeer ein Serienmörder sein Unwesen. Und er hat bereits sein nächstes Opfer im Visier!

Veröffentlichung (Handel / Download): 19.05.2017


Karl May Klassiker (3) In den Schluchten des Balkan - Maritim Produktionen 1975 / 2017
Karl May Klassiker (3) In den Schluchten des Balkan – Maritim Produktionen 1975 / 2017

Maritim Produktionen 1975 / 2017

Regie: Kurt Vethake

Mit:
Santiago Ziesmaer, Klaus Jepsen, Eberhard Krug, Peter Schiff u. v. a

Hörspiel nach der gleichnamigen Erzählung von Karl May

Veröffentlichung (Handel / Download): 19.05.2017


Kassandras Kinder (3) Die verwahrloste Wohnung - Pandoras Play 2017
Kassandras Kinder (3) Die verwahrloste Wohnung – Pandoras Play 2017

Pandoras Play 2017

Henrich Kramer steckt in einer Sackgasse. Alle Ermittlungen, die das Geheimnis von Kassandras Kindern entschlüsseln sollten, sind im Nichts verlaufen. Noch immer hat er nicht den Hauch einer Ahnung, wer hinter den unheimlichen Treffen steckt, auf denen Geschichten erzählt werden. Geschichten, die wahr werden, wenn man sie verschweigt. Doch da hat er auf einmal Glück. Jemand, der eine Einladung zu einem Treffen bekommen hat, meldet sich bei ihm. Und dieses neue Treffen hat es in sich: Es führt in eine Wohnung, in der sich das Tor zur Hölle befindet.

Veröffentlichung (Handel / Download): 19.05.2017


Lutherland (Lorenz Hoffmann) mdr 2017
Lutherland (Lorenz Hoffmann) mdr 2017

mdr 2017

Regie: Stefan Kanis

Musik: Michael Hinze

Mit:
Stephan Grossmann, Dörte Lyssewski, Bernhard Schütz, Walter Renneisen, Charlotte Müller, Carina Wiese, Ellen Hellwig, Andreas Keller, Henning Peker, Martin Reik, Katrin Hart, Barbara Trommer, Thomas Bille, Nicoline Schubert, Ellen Schweda, Corinna Waldbauer

„Incarneted Message Concept“ heißt das Zauberwort, mit dem die Agentur Merschwitz & Friends der Evangelischen Kirche Deutschlands die erhoffte Medien-Präsenz sichern will. Im Jubeljahr 2017 soll die Luther-Beauftragte der EKD bei ihren zahlreichen öffentlichen Auftritten den wuchtigen Reformator nicht bloß zitieren, sondern sich de facto an seiner Seite zeigen: „Das Wort wird Fleisch!“ Winfried Schaller, noch vor kurzem ein populärer Volksschauspieler, soll ihn verkörpern – da passt nicht nur Maske und Habitus, da fehlt es auch nicht an Querköpfigkeit, nicht einmal an Cholerik. Der allerdings hat sich sein Comeback keinesfalls als Talkshow-Maskottchen von Margot Käßmann vorgestellt. Je mehr er freilich die Luther-Schriften durchforstet, desto mehr kann er dem kirchen- und gesellschaftskritischen Donnerer abgewinnen. Bald macht es ihm Spaß, als Geist von Luthers Gnaden in die Gegenwart zu fahren und sie – wie seine Auftrittskonzepte – gehörig durcheinander zu wirbeln. Als Blogger DER LUTHER schart er Follower um sich, die „Kirchenland in Bauernhand“-Aktivisten finden in ihm einen prominenten Fürsprecher. Und bald fürchtet die EKD nichts so sehr, wie seinen Auftritt beim Festgottesdienst auf den Wittenberger Elbwiesen – völlig zu Recht, wie sich zeigt.

Teil 1:
Peter von Merschwitz, Chef der PR-Agentur der EKD, überzeugt Margot Käßmann von einer (jedenfalls im kirchlichen Rahmen) nie dagewesenen, nicht ganz risikofreien, aber in jedem Fall höchst medienwirksamen PR-Strategie für das Reformationsjubiläum. Ein Schauspieler soll angeheuert werden, der über mehrere Wochen hinweg in einer Art Langzeitperformance den Reformator mimt, bei Veranstaltungen auftritt, Interviews gibt etc. Gegen anfänglichen Widerstand seitens der konservativen Räte, setzt Käßmann das Konzept bei der EKD durch. Als Luther engagiert werden soll der bekannte, aber derzeit wenig erfolgreiche Schauspieler Winfried Schaller.

Teil 2:
Oberkirchenrat Dr. Curtius, Mitglied des Rates der EKD und Winfried Schallers Schwiegervater, drängt Schaller beim großfamiliären Mittagessen, das Engagement als Luther anzunehmen. Es könne ihm das Comeback bringen und ihn die Achtung der beruflich viel erfolgreicheren Almuth Curtius-Schaller zurückgewinnen lassen.
Schaller wird das Ausmaß seiner Lebenskrise bewusst: Karriere in der Sackgasse, Ehe zerrüttet. Statt mit der Geliebten Katharina zusammenzuleben, bleibt er bei seiner Frau, weil er sich von ihr und den Schwiegereltern finanziell und gesellschaftlich abhängig wähnt. In dieser Situation Curtius‘ gnädiges Angebot anzunehmen, scheint ihm entwürdigend. Er lehnt ab. …Wenige Tage später tritt er bei „Lanz“ erstmals als Luther auf.

Teil 3:
Schaller und seine Geliebte sehen gemeinsam einen Fernsehbericht über Schallers vielbeachteten ersten Auftritt als Luther. Katharina lobt sein Spiel. Sie erzählt ihm, dass er Vater wird. Schaller ist verstört, trennt sich von ihr, verlangt die Abtreibung.
Bei einer Apfelbaum-Pflanzaktion in Eisleben fällt er zum ersten Mal aus der Rolle.
Statt einen unerschütterlichen Optimisten im Sinne des Apfelbaumzitates gibt er einen von Selbstzweifeln und Pessimismus geplagten Luther, läuft schließlich von der Veranstaltung davon und setzt sich aufgewühlt ins Auto. Er kommt in ein Gewitter, fährt nach einem nahen Blitzeinschlag gegen einen Baum.

Teil 4:
Almuth rechnet ihrem beim Unfall weitgehend unversehrt gebliebenen Mann vor, wie teuer sie der Totalschaden des Autos zu stehen kommt, fragt in verächtlichem Ton, ob das ein Selbstmordversuch gewesen sei. Merschwitz hält den Unfall für eine PR-taugliche Inszenierung, äußert sich anerkennend, warnt Schaller aber, es nicht zu übertreiben. Curtius überbringt die Nachricht von der EKD, Schaller dürfe als Luther weitermachen, habe sich aber künftig strikt ans Protokoll zu halten. Übergibt ihm das Manuskript für seinen nächsten Auftritt, die Einweihung eines evangelischen Kinderkrankenhauses. Ein Lutherwort über Kinder bringt Schaller zum Weinen. Reumütig fährt er zu Katharina.

Teil 5:
Bei einem Auftritt in der Devotionalienabteilung des Lutherhauses wettert Schaller gegen Lutherkult und Luther-Reliquien. Wertvolle Nippes gehen zu Bruch.
Käßmann telefoniert aufgeregt mit Merschwitz. Die Skeptiker in der EKD säßen ihr im Nacken, forderten, Schallers Vertrag zu kündigen. Merschwitz warnt, das würde zum Skandal führen. Lieber solle man Schaller durch Curtius wieder auf Kurs bringen lassen. Nach dem Gespräch mit Curtius lässt ein gutgelaunter Schaller gegenüber dessen Haushälterin durchblicken, er lasse sich von Curtius‘ Erpressung (fünfstellige Schadenssumme im Lutherhaus) nicht beeindrucken. Im Gegenteil, die Sache beginne Spaß zu machen.

Teil 6:
Schaller und Käßmann bei Anne Will zum Thema „Wieviel Reform braucht die Kirche“. Käßmann redet von der Wichtigkeit der Kirche als Orientierung spendende Institution. Schaller greift sie hart an, spricht von inhaltsleerer Wellnesskirche, die sich längst von evangelischen Grundsätzen verabschiedet habe. Daraufhin Krisensitzung bei Merschwitz. Käßmann und Curtius wollen Schaller (der inzwischen sogar einen kirchenkritischen „Luther-Blog“ begonnen hat) endgültig aus dem Verkehr ziehen. Merschwitz hält das für gefährlich. Er rät, sich nicht von Schaller zu distanzieren, sondern ihn zu vereinnahmen, seinen Blog mit der EKD Seite zu verlinken, seine Skandalauftritte zum Programm zu erklären.
In der gemeinsamen Wohnung äußert sich Almuth Curtius-Schaller anerkennend über Schallers neue Entschlossenheit. Er bedankt sich und packt seine Koffer.

Teil 7:
Die Initiative „Kirchenland in Bauernhand“ wendet sich an Schaller. Durch ungerechte Pachtlandvergabe seitens der kirchlichen Verwaltungsämter, die lieber an Agrarkonzerne als an kleine Höfe verpachten, haben in jüngster Vergangenheit mehrere kleine Landwirte die Existenzgrundlage verloren. Der inzwischen als DER LUTHER sehr populäre Schaller sagt seine Unterstützung zu. Er setzt sich bei Curtius für die Initiative ein. Der lässt ihn abblitzen, es kommt zum heftigen Streit über kirchliche Bigotterie und Verflechtung von Kirche und Wirtschaft. (In einem Video tritt dann DER LUTHER als Fürsprecher der Bauern auf und klagt die Kirche an, gegen die propagierten Werte Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung zu verstoßen.)

Teil 8:
Die Bauern der Initiative „Kirchenland in Bauernhand“ besetzen das kirchliche Verwaltungsamt Erfurt. Aufgeregte Stimmung. Im Tumult spricht der Initiativen-Vorsitzende Pfannschmidt wütend auf Schallers Mailbox: „Wo sind Sie, Schaller? Sie hatten uns versprochen, dabei zu sein!“ Wenige Stunden später melden die Nachrichten die Beendigung der Aktion und die Verhaftung der Anführer. Schaller distanziert sich in einer Pressekonferenz von der Aktion der Bauern, wird von Merschwitz dafür gelobt.

Teil 9:
Curtius ist entsetzt. Jetzt hat Schaller den Bogen überspannt. Er ist bei Pegida aufgetreten. Triumphierend präsentiert Curtius Käßmann und Merschwitz eine Aufzeichnung der Rede. Sie können verfolgen, wie sich Schaller zunächst in meisterhafter populistischer Rhetorik bei den Pegidisten anbiedert, bevor er einen Kehrtschwenk macht, Pegida-Positionen als feige und bequem entlarvt und selbst dafür wieder Applaus erhält. Käßmann und Merschwitz sind gleichermaßen beeindruckt wie alarmiert. Käßmann ist sicher, Schaller würde einen öffentlichen Auftritt auf dem Kirchentag in eine Blamage für die EKD verwandeln. Curtius und Käßmann machen Merschwitz persönlich dafür verantwortlich, Schallers Auftritt um jeden Preis zu verhindern. Einige Zeit später wird Schaller auf offener Straße in ein Auto gezerrt und entführt…

Teil 10:
Abschlussgottesdienst des Kirchentages. Käßmann ist nervös, aber Merschwitz glaubt sicher, dass der reibungslose Ablauf der Veranstaltung gewährleistet ist und DER LUTHER nicht auftauchen wird. Doch ausgerechnet die Bauern der Aktion „Kirchenland in Bauernhand“ befreien Schaller aus seinem Kellerversteck und schmuggeln ihn unter mehreren hundert Besuchern im Luthergewand auf das Gelände. Als er die Bühne betritt, wird er von Begeisterungsrufen empfangen. Spielwütig und in Bestform gibt er (natürlich in Zitaten) einen Luther, der abwechselnd als zorniger Rebell und reaktionärer Institutionenwahrer, als intoleranter Eiferer und mäßigender Politiker, als pessimistischer Apokalyptiker und optimistischer Weltverbesserer auftritt…

Ursendung im Radio: 15.05.2017

Veröffentlichung (Handel / Download): 15.05.2017


MindNapping (27) Giallo - Audionarchie 2017
MindNapping (27) Giallo – Audionarchie 2017

Audionarchie 2017

Regie: Patrick Holtheuer

Mit:
Graciella Bolkan: Mica Mylo
Ramona Martino: Gabrielle Pietermann
Nino: Jaron Löwenberg
Massimo D’Amato: Michael Prelle
Carlotta D’Amato: Alexandra Lange
Stefano: Robert Missler
Radice: Lutz Mackensy
Malco: Torsten Sense
Daniela: Ulrike Stürzbecher
Anna: Stephanie Kirchberger
Verena: Mia Diekow
Nachrichten: Martin Sabel

Die Fernsehmoderatorin Graciella wird Zeugin des brutalen Mordes an einer ungeliebten Konkurrentin. Aus einem Versteck heraus beobachtet sie die Bluttat des Maskierten und kann nur mit knapper Not entkommen. Aufgrund ihrer persönlichen Verwicklung in den Fall, traut sie sich nicht, zur Polizei zu gehen. Der behandschuhte Mörder sucht weitere Mitarbeiter des Fernsehsenders heim, für den Graciella arbeitet und der gerade eine Reihe mit klassischen italienischen Thrillern der 70er Jahre ausstrahlt. Während die Polizei mit jeder weiteren Leiche immer tiefer im Dunkeln tappt, sucht der Killer den Kontakt zu Graciella, die sich ihrerseits Verstärkung in Form des gescheiterten Paparazzo Stefano beschafft hat. Ein verhängnisvolles Katz- und Mausspiel nimmt seinen Lauf, an dessen Ende es kein Zurück mehr gibt. Für Niemanden…

Veröffentlichung (Handel / Download): 19.05.2017

Vorstellung im OhrCast


Radiotatort (111) Toter Acker (Robert Hültner) BR 2017
Radiotatort (111) Toter Acker (Robert Hültner) BR 2017

BR 2017

Regie: Ulrich Lampen

Mit:
Brigitte Hobmeier, Florian Karlheim, u. v. a.

Ihre Nachtschicht hat eben erst begonnen, als Senta und Rudi die Meldung von einer Schießerei im Gewerbegebiet außerhalb von Bruck am Inn erreicht. Als sie wenig später auf dem Gelände einer Recycling-Firma eintreffen, finden sie den Firmeninhaber und seinen Vorarbeiter in ihrem Blut liegend. Während bei letzterem jede Hilfe zu spät kommt, kann der Unternehmer Max Hörbacher noch gerettet werden. Da für die Kripo alle Indizien auf einen Raubmord deuten, schenkt sie dem Hinweis, dass Hörbacher seit einiger Zeit von einem jungen Landwirt mit unbändigem Hass verfolgt wird, zunächst wenig Beachtung. Dann aber lassen die Ergebnisse der Kriminaltechnik Zweifel an der Raub-Hypothese aufkommen. Der junge Landwirt wird zum Hauptverdächtigen. Senta und Rudi zweifeln zwar daran, müssen aber erkennen, dass der Festgenommene sehr wohl einen Grund gehabt haben könnte, sich an Max Hörbacher zu rächen. Aber ist er ein Mörder?

Ursendung im Radio: 16.05.2017

Veröffentlichung (Handel / Download): 16.05.2017


Seerauch (Miascha Zickler) WDR 2017
Seerauch (Miascha Zickler) WDR 2017

WDR 2017

Regie: Petra Feldhoff

Sie nennen sich „PSI-Kader“ – Privacy, Security, Intelligence – und sehen sich als eine Mischung aus Wikileaks, Chaos Computer Club und Bürgerrechtsbewegung. Doch als die fünf jungen Deutschen ein Video ins Internet stellen, ahnen sie nicht, was sie damit auslösen.

Denn die Bilder von angeblich in Afghanistan folternden Bundeswehrsoldaten lassen das offizielle Deutschland zurückschlagen. Auf der Flucht vor der Polizei wird ein Mitglied des „PSI-Kaders“ erschossen, während sich die anderen über den Bodensee nach Österreich retten und um Asyl bitten. Die Folge ist eine schwere Krise zwischen den beiden Ländern, die sogar militärisch zu werden droht. Als immer mehr Leute sterben, deckt die österreichische Geheimdienstchefin gemeinsam mit dem deutschen Verfassungsschutz eine Verschwörung auf, die bis in höchste Berliner Regierungskreise reicht.

Ursendung im Radio: 18.05.2017

Veröffentlichung (Handel / Download): 18.05.2017


Sherlock Holmes - Die neuen Fälle (32) Der Fall John Watson (Maureen Butcher) Romantruhe 2017
Sherlock Holmes – Die neuen Fälle (32) Der Fall John Watson (Maureen Butcher) Romantruhe 2017

Romantruhe 2017

Mit:
Sherlock Holmes: Christian Rode
Watson / Erzähler: Peter Groeger
Inspector Lestrade: Lutz Harder
Mrs. Hudson: Sonja Deutsch
Coleman: Dirk Hardegen
Inspector Frobisher: Tom Deininger
Watson jung: Fabian Kluckert
Captain Anderson: Jürgen Thormann
Corporal Hancock: Manfred Lehmann
Corporal Bailey: Thomas Petruo
Alisha: Nicole Hannak
Iskender: Lutz Riedel
u. v. a.

Sherlock Holmes ist ein Mensch, den nur sehr wenige Dinge aus der Bahn werfen können. Doch genau dies geschieht, als er aus der Zeitung vom Tod seines treuen Freundes Dr. Watson erfahren muss. Doch dann geschieht das Wunder – Dr. Watson erfreut sich bester Gesundheit, es wurde ein Mann des gleichen Namens ermordet. Handelt es sich um reinen Zufall, oder steckt doch mehr hinter dieser Angelegenheit? Holmes nimmt die Ermittlungen auf und sieht sich mit einem der tödlichsten Fälle seiner bisherigen Karriere konfrontiert.

Veröffentlichung (Handel / Download): 19.05.2017


Sherlock Holmes Chronicles (39) Die Rache des Pharaos - Winterzeit 2017
Sherlock Holmes Chronicles (39) Die Rache des Pharaos – Winterzeit 2017

Winterzeit 2017

Die Reihe SHERLOCK HOLMES CHRONICLES wurde im April 2012 mit der Folge „Die Moriarty-Lüge“ gestartet. Dieser erste Fall entstand nach einem beim BLITZ-Verlag erschienenen Roman des 1948 in Steyr (Österreich) geborenen Schriftstellers J.J. Preyer. Für die Titelrolle konnte der bekannte Synchronsprecher Till Hagen (feste Synchronstimme vom zweimaligen Oscar-Preisträger Kevin Spacey) gewonnen werden. Seinen Sidekick Dr. Watson spricht der erfahrene Kölner Schauspieler und Hörbuch-Interpret (u.a. Perry Rhodan) Tom Jacobs.

Veröffentlichung (Handel / Download): 19.05.2017


Sieben Todsünden (Roland Möntemann, Silas Kropf, Karin Schumann, Mindmaster, Sascha Kubath u. a.) hoerspielprojekt 2017
Sieben Todsünden (Roland Möntemann, Silas Kropf, Karin Schumann, Mindmaster, Sascha Kubath u. a.) hoerspielprojekt 2017

hoerspielprojekt 2017

Musik: Jan Krzyzostaniak, jamendo.com

Mit:
Marcus Age: Robert Frank
Professor Hill: Ernszt Dubitzky
EMA: Christiane Marx
Belinda Freya: Dagmar Bittner
Dubia Norton: Alexandra Begau
Butler Quentin: Michael Gerdes
Paule: Freddy Bee
Jack: Peter Struck
Tony: Marcel Ellerbrok
Betty: Sonja Rörig
Gerichtsmedizinerin Dr. Bilding: Susann Faulhaber
Polizeihauptkommissar Johannes Winkler: Werner Wilkening
Polizist: Marco Schmidt
Spurensicherer Martin Blau: Tim Gössler
Barkeeper: Markus Raab
Frank: Marco Rosenberg
Frau: Stephanie Preis
Mann: Xilef
Telefonistin: Laura Schmidt
Frau beim Bäcker: Aiga Kornemann
Mädchen beim Bäcker: Meret Hoffmann
Bäcker: Martin Otto Wertsch
Michael: Wolf Nilson

„Sie sind Proband 7402 und befinden sich im Labor der BrainX Corporation…“ So begann im ersten Teil der der Alptraum für Marcus Age. Reporterin Dubia Norton interviewt, die Leiterin der BrainX Corporation Belinda Freya. Während dieses Interwievs kommen erschreckende Wahrheiten ans Licht der Öffendlichkeit. Oder bleiben sie doch besser im Verborgenden?

Premiere am 13. Mai 2017 bei hoerspielprojekt.de; Anschließende Downloadmöglichkeit

Ursendung im Radio: 13.05.2017

Veröffentlichung (Handel / Download): 14.05.2017


Sitara - Land der Sternenblumen (Karl May) BR 2017
Sitara – Land der Sternenblumen Teil 2 (Karl May) BR 2017

BR 2017

Regie: Michael Farin
Musik: Franz Hautzinger

Teil 1: Lichte Höhen
Arno Schmidt zählte Karl Mays Doppelroman Ardistan und Dschinnistan (1907/1909), wie überhaupt dessen späte Romane und dessen einziges Drama Babel und Bibel (1906), zu den „merkwürdigsten Werken deutscher Zunge“ und leitete aus ihm vielerlei und allerlei her. Seine Deutungen gipfelten in der grandios gescheiterten Studie Sitara und der Weg dorthin (1963). Wobei: auch Arno Schmidt kam vom Wege ab und verfehlte, ähnlich wie Karl May, sein selbst-gestecktes Ziel: „Jedenfalls ist es bei diesem Ardistan & Dschinnistan so, daß man sich bis zur letzten Zeile immer noch in Ardistan befindet, das ‚& Dschinnistan‘ ist Programm geblieben; ja selbst das ‚hochinteressante‘ Zwischenland Märdistan mit der ‚Geisterschmiede‘ muß man sich aus Babel und Bibel hinzukonstruieren.“ Dieser Doppelroman – ein Bündel aus zahlreichen losen Handlungsfäden, die sich selbst auf über 1.200 Seiten nicht verknüpfen und am Ende „im Winde flattern“ – erzählt auf der Folie des Märchens von der Spiegelerde Sitara, das für Karl May den Beginn seines „eigentlichen“, allerdings nie vollendeten Werks darstellt, von der letzten Reise des Kara Ben Nemsi. Er unternimmt sie im Auftrag seiner Freundin Marah Durimeh, um den drohenden Krieg zwischen Ardistan und Dschinnistan zu verhindern. (Was ihm im Übrigen gelingt!) Seine Reise führt ihn an die Grenzen Dschinnistans, aber auch an die Grenzen seines Ichs. Jenseits davon, so heißt es, liegen die Pforten des Paradieses. In diesen Jahren schrieb Karl May, das ist kein Zufall, zudem einen seiner aufregendsten Texte: die „psychologische Studie“ Frau Pollmer (1907) sowie seine Autobiographie Mein Leben und Streben (1910), die nicht grundlos mit dem „Märchen von Sitara“ beginnt. Ardistan und Dschinnistan lässt sich denn auch ohne weiteres als symbolistisch überhöhte, psychologisch-theologisch aufgeladene Selbstvergewisserung eines Autors deuten, der sich seinen Jenseitsvorstellungen, sie in eindrückliche Bilder transformierend, rückhaltlos auslieferte. „Hier sieht man May als das, was er ist: der bisher letzte Großmystiker unserer Literatur!“ Arno Schmidt in Dya na Sore.

Teil 2: Insel der Heiden

Im Dschirbani, dem „Räudigen“, der Hauptfigur des zweiten Teils des Hörspiels, sieht Arno Schmidt – neben Kara Ben Nemsi – ein weiteres Alter Ego Karl Mays. Der Wissenschaft gegenüber aufgeschlossen öffnet er sich dem Spirituellen, dem Transzendenten, wie niemand sonst im Roman: „Untersucht das Land, in dem wir wohnen! Was findet ihr weiter als Moder, Verwesung, Schimmel und Gestank! Und was findet ihr weiter als Leben, Schönheit, Kraft, Unsterblichkeit und Duft? Heut sage ich: Das Leben duftet, der Tod aber stinkt! Und morgen sage ich: Der Tod duftet, das Leben aber stinkt! … Was von beiden ist richtig? … Ich sage, beides! Denn Leben und Tod sind eins. Man kann nicht leben, ohne immerfort zu sterben. Und man kann nicht sterben, ohne dabei das Leben zu erneuern. Merke dir das, o Hadschi Halef Omar, daß du nicht an deinem letzten, sondern an deinem ersten Atemzuge stirbst! Du lebst, indem du ohne Unterlaß verwest. Aber du hast dafür zu sorgen, daß nicht etwa beide stinken, dein Leben sowohl wie dein Tod, sondern daß beide duften.“

Teil 3: Stadt der Toten

„Schön war sie gewesen, diese einstige Hauptstadt und Residenz von Ardistan! Wenn ich mir die seltsam gestalteten Höhen, zwischen denen sie lag, bewaldet und mit grünenden, blühenden Gärten ausgestattet dachte, so fiel mir keine europäische Großstadt ein, von der ich hätte sagen mögen, daß sie mit ihr zu vergleichen sei.
Nun lag sie da als Leiche! Es gab keine Spur von Pflanzengrün, von Tier- und Menschenleben. Und doch war der Ausdruck ‚Leiche‘ und ‚Tod‘ nicht ganz richtig. Es gibt überhaupt keine vollpassende, sprachliche Bezeichnung für das Gefühl, welches mich wie mit mächtigen, unwiderstehlichen Fäusten packte, als mein Blick auf dieses ungewöhnliche, starre, öde, leere Häusermeer fiel. Denn die Gebäude standen noch genau so da, wie sie vor Jahrhunderten gestanden hatten. Fast nichts war zerstört. Nur die weit draußen liegenden Hütten der Armut hatten sich in Trümmer, in formlose Haufen verwandelt.“
„Die fantastische Schilderung der ‚Totenstadt‘“, schreibt Arno Schmidt, ist „ein wirkliches Meisterstück, das eine wirre Kette unvergeßlicher Bilder vorführt.“

Teil 4: Marah Durimeh

Zweifelsohne, Marah Durimeh ist die geheimnisvollste Gestalt im Werk Karl Mays. Wie keine andere Figur durchgeistert sie sein Spätwerk … Sie ist die Herrin von Sitara, dem in Europa „fast gänzlich unbekannten Land der Sternenblumen“ … Herrscherin aus uraltem Königsgeschlecht … ist alterslos und weise … voller Würde … oder, mit den Worten Hadschi Halef Omars: „… kein gewöhnliches Weib; sie ist auch keine Königin. Sie ist ein Dschinni, eine Seele, ein Geist. Ja noch mehr: sie ist nicht nur Seele oder Geist, sondern sie ist die Herrin und die Gebieterin aller Seelen und aller Geister, die es gibt. Allah segne sie!“ Eigentlich hat mit ihr alles begonnen. Sie schickte Kara Ben Nemsi auf seine letzte Reise, auf jenem Segler namens „Wilahde“. Was nichts anderes heißt als Geburt. Und mit ihr wird alles enden, denn sie wird dort sein, wo er hinkommt. Weil der Anfang das Ende ist und das Ende der Anfang. Und sie wird es hören, wenn er aufsteht und sagt: „Hier. Hier bin ich.“

Sitara Seelenland – Vortrag, Augsburg 1909

Von jeher habe er ein Hakawati, ein Märchenerzähler, werden wollen, sagte Karl May am 8. Dezember 1909 anlässlich eines Vortrags, den er im Schießgrabensaal zu Augsburg hielt – und erzählte ein Märchen: Geht man drei Monate lang von der Erde aus direkt zur Sonne und dann noch drei Monate in genau derselben Richtung weiter, gelangt man zu einem Stern, von kleiner Gestalt zwar, für uns aber von großer Wichtigkeit, den man als Sitara bezeichnet. Sitara ist ein persisches Wort und bedeutet: Stern. Dieser Stern hat einen Durchmesser von etwa 1.700 Meilen und einen Umfang von 5.400 Meilen. Er bewegt sich in etwas über 365 Tagen einmal um die Sonne. Diese Zeit nennt man ein Jahr. Und in rund 24 Stunden einmal um sich selbst. Diese Zeit heißt ein Tag. Er besteht aus Land und Wasser. Das Land nimmt ein Drittel und das Wasser zwei Drittel der Oberfläche ein. Das Festland gruppiert sich in das Tiefland Ardistan und das Hochland Dschinnistan. Ard heißt Erde, heißt Erdboden, irdischer Stoff. Dschinn heißt Geist, heißt Seele. Das sei doch gar kein Märchen, sagen Sie. Wie recht Sie haben: Denn auf welchen Stern stoßen wir, wenn wir vom jetzigen Augenblick an 3 Monate lang auf die Sonne zugehen und dann noch 3 Monate lang in derselben Richtung über die Sonne hinaus? Auf die Erde. Sitara ist also nichts anderes als unsere Erde – mit dem Auge des Märchens betrachtet, das tiefer schaut als jedes andere Auge.

Ursendung im Radio: 30.04.2017

Veröffentlichung (Handel / Download): 14.05.2017


Tonio Kröger (Thomas Mann) hr / der hörverlag 2017
Tonio Kröger (Thomas Mann) hr / der hörverlag 2017

hr / der hörverlag 2017

Regie: Leonhard Koppelmann

Bearbeitung: Heinz-Dieter Sommer
Musik: Henrik Albrecht

Mit:
Sabin Tambrea, Axel Milberg, Senta Berger, Nicole Heesters, Udo Wachtveitl, u. v. a.


Henrik Albrecht; Bild: hr / Benjamin Knabe

Ein schüchterner, Gedichte schreibender Junge aus der besseren Gesellschaft würde so gern von seinen Schulkameraden geliebt und beachtet werden – vergeblich. Die Jahre vergehen, der künstlerische Erfolg als Schriftsteller stellt sich ein, aber die Sehnsucht bleibt …

Heinz-Dieter Sommer lässt in seiner Hörspielbearbeitung die berühmteste Novelle Thomas Manns auf drei Ebenen spielen: eine Rahmenerzählung mit den Erinnerungen der alten Dame, die viel, sehr viel über den Autor weiß, Thomas Manns Originallesung aus dem Jahr 1955 sowie die in Szene gesetzte Novelle selbst.

Ursendung im Radio: 14.04.2017

Veröffentlichung (Handel / Download): 15.05.2017

Vorstellung im OhrCast


Wecke niemals einen Schrat (Wieland Freund) DLR 2013
Wecke niemals einen Schrat (Wieland Freund) DLR 2013

DLR 2013

Regie: Klaus-Michael Klingsporn

Bearbeitung: Mario Göpfert
Musik: Wolfgang van Ackeren

Mit:
Wilfried Hochholdinger, Lenz Alexander Lengers, Thomas Thieme, Chris Pichler, Michael Kind, Sebastian Schwarz, Mascha Hellmich, Shorty Scheumann, Axel Wandtke

Im Elfenwald herrscht große Aufregung. Jannis, ein Elfenkind hat einen Schrat geweckt. Was für ein Pech, glauben die Elfen doch, dass Schrate Unglück bringen. Deshalb verbannen sie Jannis aus dem Elfenwald. Der Schrat Wendel bleibt immer an Jannis Seite, das ist sein Gesetz, wer ihn geweckt hat, dem folgt er fortan. Und es kommt noch schlimmer. Der Zauberer Holunder lässt einen gewaltigen Sturm durch den Elfenwald fegen. Dabei werden Jannis beste Freundin Motte und sogar die Elfenkönigin Titania weit weg geweht. Jannis macht sich mit Wendel auf die Suche, er will den Elfenwald retten.

Ursendung im Radio: 25.12.2013

Veröffentlichung (Handel / Download): 14.05.2017

Vorstellung im OhrCast


Wumme spielt Robin Hood (Ernestine Koch) BR 1979
Wumme spielt Robin Hood (Ernestine Koch) BR 1979

BR 1979

Regie: Werner Simon

Mit:
Christine Ostermayer, Herbert Bötticher, Julia Fischer

Wumme erzählt Papa von Beate, einem Kind mit Sprachfehler. Und dass die anderen Kinder Beate deshalb hänseln und ärgern. Papa schlägt vor, dass Wumme dem Mädchen doch helfen könnte, oder? Und Wumme stimmt zu. So ganz leicht fällt ihr die neue Helferrolle allerdings nicht – denn Wumme möchte schließlich auch mit den anderen Kindern spielen.

Veröffentlichung (Handel / Download): 14.05.2017


Den kompletten Überblick über alle aktuellen Hörspielneuerscheinungen findet ihr im OhrCast:

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Hörspiele, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Die Hörspielneuheiten: Radiotatort, Tonio Kröger, MindNapping und mehr

  1. Oliver schreibt:

    Hat dies auf OliBlog rebloggt.

  2. Oliver schreibt:

    Einfach mal vielen Dank für die jede Woche tolle, spannende und umfassende Zusammenstellung. Ich freue mich jeden Freitag morgen, wenn die Mail in meiner Mailbox landet, dass die neun Hörspieltipps da sind und lese die jeweils mit größtem Interesse – und häufig vielen negativen Folgen (für meinen Geldbeutel). 🙂

    • hoerspieltipps schreibt:

      Vielen Dank für das freundliche Feedback! Freut mich, dass meine Zusammenstellungen auch brauchbar sind. 🙂
      Viele Grüße und dem Geldbeutel wünsche ich gute Besserung 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s