Die Hörspielneuheiten: Mindnapping, Der Tunnel, Radiotatort u. v. a.

Die Hörspielneuheiten der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel findet ihr hier auch die aktuellen Hörspiele zum (kostenlosen) Download.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Backwood (Frank Hammerschmidt) Hörspielprojekt 2016
Backwood (Frank Hammerschmidt) Hörspielprojekt 2016

Hörspielprojekt 2016

Sommer 1972 – brütende Hitze, heiße Mädchen und ein gedungener Mörder.

Wer ist der Mann, der die drei jungen Frauen bewaffnet mit Pfeil und Bogen durch den Wald jagt? Das fragen sich auch Sheriff Bill Harper und sein Deputy Hank Hopps, als sie das erste Opfer finden. Und werden sie rechtzeitig kommen, um weitere Morde zu verhindern?


BetaVille (Heiko Behr) WDR 2016
BetaVille (Heiko Behr) WDR 2016

WDR 2016

Regie: Thomas Leutzbach

Der Moment, als Rodrigo flach auf seinem Küchenboden liegt. Über sich den berüchtigten Geldeintreiber Säge, der mit seinem Lieblingswerkzeug verdächtig nah vor seinem Gesicht hantiert. Das ist der Moment, in dem Rodrigo klar wird: Jetzt wird es eng.

Rodrigo ist ein mickriger, mittelerfolgreicher Drogendealer, der sich schon oft aus brenzligen Situationen herausgequatscht hat. Leider scheint das diesmal nicht zu funktionieren. Er muss eine Menge Geld beschaffen. Und das schnell. Sein Lieblingskunde Ivo soll helfen. Also rast Rodrigo Richtung „BetaVille“, wo Ivo lebt. „BetaVille“ ist eine geschlossene Wohnanlage vor den Toren der Stadt, die wie eine Festung bewacht wird. In Ivos Haus fehlt von ihm jede Spur. Als plötzlich ein Mann vom Dach fällt, wird Rodrigo endgültig zum Gejagten. Auf der Flucht vor Säge, der Polizei und seinem Schicksal weiß er bald nicht mehr, wem er noch vertrauen kann. Vielleicht nicht mal sich selbst.

Vorstellung im OhrCast


Bewirtschaftung von Randgruppen (Stefan Weigl) WDR 2011
Bewirtschaftung von Randgruppen (Stefan Weigl) WDR 2011

WDR 2011

Regie: Thomas Wolfertz

Mit:
Peter: Steffen Scheumann
Andi: Christoph Bach
Dramaturgin: Hedi Kriegeskotte
Zähler: Mark Oliver Bögel
Trainer: Michael Kessler
Regieanweisungen: Bernhard Schütz
Spender 3 / 7 / 10 / 15: Daniel Wiemer
Spender 4 / 8 / 12 / 17: Dmitri Alexandrov
Spender 6 / 9 / 14 / 18: Martin Bross
Spenderin 1 / 11 / 19: Camilla Renschke
Spenderin 2 / 13: Maya Bothe
Spenderin 5 / 16: Sigrid Burkholder


Steffen Scheumann mit Thomas Wolfertz; Bild: WDR/Sibylle Anneck

Wie wird aus einem bedauernswerten Exkludierten das Symbol sozialer Avantgarde? Wie funktioniert Spendensammeln nach den Kriterien von „Deutschland sucht den Superstar“? Was ist Management, das sich selbst zum Gegenstand hat? Im Versuch einer Antwort kommen altehrwürdige Traditionsbettler vor. Kultiviert auftretende Obdachlose kommen vor. Empathische Veränderungsagenten kommen vor. Facebook-Freunde und Twitter-Followers kommen vor. Alkoholismus, Legasthenie, Tchibo-Gutscheine, Haustierkämpfe, Grashalmflöten, Dönerteller kommen vor. Eine Geschichte kommt vor. Echte Menschen kommen vor. Höhepunkte, Konflikte, Widerstände, Komplikationen, witzige Dialoge und Pointen kommen vor. Attraktive Rollen für attraktive Schauspieler kommen vor. Und am Ende von all dem erfüllt sich für den Obdachlosen Peter sein sehnlichster Wunsch.


Das erste Transatlantikkabel verbindet Amerika mit Europa (Herbert Ruland ) DRS 1973
Das erste Transatlantikkabel verbindet Amerika mit Europa (Herbert Ruland ) DRS 1973

DRS 1973

Regie: Lilian Westphal

Mit:
Lilian Westphal, Wolfgang Stendar, Peter Kner, Dinah Hinz, Ulrich Kuhlmann, Walter Andreas Müller, Günther Ziessler

Mit dem ersten Telegrafen-Kabel durch den Atlantik begann vor Mitte des vorletzten Jahrhunderts eine neue Ära. Der neue Draht beschleunigte die Kommunikation zwischen Europa und Nordamerika um Wochen. Die Grundlage für die moderne Weltwirtschaft und die Globalisierung war geschaffen.

Im Hörspiel-Klassiker «Das erste Transatlantikkabel verbindet Amerika mit Europa» werden die abenteuerlichen und leidvollen Ereignisse nachgezeichnet, die die Kommunikation zwischen dem europäischen und dem nordamerikanischen Kontinent revolutioniert haben. Es ist dem Amerikaner Cyrus Field gewidmet. Ihm gelang es 1858, eine telegrafische Verbindung zwischen Amerika und Europa herzustellen.


Das Geheimnis des Herrn H. (Frank Hammerschmidt) Soundtales Productions und Hörspiel-Werkstatt Bad Hersfeld 2016
Das Geheimnis des Herrn H. (Frank Hammerschmidt) Soundtales Productions und Hörspiel-Werkstatt Bad Hersfeld 2016

Soundtales Productions und Hörspiel-Werkstatt Bad Hersfeld 2016

Mit:
Erzähler & Credits: Maximilian Weigl
Kai: Horst Kurth
Josefine: Lisa Müller
Martin: Jan Langer
sowie Ronald Martin Beyer, Werner Wilkening, Lilly Hidomi, Frauke Kestner, Demian Juntel, Emma und Hanna Willems, Andrea Schluer, Pascal Runge, Jörg Buchmüller, Marcel Schriewer, Joky One, Frank Hammerschmidt.

Halloween – die Nacht der Geister. Kai, Josefine und Martin interessieren sich nur wenig dafür, auf Süßigkeitenjagd zu gehen. Viel lieber wollen sie dem in der Nachbarschaft wohnenden Auoren, Herrn H. , einen Beusch abstatten. Hätten Sie sich doch lieber für die erste Option entschieden…


Der Fjord (2)  - Hanseklang 2016
Der Fjord (2) – Hanseklang 2016

Hanseklang 2016

Regie: Hannes Moorhahn

Musik: Jörg Purfürst, Felix Halbe

Mit:
Filip Johansen: Roman Knizka
Tarja: Jenny Maria Meyer
Kristian Johansen: Nils Aulike
Georg Johansen: Christoph Nolte
Henri Magnussen: Sven Matthias
u. a.

Der Fjord ist seit Jahrhunderten eine Quelle der Sagen und Legenden für sein Volk, das an den Ufern ein von Armut geprägtes Leben abseits der Zivilisation fristet.

Als Filip Johansen aus dem Krieg zurückkehrt, führt ihn sein Weg in eine von Vergangenheit und Gegenwart verzerrte Welt. Schon bald stellt er fest, dass etwas mit dem Tod der Frau seines Bruders Kristian nicht stimmt. Dann verschwindet Kristian eines Nachts. Auf der Suche nach Hinweisen stößt Filip auf Briefe, die sein Vater geschrieben hat. Er ahnt nicht, dass er damit eine Tür öffnet, die besser für immer verschlossen geblieben wäre.

Als der Fjord sein dunkles Geheimnis preisgibt, muss Filip Johansen den Kampf erneut aufnehmen. Doch diesmal ist er selbst sein größter Feind.


Der Sohn des Himmels (Victor Segalen) SWF / NDR 1993
Der Sohn des Himmels (Victor Segalen) SWF / NDR 1993

SWF / NDR 1993

Regie: Peter Michel Ladiges

Bearbeitung: Peter Michel Ladiges
Übersetzung: Simon Werle
Mit:
Charles Wirths, Matthias Ponnier, Matthias Haase, Peter Lieck, Edgar Hoppe, Nina Danzeisen, Bodo Primus, Günter Lampe, Gustl Halenke, Heinz Meier, Dieter Eppler, Heinz Schimmelpfennig, Friedrich von Bülow, Alf Marholm, Nicole Boguth, Helmut Wöstmann, Peter Michel Ladiges

Kuang-Siu, der vorletzte chinesische Kaiser, übernimmt 1889 im Alter von siebzehn Jahren die Macht. Sein Wunsch, am Tage der Thronbesteigung den Palast und die Verbotene Stadt zu verlassen, um vom Berg der Betrachtung aus einen Blick auf sein zukünftiges Reich zu werfen, wird von den mächtigen Groß-Eunuchen bereits mißachtet. Denn eine jahrtausendalte Regel sagt, daß der Kaiser nicht gesehen werden darf. Kuang-Siu selbst sieht den großen Park für die kaiserliche Jagd, dahinter die Ebene, das freie Land, die Kanäle, die Flüsse, dahinter die Berge, hinter denen wiederum die vier Meere liegen. „Und hinter dem Meer?“, fragt der Kaiser. „Danach kommt nichts mehr“, antwortet der Groß-Eunuch, „denn dies ist das Reich der Mitte und das ist alles!“ Diese erste Episode wirft wie ein schlechtes Omen ihren Schatten auf die Zeit dieser Regentschaft. Die Versuche des Kaiser, die Etikette zu ignorieren, über die Mauern der verbotenen Stadt hinauszusehen und mächtige Eunuchen durch gelehrte Ratgeber zu ersetzen, scheitern an den Intrigen einer Palasthierarchie, deren Fäden in den Händen seiner Tante, der schrecklichen Kaiserin Ts’en-hui, zusammenlaufen. Und von außerhalb Chinas, dort wo nichts – nichts wesentliches jedenfalls – zu vermuten ist, dringen zunehmend Barbaren in das hermetisch abgeschlossene Reich der Mitte: Händler und Halsabschneider, die die chinesische Wirtschaft bedrohen, aber vor allem schließlich die Zwerge, die kleinen Teufel, die Nichtskönner, die ohne China vermutlich nicht mal über die Schrift verfügen würden: die Japaner.


Die drei !!! (SE) Weihnachtsmann gesucht - Europa 2016
Die drei !!! (SE) Weihnachtsmann gesucht – Europa 2016

Europa 2016

Kim, Franzi und Marie helfen beim Adventsbasar im Jakobipark, dem ‚Adventszauber‘. Alle freuen sich über die Auftritte des Weihnachtsmanns, der inmitten der verzierten Holzbuden auf einer kleinen Bühne unter den mit silbernen und goldenen Girlanden geschmückten Bäumen sitzt und sich die Weihnachtswünsche der Kinder notiert. Doch am zweiten Tag taucht der nette ältere Herr zur verabredeten Zeit nicht auf – und bleibt auch danach spurlos verschwunden. Können ihn Die drei !!! rechtzeitig finden und somit den ‚Adventszauber‘ retten?


Die drei ??? (SE) Stille Nacht, düstere Nacht - Europa 2016
Die drei ??? (SE) Stille Nacht, düstere Nacht – Europa 2016

Europa 2016

Weihnachten steht vor der Tür. Die drei ??? besuchen die GameFame, eine landesweit berühmte Spielzeugmesse. Die Actionfiguren der Serie Heroes Of The Universe; sind mit einer bisher geheim gehaltenen technischen Neuheit das diesjährige Messe-Highlight. Doch kurz vor der feierlichen Präsentation der Neuheit bricht der Festredner plötzlich zusammen.
War das ein Anschlag auf sein Leben? Die Ermittlungen beginnen – und Justus, Peter und Bob haben nur 24 Stunden Zeit…

Der Weihnachtsfall als Hörspiel in 24 Türchen…


Die drei ??? Kids (SE) 24 Tage im Weihnachtsland - Europa 2016
Die drei ??? Kids (SE) 24 Tage im Weihnachtsland – Europa 2016

Europa 2016

Ein ganz besonderer Adventskalender auf zwei CDs. Höre Tag für Tag einen Titel und begleite Justus, Peter und Bob. Advent, Advent! Die drei ??? Kids helfen im Weihnachtsland mit. Doch schon bald ist die festliche Stimmung getrübt, denn einige Bösewichte bedrohen die Weihnachtsvilla. Können Die drei ??? Kids das Land vor den Weihnachtshassern retten?


Die Rede (Sönke Strohkark) fear4ears 2016
Die Rede (Sönke Strohkark) fear4ears 2016

fear4ears 2016

Regie: Sönke Strohkark
Regieassistenz: Julia Bönisch

Musik: Ralf Pantel

Mit:
Jessica: Fabienne Elaine Hollwege
Hendrik: Alexander Merbeth
Feit: Tobias Dürr
Gast 1: Christian Senger
Gast 2: Matthias Ziegann
Gast 3: Karen Schulz-Vobach
Gast 4: Markus Haase
Gast 5: Sönke Strohkark

Da Jessica und Hendrik sich in Kürze das Ja-Wort geben wollen, hat sich Hendriks Trauzeuge Feit zum Polterabend etwas Besonderes einfallen lassen. Ein außergewöhnlicher Liebestest, der die geladenen Gäste schnell in zwei Lager spaltet. Während die einen belustigt an Feits Lippen hängen, reagieren andere mit purer Fassungslosigkeit.


Faith - The Van Helsing Chronicles (53) Kampf der Giganten (6/9) - R & B Company 2016
Faith – The Van Helsing Chronicles (53) Kampf der Giganten (6/9) – R & B Company 2016

R & B Company 2016

Mit:
Faith Van Helsing: Nana Spier
Melvin Masters: Boris Tessmann
Delia Richards: Tanja Geke
Raven: David Nathan
Graven: David Nathan
Erzählerin: Barbara Stoll
Daniel Drake: Sascha Rotermund
Melissa: Kaya Marie Möller
Ben: Marius Claren
Angel: Tanya Kahana
Cthulhu: Andreas Wilde
Alaine: Victoria Sturm
Lucien Le Fouet: Detlef Bierstedt
Ezekiel: Tim Knauer
Rebecca: Vera Bunk
Christopher: Thomas Nero Wolff
Nathan: Martin Kessler
Lilith: Alexandra Lange
Geistersamurai: Gerrit Schmidt-Foß
Nekron: Bernd Rumpf

Das Wolfsungetüm hatte Melissa mit seinen Pranken am Nacken gepackt und gegen den wuchtigen Stamm einer Eiche geschleudert. Melissa verließ sofort das Bewusstsein. Nun wandte sich der weiße Lykant dem Geistersamurai zu… Der reagierte und feuerte einige Lichtshurikens auf den Wolfmenschen ab… Die Ereignisse überschlugen sich! Wolfman gegen Geistersamurai! Lilith gegen Raven und Alaine! Faith gegen Vin! Graven gegen Daniel! Das Ende ist gekommen…!


Gregs Tagebuch (11) Alles Käse - Lübbe Audio 2016
Gregs Tagebuch (11) Alles Käse – Lübbe Audio 2016

Lübbe Audio 2016

Greg steht mächtig unter Druck. Seine Mom möchte unbedingt, dass er sich ein Hobby sucht, um „seinen Horizont zu erweitern“. Aber das Einzige, was Greg wirklich gut kann, ist Videospiele spielen. So ein Käse! Doch als Greg im Keller eine alte Videokamera findet, hat er die Idee: Zusammen mit seinem besten Freund Rupert will er einen Horrorfilm drehen und allen beweisen, was für ein großes Talent in ihm steckt. Sein Ziel: eines Tages reich und berühmt zu werden. Aber ob der Plan wirklich aufgeht?


Ich ben a beesi Frau (Pierre Kretz) SWR 2016
Ich ben a beesi Frau (Pierre Kretz) SWR 2016

SWR 2016

Regie: Mark Ginzler

Musik: Hannah Schwegler

Mit:
Monique Seemann

„Ich ben a beesi Frau“, so spricht die Ulmer Theres von sich selbst. Hart ist sie – zu sich und allen andern. Allein sitzt sie am Fenster und schimpft über alles und jeden da draußen. Das Leben hat ihr böse mitgespielt, besonders die Männer. Doch die aus ihrer Familie sind jetzt tot, mit anderen will sie nichts mehr zu tun haben. Ohne zu wissen, was das ist, schleppt die Theres ein Trauma mit sich herum. In einem schonungslosen Monolog versinkt sie immer tiefer in die Abgründe, die ihr das Leben bisweilen zur Hölle werden ließen. Durch Sprechen kommt sie zu sich und lässt den Hörer hinter die Maske der „bösen Frau“ blicken. Es zeigt sich, wozu sie sich die Maske hat zulegen müssen: als Schutzschild. Im selbstvergewissernden Erzählen wird sie immer weicher und entzieht ihrer „Bosheit“ den Grund. Früher hatte sie niemanden zum Zuhören und also auch keine Sprache. Die muss sie sich im einsam kreisenden Selbstgespräch des Alters hart erringen. Geplant ist auch eine alemannische Fassung und eine Version des Hör-Monologs in einer Schweizer Mundart, produziert vom SWR und vom Schweizer Radio und Fernsehen SRF, nachzuhören unter http://www.srf.ch.


Jedenfalls Krähen - Ein Hörspiel für Peter Weiss (Karl Bruckmaier) BR 2016
Jedenfalls Krähen – Ein Hörspiel für Peter Weiss (Karl Bruckmaier) BR 2016

BR 2016

Regie: Karl Bruckmayer

Musik: Sven-Åke Johansson

Mit:
Sebastian Weber

Dreißig Jahre und länger suchte Peter Weiss sein Auskommen, sein Einkommen, sein Fortkommen als Malender. Ein halbes Künstlerleben verstreicht hier ohne Anerkennung durch Dritte, ohne Publikum und auch ohne kritischen Zuspruch. Erst das Schreiben, bei Peter Weiss auch ein Malen nach Vokalen, brachte die ersehnte und verdiente Anerkennung, ermöglichte das selbstbestimmte Leben als originärer Künstler. In „Jedenfalls Krähen“ unternimmt Karl Bruckmaier den Versuch, noch einmal einen akustischen Blick zu werfen auf diese dreißig Jahre der Malerei. Im Zusammenspiel mit einem Pionier der frei improvisierten Musik in Europa, mit Sven-Åke Johansson, erhalten die Texte zu Weiss‘ Bildern schließlich einen klanglichen Körper.


König der Piraten (Christian Gundlach nach Lukas Hainer) Airforce 1 Records / Universal 2016
König der Piraten (Christian Gundlach nach Lukas Hainer) Airforce 1 Records / Universal 2016

Airforce 1 Records / Universal 2016

Regie: Christian Gundlach

Musik: Santiano

Mit:
Björn Both, Andreas Fahnert, Axel Stosberg, Hans-Timm Hinrichsen, Leon Mancilla, Senta-Sofia Delliponti, Joachim Kerzel, Jan Dreyer, Benjamin Eberling, Wiebke Tauber

Der Junge Freddy trifft in der Hafenschenke seiner Mutter auf den alten Seebären Käpt’n Kork, der ein Schreiben des Kaisers mit sich führt: Wer immer ihm die Schätze der sieben Meere bringe, werde zum König der Piraten ernannt! Freddy sieht darin auch noch eine ganz andere Chance für sich, nämlich seinen Vater, einen verschollenen Piratenkapitän, wieder zu finden. Gemeinsam mit Kork stürzt er sich ins Abenteuer. Unterwegs treffen sie auf den Feigling Wutz und die tollkühne Prinzessin Tiah und machen sich den mächtigen Schwarzen Korsar zum Feind, der ebenfalls König der Piraten werden will. Freddy und seine Freunde erleben klirrende Säbelduelle, Verfolgungsjagden auf hoher See und die eine oder andere faustdicke Überraschung. Was ist wirklich aus Freddys Vater geworden? Und wer wird die wahren Schätze der sieben Weltmeere finden und künftig den ehrenvollen Titel „König der Piraten“ tragen dürfen?

Vorstellung im OhrCast


Larry Brent (22) Die Mörderpuppen der Madame Wong - R & B Company 2016
Larry Brent (22) Die Mörderpuppen der Madame Wong – R & B Company 2016

R & B Company 2016

Mit:
Larry Brent: Jaron Löwenberg
Iwan Kunaritschew: David Nathan
Ansage: Michael Harck
David Gallun / Chronist: Jo Jung
Rod Shanters: Marius Claren
Lee: Nils Weyland
Madame Wong: Vera Bunk
Dr. Fu Yan Tschen: Detlef Bierstedt
Jho Fung: Martin Kessler
Su Hang: Uschi Hugo
Officer: Wolfi Strauss
Kon: Anna Katharina Weyland.

In dem kleinen, kahlen Raum brannte nur eine helle Lampe. Sie leuchtete den schmalen Operationstisch aus, auf dem ein Mensch lag. Ein muskulöser Körper zeichnete sich deutlich unter dem weißen Laken ab. Zwei Personen beugten sich über den wehrlosen Körper…den wehrlosen Körper von Iwan Kunaritschew. Wird Larry Brent seinen Freund und Kollegen retten können oder ist es Iwan Kunaritschews Endstation?


Mindnapping (24) Die Meute - Audionarchie 2016
Mindnapping (24) Die Meute – Audionarchie 2016

Audionarchie 2016

Regie: Patrick Holtheuer

Mit:
Wayne Holbrook: Frank Glaubrecht
Milton Parrish: Joachim Tennstedt
Barbara Holbrook: Christine Pappert
Ellen Holbrook: Gabrielle Pietermann
Toby Stafford: Tobias Schmidt
Doug Weaver: Thomas Karallus
Ezra Moody: Rainer Fritzsche
Dr. James Nelson: Till Hagen
Connie Rogers: Uschi Hugo
Herbert McLean: Jochen Schröder
Polizist 1: Wolfgang Bahro
Polizist 2: Tobias Lelle
Joshua: Klaus Dittmann
Einsatzzentrale: Annina Braunmiller-Jest

Es schien, als ginge ein ganz normaler Tag für Sheriff Holbrook und seinen Deputy zu Ende, als das verschlafene Nest Garner Springs plötzlich von einer unheilvollen Nachricht erschüttert wird. Ein Feuer in der geschlossenen Psychiatrie von St. Serena hat einer Gruppe geisteskranker Verbrecher zur Flucht verholfen. Der Sheriff setzt alles daran, seine Familie vor den Wahnsinnigen zu schützen, die vom skrupellosen Milton Parrish angeführt werden. Denn Holbrook weiß, dass Parrish eine Rechnung mit ihm offen hat – und ein düsteres Geheimnis aus der Vergangenheit damit ans Licht kommen wird…

Vorstellung im OhrCast


Monster 1983 Staffel 2 (Ivar Leon Menger, Anette Strohmeyer, Raimon Weber) Audible 2016
Monster 1983 Staffel 2 (Ivar Leon Menger, Anette Strohmeyer, Raimon Weber) Audible 2016

Audible 2016

Regie: Ivar Leon Menger

Mit:
David Nathan, Simon Jäger, Luise Helm, Jürgen Kluckert, Benjamin Völz

Oregon, 1983 – nach einer grausamen Serie mysteriöser Morde scheint in dem kleinen Küstenstädtchen Harmony Bay endlich wieder Normalität einzukehren. Zumindest, wenn es nach Bürgermeister White geht. Doch Deputy Landers traut dem Frieden nicht, denn zu viele Fragen sind noch immer ungeklärt: Warum und wohin sind Sheriff Cody und seine beiden Kinder verschwunden? Wieso war die Regierung hinter dem Nachtmahr her?
Was hat es mit dem ominösen Manila Club auf sich? Und warum will der Bürgermeister unbedingt Gras über die Sache wachsen lassen?

Für Landers steht fest: Er muss auf eigene Faust ermitteln! Und während er dabei immer tiefer in einem gefährlichen Sumpf aus Macht und Korruption versinkt, befinden sich Cody und seine Familie auf einer Flucht quer durch das Land. Sie müssen versuchen, seine Tochter vor der Regierung zu verstecken – und einen Weg finden, Amy von dem Nachtmahr zu befreien. Denn dieser ergreift Tag für Tag mehr Besitz von dem kleinen Mädchen – und wie sich bald herausstellen soll: nicht nur von ihr…


Mord in Serie (24) Labyrinth - Contendo Media 2016
Mord in Serie (24) Labyrinth – Contendo Media 2016

Contendo Media 2016

Regie: Christoph Piasecki

Musik: Konrad Dornfels

Mit:
Klaus Bremer: Jürgen Holdorf
Yasmin Öszan: Anita Hopt
Andreas Nolte: Tobias Lelle
Volker Reinartz: Joachim Tennstedt
Isabelle Henke: Christina Puciata
Pilot: André Beyer
sowie: Bernd Stephan
sowie: Patrick Mölleken
sowie: Wolfgang Bahro
sowie: Jan-David Rönfeldt
Off-Stimme: Bodo Wolf
Abspann: Martin Sabel

Ein Survival-Wochenende im Schwarzwald soll für eine Gruppe gestresster Manager zum großen Abenteuer werden. Nachdem einer von ihnen in einen Schacht stürzt, entdecken sie den Eingang zu einem geheimen Tunnelsystem. Aus Angst vor dem drohenden Unwetter suchen sie dort Zuflucht. Die Gruppe erkennt jedoch schnell, dass dieses unterirdische Labyrinth mehr, als nur eine tödliche Überraschung für sie bereithält.


Morgan & Bailey (6) Auge um Auge - Contendo Media 2016
Morgan & Bailey (6) Auge um Auge – Contendo Media 2016

Contendo Media 2016

Mit:
Rita Engelmann, Joachim Tennstedt, Bodo Wolf, André Beyer, Wolfgang Bahro, Katharina von Keller, Pat Murphy, Martin Sabel, Robert Missler, Jürgen Holdorf, Merete Brettschneider, Tatjana Auster

Mit Schirm, Charme und Gottes Segen lösen der katholische Pfarrer Charles Morgan und die evangelische Pastorin Rose Bailey im beschaulichen Städtchen Heaven’s Bridge an der Küste Neuenglands spannende Fälle. Herrlich klassisch und modern zugleich, steht „Morgan & Bailey“ ganz in der Tradition der beliebten britischen Krimiklassiker. Interessante Figuren, rätselhafte Mordfälle und mittendrin ein charmantes Ermittler-Duo mit ganz eigenen Methoden.


Nebelle II (André Steffens) Soundtales Productions 2016
Nebelle II (André Steffens) Soundtales Productions 2016

Soundtales Productions 2016

Regie: André Steffens und Stefan Jahnke
Schnitt: Christopher Preuß
Geräusche: Timo Walter

Musik: Musik: Karsten „Spellbound“ Behrendt, Peter Köller und Fritz Willi Yilmaz
Songs: MoDo mit „For a Friend“ und „Homesick“, Cyrcus mit „I Mean like…wow…and Stuff“ und „After the Rain“

Mit:
Belle: Britta Bist
Flow: Kaya Dogan
Hazelnut: Dennis Theessen
Stephens: Phillip Bösand
Mädchen: Nadine Steffens
Junge: André Steffens
Miss Pines: Ursula Preuß
Mr Craven: Matthias Ubert
Nicky: Mia Maron
Wes: Paolo Faber
Kate: Natascha Wi.
Lee: Paul Moritz Wulle
Carla: shadow
Ben: Timo Walter
Stimme: André Steffens

Leider liegen uns hier noch keine Angaben zum Inhalt vor.


Oberst Chabert (Honoré de Balzac) Radio Stuttgart 1948
Oberst Chabert (Honoré de Balzac) Radio Stuttgart 1948

Radio Stuttgart 1948

Regie: Oskar Nitschke

Bearbeitung: Oskar Nitschke, Mathilde Maier
Mit:
Gerhard Eichwein, Erich Ponto, Ruth Leuwerik, Paul Hoffmann, Walter Thurau, Fred Goebel, Günther Arnswald, Hans Reichert, Dirk Booss, Claus Thiermann, Heinrich Baumgartner

Ein Höspiel über das Leben nach dem Krieg


On hearing the Brooklyn Bridge singing in yiddish (Alvin Curran) SWR / ZKM / IMA Karlsruhe 2010 / 2011
On hearing the Brooklyn Bridge singing in yiddish (Alvin Curran) SWR / ZKM / IMA Karlsruhe 2010 / 2011

SWR / ZKM / IMA Karlsruhe 2010 / 2011

Regie: Alvin Curran
Musik: Alvin Curran

„Ein Mann sitzt am Klavier (einem speziellen Disklavier). Er spielt einen einfachen Moll-Dreiklang. Aus diesen vertrauten drei Tönen entsteht ein fremdartiger Refrain. Der Mann am Klavier spielt einen anderen Ton, sagen wir G, drei Oktaven höher – als sein Mittelfinger eine bestimmte schwarze Taste berührt, hören wir plötzlich das Geräusch menschlichen Lachens, wie es in einem Käfig von Schimpansen klingt, zusammen mit den holprigen Ausbrüchen von Russolos Intonarumori sowie einem breit klingenden Wasserhahn einer Männertoilette eines berühmten Frauen-Colleges in Kalifornien.“
Mit diesem „imaginary beginning“ beschreibt Alvin Curran seine Aufnahmen, die er in den frühen 1980ern unter der Brooklyn Bridge machen konnte. Wie ein Anthropologe, sammelte er die Klänge dieser gleichzeitig nahen und fernen Welt.
2010 hatte Curran zwei Produktionen im Rahmen der

ARD Hörspieltage für den SWR live im ZKM Karlsruhe realisiert, die in 5.1. Surround mitgeschnitten und abgemischt wurden: „A Naar Mit A Car In America“ sendete SWR2 2011. In „On Hearing The Brooklyn Bridge Singing In Yiddish“ lässt Curran die von Legenden umwobene Brücke New Yorks auf eine neue Weise erklingen, von ihrer Geschichte erzählen. Er kombiniert hier seine Ausgangsaufnahmen aus dem „Archiv“ mit einer Fülle von neuem Material: Fats Waller’s „Ain’t Misbehavin’“ trifft auf Aphex Twin oder die Geister von Conlon Nancarrow, Beethoven und Scelsi steuern Klänge zu diesem Orchester bei. Dazu erzählt ein Chor von Stimmen auf Jiddisch die Geschichte eines Rabbis, der sich im Schnee verirrt hat.


Pidax Hörspiel-Klassiker - Der Tunnel (Bernhard Kellermann) SWR 1975
Pidax Hörspiel-Klassiker – Der Tunnel (Bernhard Kellermann) SWR 1975

SWR 1975

Regie: Lothar Schluck

Bearbeitung: Hans Werner Knobloch
Technische Realisation: Eva Egloff, Seiler
Mit:
Claus Biederstaedt, Baldur Seifert, Heinz-Dieter Eppler, Antje Hagen-Jendrich, Manfred Georg Herrmann, Dieter Zimmer, Friedhelm Scheele, Fred Woywode, Susanne Iversen-Riemann, Bodo Primus u. v. a.

„Dies ist die Geschichte der gewaltigsten Pioniertat, die jemals von Menschenhand vollbracht wurde. Es ist aber auch eines der traurigsten Kapitel unseres Industriezeitalters. Wir berichten von dem genialen Ingenieuer MacAllan und all den tausenden Ungenannten, die gemeinsam mit ihm dieses grandiose Werk menschlicher Kraft zustande brachten. Wir berichten über die Hölle der Ausgebeuteten, 4.000 Meter unter dem Meeresspiegel.“ Das Bauvorhaben eines Transatlantiktunnels löst eine wahre Völkerschlacht aus und verändert das Gesicht der Arbeits- und Finanzwelt weltweit. Die Geschichte zeigt die Faszination und die Bedrohung durch den Moloch Technik und schildert, wie der junge amerikanische Ingenieur MacAllan das Opfer seines eigenen, über- wie unmenschlichen Projekts wird. Selbst als eine Katastrophe beim Tunnelbau Tausende von Menschenleben fordert, als das Tunnelsyndikat die Welt in eine Wirtschaftskrise stürzt und Allan als Hauptschuldiger vor Gericht gestellt wird, verfolgt er sein Jahrhundertwerk verbissen weiter.

Vorstellung im OhrCast


Pidax Hörspiel-Klassiker - Mord mit Fortsetzung (L. Clowes St. Johm) SR 1966 / pidax 2015
Pidax Hörspiel-Klassiker – Mord mit Fortsetzung (L. Clowes St. Johm) SR 1966 / pidax 2015

SR 1966 / pidax 2015

Regie: Willy Grüb

Mit:
Dieter Eppler, Lothar Rollauer, Ursula Langrock, Alfons Höckmann, Otto Karl Müller, Martl Ferber, Peter Arthur Stiege, Hans Joachim Steindamm

„Sie können doch nicht alle Freunde ihrer Frau umbringen, Sie Narr Sie!“ Alle? Diese letzten Worte seines Opfers nagen an Lee Warren. Eigentlich sollte doch mit dem kaltblütig geplanten Mord an Richard Fenton sein Widersacher, der heimliche Geliebte seiner Frau Vivien aus dem Weg geräumt sein. Doch die offensichtlich sehr lebenslustige Gemahlin macht es dem betrogenen Gatten nicht so leicht. Denn nur Minuten später betritt Vivien mit ihrem neuen Verehrer Jimmy Martin unwissend den Tatort. Im Wohnzimmer turteln die beiden, während Gatte Lee und der frisch ermordete Fenton in der Küche nebenan lauschen, bzw. aktiv nur noch der Gatte. Damit scheinen sich die letzten Worte Fentons zu bewahrheiten – Warrens Frau hatte mehr als nur einen Liebhaber. Doch… wieviele? Jimmy Martin ist der nächste auf der Liste. So wird aus dem einen Geplanten, ein Mord mit Fortsetzung.

Vorstellung im OhrCast


Pidax Hörspiel-Klassiker - Tod an Pier 7 (Sara Paretsky) SDR 1994
Pidax Hörspiel-Klassiker – Tod an Pier 7 (Sara Paretsky) SDR 1994

SDR 1994

Regie: Walter Adler

Bearbeitung: Michelene Wandor
Mit:
Privatdetektivin VI. Warshawski: Susanne Lothar
Arbeiter: Christian Stahr
Bobby Mallory: Claus Boysen
Cappy: Rudolf Kowalski
Captain Bemis: Klaus Barner
Clayton Phillips: Peter Fricke
Cop: Joachim Jung
Dr. Lotty Herschel: Heidemarie Rohweder
Garderobenfrau: Eva Derleder
Gerald Simons: Klaus Wedas
Granma Wojcik: Maria Wiecke
Henry Kelvin: Christian Stahr
Janet: Christiane Bachschmidt
Janine Philips: Helga Grimme
Kellner/Sal/Stimme: Walter Adler
Lois: Iris Voigt
Mann 2: Klaus Barner
Martin Bledsoe: Ulrich Pleitgen
McGonnigal: Heinrich Giskes
McKelvy: Frank Stöckle
Mike Sheridan: Rudolf Kowalski
Mrs. Grafalk: Barbara Rath
Mrs. Kelvin: Karin Schröder
Murray Ryerson: Michael Holz
Niels Grafalk: Günter Lamprecht
Paige Garrington: Esther Hausmann
Regisseurin: Iris Voigt
Roger Ferrant: Peter Fricke
Sekretärin 1: Christiane Bachschmidt
Sekretärin 2: Heidemarie Rohweder
Tante Helen: Eva Derleder
Tante Sara: Anke Hartwig
Telefon-Stimme: Birgit Schädel
Pete Margolis: Heinrich Giskes

Als Privatdetektivin V.I. Warshawski von einem auswärtigen Fall nach Chicago zurückkehrt, kommt sie gerade noch rechtzeitig zur Beerdigung ihres Vetters ‚Boom Boom‘, der ehemals Eishockey-Profi war und nach einer Sportverletzung einen Job im Hafen von Chicago angenommen hatte.
Warshawski kann nicht glauben, dass er durch eigene Unachtsamkeit vom Pier fiel und von einer Schiffsschraube zerfetzt wurde. Wer aber könnte ein Motiv gehabt haben, den beliebten Sportstar zu töten? In mühevoller Kleinarbeit versucht sie, seine letzten Tage zu rekonstruieren und in Er-fahrung zu bringen, woran er in seiner Firma arbeitete. Ihre neugierigen Fragen stören offenbar gewaltig.

Vorstellung im OhrCast


Radio Revolten
Radio Revolten: Minigolf
(The transparent cage) for six voices, one microphone and one loudspeaker (Alessandro Bosetti) DLR / Neue Vocalsolisten Stuttgart / Radio Revolten 2014 – 2016

DLR / Neue Vocalsolisten Stuttgart / Radio Revolten 2014 – 2016

Regie: Anna-Laure Pigache

Mit:
Neue Vocalsolisten Stuttgart

Die frühe Radiotechnik war stark limitiert: In den 1930er-Jahren gab es keine Effekte, keine Schnitte und keine Stereophonie. Um einen Raum eindruck herzustellen, musste man sorgfältig vorgehen. Das faszinierte den Klangkünstler Alessandro Bosetti. Für ›Minigolf‹ bat er das Ensemble ›Neue Vocalsolisten Stuttgart‹, um ein einzelnes Mikrofon zu tanzen. Wir senden einen Mitschnitt der Live-Performance vom 18.10. bei den ›Radio Revolten‹ in Halle (Saale).


Radiotatort (105) Aladins Wunderlampe (Madeleine Giese) SR 2016
Radiotatort (105) Aladins Wunderlampe (Madeleine Giese) SR 2016

SR 2016

Regie: Stefan Dutt

Musik: Stefan Scheib

Mit:
André Jung, Brigitte Urhausen u. a.

Einen Besuch im Bordell bekommt Lukas Busch von seinem Vater zum 18. Geburtstag geschenkt. Vater Busch ist Stammkunde im „Aladin“, dem neuen Saarbrücker Groß-Bordell, das auch viele Franzosen besuchen. Lukas reagiert angewidert. Sein Vater ist darüber so enttäuscht, dass er sich noch am selben Abend mit dem Bordellbesitzer Foldur anlegt. Wenige Tage später verbrennt der alte Busch in seiner Werkstatt und wird damit zum Fall für die Saarlouiser Kommissare Michel Paquet und Amelie Gentner. Den beiden erscheint nicht nur Foldur verdächtig, sondern auch Denaux, Anhänger einer französischen Anti-Prostitutionsbewegung. Denaux bringt insbesondere Kommissarin Gentner zum Nachdenken – über den Mordfall, natürlich, aber auch über ihre Haltung zur Prostitution.


Schreckmümpfeli - Die Passfahrt (Dorothe Zürcher) SRF 2016
Schreckmümpfeli – Die Passfahrt (Dorothe Zürcher) SRF 2016

SRF 2016

Mit:
Daniel Mangisch, Beat Gärtner

Fremde Sprachen sind das Tor zur Welt, Mobbing das Tor zur Hölle.


The Electrification of Rhythm (Andrey Smirnov) DISK-CTM / DLR / HKW 2016
The Electrification of Rhythm (Andrey Smirnov) DISK-CTM / DLR / HKW 2016

DISK-CTM / DLR / HKW 2016

Regie: Andrey Smirnov

Das ›Rhythmicon‹ gilt als erster ›Drumcomputer‹ der Musikgeschichte. Entwickelt wurde es 1932 von Leon Theremin für den Komponisten Henry Cowell. Ausgehend von dieser Erfindung erkundet der Klangforscher Andrey Smirnov die Entwicklung des mathematischen Verständnisses von Rhythmus und Musik. Historiker, Theoretiker, Kom ponisten und Technologen diskutieren in einem fiktiven Dialog lang vergessene Konzepte und Musikmaschinen.


Holy-Klassiker (4) Die Abenteuer des Tom Sawyer - Holysoft 2016
Holy-Klassiker (4) Die Abenteuer des Tom Sawyer – Holysoft 2016

Holysoft 2016

Mit:
Christian Rode, Gerrit Schmidt-Foß, Frank Schröder, Regina Lemnitz, Tobias Kluckert u.v.a.

Mark Twains Lausbub Tom Sawyer und sein Freund, der Straßenjunge Huckleberry Finn, begeistern bis heute ebenso junge wie alte Leser. Ob es darum geht, sich um das StreicheMark Twains Lausbub Tom Sawyer und sein Freund, der Straßenjunge Huckleberry Finn, begeistern bis heute ebenso junge wie alte Leser. Ob es darum geht, sich um das Streichen eines Zaunes zu drücken, das Herz der schönen Becky zu gewinnen, oder ein Leben als Pirat zu beginnen – der gewitzte Tom hat immer eine Idee auf Lager! Doch das lustige Leben endet, als die beiden Freunde eines Nachts auf dem Friedhof zufällig einen Mord beobachten … n eines Zaunes zu drücken, das Herz der schönen Becky zu gewinnen, oder ein Leben als Pirat zu beginnen – der gewitzte Tom hat immer eine Idee auf Lager! Doch das lustige Leben endet, als die beiden Freunde eines Nachts auf dem Friedhof zufällig einen Mord beobachten…


Vincent (Joey Goebel) WDR 2008
Vincent (Joey Goebel) WDR 2008

WDR 2008

Regie: Matthias Kapohl

Bearbeitung: Matthias Kapohl
Mit:
Michael Hansonis, Marek Harloff, Luca Kämmer, Susanne Reuter, Hans Peter Hallwachs, Edda Fischer u.a.


Marek Harloff und Michael Hansonis, Bild: WDR/Anneck

Der todkranke Medienmogul Foster Lipowitz gründet auf seine alten Tage die Akademie ‚New Renaissance‘: Hoffnungsvolle Talente aller künstlerischen Sparten werden bereits im Kindesalter rekrutiert, um zukünftig die heruntergekommene, seichte Medienwelt mit Qualität zu versorgen. Den Nachwuchskünstlern werden sogenannte ‚Manager‘ zur Seite gestellt. Diese haben dafür zu sorgen, dass den jungen Talenten möglichst viel Unglück geschieht – denn nur durch leidvolle Erfahrungen entwickelt sich nach Lipowitz‘ Meinung wahre Kunst. Manager des siebenjährigen Vincent wird der gescheiterte Musiker und Ex-Kritiker Harlan. Und er macht seinen Job gut: Vincents Mutter verlässt ihren Sohn, der Hund des Jungen stirbt an einer Vergiftung, das Haus brennt ab. Später werden Mädchen mit Geld überredet, Vincent sitzen zu lassen, er wird alkoholabhängig gemacht, das Unglück scheint einfach kein Ende zu nehmen. Die Methode funktioniert: Von Schicksalsschlägen geprägt, schreibt Vincent ergreifende und erfolgreiche Liebeslieder, Serienvorlagen und Drehbücher. Bis er eines Tages von Harlans Schandtaten erfährt.

hoerspielTIPPs.net:
Vincent behandelt ein aktuelles Thema, dass sich einen speziellen Fall herausgreift, aber in vielen Bereichen schon zum Teil Realität sein dürfte. Die Vereinnahmung eines Talents durch die Marketing-Maschinerie klingt hier zwar noch als erschreckende Zukunftsmusik – sieht man sich aber im Medienalltag um, erkennt man doch bereits einige Facetten des Stückes wieder.

Trotz des guten Plots kommt das Hörspiel nicht richtig in die Gänge. Etwas lahmt die Geschichte und trotz guter Sprecher wirkt der Vortrag etwas zähflüssig. Etwas mehr Tempo hätte dem Stück sicherlich gut getan.

Vorstellung im OhrCast


Zukunfts-Chroniken (6) Der letzte Widerstand - Hörspielprojekt 2016
Zukunfts-Chroniken (6) Der letzte Widerstand – Hörspielprojekt 2016

Hörspielprojekt 2016

Die Zukunfts-Chroniken. Bisher wurden sie noch nicht niedergeschrieben, aber wir alle nähren diese Zeilen. Heute, hier und an anderen Orten. Die Zukunfts kann beginnen…

Die Invasoren waren erbamungslos. Innerhalb kürzester Zeit nahmen sie fast den ganzen Planeten ein. Nun aber stehen sie vor der Hauptstadt des größten Landes und erfahren Gegenwehr durch zwei tapfere Männer.


Den kompletten Überblick über alle aktuellen Hörspielneuerscheinungen findet ihr im OhrCast:

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Hörspiele, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s