Die Hörspielneuheiten: Sherlock Holmes, Schon Zeit u. a.

Die Hörspielneuheiten der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel findet ihr hier auch die aktuellen Hörspiele zum (kostenlosen) Download.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

swr2Die Verwirrungen des Zöglings Törless (Robert Musil) SWR 2013 / DAV 2014 / SWR / ORF 2016

SWR 2013 / DAV 2014 / SWR / ORF 2016
Regie: Iris Drögekamp

Bearbeitung: Manfred Hess und Iris Drögekamp
Musik: Michael Riessler

Mit:
Stefan Konarske, Michael Rotschopf, Manuel Rubey, Stefano Bernardin, Florian Fleichtmeister, Ursula Strauss

Um das Jahr 1900 in der Provinz der österreichischungarischen k.-u.-k.-Monarchie. Im „Konvikt zu W.“, einem Militärinternat zur Aufzucht künftiger Eliten, sieht sich der empfindsame Zögling Törleß einer Erfahrung ausgesetzt, die seinen künstlerischen wie analytisch- intellektuellen Charakter zum Erwachen bringt. Der Mitschüler Basini, aus unvermögendem Hause, begleicht seine Schulden über einen Diebstahl und wird von den Zöglingen Reiting und Beineberg dabei entdeckt. Gemeinsam mit Törleß wollen sie Basini nur dann nicht anzeigen, wenn er ihnen fortan in ihrem Dachbodenversteck zu Willen ist. An ihm, der die Opferrolle zunehmend bereitwilliger annimmt, erproben sie ihre Vorstellungen von sexueller Hörigkeit und Demütigung. Törleß beteiligt sich daran, beobachtet aber deren Auswirkungen vorwiegend mit Distanz wie Faszination. Als schließlich die ganze Klasse gleich einem wild gewordenen Mob Basini im Sportraum quält, kommt es wegen des Zwischenfalls zur Anhörung durch die Schulleitung. Törleß verlässt das Internat. Musils Roman, 1906 erschienen, erzählt vordergründig eine Entwicklungsgeschichte im Kontext autoritärmilitärischer Erziehung in der Donau-Monarchie, die angesichts des sozialen Wandels und der modernen Wissenschaften längst ihre Legitimation verloren hat. Im Kern jedoch geht es um die moralfreie Darstellung der Mechanismen von Grenzerfahrungen. Junge Männer suchen sie auf, um ihre eigene Individualität zu begründen oder darin zu begraben. Die Sehnsucht nach dem gesellschaftlichen und politischen Ausnahmezustand überführte anschließend der Erste Weltkrieg in die Wahrheit der anonymen Materialschlachten.

Vorstellung im OhrCast


Dreamland Grusel (26) Die Nächte des Werwolfs - Dreamland Productions 2016
Dreamland Grusel (26) Die Nächte des Werwolfs – Dreamland Productions 2016

Dreamland Productions 2016

Daniel Shaw erbt ein Anwesen in Greenlaw, er ahnt noch nicht, was dadurch auf ihn zu kommt. In dem Ort geschehen in den Vollmondnächten schreckliche Morde. Und der Mörder scheint sich Daniels Anwesen als Jagdrevier auserwählt zu haben. Wer steckt hinter den bestialischen Morden? Sind es tatsächlich die entflohenen Wölfe aus dem Zoo oder etwas völlig anderes? Gar etwas übernatürliches? Und welche Rolle spielt der geheimnisvolle Jagdclub, dessen Leiter Daniel unbedingt als neues Mitglied haben möchte? Daniel und sein Freund Jack müssen dem Geheimnis auf die Spur kommen und sie haben dabei keine Ahnung, welches Grauen sie dabei erwartet… Die Nächte des Werwolfs


Düsse Petersens (24) Zucker (Hans Helge Ott) RB / NDR 2016
Düsse Petersens (24) Zucker (Hans Helge Ott) RB / NDR 2016

RB / NDR 2016
Regie: Hans Helge Ott
Technische Realisation: Kay Poppe
Assistenz: Ilka Bartels

Musik: Serge Weber

Mit:
Kai Petersen: Erkki Hopf
Ulrike Petersen: Birte Kretschmer
Hendrik Petersen: Leon Alexander Rathje
Mirjam Petersen: Sonja Stein
Hermann Petersen: Wilfried Dziallas
Hertha Thams: Ursula Hinrichs
Kioskbesitzer Werner: Peter Kaempfe
Marie (Kollegin von Ulrike): Katja Brügger
Dr. Horstkotte: Jürgen Uter
Herr Hansen: Rolf Petersen
Frau Schneider: Cornelia Schramm
Schuldirektor Seeler: Christian Seeler
Sahar: Shahrazad Al-Mohana

Als die Petersens sich endlich ein Häuschen leisten und aus Altona in die Gegend um Ahrensburg bei Hamburg ziehen konnten, waren sie noch zu viert. Aber die Kartons waren noch nicht ausgepackt, da verlor Vater Kai seine Arbeit. Mutter Ulrike arbeitete zwar wieder „vollzeit“ als Krankenschwester, aber das Geld reichte hinten und vorne nicht mehr. So mussten die Großeltern einspringen. Sie zogen mit ins Haus, beteiligten sich an den Kosten, und die Petersens waren zu sechst!
Hendrik muss einsehen, dass die schöne Sahar aus Syrien nicht die Frau seines Lebens werden wird. Aber er lernt eine Menge von ihr!
Lernen müssen auch die Theaterfreunde um Kai und Kioskmann Werner. Sie haben sich ein Hobby gewählt, das straffe Organisation und eiserne Disziplin fordert! Etwas Seltsames geschieht mit Herrn Doktor Horstkotte: Er zeigt sich wieder einmal völlig unberechenbar. Und schließlich stellt sich heraus, wieviel „süßer“ das Leben mit etwas Zucker sein kann!


Intervallum (Eine Hommage an die Pause) (Wolfgang Müller) BR 2016
Intervallum (Eine Hommage an die Pause) (Wolfgang Müller) BR 2016

BR 2016
Regie: Wolfgang Müller

Mit:
Claudia Urbschat-Mingues, Chris Dreier, Charlotte Simon, Felix Müller, Wolfgang Müller, Ernst Mitzka u.a.

In einem 1928 publizierten Buch über Valeska Gert finden sich 26 Tanzfiguren, die von der Tänzerin selbst ausgeführt werden: Tod, Nervosität, Sport, Vergnügte Verzweiflung, Canaille, Alt-Paris, Zirkus und auf Seite 48 ein ganzseitiges Foto mit dem Titel Pause. Die 1892 in Berlin geborene Valeska Gert beschäftigte sich während der Zwanziger Jahre intensiv mit den Brüchen der Moderne. Gerts Tanzfigur Pause diente Wolfgang Müller als Anregung für sein Hörspiel Intervallum – eine Hommage an die Pause. In seiner akustischen Exkursion setzt Müller zum einen Valeska Gerts wenig bekanntes Tanzkonzept Pause aus dem Jahr 1919 in Beziehung zu einem anderen radikalästhetischen Kunstwerk des 20. Jahrhunderts: Marcel Duchamps berühmtes Objekt Fountain aus dem Jahr 1917. Beide Kunstwerke sind ausschließlich über Reproduktionen in Form von Fotografien, Druckwerken und Sprache überliefert.


Raumschiff Promet (6) Dunkle Energie (2) Allein im Nichts - Winterzeit 2016
Raumschiff Promet (6) Dunkle Energie (2) Allein im Nichts – Winterzeit 2016

Winterzeit 2016

Mit:
Sascha Rotermund, Corinna Dorenkamp, Peter Gröger, Manuel Straube, Manfred Lehmann u.v.a.

Worner jagt den Mörder an Bord der HTO 234. Auf der Erde spitzt sich der Streit mit der Space Rockets Company zu – und eine Spionin infiltriert die HTO.


Restrisiko (Peter Zeindler) DRS 1987
Restrisiko (Peter Zeindler) DRS 1987

DRS 1987
Regie: Mario Hindermann

Tontechnik: Annelise Hasler, Peter Staub

Musik: Robert Weber

Mit:
Dietmar Schönherr (Konrad Flesch, Journalist), Wolfgang Stendar (Paul Landert, Marketingleiter), Hans-Dieter Zeidler (Dr. Ammann, Chemiker), Dinah Hinz (Frau Thoma), Peter Kner (Albert Jost, Ammanns Schwager), Klaus Henner Russius (Dr. Braschler, Konzerndirektor), Horst Warning (Herr Christen, Ingenieur), Hans Jedlitschka (Werkschutz), Mario Hindermann (Werkschutz)

November 1986. Der blutrote Rhein ist vielen bestens im Gedächtnis. Massenhaft verendete Fische, zwei Wochen lang war die Trinkwasserentnahme aus dem Rhein nicht möglich. Ein Jahr nach dem schrecklichen Chemie-Unfall von Schweizerhalle produzierte SRF den Krimi „Restrisiko“.

Nach dem Selbstmord eines Mitarbeiters wird eine Chemiefabrik von einem Unbekannten erpresst. Ein Sabotageakt wird angedroht, Werkspionage wird schnell vermutet. Die Konzernleitung will die Polizei nicht einschalten. Der Journalist Flesch macht sich gegen den Widerstand von Angestellten und Chefetage auf die Suche nach dem Erpresser. Informanten helfen ihm weiter. Doch je eingehender sich Flesch mit dem Fall befasst, desto klarer wird ihm, wie leichtfertig um des Profits willen tödliche Risiken in Kauf genommen werden.


Samy und Scott Funky Adventures (7) Kein Entkommen - samy-und-scott.de 2016
Samy und Scott Funky Adventures (7) Kein Entkommen – samy-und-scott.de 2016

samy-und-scott.de 2016

Die senile Mrs Handicap hat zum wiederholten Mal Scott, Klumpi und Pusch zu sich eingeladen – in dem Glauben, sie seien ein berühmtes Detektiv-Trio. Sie sollen herausfinden, wer der alten Dame an Halloween vor einigen Jahren den wertvollen Plastikschmuck geraubt hat. Ihre Ermittlungen führen die Hochstapler-Detektive in einen verlotterten Wohnwagen in der übelsten Gegend der Stadt. Und dort lauert der blanke Horror.


Schon Zeit (Juliane Stadelmann) WDR 2016
Schon Zeit (Juliane Stadelmann) WDR 2016

WDR 2016
Regie: Petra Feldhoff

Der Job die Hölle, der Mann ein Griff ins Klo, der Sohn in die Parallelwelt seines Computers abgetaucht: Gittchens Alltag zwischen Pflegedienst und Hausfrauen-Mutter-Pflichten ist eine Tretmühle, aus der ein Ausbruch unmöglich scheint.

Aber Gittchen ist nicht bereit, sich bis zum Letzten aufzuopfern. Stoisch trotzt sie der alltäglichen Überforderung. Intensives Einreden auf Patienten im Wachkoma oder auf Demenzkranke ersetzen ihr das Gespräch mit Freundin oder Partner. Die Zigarette auf dem Nachhauseweg gibt ihr ein Stück verlorener Freiheit zurück. Eine Chance auf Abwechslung sieht sie, als sie den passionierten Hobbyjäger Roland, Sohn einer Patientin, kennenlernt. Sie geht mit ihm und seinen Freunden auf die Jagd, zeigt sich tough und unschockiert ob des brutalen Geschehens und des männlichen Gehabes. Leider reagiert Roland eher verschreckt auf ihre hemmungslose Art, und Gittchen erkennt, dass auch dieser Ausweg eine Sackgasse ist. Sie beschließt, dass die Schonzeit vorbei ist.


Schreckmümpfeli - Isabelles Poesiealbum (Gion Mathias Cavelty) DRS 2003
Schreckmümpfeli – Isabelles Poesiealbum (Gion Mathias Cavelty) DRS 2003

DRS 2003
Regie: Reto Ott
Tontechnik: Roger Heiniger

Mit:
Josef Ostendorf, Dinah Hinz, Norbert Schwientek, Eliane und Monalisa Stiefel

Komm mit uns ins Totenland!


Sherlock Holmes - Die neuen Fälle (28) Die Rache des Gerechten - Romantruhe Audio 2016
Sherlock Holmes – Die neuen Fälle (28) Die Rache des Gerechten – Romantruhe Audio 2016

Romantruhe Audio 2016

Mit:
Sherlock Holmes: Christian Rode
Watson / Erzähler: Peter Groeger
Inspector Lestrade: Lutz Harder
Mycroft Holmes: Reent Reins
Charles Enderton: Gerald Paradies
Louise Pike: Sandrine Mittelstädt
Dr. Samuel Hurdwick: Jürgen Thormann
John Hector McFarlane: Thomas Petruo
Peter Tavy: Werner Ziebig
Sergeant: Freddy Bee
u.a.

Der rätselhafte Tod zweier prominenter Londoner Gentlemen versetzt die gehobene Gesellschaft in helle Aufregung. Doch Scotland Yard tappt im Dunkeln und Inspector Lestrade sieht sich gezwungen, Sherlock Holmes um Hilfe zu bitten. Eine heiße Spur führt den Detektiv in eine Londoner Freimaurerloge. Für Holmes und Watson drängt die Zeit, denn einige Anzeichen sprechen dafür, dass der Mörder bald wieder zuschlagen wird. Aber dann nimmt der Fall eine unerwartete Wendung…


Sherlock Holmes & Co (28) Mörderisches Spektakel - Romantruhe 2016
Sherlock Holmes & Co (28) Mörderisches Spektakel – Romantruhe 2016

Romantruhe 2016

Mit:
Douglas Welbat, Manfred Lehmann, Uve Teschner, Helmut Krauss, Christian Stark, Marie Bierstedt, Marius Claren, Jürgen Thormann, Victor Neumann, Jaron Löwenberg, Sandra Schwittau, Max Schmidt, Hartmut Neugebauer, Arianne Borbach, Tobias Lelle, Andre Beyer, Rita Engelmann

Mord auf der Bühne: Eine junge Theatergruppe schockt und lockt mit spektakulär inszenierten Tabubrüchen. Doch plötzlich wird aus dem lustvollen Spiel tödlicher Ernst und der Skandal ist perfekt. C. Auguste Dupin und Edgar Allan Poe blicken hinter die Kulissen des ‚Théâtre du Grand Guignol‘ und begeben sich damit in Lebensgefahr. Wer kann hier nicht zwischen Kunst und Realität unterscheiden?


Den kompletten Überblick über alle aktuellen Hörspielneuerscheinungen findet ihr im OhrCast:

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Hörspiele, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s