Die Hörspielneuheiten: Foster, Gruselkabinett, Radiotatort und mehr

Die Hörspielneuheiten der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel findet ihr hier auch die aktuellen Hörspiele zum (kostenlosen) Download.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Atlas der abgelegenen Inseln (Judith Schalansky) SRF / WDR / Schauspiel Hannover 2015 / CMV 2016
Atlas der abgelegenen Inseln (Judith Schalansky) SRF / WDR / Schauspiel Hannover 2015 / CMV 2016

SRF / WDR / Schauspiel Hannover 2015 / CMV 2016

Regie: Thom Luz

Bearbeitung: Thom Luz
Musik: Mathias Weibel

Mit:
Beatrice Frey, Günther Harder, Sophie Krauss, Oscar Olivo, sowie Iris Maron (Violine), Maria

Pache (Viola), Mikael Rudolfsson (Posaune), Karoline Steidl (Violine)

Der Zürcher Thom Luz gehört derzeit zu den am meisten beachteten Regisseuren auf deutschsprachigen Theaterbühnen. Sein szenisch-musikalischer Abend «Atlas der abgelegenen Inseln» am Schauspiel Hannover wurde zum letzten Theatertreffen eingeladen. Jetzt hat Thom Luz eine Radioversion erarbeitet.

Vor ein paar Jahren hat sich die Schriftstellerin und Buchgestalterin Judith Schalansky aufgemacht, die Welt zu entdecken. In früheren Zeiten hätte sie dafür ein Schiff besteigen müssen, beseelt vom Wunsch, unversehens irgendwo auf terra incognita zu stoßen. Heute jedoch gibt es rund um den Globus kein Fleckchen Erde mehr, dass unentdeckt geblieben wäre. Jede Küste, jedes Eiland ist betreten, vermessen und in Besitz genommen worden. Aber Judith Schalansky ist aufgewachsen als «Atlas-Kind», ihre Liebe gilt den kartografischen Werken, die uns in Form einer ebenso abstrakten wie ästhetischen Darstellung die fernen Welten nahe zu bringen versuchen. In ihnen, den erdkundlichen Folianten und Atlanten, hat Judith Schalansky ihre Forschungsreisen unternommen. Und ist dabei bis an die Ränder des Erdkreises vorgestoßen, zu fünfzig abgelegenen Inseln: «Inseln, auf denen ich nie war und niemals sein werde». Inseln, die sich – weit entfernt von jeder Bounty-Romantik – aus der rauen See erheben, abweisend und karg die allermeisten. Und es haben sich auf ihnen schreckliche Begebenheiten zugetragen. Denn die Faszination der Entdecker verkehrte sich nur allzu oft in Entsetzen. «Das Paradies mag eine Insel sein», schreibt Judith Schalansky. «Die Hölle ist es auch.»

Thom Luz hat diese Ambivalenz aufgenommen und sie in eine faszinierende musik-theatralische Installation übersetzt. Spielort war ein Jugendstil-Treppenhaus, die sogenannte «Cumberlandsche Galerie» im Schauspielhaus Hannover. Hier saßen die Zuschauer auf drei Stockwerke verteilt, wie im Innern eines Luxusliners von vor hundert Jahren. Und sie wurden mitgenommen auf eine Reise, die vor allem auch eine Klang- und Hörreise war. Eine vielschichtige Komposition aus Stimmen, Geräuschen und musikalischen Fragmenten – wie nicht von dieser Welt. Nun hat Thom Luz (der seit neuestem auch als Hausregisseur am Theater Basel tätig ist) seine Inszenierung als reines Hörstück eingerichtet – für all diejenigen, denen das Reisen im Kopf noch immer am nächsten liegt.

Vorstellung im OhrCast


Cyberdetktive (2) Tierfarm - Holysoft 2016
Cyberdetktive (2) Tierfarm – Holysoft 2016

Holysoft 2016

Regie: David Holy

Bearbeitung: Philip Köhl
Mit:
Sascha Rotermund, Eva Habermann, Lutz Riedel, Joseline Gassen, Bert Stevens, Mario Hassert, u. v. a.

Wenn Fremde in Cyberdetective James‘ Büro kommen, dann sollten es bitteschön Klienten sein – und nicht rüpelhafte Handwerker, die ihm eine Grundsanierung aufzwingen. Doch leider kann man sich seine Besucher nicht immer aussuchen. Zumindest hungern muss er in der plötzlichen Obdachlosigkeit nicht, denn sein nächster Fall führt ihn in das vegetarische Nobelrestaurant Diablos, unter dessen vornehmer Oberfläche sich ein schmutziges Geheimnis verbirgt. Wegen seines Kunstfleisches ist der Laden die angesagteste Adresse unter Tierfreunden, doch hinter den Kulissen agieren die wahren Raubtiere. Seine Ermittlungen führen James in Teufels Küche…


Danger (10) Labyrinth - maritim 2016
Danger (10) Labyrinth – maritim 2016

maritim 2016

Mit:
Peter Lontzek, Kerstin Draeger, Norman Matt, Oliver Stritzel, Bernd Rumpf u. a.

Die Biberjagd und die Holzfällerei halten die kleine, von den Holländern gegründete Stadt New Amsterdam, im wahrsten Sinne des Wortes über Wasser. Als ein kleiner Trupp aus Holzfällern und Biberjägern im Jahre 1655 aufbrechen, um ihr täglich Brot zu verdienen, passiert das Unglaubliche. Am Himmel ist ein Sternenschnuppenregen zu beobachten. Als nur wenige Augenblicke später ein unbekanntes Geschöpf durch die Wälder streift, breitet sich Angst unter den Männern aus. Als dann schließlich noch einer von ihnen spurlos verschwindet, ist nichts mehr so wie es war. Die Männer versuchen zu fliehen, ohne zu merken, dass sie längst verloren sind…


Die Bibel - Das Projekt (Div.) hr 2014-2016 / der hörverlag 2016
Die Bibel – Das Projekt (Div.) hr 2014-2016 / der hörverlag 2016

hr 2014-2016 / der hörverlag 2016

Die Bibel ist voller Geschichten von Wundern, Helden und Widersprüchen, die seit jeher zur künstlerischen Auseinandersetzung eingeladen haben. In diesem großangelegten Projekt des Hessischen Rundfunks erzählen Schriftsteller und Künstler die biblischen Geschichten aus einer gegenwärtigen Perspektive. Sie lassen einen Philologenkongress mit einem Pfingstwunder platzen, schicken Abraham mit seinen beiden Frauen Sarah und Hagar zum Familientherapeuten, erschaffen einen schreibenden Paulus, der verzweifelt die Einheit der Christen zu erhalten sucht. In 21 Hörspielen entfaltet sich die ganze Welthaltigkeit, Klugheit, Tragik und, ja, auch Komik der biblischen Geschichten, die heute immer noch die Folie abendländischen Erzählens darstellen. Ein 300-seitiges Begleitbuch gibt alle Bibelstellen zu den Hörspielen an und umfasst 21 Essays von namhaften Theologen und Religionswissenschaftlern, die auch in der Sendefassung als mp3-CD beiliegen.

Enthält die Hörspiele:

Hiob Gesicht Gottes
Herr Hagenbeck hirtet
Abrahams Stunde
Hadessa, das ist Esther
Judith
Pfingstwunder
Paulus
Der König findet keinen Schlaf
King of Kings
Die Bibel der Hölle
Superpsalm
Mullholland Drive. Magdalena am Grab
Stark wie der Tod. Eine biblische Liebe
Maria
writing through Genesis
Regen
Tower of Babel
Vom Erlöser lernen
brennt durch
Call me Moses
Wir wollen sehen


Düsse Petersens (23) Geheimnisse (Hartmut Cyriacks und Peter Nissen) RB / NDR 2016
Düsse Petersens (23) Geheimnisse (Hartmut Cyriacks und Peter Nissen) RB / NDR 2016

RB / NDR 2016

Regie: Hans Helge Ott
Technische Realisation: Kay Poppe
Assistenz: Ilka Bartels

Musik: Serge Weber

Mit:
Kai Petersen: Erkki Hopf
Ulrike Petersen: Birte Kretschmer
Hendrik Petersen: Leon Alexander Rathje
Mirjam Petersen: Sonja Stein
Hermann Petersen: Wilfried Dziallas
Hertha Thams: Ursula Hinrichs
Kioskbesitzer Werner: Peter Kaempfe
Marie (Kollegin von Ulrike): Katja Brügger
Dr. Horstkotte: Jürgen Uter
Frau Schneider: Cornelia Schramm
Schuldirektor Seeler: Christian Seeler
Herr Hansen: Rolf Petersen
Sahar: Shahrazad Al-Mohana
Jack Evers: Stephan Schreck

Als die Petersens sich endlich ein Häuschen leisten und aus Altona in die Gegend um Ahrensburg bei Hamburg ziehen konnten, waren sie noch zu viert. Aber die Kartons waren noch nicht ausgepackt, da verlor Vater Kai seine Arbeit. Mutter Ulrike arbeitete zwar wieder „vollzeit“ als Krankenschwester, aber das Geld reichte hinten und vorne nicht mehr. So mussten die Großeltern einspringen. Sie zogen mit ins Haus, beteiligten sich an den Kosten, und die Petersens waren zu sechst!
Den armen Herrn Hansen beschäftigt noch immer sein großes Problem: Wie kann er in kürzester Zeit Tango tanzen lernen, um sein „Date“ zu beeindrucken? Unterdessen steht plötzlich ein Herr aus Amerika bei den Petersens vor der Tür, und er scheint ganz besonders an „Captain Petersen“ interessiert zu sein. Kein Wunder, dass das bei den Anderen für allerlei Überlegungen sorgt. Seeleute führen ja oft ein recht umtriebiges Leben!


Ein Weihnachtslied (Charles Dickens) BR 1953
Ein Weihnachtslied (Charles Dickens) BR 1953

BR 1953

Regie: Heinz-Günter Stamm

Mit:
Ebenezer Scrooge: Paul Bildt
Scrooge (Kind): Dieter Steinseiffer
Scrooge (junger Mann): Hans Clarin
Mary: Gertrud Kückelmann
Fred: Dieter Borsche
Mabel, Freds Frau: Dagmar Altrichter
Tildy, Mabels Schwester: Edith Teichmann
Topper: Bum Krüger
Bob Cratchett: Bobby Todd
Frau Cratchett: Ursula Traun
Kinder der Cratchetts: Constanza zu Löwenstein, Margarete zu Löwenstein, Bernd W. Steinseiffer, Wolfgang Pichler
Powder: Friedrich Domin
Fanny, kleine Schwester von Scrooge: Heidi Fuchs
Tim, ein Trödler: Rudolf Vogel
Jacob Marley: Hans Mahnke
1. Weihnachtsgeist: Hans Herrmann-Schaufuß
2. Weihnachtsgeist: Walter Richter
3. Weihnachtsgeist: Fritz Rasp
Erzähler: Max Eckard

Als für Ebenezer Scrooge im Jahr 1850 der Weihnachtsabend beginnt, ist sein ehemaliger Kompagnon Marley, daran soll kein Zweifel bestehen, tot wie ein Türnagel. An jenem denkwürdigen Abend jedoch erscheint jener und appelliert an Scrooge, nicht länger das Leben zu versäumen und fortan nach seinem Herzen zu handeln, „falls man ein Herz hat und keinen Pflasterstein an seiner Stelle“. Von verschiedenen Geistern an die Hand genommen, durchlebt der verbitterte und geizige Geschäftsmann eine aufrüttelnde Reise zu verschiedenen Stationen seines vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Lebens. Dank Marleys Warnung gelingt es Scrooge endlich, anstelle eines Pflastersteins wieder sein Herz sprechen zu lassen.
Dickens‘ Erzählung „A Christmas Carol. In Prose. Being a Ghost Story of Christmas“ („Ein Weihnachtslied in Prosa. Eine weihnachtliche Geistergeschichte“) von 1843 zählt zu den beliebtesten Werken des Autors und gehört zum klassischen Bestand der Jugendliteratur.


Foster (5) Die Hexe - IMAGA 2016
Foster (5) Die Hexe – IMAGA 2016

IMAGA 2016

Regie: Oliver Döring

Die Dämonen sind unter uns. Oder? Nach allem, was Foster erlebt hat, steht für ihn fest, dass die junge Sandra Fischer von einem Dämon besessen ist. Doch Kyle Jones glaubt das nicht. Er will das Übernatürliche wissenschaftlich erklären. Und schon bald stellt sich die Frage: Was ist noch Realität – und was Wahnsinn?

Mit diesem Kapitel beginnt das zweite Buch von Oliver Dörings nervenzerreißender Horror Hörspielserie. Fosters Kampf gegen die Mächte des Bösen wird immer erbarmungsloser und die Grenze zwischen Gut und Böse verwischt immer mehr. Seien Sie gewarnt: Die Hexe ist nichts für schwache Nerven!


Found Footage (Sandra Gambino und Michael Kirchfeld) Oomoxx Media 2016
Found Footage (Sandra Gambino und Michael Kirchfeld) Oomoxx Media 2016

Oomoxx Media 2016

Mit:
Sandra Gambino und Michael Kirchfeld

Ein junges Paar verbringt das Wochenende in der fränkischen Schweiz. In einem Waldstück in der Nähe des sogenannten Druidenhain verliert sich am 17. Juli 2009 ihre Spur. Spaziergänger finden hier später eine stark beschädigte Videokassette, von der nur noch die Tonspur rekonstruiert werden kann. Ihr Inhalt verstört und wirft Fragen auf. ..


Goldberg für alle (Jacques Palminger) WDR 2016
Goldberg für alle (Jacques Palminger) WDR 2016

WDR 2016

Regie: Jacques Palminger
Musik: Johann Sebastian Bach durch Jörg Follert und Lieven Brunkhorst

Mithilfe hypnotischer Wortkunst und psychoakustischer Effekte erklimmt Jacques Palminger den Gipfel der Goldberg-Variationen. Die Fallhöhe ist enorm, die Chancen stehen gut. Kommen Sie mit auf den Goldberg!

Die Goldberg-Variationen von Bach tragen eine wirkmächtige, hypnotische Kraft in sich, so Jacques Palminger. Gemeinsam mit dem Multi-Instrumentalisten Lieven Brunkhorst und dem Audio-Charismatiker Jörg Follert wird er diese Energie in einer konzertanten Séance freisetzen. Nach dem Vorbild der Dub-Musik werden die Variationen in Echtzeit verlangsamt und mit psychoakustischen Effekten belegt, sodann mit einem Netz aus Einflüsterungen, Wachträumen und assoziativen Gedichten angereichert. Durch dieses Prozedere kann die Jahrhundert-Komposition ihre heilenden Frequenzen und ihre psychedelische Wirkung voll entfalten.
Erwarten Sie nichts weniger als eine mentalpositivistische Gruppenhypnose mit surrealistischem Mehrwert und maximalem Glücksversprechen!


Gruselkabinett (116) Der schwarze Stein (Robert E. Howard) Titania Medien 2016
Gruselkabinett (116) Der schwarze Stein (Robert E. Howard) Titania Medien 2016

Titania Medien 2016

Was hat es auf sich mit dem riesenhaften schwarzen Monolithen im Wald? Ist er wirklich außerirdischen Ursprungs und Schauplatz von schaurigen Ritualen zu Hexen-Feiertagen? Ein Interessierter beschließt, vor Ort Licht in die dunklen Legenden zu bringen und ahnt nicht, in welche Gefahr er sich dadurch begibt…


Gruselkabinett (117) Ewige Jugend (Leopold von Sacher-Masoch) Titania Medien 2016
Gruselkabinett (117) Ewige Jugend (Leopold von Sacher-Masoch) Titania Medien 2016

Titania Medien 2016

An einem klaren Wintermorgen des Jahres 1611 verfällt der junge ungarische Edelmann Emmerich Kemen im Stephansdom zu Wien den Reizen der attraktiven Gräfin Elisabeth Bathory, verwitwete Nadasdy. Man sagt der Gräfin in der Donaumetropole hinter vorgehaltener Hand einen Hang zu Grausamkeiten nach, auch von verjüngenden Bädern in Jungfrauenblut ist die Rede. Trotzdem folgt der verliebte Ungar der Einladung der Gräfin auf ihr einsam auf einer Bergspitze am Rande der Karpaten gelegenes Schloss…


Holy-Klassiker (13) Wildtöter - Holysoft 2016
Holy-Klassiker (13) Wildtöter – Holysoft 2016

Holysoft 2016

Mit:
Natty Bumppoo alias „Wildtöter“: Tobias Kluckert
Judith Hutter: Aninna Braunmiller
Henry March: Kim Hasper
Tom Hutter: Christian Rode
Chingachgook: Martin Keßler
Spalt-Eiche: Stefan Müller-Rupert
Wah-ta-Wah: Sara Helms
Alte Indianerin: Almuth Eggert
Indianerjunge: Julian Rehrl
Hetty Hutter: Leonie Dubuc
Erzähler: Mario Hassert
Indianer 1: Patrick Arthur
Indianer 2: Thomas Petruo
Indinaer 3: Philipp Köhl

Eigentlich wollen die Trapper Henry March und Natty Wildtöter Bumppo nur den alten Seemann Hutter und seine beiden Töchter besuchen, als sie unversehens in einen Konflikt zwischen den weißen Siedlern und den Indianern geraten. Mit Hilfe seines Freundes, des Mohikanerhäuptling Chingachgook versucht der friedliebende Bumppo, das Schlimmste zu verhindern.

Schon Johann Wolfgang von Goethe lobte die Romane James Fenimore Coopers um den Trapper Bumppo, der auch als Lederstrumpf bekannt werden sollte. Dieses neue Hörspiel bietet einen modernen Zugang zu diesem Klassiker der Abenteuerliteratur.


John Sinclair (41) Das Leichenhaus der Lady L. (Jason Dark) Tonstudio Braun
John Sinclair (41) Das Leichenhaus der Lady L. (Jason Dark) Tonstudio Braun

Tonstudio Braun

Es war eine unheilvolle Nacht. Eine Nacht der Geister. Aber die junge Frau auf dem breiten Bett störte das nicht, für sie sollte es eine Nacht der Liebe werden. Der schöne Marquis war ihr neuer Liebhaber. Lady Laduga war eine betörend schöne Frau. Das war ihr Verhängnis…

Das Kult-Comeback der Hörspiel-Legende:

Die originalen Klassiker von Tonstudio Braun digital überarbeitet und erstmals auf CD!


John Sinclair (42) Sakuro der Dämon (Jason Dark) Tonstudio Braun
John Sinclair (42) Sakuro der Dämon (Jason Dark) Tonstudio Braun

Tonstudio Braun

Kenneth Brandom saß in der ersten Reihe der Trauergäste und starrte auf den Sarg seinen Vaters. Da geschah das Unfassbare. Ein unmenschlicher Schrei zerschnitt die Stille. Ein Schrei aus dem Inneren des Sarges. Im gleichen Augenblick setzte er sich in Bewegung …. Das Tor zur Verbrennungskammer öffnete sich…

Das Kult-Comeback der Hörspiel-Legende:

Die originalen Klassiker von Tonstudio Braun digital überarbeitet und erstmals auf CD!


John Sinclair (43) Die Töchter der Hölle (Jason Dark) Tonstudio Braun
John Sinclair (43) Die Töchter der Hölle (Jason Dark) Tonstudio Braun

Tonstudio Braun

“Hier muß es irgendwo sein”, flüsterte Laura Patton. “Leuchte mal, Jim.” Jim Cody, der junge Reporter sah sich unbehaglich um. “Angst, Jim?” fragte Laura etwas spöttisch. “Quatsch!” Der starke Strahl der Taschenlampe geisterte über die verfallenden Mauern der alten Abtei. “Noch ein paar Yards”, sagte Laura, “dann haben wir es geschafft, Jim.” Die Stimme des Mädchens klang vor Nervosität ganz heiser…

Das Kult-Comeback der Hörspiel-Legende:

Die originalen Klassiker von Tonstudio Braun digital überarbeitet und erstmals auf CD!


John Sinclair (44) Das Rätsel der gläsernen Särge (Jason Dark) Tonstudio Braun
John Sinclair (44) Das Rätsel der gläsernen Särge (Jason Dark) Tonstudio Braun

Tonstudio Braun

Cordelia Cannon stöhnte. Da waren sie wieder, diese gräßlichen Schmerzen. Gesichter beugten sich über sie, starr, ausdruckslos. Dann verspürten sie einen Einstich im Oberarm. Eine nie gekannte Ruhe durchflutete sie.

“Legt sie in den gläsernen Sarg,” hörte sie eine Stimme. Cordelia wollte schreien, den Kopf drehen, dem Arm heben — nichts …

Das Kult-Comeback der Hörspiel-Legende:

Die originalen Klassiker von Tonstudio Braun digital überarbeitet und erstmals auf CD!


John Sinclair (SE 6) Melinas Mordgespenster - Lübbe Audio 2016
John Sinclair (SE 6) Melinas Mordgespenster – Lübbe Audio 2016

Lübbe Audio 2016

Die Geschichte handelt von einer Rache, die in ihrem Schrecken kaum zu übertreffen ist und mit der Präzision eines Uhrwerks durchgeführt wird. Die Menschen einer kleinen Stadt geraten in den Sog der blutigen Ereignisse, und die Angst dringt wie ein schleichendes Gift in die Häuser und Wohnungen.

Niemand hat den unheimlichen Mörder gesehen, doch jeder weiß, dass er da ist.

Wen holt er sich als nächsten?


Neid (Elfriede Jelinek) BR 2011
Neid Teil 10/10 (Elfriede Jelinek) BR 2011

BR 2011

Regie: Karl Bruckmayer

Musik: Frode Haltli und Maja Ratkje

Mit:
Sophie Rois

Das Großprojekt „Neid“ ist der Höhepunkt in der langjährigen und intensiven Zusammenarbeit der Bayern 2-Redaktion Hörspiel und Medienkunst mit der in Wien und München lebenden Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek. Für das vom Bayerischen Rundfunk produzierte Hörspiel „Jackie“ wurde Jelinek 2004 mit dem „Hörspielpreis der Kriegsblinden“ ausgezeichnet.

Fortsetzungsroman, Bekenntnisliteratur, Künstlerinnenroman, Autobiografie, Internet-Tagebuch – Elfriede Jelineks Literatur sträubt sich seit jeher gegen eindeutige Zuschreibungen, das ist mit ihrem Roman „Neid“ nicht anders. Zwischen dem 3. März 2007 und dem 24. April 2008 hat die Autorin rund 936 Seiten Text unter der Gattungsbezeichnung „Privatroman“ online gestellt. Privat ist der Text zunächst deshalb, weil er unabhängig von einem Verlag direkt dem Leser übereignet wird. Dieser soll das Werk gar nicht erst ausdrucken, sondern laut Gebrauchsanweisung am Bildschirm eines Computers, eines E-Books oder am Display eines Handys lesen, kurz: damit machen, was er will.

Ein Privatroman ist „Neid“ aber auch, weil die Autorin sehr umfangreich Aspekte der eigenen Biografie in den Text mit einbezogen hat. Elfriede Jelinek ist mehr denn je anwesend in ihrem Text, auch deshalb, weil er sich aufgrund seines Erscheinens im Internet als vorhanden und abwesend zugleich erweist, jederzeit im weltweiten Netz verschwinden oder daraus entfernt werden kann. „Gespensterhaft“ nennt Jelinek diese Erscheinungsform, die die Autorin, Erzählerin, den Roman und die darin enthaltenen figuralen Restbestände und Themen eint. „Untot“ sind die Ich-Erzählerin, ihre Hauptfigur Brigitte K. oder auch die Opfer in der nationalsozialistischen Vergangenheit des Ortes Erzberg, dem fiktiven Schauplatz des Romans. Hier wird nach dem Niedergang des Erzbergbaus und dem Abbau von Arbeitsplätzen um Einwohner und Touristen gekämpft. Vorlage ist Eisenerz in der Steiermark, dessen Bemühungen um Fremdenverkehr im Text in den grotesken Gegensatz zur österreichischen Einwanderungspolitik oder dem sogenannten Eisenerzer Todesmarsch gerückt werden, bei dem 1945 mehrere tausend Juden umkamen.

In der Hörspielfassung leiht Sophie Rois diesem performativen Erzählen ihre Stimme und überfürt die Sprache des Romans vom flüchtigen Internet-Text-Körper in den stimmlichen Klangraum.


Offenbarung 23 (68) Der Nostradumus-Code - maritim 2016
Offenbarung 23 (68) Der Nostradumus-Code – maritim 2016

maritim 2016

Steht die Zukunft in Büchern aus dem 16. Jahrhundert geschrieben? Die berühmten Vierzeiler des spätmittelalterlichen Franzosen Michel de Nostredame beschäftigen auch in der heutigen Zeit noch viele Menschen. Einer Spur von Tron folgend, begeben sich Georg Brand und sein Freund Kim auf die Jagd nach den Rätseln der Zukunft. Hat der tote Hacker Tron den Nostradamus-Code tatsächlich geknackt?


Radiotatort (104) Die Liebe einer Leihmutter (Friedemann Schulz) hr 2016
Radiotatort (104) Die Liebe einer Leihmutter (Friedemann Schulz) hr 2016

hr 2016

Regie: Thomas Wolfertz

Mit:
Sebastian Blomberg, Martin Engler, Hanno Koffler, Sandra Gerling, Barbara Philipp u.v.a.

Nicht nur sein letzter Fall, auch sein bevorstehender Geburtstag nagen an Hauptkommissar Nebe. Als er am Morgen seines Fünfzigsten aufwacht, beschließt er, sein Leben zu ändern und – wendet sich an eine Partnerschaftsvermittlung. Die Aufforderung, ein Profil seiner selbst zu erstellen, stürzt ihn in eine weitere Krise. In der Nacht wollen zahlreiche Rotenburger eine Art UFO über der Stadt gesehen haben. Und am nächsten Morgen entdeckt man die Leiche einer Frau in einem schwer zugänglichen Waldstück; sie ist nicht zu identifizieren, und es gibt keinerlei Spuren. Aber es meldet sich eine Zeugin, eine Ohrenzeugin, Clara. In die sich Nebe sofort verliebt. Die so bezaubernde wie rätselhafte Frau befasst sich mit den Morgengesängen verschiedener Vogelarten und macht dazu automatische Tonaufnahmen im Wald, ähnlich der Fotofallen für scheue Wildtiere. Nebe hört sich fasziniert diese Aufnahmen an und versucht, die einzelnen Geräusche zu entschlüsseln und zusammenzufügen. Manches hört sich an wie das Entweichen von Gas … Viele Fragen, viele Geheimnisse, aber welche Geschichte verbirgt sich tatsächlich dahinter? Eine Liebesgeschichte, sagt Clara. Darauf wäre Nebe nicht gekommen.

hoerspielTIPPs.net:
Kommissar Nebe hat sich mit seinen letzten Fällen ja einen festen Platz in meinem Hörspielfanherz erobert. Die Geschichten von Friedemann Schulz um den in Frankfurt in Ungnade gefallenen, und nach Rothenburg an der Fulda versetzten Ermittlers, haben ihren ganz eigenen Charme. Viele werden die Art der Darstellung vielleicht zu erzählerlastig finden, begleitet man doch den gesamten Fall in der Gedankenwelt und der Perspektive des Protagonisten.

Diesmal erwischt ihn die Midlife-Crisis. Sein fünfzigster Geburtstag zieht ihn in ein Tief, das ihn sogar dazu bringt, eine Kontaktanzeige im Internet anzugeben. Das scheitert jedoch zunächst schon an der Erstellung eines Profils.
Im Dienst wird er dazu mit einer weiblichen Leiche konfrontiert, die im Wald gefunden wird. Es gibt keinerlei Spuren, zudem scheint niemand die Frau zu kennen oder zu vermissen.
Durch die Mitarbeiterin einer Vogelbeobachtungsstation ergibt sich dann auch ein erster Hinweis. Diese Frau weckt auch bei Nebe mehr als dienstliche Interessen.

Durch die Ausbreitung der Gefühlswelt Nebes, kommt der eigentliche Kriminalfall etwas kurz. Insbesondere die Überführung des Mörders geht, nachdem der Ablauf der Tat klar ist, sehr schnell. Dafür bilden aber die Parallelen und Verknüpfungen zwischen Fall und Privatleben Nebes das tragende Element. Die so gelungen sind, das auch ein paar logische Schwächen des Plots verschmerzt werden können.
Das Thema „Liebe“ ist zentral und wird hart an der Kitschgrenze zelebriert. Die Originalität der Geschichte sorgt jedoch dafür, dass dies trotzdem immer noch gut hörbar bleibt.

Auch wenn dieser Krimi mit den großartigen hr-Vorgängern wie „Das grüne Zimmer“ nicht ganz mithalten kann, bleibt die Ausgabe aus Rothenburg noch immer ein Highlight in der Radiotatort-Reihe.


Schöne neue Welt (Aldous Huxley) rbb / DAV 2016
Schöne neue Welt (Aldous Huxley) rbb / DAV 2016

rbb / DAV 2016

Regie: Regine Ahrem

Bearbeitung: Regine Ahrem
Übersetzung: Uda Strätling
Ton: Peter Avar
Schnitt: Benjamin Ihnow
Assistenz: Sarah Krüger
Dramaturgie: Michael Becker
Musik: Michael Rodach

Mit:
Leslie Malton, Lars Rudolph, Cathleen Gawlich, Christopfer Nell, Alexander Radszun, Gerd Wameling, Britta Steffenhagen, Regina Lemnitz, Elfriede Irral, Udo Schenk, Irm Hermann, Joachim Bliese, Jan Dose, Chris Pichler, Effi Rabsilber, Jockel Tschiersch, Katharina Pütter, Adam Nümm, Katja Teichmann, Andreas Frakowiak, Rosario Bona, Moritz Hoyer u. v. a.


Regisseurin Regine Ahrem (li.) und Katharina Pütter; Bild: rbb/Thomas Ernst

Im Jahre 632 nach Ford ist die Welt ein perfekter Ort: Kriminalität und Armut gehören der Vergangenheit an. Babys werden in Flaschen gezüchtet und so konditioniert, dass sie später, betäubt durch die Glücksdroge Soma, zufrieden den ihnen zugedachten Platz in der Gesellschaft einnehmen. Doch dann betritt ein sogenannter Wilder die »Schöne neue Welt«. Der faszinierende Fremde, der über Gefühle und Freiheit spricht, wird wie ein Star gefeiert – bis er zur Bedrohung für die selbsternannte Zivilisation wird. Die brillante Hörspielinszenierung des rbb veranschaulicht auf einzigartige Weise die Aktualität von Huxleys weltbekanntem Zukunftsroman.

Vorstellung im OhrCast


Schreckmümfpeli - Der praktische Nachbar (Walter Millns) SRF 2016
Schreckmümfpeli – Der praktische Nachbar (Walter Millns) SRF 2016

SRF 2016

Regie: Päivi Stalder
Tontechnik: Roli Fatzer

Mit:
Aaron Hitz, Julia Glaus

Fischers Fritz fischt frische Maden.


Sherlock Holmes & John H. Watson (1) Die Schatten von Albion - Hermann Media 2016
Sherlock Holmes & John H. Watson (1) Die Schatten von Albion – Hermann Media 2016

Hermann Media 2016

Mit:
Sky Dumont, Hans Peter Korff u. a.

Die Schatten von Albion Ganz London steht Kopf: Das rätselhafte Ableben Lord Ashburys erschüttert die feine Gesellschaft der englischen Metropole. Es gibt nur einen Mann, der jetzt noch Licht ins Dunkel bringen könnte. Doch selbst der legendäre Meisterdetektiv aus der Baker Street 221 B sieht sich jäh Hindernissen gegenüber, die unüberwindlich scheinen: Liegt am Ende doch ein tödlicher Fluch über dem Haus Ashbury?


Sherlock Holmes & John H. Watson (2) Der Avalon-Ritus - Hermann Media 2016
Sherlock Holmes & John H. Watson (2) Der Avalon-Ritus – Hermann Media 2016

Hermann Media 2016

Mit:
Sky Dumont, Hans Peter Korff u. a.

Die schöne Schwedin ist nur noch von einem einzigen Gedanken besessen: Sie will endlich die Wahrheit über den grausamen Mord an ihrer Schwester erfahren. Sherlock Holmes nimmt die Herausforderung an, dem Urheber des Schreckens das Handwerk zu legen. Noch ahnen weder Holmes noch Watson etwas von dem blutigen Ritual, das nachts in den Straßen des Londoner East Ends ausgeführt wird – dem Avalon-Ritus…


Sherlock Holmes & John H. Watson (3) Die Silhouette des Windes - Hermann Media 2016
Sherlock Holmes & John H. Watson (3) Die Silhouette des Windes – Hermann Media 2016

Hermann Media 2016

Mit:
Sky Dumont, Hans Peter Korff u. a.

Ernest Pattinson sitzt im gefürchteten Old Baileys ein und wartet auf seine Hinrichtung. Denn für die Behörden gibt es keinen Zweifel mehr an der Schuld des Mörders: Die Aussage einer Augenzeugin belastet ihn schwer. Nur ein Mann hält noch zu ihm und ist von Pattinsons Unschuld überzeugt: Meisterdetektiv Sherlock Holmes. – Kann er Pattinson vor dem Galgenstrick bewahren? Ein atemberaubendes Rennen gegen die Zeit beginnt…


Sherlock Holmes (26) Die Gloria Scott - Titania Medien 2016
Sherlock Holmes (26) Die Gloria Scott – Titania Medien 2016

Titania Medien 2016

Sherlock Holmes erzählt seinem Freund und Chronisten Dr. Watson seinen allerersten Fall. Seinerzeit hatte er sich auf Einladung seines einzigen Freundes aus Studienzeiten auf dem Landsitz der Trevors befunden – nicht ahnend, dass der Vater seines Freundes seit vielen Jahren ein dunkles Geheimnis hütet…


Zuhause (Kristof Magnusson) WDR 2007
Zuhause (Kristof Magnusson) WDR 2007

WDR 2007

Regie: Thomas Leutzbach

Mit:
Lárus: Wanja Mues
Matilda: Meriam Abbas
Dagur: Marc Bischoff
Kjartan: Jürgen Mai
Berglind: Ulrike Bliefert
Ärztin: Ulrike Hübschmann
Junge in Videothek: Sabin Tambrea
DJ Différance: Phil Steele
Snorri: Friedhelm Ptok

Auf seinen Urlaub in Reykjavík hat sich der Halb-Isländer Lárus Lúðvígsson lange gefreut. Matilda und Svend, Milan und er. Doch Matilda eröffnet ihm gleich nach seiner Ankunft, dass sie sich von Svend getrennt hat, und Milan ist auch nicht mitgekommen. Im Grunde ist nichts so, wie Lárus es sich in Hamburg ausgemalt hat. Zwar ist es erwartungsgemäß düster und eiskalt, aber als ‚tot‘ hätte ihn das isländische Melderegister ja nicht gleich führen müssen. Und kaum dass Lárus sich mit seinem ehemaligen Mitschüler Dagur über Kälte und Liebeskummer hinwegzutrösten versucht, beschließt dieser, mit seinem Land Rover in ein Restaurant zu rasen. Nur mit einem beherzten Sprung kann Lárus sich in letzter Sekunde aus dem Auto retten. Doch die Gefahr ist noch lange nicht gebannt: Auf der Suche nach Erklärungen wird Lárus immer tiefer in eine uralte Familiengeschichte verwickelt.

hoerspielTIPPs.net:
Beginnt langsam, wirkt eher wie eine Beziehungskiste, wird aber wirklich klasse. Ein Spiel um Familienstolz und Intrigen.


Den kompletten Überblick über alle aktuellen Hörspielneuerscheinungen findet ihr im OhrCast:

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Hörspiele, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s