Die Hörspielneuheiten: Die drei ???, Hool, Akestis und mehr

Die Hörspielneuheiten der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel findet ihr hier auch die aktuellen Hörspiele zum (kostenlosen) Download.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Alkestis (Euripides) SWF 1963
Alkestis (Euripides) SWF 1963

SWF 1963

Regie: Otto Kurth

Bearbeitung: Walter Jens
Musik: Mladen Gutesha

Mit:
Gisela Mattishent, Max Eckard, Wolfgang Reichmann, Christian Rohde, Wolfgang Büttner, Otto Preuss, Wolfgang Schirlitz, Hans-Helmut Dickow, Lotte Betke, Egon Clauder, Hans Mahnke u.a.

In dieser griechischen Sage wird Apollon, der Gott des Lichts, von Göttervater Zeus gezwungen einem sterblichen Menschen zu dienen. Er wählt den gütigen Admetos aus. Als der Tag dessen Todes naht, belohnt Apollon ihn für seine Großherzigkeit indem er einen Stellvertreter in den Tod schickt. Nachdem Admetos‘ Vater Pheres abgelehnt hat, für seinen Sohn zu sterben, erklärt sich seine Frau Alkestis bereit, diesen Schritt zu gehen. Bald bereut Admetos es, seine Frau gehen zu lassen. Zeus‘ Sohn Herakles bietet sich an, Alkestis aus dem Reich des Todes zu befreien. Wird es gelingen?


Coca Loca (Tom Noga) WDR 52011
Coca Loca (Tom Noga) WDR 52011

WDR 52011

Regie: Thomas Leutzbach

Mit:
Nic Romm, Stefan Kaminski, Carlo Ljubek, Carlos Juan Garcia Pedria u.v.a.


Michael Che Koch und Nic Romm; Bild: WDR/Sybille Anneck

Ein Knast, in dem man Eintritt zahlen und sich seine Unterkunft kaufen muss? In dem Frauen und Kinder leben? Ein Knast mit Restaurants und Kneipen und Laboratorien, in denen ein gewisses weißes Pulver hergestellt wird?

Der Rucksackreisende Lars traut seinen Ohren nicht, als ihm ein Zufallsbekannter von San Pedro, dem Gefängnis in La Paz erzählt. Ein ganzer Stadtteil als Gefängnis, mit eigenen Regeln und Gesetzen? Lars macht sich auf nach Bolivien. Aus einem kurzen Besuch in San Pedro wird ein mehrwöchiger Aufenthalt. Ausgerechnet in diesem Knast erlebt Lars eine Freiheit, wie er sie auf seinen Reisen immer gesucht und nie gefunden hat. Doch das Abenteuer hat seinen Preis, mehr und mehr wird San Pedro zum Albtraum.
Das Doku-Hörspiel basiert auf Berichten ehemaliger Insassen und Besucher von San Pedro.

Vorstellung im OhrCast


Conni löst einen kniffligen Fall - Karussell 2016
Conni löst einen kniffligen Fall – Karussell 2016

Karussell 2016

Bei Connis Nachbarin Frau Sandulescu ist eingebrochen worden! Viel gestohlen wurde nicht. Nur etwas Geld, ein paar Teile Silberbesteck und ein kleines Bild, das in ihrem Wohnzimmer hing. Aber genau das ist schon so lange im Besitz der Familie, dass es Frau Sandulescu unbedingt zurückhaben will. Die Polizei ermittelt – und klar: Conni hilft. Das ist wieder ein Fall für die vier Detektive und ihren Spürhund Nicki. Sie müssen das Bild finden!


Der Schatz im Gingoland (Frank-Michael Rost nach Jerry Marcs) Ohrland 2016
Der Schatz im Gingoland (Frank-Michael Rost nach Jerry Marcs) Ohrland 2016

Ohrland 2016

Regie: Frank-Michael Rost
Musik: Robert Hermann
Sound: André Lenich, Roland Platz

Stephan Nichtweiß (Erzähler), Sascha Mohme (Charra Le-Duf), Mirco Leibig (Tarwilder), Stephanie Seupke (Knave Messa), Sandra Preis (Kainy A’Nunq), Ulrich Gilleßen (Dummez Zeytch), Simon Hellmich (Viz Apeza), Florian Winters (Kapitän Tir, Kommandant Lasfare) und Philipp Wasmund (Meister Kentoka) u.v.a.


Die Chronik der Drachenlanze (5) Drachenkrieg - Holysoft
Die Chronik der Drachenlanze (5) Drachenkrieg – Holysoft

Holysoft

Tanis, Tika, Raistlin und Caramon haben sich bis nach Treibgut, der Hafenstadt am Blutmeer von Istar, durchgeschlagen. Doch die Kundschafter der Dunklen Königin sind ihnen dicht auf den Fersen. Deshalb treten sie auf der Perchon eine gefahrvolle Reise über die roten Wogen des Meeres an. Während die vier Gefährten auf dem Schiff einem ungewissen Schicksal entgegensehen, wird Laurana in Palanthas, der wunderschönen und geheimnisvollen alten Stadt, zum Befehlshaber über das Heer der solamnischen Ritter ernannt…


Die drei !!! (45) Tatort Geisterhaus - Europa 2016
Die drei !!! (45) Tatort Geisterhaus – Europa 2016

Europa 2016

Es spukt in Billershausen! Oder was steckt sonst hinter den seltsamen Vorgängen in Oma Lottis Haus? Ob sich die drei !!! trauen sollen, in dem leeren Haus nach dem Rechten zu sehen? Für Marie ist es so gut wie erwiesen, dass dort der Geist eines kleinen Jungen sein Unwesen treibt. Doch Kim und Franzi finden mehrere Indizien für wirkliche Einbrecher. Ausgestattet mit ihrem Powerspruch und ganz viel Mut machen sich die Freundinnen an die Aufklärung des mysteriösen Falls.


Die drei ??? (183) Die drei ??? und der letzte Song - Europa 2016
Die drei ??? (183) Die drei ??? und der letzte Song – Europa 2016

Europa 2016

Lenny The Rock, der erfolgreiche Rockstar, veranstaltet auf seinem Anwesen ein aufwendiges Geburtstagskonzert voller Spezialeffekte. Als Höhepunkt der Party hat er eine Überraschung angekündigt. Auch Justus, Peter und Bob sind unter den Gästen. Die Detektive rechnen mit Vielem – doch sicher nicht mit dem, was dann passiert! Bei den Ermittlungen gerät einer der drei in große Gefahr…


Die drei ??? Kids (53) Geheimnis der Tiere - Europa 2016
Die drei ??? Kids (53) Geheimnis der Tiere – Europa 2016

Europa 2016

Niemand will sich um die Tiere des verstorbenen Anthony Sparks kümmern. Die drei ??? Kids aber haben ein großes Herz und überreden Onkel Titus, nicht nur den Nachlass, sondern auch die Tiere von Mr. Sparks mitzunehmen. Und kommen so einem lang gehüteten Geheimnis auf die Spur…


Drachenreiter (Cornelia Funke) SWR / NDR 2013 / Oetinger Audio 2014 / 2016
Drachenreiter (Cornelia Funke) SWR / NDR 2013 / Oetinger Audio 2014 / 2016

SWR / NDR 2013 / Oetinger Audio 2014 / 2016

Regie: Robert Schoen

Bearbeitung: Robert Schoen
Musik: Tobias Unterberg

Mit:
Sascha Icks, David Weyl, Jens Wawrczeck, Michael Tregor, Martina Eitner-Acheampong, Helmut Krauss, Gottfried Breitfuß u. a.

Eine abenteuerliche Reise liegt vor dem jungen Silberdrachen Lung und seinen Begleitern, dem schlagfertigen Koboldmädchen Schwefelfell und dem hilfsbereiten Waisenjungen Ben. Sie sind auf der Suche nach einem sicheren Ort für Lungs Artgenossen, für die es in der Menschenwelt keinen Platz mehr gibt. Die Freunde setzen ihre ganze Hoffnung auf den sagenumwobenen „Saum des Himmels“. Dort, versteckt zwischen den Gipfeln des Himalaya, soll die ursprüngliche Heimat der Drachen liegen. Auf ihrer langen Reise begegnen sie seltsamen Fabelwesen wie dem Homunkulus Fliegenbein oder dem Dschinn Asif und müssen viele kleine und große Gefahren meistern. Dabei ahnen sie nicht, dass etwas Böses sie beobachtet. Nesselbrand der Goldene ist ihnen auf der Spur, das gefährlichste Drachen jagende Ungeheuer, das die Welt je gesehen hat.

Dieser Roman war Cornelia Funkes erster großer internationaler Erfolg. Kenner und Fans nennen „Drachenreiter“ einmütig eines ihrer besten Bücher. „Drachenreiter habe ich geschrieben, weil ich genau das nun mal schon immer gern tun wollte – auf einem Drachen fliegen, und was man schreibt, erlebt man auch – wenn man sich etwas Mühe gibt, es sich auch wirklich vorzustellen.“ Endlich gibt es „Drachenreiter“ in einer aufwendigen Hörspielfassung. Das Buch ist bei Dressler erschienen, dieses Hörspiel erscheint bei Oetinger Audio.

Vorstellung im OhrCast


Drei Mönche ohne Wasser (Qiming Yuan und Charlotte Heyng) EIG / ZfSQ Uni Freiburg 2016
Drei Mönche ohne Wasser (Qiming Yuan und Charlotte Heyng) EIG / ZfSQ Uni Freiburg 2016

EIG / ZfSQ Uni Freiburg 2016

In einem alten Tempel wohnte ein junger Mönch, der Bruder Einsam. Er war sehr zufrieden mit seinem Leben. Er hatte alles, was sein Herz begehrte. Bruder Einsam ging jeden Tag zum Fluss, wusch sich dort und trug zwei Eimer Wasser nach Hause in den Tempel. Unterwegs genoss er die wunderschöne Landschaft. Eines Tages wanderte ein anderer Mönch über den Berg, Bruder Zweisam. Ihm gefiel der Tempel so gut, dass er sich entschied, sich auch dort niederzulassen. Und so kam es zur Begegnung der beiden Brüder. Und schon bald zu einem handfesten Krach. Denn wer Wasser trinkt, muss es selber unten am Fluss holen. Wird Bruder Zweisam das einsehen? Und kann Bruder Dreisam, der schließlich auch noch des Weges kommt, den Streit schlichten?


Düsse Petersens (22) Freigeister (Frank Gruppe) RB / NDR 2016
Düsse Petersens (22) Freigeister (Frank Gruppe) RB / NDR 2016

RB / NDR 2016

Regie: Hans Helge Ott
Technische Realisation: Kay Poppe
Assistenz: Ilka Bartels

Musik: Serge Weber

Mit:
Kai Petersen: Erkki Hopf
Ulrike Petersen: Birte Kretschmer
Hendrik Petersen: Leon Alexander Rathje
Hermann Petersen: Wilfried Dziallas
Hertha Thams: Ursula Hinrichs
Kioskbesitzer Werner: Peter Kaempfe
Marie (Kollegin von Ulrike): Katja Brügger
Dr. Horstkotte: Jürgen Uter
Herr Hansen: Rolf Petersen
Frau Schneider: Cornelia Schramm
Schuldirektor (Hr. Seeler): Christian Seeler
Sahar: Shahrazad Al-Mohana

Als die Petersens sich endlich ein Häuschen leisten und aus Altona in die Gegend um Ahrensburg bei Hamburg ziehen konnten, waren sie noch zu viert. Aber die Kartons waren noch nicht ausgepackt, da verlor Vater Kai seine Arbeit. Mutter Ulrike arbeitete zwar wieder „vollzeit“ als Krankenschwester, aber das Geld reichte hinten und vorne nicht mehr. So mussten die Großeltern einspringen. Sie zogen mit ins Haus, beteiligten sich an den Kosten, und die Petersens waren zu sechst!
Die Falle ist zugeschnappt: Kai Petersen hat sich mehr oder weniger sanft überreden lassen, bei Werners Theatergruppe mitzumachen, und wenn man Werner den kleinen Finger gibt… Aber die berühmte Petersensche Familiensolidarität greift mal wieder. Mitgefangen, mitgehangen!


Edgar Wallace (7) Feuer im Schloss - Hörplanet 2016
Edgar Wallace (7) Feuer im Schloss – Hörplanet 2016

Hörplanet 2016

Mit:
Sabine Jaeger, Klaus-Peter Grap, Konrad Bösherz, Jaron Löwenberg, Robert Missler, Marieke Oeffinger, Wanja Gerick, Christine Pappert, Erich Räuker, Michael Pan, Michael Eickhorst, Dennis Rohling und Frank-Otto Schenk.

„Der Alte“ heißt ein geisteskranker Verbrecher, der aus der Irrenanstalt von Sketchley Hill in der Nähe von London ausbricht.
Kurze Zeit später stellt Lord Arranway einen nächtlichen Einbrecher in seinem Schloss. Als er seine Waffe auf den Mann richtet, verhindert Lady Arranway einen Mord. Und doch brennt das Schloss einige Zeit später bis auf die Grundmauern nieder.


Fußnoten (Tina Saum) SWR 2016
Fußnoten (Tina Saum) SWR 2016

SWR 2016

Regie: Tina Saum

Wie erzählen Stuttgart und Yaoundé heute die Kolonialgeschichte? Von einem Künstler aus Deutschland und einem Künstler aus Kamerun geleitet, führt das Hörspiel zu Orten, an denen koloniale Spuren präsent sind. Welches Afrikabild lässt sich in Stuttgart finden? Wie wird Europa in Yaoundé präsentiert? Geprägt von einem gesellschaftlich verankerten Archiv von Imaginationen, Phantasmen und Phantasien, spüren die beiden Künstler Rollenerwartungen sowie den Bestätigungen und Brechungen dieser Erwartungen nach und fragen sich dabei: Wie wollen wir unser gemeinsames Erbe für die Zukunft gestalten? Wie wollen wir uns heute begegnen? Ihre Worte verknüpfen sich mit verschiedenen Spuren in beiden Städten. Sie ergänzen, widersprechen und kommentieren sich und erzählen eine unerledigte
Kolonialgeschichte.


HOOL (Philipp Winkler) WDR 2016
HOOL (Philipp Winkler) WDR 2016

WDR 2016

Regie: Gerrit Booms
Bearbeitung: Gerrit Booms

Heiko ist Hooligan. Seine Blutsbrüder bedeuten ihm mehr als seine Familie, nur bei den Hannoveraner „Hools“ fühlt er sich zu Hause. Mit Gewalt verteidigt er alles, was ihm wichtig ist: seinen Verein, seine Jungs, seine kleine, brutale Welt.

Zwischen organisierten Prügeleien, verbotenen Tierkämpfen und einem Handlangerjob im zwielichtigen Gym seines Onkels schlägt Heiko sich durch – im wahrsten Sinn des Wortes. Den Rivalen aus Braunschweig will er genauso eine Lektion erteilen wie den Neonazis der Szene. Aber als verkappter Romantiker sitzt er auch nächtelang vor dem Haus seiner Ex im Auto oder fängt seinen aus der Entzugsklinik entlaufenen Vater wieder ein. Heiko ist ein harter Junge mit großem Herz, der seinen Platz bei den Außenseitern gefunden hat. Doch als seine engsten Freunde plötzlich aussteigen wollen, gerät sein Wertesystem ins Wanken. Alles Weicheier und Verräter! Unaufhaltsam dreht er sich in immer engeren Kreisen durch seine Welt. Und bald gibt es nicht mehr genug Ventile für all diese Wut.


Kati und Azuro (14) Der Fluch der Donnerhexe - Europa 2016
Kati und Azuro (14) Der Fluch der Donnerhexe – Europa 2016

Europa 2016

Ein Hexenfluch? Kati und Cleo finden die Idee lächerlich. Aber auch sie können nicht bestreiten, dass seit einigen Wochen Merkwürdiges auf dem Fasanenhof passiert: Gegenstände bewegen sich wie von Geisterhand, Dinge gehen plötzlich kaputt, mysteriöse Zeichen werden im nahen Wald entdeckt. All das nährt Gerüchte, dass hinter den Geschehnissen mehr steckt als nur eine Pechsträhne. Als die Pferdebesitzer auf dem Hof beginnen, sich ernsthafte Sorgen zu machen, beschließen Kati und Cleo dem Gerede ein Ende zu setzen. Sie entwickeln einen scheinbar perfekten Plan…


Klawitter (Georg Kaiser) SDR 1953
Klawitter (Georg Kaiser) SDR 1953

SDR 1953

Regie: Oskar Nitschke

Bearbeitung: Hans Gottschalk
Mit:
Heinz Reincke, Willi Reichmann, Ute Rücker, Paul Hoffmann, Walter Kottenkamp, Hans Mahnke, Elsbeth von Lüdighausen u.a.

Das große Drama über die dunkelste Epoche der deutschen Geschichte ist bis heute noch nicht geschrieben worden. Aber es gibt schon eine ganze Reihe dramatischer Zeugnisse, in denen das furchtbare Geschehen dieser zwölf Jahre erschütternd dargestellt wurde. Zu diesen Zeugnissen gehört vor allem Georg Kaisers nachgelassenes Schauspiel „Klawitter“. – Das Hörspiel ist eine Satire auf die nationalsozialistische Kulturpolitik – und die Tragödie all derer, die unter dieser Politik gelitten haben. Kaiser hat sich darin sein eigenes Schicksal von der Seele geschrieben – das Schicksal des verfemten und ausgestoßenen Dichters. Ernst Hoff, der Held des Stücks, ist wie Kaiser Dramatiker und wie Kaiser wird auch er von den herrschenden Machthabern verfolgt. Aber er kann sich nicht wie sein Schöpfer ins Exil flüchten. Er muss den bitteren Weg des Verrats, der Treulosigkeit und der Verhöhnung zu Ende gehen. Als ein Geschlagener verlässt er den Schauplatz, und seine mitleidlose Umwelt hat am Schluss nur noch die unendlich banalen Worte für ihn übrig: „So einer braucht doch keinen Hut mehr.“


Kleiner Rabe Socke - Alles verschenkt! - Edition Silberfisch 2016
Kleiner Rabe Socke – Alles verschenkt! – Edition Silberfisch 2016

Edition Silberfisch 2016

Weihnachten steht vor der Tür und da darf natürlich auch der kleine Rabe Socke nicht fehlen! Und deshalb legt er allen Rabe Socke-Fans ein rabenstarkes neues Hörspiel unter den Tannenbaum – mit Geschichten vom Winter und vom Schnee, vom Plätzchenbacken und natürlich vom Verschenken und vom Weihnachtsmann. Alles festlich!

Alles verschenkt!
Frau Dachs erzählt: »Schenken ist das Schönste, aber nur der Weihnachtsmann weiß, wie das geht.« Von wegen! »Ich kann auch Weihnachtsmann!«, ruft der kleine Rabe Socke, schnappt sich seine rote Weihnachtsmütze, verpackt alles, was er in seinem Nest finden kann, und zieht los. Und wirklich, alle freuen sich riesig und der kleine Rabe freut sich mit. Und das Beste? Danach wollen die Freunde auch alle Weihnachtsmann sein.

Alles gebacken!
Bald ist Weihnachten und der kleine Rabe muss noch seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann fertig schreiben. Aber dann hat er auf einmal ganz viel zu tun und vergisst darüber einfach, den Brief abzuschicken. Dabei hat er sich doch so viele Sachen gewünscht.

Alles taut!
Socke hat sich einen prächtigen Schneeraben gebaut. Doch die Sonne lässt den Schneeraben tauen, auch wenn der kleine Rabe versucht, ihn mit allen Mitteln zu retten. Gut, dass der Hase weiß, wie das mit dem Schnee und dem Regen ist.

Weitere Geschichte: Alles Winter!


Lady Bedfort (94) Lady Bedfort und die blutige Madonna - Hörplanet 2016
Lady Bedfort (94) Lady Bedfort und die blutige Madonna – Hörplanet 2016

Hörplanet 2016

Etwas Unheimliches geschieht im alten Kloster der Benediktinerinnen. Ein aufgeschlitzter Hahn erscheint, die frommen Schwestern werden als ‚Huren Satans‘ beschimpft, und eine Nonne wird bei einem blutigen Ritual beobachtet. Ist dies das Werk des Antichrists? Lady Bedfort beschließt, sich ein eigenes Bild zu machen, und zieht kurzentschlossen im Kloster ein. Schon bald wird klar, dass dort tatsächlich ein schreckliches Geheimnis verborgen liegt.


Lady Bedfort (95) Lady Bedfort und das perfekte Verbrechen - Hörplanet 2016
Lady Bedfort (95) Lady Bedfort und das perfekte Verbrechen – Hörplanet 2016

Hörplanet 2016

Spencer Clarke ist am Ende. Als ihn sein langjähriger Freund und Geschäftspartner Jimmy Arrell einfach abserviert, steht der Texter vor den Trümmern seiner Existenz. Mittels eines raffinierten Planes bringt er Arrell um und begeht dabei scheinbar den perfekten Mord. Selbst Lady Bedfort kann ihm nichts nachweisen, obwohl sie ihn in Verdacht hat. Doch dann stellt sich Clarke ein gänzlich unerwartetes Problem, und die Ereignisse nehmen eine dramatische Wendung.


Licht unter Tage (Tennessee Williams) WDR 2010
Licht unter Tage (Tennessee Williams) WDR 2010

WDR 2010

Regie: Annette Kurth
Übersetzung: Renate und Wolfgang Wiens

Mit:
Christian Redl, Ulrike Krumbiegel, Laura Maire, Leslie Malton, Traute Hoess u. a.


Ulrike Krumbiegel, Christian Redl; Bild: WDR/Anneck

Tennessee Williams als kämpferischer, politischer Autor: In seinem ersten langen Stück aus dem Jahre 1937 verbindet er die Probleme amerikanischer Bergarbeiter mit der großen Frage nach dem Sinn und den Kosten des Fortschritts.

Bram leidet nach vielen Jahren im dunklen Bergwerk in den Red Hills von Alabama an einer Sehschwäche – aber er ist auch blind gegenüber der Zukunftslosigkeit seines Metiers. Für seine Söhne kann er sich keine andere Existenz vorstellen. Seine Frau Hester dagegen will sie fortschicken, ihre Kinder sollen woanders etwas Besseres finden. Ihren Ältesten, John, hat sie schon bei einem Grubenunglück verloren, jetzt muss sie ihre Schwiegertochter Fern und den Enkel aufnehmen. Fern schuftet Tag und Nacht, um ihren Sohn aufs College schicken zu können. Als es zu einem Streik kommt, schließt die Bergwerksgesellschaft den einzigen Laden der Siedlung, um die Bergleute auszuhungern. Der Streikführer will Lebensmittel heranschaffen, braucht aber Geld. Er wendet sich an die einzige, die etwas gespart hat – an Fern.

hoerspielTIPPs.net:
Tennessee Williams Frühwerk erzählt von der Chancenlosigkeit des Lebens, von Zwängen, die selbst die fundamentiertesten Vorsätze über den Haufen werfen. Hier ist es die Bergwerktradition, die schon zu Brams Zeiten so gut wie am Ende ist. Trotzdem er sich krank geschuftet hat, treten seine Kinder auch nach und nach den Gang in diese Tretmühle an – eben, weil sich keine andere Möglichkeit bietet, um das nötige Geld zum Leben zu verdienen. Sein ältester Sohn stirbt im Bergwerg, dessen Witwe will verhindern, dass dem Enkel das gleiche Schicksal blüht, doch eines Tages fährt auch er mit in die Zeche ein…

Das Stück ist nicht ganz so stark, wie seine berühmteren Werke, „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ oder „Endstation Sehnsucht“, aber auch hier beschreibt er sehr eindringlich und nachvollziehbar – hier sind es die Zwänge denen einfache Arbeiter, insbesondere in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, unterliegen. Auch wenn hier vieles auf eine einzige Familie fokussiert ist, wirkt das Stück zu keinem Zeitpunkt übertrieben oder unglaubwürdig.

Das Hörspiel wird auch in der nüchternen Bühnenfassung dargestellt. Nur wenige musikalische Einspielungen ergänzen die schauspielerische Darstellung. Für diese hat man ein eindrucksvolles Ensemble engagiert, dem es gelingt, die Geschichte sehr glaubhaft zu erzählen. Die Sprecher sorgen mit starkem und sehr akzentuiertem Spiel dafür, dass dieses Stück den Hörer – auch über die recht lange Spielzeit – fesselt.

Ein interessantes, zu Unrecht etwas vergessenes Stück von Tennessee Williams, das auch aufgrund sehr gut agierender Schauspieler, durchaus eine Empfehlung wert ist. Hier darf man gerne einschalten!


Meine Goldberg Variationen oder Schichten und Geschichten (Florian Goldberg) WDR 2012
Meine Goldberg Variationen oder Schichten und Geschichten (Florian Goldberg) WDR 2012

WDR 2012

Regie: Heike Tauch

Musik: Jakob Diehl

Mit:
Jens Harzer, Valery Tscheplanowa, Hildegard Schmahl, Fritz Lichtenhahn u. a.


Jens Harzer und Valery Tscheplanowa; Bild: WDR/Sibylle Anneck

„Ist deine Familie eigentlich jüdisch?“ Als seine Freundin ihm diese Frage stellt, scheint die Antwort klar. „Wir sind keine Juden!“ hatte selbst der humanistisch gesinnte Vater versichert, und Großvater Goldberg, ein vermeintlich strammer Nazi, hatte einen Ahnenforscher beauftragt, das zu beweisen. Spätestens seitdem lebte die gesamte Familie in der festen Überzeugung. Die gesamte Familie? Es beginnt ein Befragen und Erzählen, das sich immer tiefer hinein gräbt in Familienschichten und -geschichten. Dabei entspinnt sich ein ebenso skurriles wie tragisches Panoptikum des 20. Jahrhunderts. Gehörtes, Erinnertes, Erdachtes fließen ineinander, verwirren und entwirren sich wieder. „Wen kümmert’s“, sagt am Ende die Mutter, „ob eine Geschichte stimmt oder nicht – solange sie gut erzählt ist?“

hoerspielTIPPs.net:
Eine interessante Familiengeschichte serviert uns Florian Goldberg mit „Meine Goldbergvariationen“. Der Name ist Programm: Eine einzige Wahrheit findet sich nicht, viele Geschichten und Lebensläufe werden unterschiedlich wahrgenommen, interpretiert und wiedergegeben.
Dieser Familienhistorie fehlt lediglich ein wenig das Stehvermögen, über die komplette Spielzeit das Hörinteresse hochzuhalten. Da es auch nicht wirklich ein herausstechendes Finale gibt, läuft das Ganze irgendwann eher aus.
Es fängt gut an, reißt aber den Hörer leider nicht genug mit. Insoweit kann ich hier nur eine eingeschränkte Empfehlung aussprechen.

Vorstellung im OhrCast


Neid (Elfriede Jelinek) BR 2011
Neid Teil 8/10 (Elfriede Jelinek) BR 2011

BR 2011

Regie: Karl Bruckmayer

Musik: Frode Haltli und Maja Ratkje

Mit:
Sophie Rois

Das Großprojekt „Neid“ ist der Höhepunkt in der langjährigen und intensiven Zusammenarbeit der Bayern 2-Redaktion Hörspiel und Medienkunst mit der in Wien und München lebenden Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek. Für das vom Bayerischen Rundfunk produzierte Hörspiel „Jackie“ wurde Jelinek 2004 mit dem „Hörspielpreis der Kriegsblinden“ ausgezeichnet.

Fortsetzungsroman, Bekenntnisliteratur, Künstlerinnenroman, Autobiografie, Internet-Tagebuch – Elfriede Jelineks Literatur sträubt sich seit jeher gegen eindeutige Zuschreibungen, das ist mit ihrem Roman „Neid“ nicht anders. Zwischen dem 3. März 2007 und dem 24. April 2008 hat die Autorin rund 936 Seiten Text unter der Gattungsbezeichnung „Privatroman“ online gestellt. Privat ist der Text zunächst deshalb, weil er unabhängig von einem Verlag direkt dem Leser übereignet wird. Dieser soll das Werk gar nicht erst ausdrucken, sondern laut Gebrauchsanweisung am Bildschirm eines Computers, eines E-Books oder am Display eines Handys lesen, kurz: damit machen, was er will.

Ein Privatroman ist „Neid“ aber auch, weil die Autorin sehr umfangreich Aspekte der eigenen Biografie in den Text mit einbezogen hat. Elfriede Jelinek ist mehr denn je anwesend in ihrem Text, auch deshalb, weil er sich aufgrund seines Erscheinens im Internet als vorhanden und abwesend zugleich erweist, jederzeit im weltweiten Netz verschwinden oder daraus entfernt werden kann. „Gespensterhaft“ nennt Jelinek diese Erscheinungsform, die die Autorin, Erzählerin, den Roman und die darin enthaltenen figuralen Restbestände und Themen eint. „Untot“ sind die Ich-Erzählerin, ihre Hauptfigur Brigitte K. oder auch die Opfer in der nationalsozialistischen Vergangenheit des Ortes Erzberg, dem fiktiven Schauplatz des Romans. Hier wird nach dem Niedergang des Erzbergbaus und dem Abbau von Arbeitsplätzen um Einwohner und Touristen gekämpft. Vorlage ist Eisenerz in der Steiermark, dessen Bemühungen um Fremdenverkehr im Text in den grotesken Gegensatz zur österreichischen Einwanderungspolitik oder dem sogenannten Eisenerzer Todesmarsch gerückt werden, bei dem 1945 mehrere tausend Juden umkamen.

In der Hörspielfassung leiht Sophie Rois diesem performativen Erzählen ihre Stimme und überfürt die Sprache des Romans vom flüchtigen Internet-Text-Körper in den stimmlichen Klangraum.


Pater Brown (50) Der Engel ohne Flügel - maritim 2016
Pater Brown (50) Der Engel ohne Flügel – maritim 2016

maritim 2016

Mit:
Volker Brandt, Traudel Sperber, Douglas Welbat, Robin Brosch, Holger Löwenberg u.a.

Pater Brown ist zu Besuch in Irland. Er verweilt gerade in einem Nonnenkloster, dessen Äbtissin eine alte Bekannte ist, als er Zeuge einer schrecklichen Tragödie wird. Die junge Schwester Sophia stirbt beim Sturz vom Glockenturm. Die Polizei geht von einem Selbstmord aus, ganz im Gegensatz zu Brown. Bei seinen Nachforschungen kommt der Pater einem Geheimnis auf die Spur, das den Tod der Nonne schnell in einem anderen Licht erscheinen lässt.


Schreckmümpfeli - Ewige Liebe (Friedrich Bestenreiner) DRS 2011
Schreckmümpfeli – Ewige Liebe (Friedrich Bestenreiner) DRS 2011

DRS 2011

Regie: Geri Dillier
Tontechnik: Fabian Lehmann

Mit:
Thomas Sarbacher (Lucas), Katharina von Bock (Ludmilla), Päivi Stalder (Kneipenwirtin Jutta), Gottfried Breitfuss (Kasimir)

Wie lange dauert „ewig“?


Tintenwelt (Cornelia Funke) Oetinger Audio 2016
Tintenwelt (Cornelia Funke) Oetinger Audio 2016

Oetinger Audio 2016

Warum liest Meggies Vater Mo ihr niemals vor? Und wohin ist ihre Mutter wirklich verschwunden? Erst als Meggie von Bösewicht Capricorn gefangen genommen wird, erfährt sie die Wahrheit: Mo kann die Figuren aus den Büchern „herauslesen“, während reale Menschen darin verschwinden. So auch Meggies Mutter. Sehr bald schon folgt sie ihr in die Tintenwelt und erlebt fantastische Abenteuer.


TKKG (198) Der Golem vom Dunkelsee - Europa 2016
TKKG (198) Der Golem vom Dunkelsee – Europa 2016

Europa 2016

Sonne, Ferien, Sommerlager! Tim, Karl, Klößchen und Gaby verbringen eine Zeltlagerwoche am idyllischen Dunkelsee. Nächte am Lagerfeuer, Stechmücken, Badespaß, Sonnenbrand und viel Eis am Stiel! Der sonnige Frieden wird getrübt, als Gaby 20 Euro aus ihrem Zelt gestohlen werden. Kurze Zeit später verschwinden weitere Dinge. Wer ist der Dieb vom Sommercamp? TKKG haben einen Verdacht und wollen den Täter stellen. Der Fall scheint klar, wäre da nicht der Golem vom Dunkelsee – eine unheimliche Gestalt, die seit Jahren ihr Unwesen auf dem Lagerplatz treibt…


Wir, Bier und Tier (Eberhard Stett) SWR 2016
Wir, Bier und Tier Teil 6-10/10 (Eberhard Stett) SWR 2016

SWR 2016

Regie: Iris Drögekamp

Musik: Thomas Weber

Mit:
Bernd Gnann, Johann Jürgens und Sandra Gerling

Hirsch- und Adlerbrauereien, Wirtshäuser „Zum Schwanen“ und „Goldener Löwe“ sind allerorten zu finden. Beim Schafkopfspielen zum Bockbier, das an der Schwanenhalsbiersäule gezapft wird, fürchten wir schon den Kater nach dem Saurausch und freuen uns bereits, beim nächsten Bieranlass wieder einen Salamander zu reiben. Die Verwendung unzähliger Tiernamen im Bier- und Brauereimilieu ist keine historische Eintagsfliege sondern jahrhundertelanger Alltag. Ein Tier begleitet stets das Bier und ging und geht mit ihm zahlreiche Verbindungen ein.
2016 ist das Jahr des Bieres. In diesem Jahr begeht die deutsche Brauwirtschaft den 500. Jahrestag der wohl bekanntesten Lebensmittelvorschrift in Deutschland, wenn nicht sogar in der Welt. Anlass für SWR2 also, die Bier- und Tierbeziehungen zu erforschen und zu erzählen.
Jede Folge erzählt kleine ernste Bier- und Tiergeschichten. Stets eingeleitet von einem kleinen musikalischen Rätsel, angereichert mit Reimwerk aus der tierischen Bierwerbung und abgerundet mit akustischem Schaum und kompositorischer Raffinesse.


Den kompletten Überblick über alle aktuellen Hörspielneuerscheinungen findet ihr im OhrCast:

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Hörspiele, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s