Die Hörspielneuheiten: Alien, Fallen, Batman und mehr

Die Hörspielneuheiten der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel findet ihr hier auch die aktuellen Hörspiele zum (kostenlosen) Download.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Alien - In den Schatten (Tim Lebbon, Dirk Maggs) Audible 2016
Alien – In den Schatten (Tim Lebbon, Dirk Maggs) Audible 2016

Audible 2016

Regie: Hauke Hilberg

Mit:
Karin Buchholz, Dietmar Wunder, Michael Iwannek, Ann Vielhaben, Bernd Vollbrecht, David Nathan

Der Raumfrachter MARION soll das wertvolle Mineral Trimonit vom Planeten LV178 zur Erde bringen. Doch bei den Schürfungen unter Tage stößt die Crew auf unbekannte Wesen, die tief in den Minen geschlummert haben – und die Hölle bricht los.

Als die Arbeiter panisch die Flucht ergreifen, kommt es zur Katastrophe: Beim Anflug auf das Mutterschiff rast eine der Transportfähren ungebremst in die MARION und das Minenraumschiff kann nicht mehr gesteuert werden. Aber damit nicht genug: Zwar kann die zweite Transportkapsel an der MARION andocken, doch auch für ihre Besatzung kommt jede Hilfe zu spät, denn die gefräßigen Monster haben es mit an Bord geschafft.

Chefmechaniker Chris Hooper und die restlichen Überlebenden der MARION sind der Verzweiflung nahe, als sie der Notruf eines Rettungsshuttles erreicht: An Bord befindet sich Ellen Ripley – die einzige Überlebende der NOSTROMO, und somit die einzige Person, die den Klauen der Aliens jemals entkommen ist…


Amsel (Sara Magdalena Schüller) SWR 2016
Amsel (Sara Magdalena Schüller) SWR 2016

SWR 2016

Regie: Judith Lorentz

Miriam und Paul, das war mal, bevor Paul befunden hat, dass es jetzt nichts mehr ist. Miriam zieht von ihrer Heimatstadt München nach Hamburg, um das Scheitern hinter sich zu lassen und mit Luft-Akrobatik wieder ein Gefühl in ihre Beine zu bekommen, die in eine Schreckstarre gefallen sind, seit sie den Satz gehört hat: »Wir tun uns nicht gut.« Miriam hängt am Trapez und denkt über einen guten Abgang nach, eine kleine Pirouette zum Abschluss, denn sie will sich von nichts und niemandem mehr unterkriegen lassen. Und weil in Hamburg genügend Zeit ins Land geht, schafft sie es sogar, allmählich weniger an Paul zu denken und sich um ihre eigentliche Leidenschaft zu kümmern: die Malerei. Außerdem überrascht sie sich selbst, als sie sich beim Tanzen in eine Frau verliebt – M., die zwar erst mal 14.000 km weit weg geflogen ist, aber Mails schreibt und irgendwann auch wiederkommt.


Batman - Stone King (3) Krieg der Götter - maritim 2016
Batman – Stone King (3) Krieg der Götter – maritim 2016

maritim 2016

Der Stone King gewinnt zunehmend Macht und es scheint keine Möglichkeit für Batman und die Justice League zu geben, diesen zu besiegen. Kann der Dunkle Ritter seine Freunde aus der geheimnisvollen Pyramide befreien und mit ihrer Hilfe zur allesentscheidenden Schlacht antreten? Die Archäologin Jenny Ayles und das Medium Madame Cassandra versuchen ebenfalls zu helfen, doch was können Menschen schon gegen eine Gottheit ausrichten? Der finale Kampf naht!


Der talentierte Mr. Vossen (Christoph Heinzle) NDR 2016
Der talentierte Mr. Vossen (Christoph Heinzle) NDR 2016

NDR 2016

Die Geschichte von der Jagd auf einen mutmaßlichen Millionenbetrüger. Wie konnte Felix Vossen – Filmproduzent, Daytrader und Textilunternehmer-Spross – Freunde offenbar um 60 Millionen Euro bringen? NDR Info begibt sich ab dem 22.09.2016 in einer Podcast-Serie auf eine Spurensuche quer durch Europa – nach London, Hamburg, Gütersloh, Zürich und St. Moritz.


Die Playmos (52) Der Schatz der Pyramide - floff publishing 2016
Die Playmos (52) Der Schatz der Pyramide – floff publishing 2016

floff publishing 2016

Tobi spielt mit seinen Playmobil-Welten im Kinderzimmer. Seine drei Lieblingsfiguren Sam, Emil und Liv dürfen dabei nicht fehlen. Immer wenn er das Zimmer verlässt, passiert jedoch etwas sehr Merkwürdiges: Die Playmos werden lebendig und erleben aufregende und lustige Abenteuer.

Die Playmos hat es nach Ägypten verschlagen. Wandelnde Mumien treiben vor der Pyramide ihr Unwesen und die Einwohner getrauen sich nicht mehr aus ihren Häusern. Emil, Liv und Sam legen sich auf die Lauer, um das Geheimnis der Mumien zu lüften. Dabei werden sie Zeugen eines dreisten Schatzraubes und planen, die Diebe mit ihren eigenen Waffen zu schlagen …


Dragonbound (17) Seelensturm - Gigaphon 2016
Dragonbound (17) Seelensturm – Gigaphon 2016

Gigaphon 2016

Lea gerät in die Fänge des grausamen Heermeisters Turrek und erfährt von seinem Plan, die Wiedergängerarmee gegen Validor marschieren zu lassen, um alle Bewohner der Stadt zu vernichten. Mit Hilfe der Macht des silbernen Horns könnte sie diesen Angriff verhindern riskiert dadurch jedoch den Tod ihres Gefährten Palis…


Edgar Wallace (7) Das Gasthaus an der Themse - Maritim 198? / 2016
Edgar Wallace (7) Das Gasthaus an der Themse – Maritim 198? / 2016

Maritim 198? / 2016

Regie: Hans Joachim Herwald

Hörspiel nach dem gleiichnamigen Buch von Edgar Wallace

Vorstellung im OhrCast


Edgar Wallace (8) Der unheimliche Mönch / Der Club der Vier - Maritim 198? / 2016
Edgar Wallace (8) Der unheimliche Mönch / Der Club der Vier – Maritim 198? / 2016

Maritim 198? / 2016

Regie: Hans Joachim Herwald

Hörspiel nach dem gleiichnamigen Buch von Edgar Wallace

Vorstellung im OhrCast


Fallen (2) Genf - IMAGA 2016
Fallen (2) Genf – IMAGA 2016

IMAGA 2016

Regie: Marco Göllner
Produktion: Alex Stelkens, Oliver Döring
Produktionsleitung: Ila Schnier von Wittlich

Die Photographie eines Engels. Aufgenommen in Paris im Zuge einer visuellen Straßenerfassung. Ist dies der Beweis für die Existenz Gottes? Friedrich von Gartner geht im Auftrag des Vatikans der Sache nach und sucht die einzige Augenzeugin auf: ein zehnjähriges Mädchen. Doch irgendetwas stimmt nicht mit diesem Kind. Und auch jemand ganz anderes scheint ein Interesse an ihr zu haben…


Gespenster-Krimi (10) Die Rückkehr der Blutbestie - Contendo Media / Audionarchie 2016
Gespenster-Krimi (10) Die Rückkehr der Blutbestie – Contendo Media / Audionarchie 2016

Contendo Media / Audionarchie 2016

Bearbeitung: Markus Duschek

Die Blutbestie ist tot! Ihr Körper wird im Museum ausgestellt und soll die große Touristenattraktion von Holsworthy werden. Der Wissenschaftler O Mara hat jedoch gänzlich andere Pläne und bringt das leblose Monster gewaltsam an sich. Für die Rückkehr Steve Durys muss Blut fließen…viel Blut. Bald legt sich Angst über das kleine Städtchen. Werden Dave Donovan und Alice Flack das anscheinend unverwundbare Ungeheuer vernichten können?


Ich hatte das Radio an (Eran Schaerf ) BR 2016
Ich hatte das Radio an (Eran Schaerf ) BR 2016

BR 2016

Mit:
Tim Heller

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Das ist wirklich nichts Neues, bringt aber gelegentlich Neues hervor, jedenfalls bei uns – willkommen bei ‚Näher dran‘, heute aus Berlin. Am Mikrofon begrüßt Sie wieder der Notdienstsprecher Paul Esterhazy, voller Hoffnung, dass Sie für aktuelle Ereignisse ein Ohr haben, das auch für das offen bleibt, was eigentlich nicht gesendet werden soll…“


Kontrollierter Sinkflug (Schauplatz International) SRF 2016
Kontrollierter Sinkflug (Schauplatz International) SRF 2016

SRF 2016

Regie: Anna-Lisa Ellend, Johannes Mayr
Text: Albert Liebl
Tontechnik: Tom Willen

Musik: Martin Lorenz

Mit:
Stjepan Markovic (Erzähler), Anna-Lisa Ellend (Sie), Albert Liebl (Er), Oscar Breuer (Verkäufer), Hinrich Sachs (Agent)
Musiker: Silke Lange, Martin Lorenz

Auf der Suche nach den Gründen für einen Flugzeugabsturz gerät ein Künstlerpaar selbst heftig ins Schleudern. Die Reise zur Absturzstelle wird zum Trip in die eigenen Abgründe, wo Selbstverwirklichung und Selbstoptimierung lauern.

Am 24. März 2015 kamen bei einem Flugzeugabsturz in den provenzalischen Alpen alle 150 Insassen ums Leben. Der Co-Pilot des Germanwings-Flugzeugs hatte um 9 Uhr 30 vorsätzlich den kontrollierten Sinkflug eingeleitet. 10 Minuten und 13 Sekunden später zerschellte der Airbus an einer Felswand. Ein Künstlerpaar plant, die letzten Minuten dieser Katastrophe in einer musikalischen Komposition zu verarbeiten. Es will mit der Arbeit in das Denken des Co-Piloten vordringen. Schwierig, wenn das eigene Denken um Finanzsorgen und Beziehungsstress kreist.

hoerspielTIPPs.net:
Das Hörspiel setzt sich kritisch mit dem Kunstbetrieb – hier sogar konkret mit dem Hörspielgenre – auseinander. Das Künstlerehepaar plant eine musikalisch Aufarbeitung des German-Wings-Unglücks. Ziemlich schnell gerät dies etwas aus dem Fokus, weil sich beide weniger um das tatsächliche Projekt, als um die Rahmenbedingungen kümmern müssen. Die Frage der Finanzierung des Projekts und vielmehr die Sicherung des eigenen Lebensunterhaltes treten hervor und das Projekt wird immer mehr Mittel zum Zweck.

Es wirkt wie eine böse Abrechnung mit dem eigenen Schaffen. Die Autoren wissen, wovon sie reden, das merkt man in jeder Minute des Hörspiels. Daher – und aufgrund des ernsten Hintergrundes – wirkt es bestenfalls nur formal satirisch.

Mir hat dieser Blick hinter die Kulissen sehr gut gefallen. Das Stück lebt von seiner Authentizität und den gut dosierten Klischees, die dem Ganzen die nötige Leichtigkeit verleihen. Daher gibt es von mir eine Hörempfehlung.


La Nüvla da Pra Davant (Martin Bezzola) Klanggestalter GmbH 2015
La Nüvla da Pra Davant (Martin Bezzola) Klanggestalter GmbH 2015

Klanggestalter GmbH 2015

Regie: Martin Bezzola

Musik: Martin Bezzola

Mit:
Elsa Bezzola, Mengia Viletta, Rudolf Viletta, Chasper Pult, Alya León, Anna-Maria Vital, Katrin Stoll, Dumenic Andry, Mevina Puorger (Erzählerin Romanisch), Julia Glaus (Erzählerin Deutsch), Krishan Krone (Erzähler im Feature)

Eine Diala ist eine Fee. Eine Bergfee, beheimatet im Unterengadin und im Münstertal. Ein paar Dialas soll es noch geben. Aber sie sind gut versteckt im Innern der Felsen. Oder verhüllen sich im Schleier eines Wasserfalls. Mit ihnen Kontakt aufzunehmen ist heikel, doch Martin Bezzola hat es versucht.

Der Hörspielmacher und Klangkünstler Martin Bezzola hat mit seinem Mikrophon eine Exkursion in die Welt der Dialas gemacht. Seine Reise durch die östlichsten Täler der Schweiz beginnt mit der Erinnerung an den Geschichten erzählenden Vater. Und wie er durch die Zähne pfiff, wenn die Diala als Puppe mit silbernem Haar hinter dem Berg hervor geflogen kam. Bezzola erfährt, dass bei der romanisch sprechenden Talbevölkerung das Wissen von der Präsenz und vom Wirken der Dialas noch heute unbestritten ist: «Einmal in der Zeit der Heuernte hat die Diala ein Tischtuch auf der Wiese in Pra Davant ausgebreitet und Speisen daraufgestellt, damit die Bauern zu Mittag essen könnten, und sie hat gesagt: Iss und lass! Und dann hat ein Knecht einen silbernen Löffel gestohlen. Und da hat die Diala geweint und ist geflohen.» Dialas faszinieren, machen aber auch Angst: «Wenn sie nicht respektiert werden, kommt das Zerstörerische. Aber sie zerstören nur, wenn der Mensch ihnen zu nahe kommt. Auch weil die Dialas erotische Wesen sind, die schön sind und in die man sich verlieben kann. Und das
wollen sie nicht.»

«La Nüvla da Pra Davant« – zu Deutsch: «Die Wolke von Pra Davant» – gewann den Preis des Schweizer Syndikats Medienschaffender am diesjährigen Hörspiel-Festival «sonOhr» in Bern. Dazu gab es für das frei produzierte Hörstück eine lobende Erwähnung beim Leipziger Hörspielsommer
2016.


Neid Teil 7 (Elfriede Jelinek) BR 2011
Neid Teil 7 (Elfriede Jelinek) BR 2011

BR 2011

Regie: Karl Bruckmayer

Musik: Frode Haltli und Maja Ratkje

Mit:
Sophie Rois

Das Großprojekt „Neid“ ist der Höhepunkt in der langjährigen und intensiven Zusammenarbeit der Bayern 2-Redaktion Hörspiel und Medienkunst mit der in Wien und München lebenden Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek. Für das vom Bayerischen Rundfunk produzierte Hörspiel „Jackie“ wurde Jelinek 2004 mit dem „Hörspielpreis der Kriegsblinden“ ausgezeichnet.

Fortsetzungsroman, Bekenntnisliteratur, Künstlerinnenroman, Autobiografie, Internet-Tagebuch – Elfriede Jelineks Literatur sträubt sich seit jeher gegen eindeutige Zuschreibungen, das ist mit ihrem Roman „Neid“ nicht anders. Zwischen dem 3. März 2007 und dem 24. April 2008 hat die Autorin rund 936 Seiten Text unter der Gattungsbezeichnung „Privatroman“ online gestellt. Privat ist der Text zunächst deshalb, weil er unabhängig von einem Verlag direkt dem Leser übereignet wird. Dieser soll das Werk gar nicht erst ausdrucken, sondern laut Gebrauchsanweisung am Bildschirm eines Computers, eines E-Books oder am Display eines Handys lesen, kurz: damit machen, was er will.

Ein Privatroman ist „Neid“ aber auch, weil die Autorin sehr umfangreich Aspekte der eigenen Biografie in den Text mit einbezogen hat. Elfriede Jelinek ist mehr denn je anwesend in ihrem Text, auch deshalb, weil er sich aufgrund seines Erscheinens im Internet als vorhanden und abwesend zugleich erweist, jederzeit im weltweiten Netz verschwinden oder daraus entfernt werden kann. „Gespensterhaft“ nennt Jelinek diese Erscheinungsform, die die Autorin, Erzählerin, den Roman und die darin enthaltenen figuralen Restbestände und Themen eint. „Untot“ sind die Ich-Erzählerin, ihre Hauptfigur Brigitte K. oder auch die Opfer in der nationalsozialistischen Vergangenheit des Ortes Erzberg, dem fiktiven Schauplatz des Romans. Hier wird nach dem Niedergang des Erzbergbaus und dem Abbau von Arbeitsplätzen um Einwohner und Touristen gekämpft. Vorlage ist Eisenerz in der Steiermark, dessen Bemühungen um Fremdenverkehr im Text in den grotesken Gegensatz zur österreichischen Einwanderungspolitik oder dem sogenannten Eisenerzer Todesmarsch gerückt werden, bei dem 1945 mehrere tausend Juden umkamen.

In der Hörspielfassung leiht Sophie Rois diesem performativen Erzählen ihre Stimme und überfürt die Sprache des Romans vom flüchtigen Internet-Text-Körper in den stimmlichen Klangraum.


No Land Called Home - Rückkehr in die Provinz (Johannes Nichelmann) DLR / WDR 2016
No Land Called Home – Rückkehr in die Provinz (Johannes Nichelmann) DLR / WDR 2016

DLR / WDR 2016

Regie: Johannes Nichelmann
Musik: Andreas Bick

Von Berlin nach Bayern. Der Autor Johannes Nichelmann wird mit zwölf Jahren in eine Kleinstadt verfrachtet, in der Vollbeschäftigung herrscht und die Stammtische über Gut und Böse richten. Warum hat er sich hier nie integrieren können?

Die Hauptstraße: das Rathaus, die Polizeiinspektion, zwei Bäckereien, zwei Fleischereien, zwei Brunnen, ein Lottoladen. Willkommen in der Provinz. Damals haben sich die coolen Leute aus der Klasse immer am Bauwagen getroffen, um dort Kirschbier zu trinken und über Fußball zu reden. Der Autor war nie eingeladen, denn er war und blieb der Zugereiste.
Zehn Jahre später kehrt er zurück in die Provinz und will wissen, warum ihm das Einleben so schwer gefallen ist. Der Pfarrer gibt zu bedenken: Wer in der Schule morgens nicht mitbeten will, kann schnell aus der Klassengemeinschaft ausgeschlossen werden. Der Klassenlehrer rät zu mehr Geduld und Humor und die alte Schulfreundin empfiehlt, den Nachbarn im Dorf erst einmal ein Helles in die Hand zu drücken. Na dann, Prost!


Observer (2) True Colors - Soundtales Productions 2016
Observer (2) True Colors – Soundtales Productions 2016

Soundtales Productions 2016

Bearbeitung: Sebastian Bäcker, Maximilian Weigl
Musik: Juan Dahmen, Tom Fahy, Bensound.com, Maximilian Weigl

Mit:
Charly Cummings: Frauke Kestner
Ross RJ Jenkins: Robert Frank
Simon Bauer: Sebastian Bäcker
Xavier Nox: Patrick Steiner
Darcia Ashton: Mica Wanner
Frank Langley: Herbert Ahnen
Informant: Christian Pradel
Susan Huntington: Lily Hidomi
Beth Jenkins: Tabitha Hammer
Edward Ellis: Werner Wilkening
Professor Sellers: Stefanie Puke
Pete: Björn Brüggemann
Louise Salvator: Dagmar Bittner
In weiteren Rollen: Mario Gießler, Philipp Gorges, Bernard Schlax und Hartmut Breuer

Die beiden Topreporter des New York Observer Ross „RJ“ Jenkins und Charly Cummings werden Zeuge eines Raubzugs und haben somit ihre nächste Story schon so gut wie in der Tasche … Aber ist wirklich alles so wie es scheint?“


On hearing the Brooklyn Bridge singing in yiddish (Alvin Curran) SWR / ZKM / IMA Karlsruhe 2010 / 2011
On hearing the Brooklyn Bridge singing in yiddish (Alvin Curran) SWR / ZKM / IMA Karlsruhe 2010 / 2011

SWR / ZKM / IMA Karlsruhe 2010 / 2011

Regie: Alvin Curran
Musik: Alvin Curran

»Ein Mann sitzt am Klavier (einem speziellen Disklavier). Er spielt einen einfachen Moll-Dreiklang. Aus diesen vertrauten drei Tönen entsteht ein fremdartiger Refrain. Der Mann am Klavier spielt einen anderen Ton, sagen wir G, drei Oktaven höher – als sein Mittelfinger eine bestimmte schwarze Taste berührt, hören wir plötzlich das Geräusch menschlichen Lachens, wie es in einem Käfig von Schimpansen klingt, zusammen mit den holprigen Ausbrüchen von Russolos Intonarumori sowie einem breit klingenden Wasserhahn einer Männertoilette eines berühmten Frauen-Colleges in Kalifornien.«
Mit diesem »imaginary beginning« beschreibt Alvin Curran seine Aufnahmen, die er in den frühen 1980ern unter der Brooklyn Bridge machen konnte. Wie ein Anthropologe, sammelte er die Klänge dieser gleichzeitig nahen und fernen Welt.
2010 hatte Curran zwei Produktionen im Rahmen der
ARD Hörspieltage für den SWR live im ZKM Karlsruhe realisiert, die in 5.1. Surround mitgeschnitten und abgemischt wurden: »A Naar Mit A Car In America« sendete SWR2 2011. In »On Hearing The Brooklyn Bridge Singing In Yiddish« lässt Curran die von Legenden umwobene Brücke New Yorks auf eine neue Weise erklingen, von ihrer Geschichte erzählen. Er kombiniert hier seine Ausgangsaufnahmen aus dem »Archiv« mit einer Fülle von neuem Material: Fats Waller’s »Ain’t Misbehavin’« trifft auf Aphex Twin oder die Geister von Conlon Nancarrow, Beethoven und Scelsi steuern Klänge zu diesem Orchester bei. Dazu erzählt ein Chor von Stimmen auf Jiddisch die Geschichte eines Rabbis, der sich im Schnee verirrt hat.


Schneewittchen (Gebr. Grimm) Rundfunk der DDR 1960 / DAV 2016
Schneewittchen (Gebr. Grimm) Rundfunk der DDR 1960 / DAV 2016

Rundfunk der DDR 1960 / DAV 2016

Regie: Uwe Hacke

Bearbeitung: Charlotte Benz
Musik: Hans-Joachim Geisthardt

Mit:
Gisela Fritsch und Inge Keller

Es ist einer DER Märchenklassiker des bekanntesten Geschwisterpaars und Autorenduos der Welt: Das bezaubernde Märchen vom Schneewittchen, dass mit seiner Schönheit den Neid seiner Stiefmutter auf sich lenkt. Mit dieser Erzählung haben die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm Generationen von Kindern erfreut und den Grundstein für zahlreiche Adaptionen in Film und Literatur gelegt. Der Audio Verlag präsentiert kleinen Hörern ab 6 Jahren auf 1 CD das beliebte Märchen als liebevolle Hörspielinszenierung des Rundfunk der DDR, mit einer jungen und zauberhaften Gisela Fritsch als liebenswertes Schneewittchen sowie der Grande Dame des Deutschen Theaters Inge Keller als böse Königin. Das traumhaft gestaltete Cover der prämierten Illustratorin Silke Leffler rundet das märchenhafte Vergnügen ab.

Hinter den sieben Bergen …
Das sanfte Schneewittchen hat Lippen so rot wie Blut, Haut so weiß wie Schnee und Haare­­ so schwarz wie Ebenholz und ist die Freude eines jeden Menschen am Hofe des Königs. Doch ihre böse Stiefmutter neidet ihr die Schönheit und trachtet ihr nach dem Leben. So beauftragt sie den Jäger, Schneewittchen hinaus in den wilden Wald zu führen und dort ihr Leben zu beenden. Dieser bringt es jedoch nicht übers Herz, der schönen Prinzessin ein Leid zuzufügen und ermöglicht ihr die Flucht in das dunkle Dickicht der Bäume. Auf Irrwegen findet das Mädchen schließlich eine kleine Hütte – nicht ahnend, dass sie bewohnt ist. Als die sieben Zwerge am Abend singend von der Arbeit heimkehren, staunen sie nicht schlecht, als sie die schlafende Schönheit finden. Doch auch sie sind bezaubert von Schneewittchen und bieten ihr ihre Freundschaft und Hilfe an. Zum Glück, denn die böse Stiefmutter hat durch ihren magischen Spiegel erfahren, dass ihr Plan vereitelt wurde, und sinnt nun auf Rache. Nur gut, dass die Zwerge immer in Schneewittchens Nähe sind, um auf sie acht zu geben. Und auch das Herz eines tapferen jungen Prinzen lässt sie höher schlagen.


Schreckmümpfeli - Nächtliches Intermezzo (Mitra Devi) SRF 2016
Schreckmümpfeli – Nächtliches Intermezzo (Mitra Devi) SRF 2016

SRF 2016

Regie: Päivi Stalder
Tontechnik: Ueli Karlen

Mit:
Barbara Falter, Gottfried Breitfuss

Guten Abend, gut‘ Nacht, von Trudi bewacht


Sherlock Holmes - Die neuen Fälle (27) Ein ehrbares Haus - Romantruhe Audio 2016
Sherlock Holmes – Die neuen Fälle (27) Ein ehrbares Haus – Romantruhe Audio 2016

Romantruhe Audio 2016

Mit:
Christian Rode, Peter Groeger, Sandra Steinbach, Peter Weis u.a.

Die Suche nach einem nahen Gasthof führt Holmes und Watson, deren Zug auf freier Strecke liegen geblieben ist, zum abgelegenen Landsitz Carlington Manor. Es stellt sich heraus, dass es sich bei dem hochherrschaftlichen Anwesen um ein Luxusbordell handelt, das nur angesehene und reiche Vertreter aus Politik und Adel besuchen. Geleitet wird das Freudenhaus von Lady Pamela Carlington, einer eleganten Schönheit mit zweifelhaftem Charakter. Sehr bald aber stirbt ein Gast des Hauses nach dem anderen eines gewaltsamen Todes. Haben die Morde etwas mit Carlington Manor zu tun?


Tom Sawyers Abenteuer (Mark Twain) Rundfunk der DDR 1990 / DAV 2016
Tom Sawyers Abenteuer (Mark Twain) Rundfunk der DDR 1990 / DAV 2016

Rundfunk der DDR 1990 / DAV 2016

Regie: Christa Kowalski

Bearbeitung: Octavia Winkler
Übersetzung: Lore Krüger
Dramaturgie: Irmelin Diezel
Musik: Bernd Kleinow

Mit:
Robert Mende, Timo Tolkmitt, Stefanie Sende, Ursula Werner, Martin Seifert, Jürgen Watzke, Gunter Schoß, Peter Hladik u. v. a.

Tom Sawyer weiß, wie es sich leben lässt: den ganzen Tag faulenzen, mit seinem besten Freund Huckleberry Finn durch die Gegend ziehen und ab und zu die Mädchen ärgern. Dumm nur, dass ihm seine Tante Polly ständig einen Strich durch die Rechnung macht und von ihm verlangt, fleißiger zu werden. Und nun soll er auch noch den Zaun streichen, fürchterlich! Doch Tom wäre nicht Tom, wenn ihm nicht auch hierfür etwas Kluges einfallen würde. Und so hat er im Nu alle Kinder aus der Nachbarschaft davon überzeugt, dass das Zaunstreichen der größte Spaß ist und sie ihm unbedingt helfen wollen. Ja, so ein Schlaufuchs wie Tom weiß sich eben zu helfen!

Doch das sorglose Leben hat ein Ende, als Tom und Huck auf einem ihrer nächtlichen Streifzüge auf dem Friedhof einen Mord beobachten. Und es kommt noch schlimmer: Der hinterhältige Mörder Indianer-Joe bezichtigt einen anderen der Tat. Tom und Huck sind nun die einzigen Zeugen, die den unschuldigen Muff Potter noch retten können. Doch dafür müssten sie gegen den fiesen Schurken Joe aussagen und damit den Frieden ihres müßigen Lebens riskieren …


Tony Ballard (25) Als der Silberdämon starb (1/3) - Dreamland Productions 2016
Tony Ballard (25) Als der Silberdämon starb (1/3) – Dreamland Productions 2016

Dreamland Productions 2016

Der unbekannte Anrufer meldet sich erneut bei Tony Ballard und informiert ihn darüber, dass ein dunkler Magier und schwarzer Priester in London sein Unwesen treibt. Als Tony ihn stellt, bietet der Magier ihm einen Deal an: Er verrät dem Dämonenjäger, wie er auf die Spur von Loxagons Grab kommen kann und will ihm einen außergewöhnlichen Helfer an die Seite stellen. Zur gleichen Zeit ist Metal mit Roxane auf Protoc, um die Hexe zu Arma zu machen. Doch die beiden geraten in die Fänge des zukünftigen neuen Affenkaisers Tapandaro. Dieser will sie opfern, sobald er von Asmodis zum neuen Oberhaupt der Paviandämonen gekrönt wurde. Doch Mago will seine Macht ausbreiten, Tapandaros Platz einnehmen und zuvor dem Ballard-Team noch schwere Schläge versetzen. Als Mr. Silver Mago in die Falle geht, ist die Zeit gekommen… als der Silberdämon starb.


Trolle nach Irland Teil 4 (Bernd Gieseking) WDR 2007
Trolle nach Irland Teil 4 (Bernd Gieseking) WDR 2007

WDR 2007

Regie: Burkhard Ax

Musik: Henrik Albrecht

Mit:
Fabian: Lorenzo Liebetanz
Oma Malette: Rosemarie Fendel
Stefan: Matthias Haase
Tina: Annika Hassler
Baldemar: Jochen Malsheimer
Dido: Michael Habeck
Aginolf: Tommi Piper
Tewinolf: Wolfgang Hess
Onno: Jens Wawrczeck
Nathan: Ernst August Schepmann
Trainer: Yorck Dippe
Connor: Steffen Laube
Katie: Amanda Whitford-Laube
Calamira: Gabrielle Odinis
Runa: Caroline Schreiber
Lenn: Götz Argus
Felicitas: Anja Stoehr
Sitta: Katherina Wolter
Kurt: Reinhard Schulat
Jula: Anja Stoehr
Herma: Caroline Schreiber
Chor der Meereselfen: Nessi Tausenschön, Caroline Schreiber, Anja Stoehr, Katherina Wolter
Old Boneless: Volker Lippmann
Lenard: Gregor Höppner
Ubbo: Heinz Gröning
Frida: Katherina Wolter
Lillemor: Markus Klosters
Plint: Katharina Palm
Justus: Peter Nottmeier
Penelope: Gerlis Zillgens
Brandon: Rich Schwab
Brian: Bernd Gieseking
Colin: Norbert Alich
Bruno: Norbert Alich

Fabian macht mit seiner Familie Ferien in Irland. Nie hätte er gedacht, dass ihn hier ein neues Abenteuer in der unsichtbaren Welt der Trolle und Elfen erwartet. Und dass er seine Freunde wieder sieht, den Öko-Anarchisten und Troll Baldemar und dessen Freund Dido, der nur zu dritt unterwegs sein kann. Sie sind gekommen, um Fabian zu warnen. Denn auch der böse Aginolf hat von Fabians Reise erfahren.

In den Steilküsten von Moher muss Fabian nun nicht nur nach den drei Teilen der Roten Tafel suchen, sondern auch gegen die Machenschaften Aginolfs ankämpfen.
Ein Abenteuer mit dem Puck Onno, dem Wal Kurt, den Sheeries, einem großen Elfenchor, zwei Basstölpeln und Old Boneless, dem Nebelwesen der ‚Cliffs of Moher‘.

hoerspielTIPPs.net:
Trolle nach Irland‘ ist das neue Abenteuer von Fabian, der schon 2004 für den WDR in ‚Trolle nach Süden‘ agieren durfte. Diesmal verschlägt es ihn, wie der Titel schon vermuten lässt, nach Irland.

Bernhard Gieseking hat hier eine wunderbares Hörspiel erdacht, dass zwar natürlich auf dem Trittbrett des Fantasybooms mitrollt, aber soviel eigene unterhaltsame Ideen mitbringt, dass man die Geschichte durchweg genießen kann. Trotz einer recht langen Spielzeit, wird diese Geschichte nie langweilig, sorgt man doch mit vielen kleinen Episoden und noch mehr originellen Charakteren stets für Abwechslung.

Hinzu kommt ein Sprecheraufgebot, dass selbst für ein Radio-, zu dem noch ein Kinderhörspiel, sehr beachtenswert ist. Bis in die kleinsten Rollen eine starke Besetzung, die auch in allen Bereichen dem Anspruch gerecht wird. Einzig bei der technischen Umsetzung gibt es Schwächen. Dort hat man einige Stimmen etwas verfremdet, was sich zum Teil recht übel anhört. Da hätte man sich meines Erachtens lieber auf das Talent der Sprecher allein verlassen sollen.

Für die Musik zeichnet sich hier kein geringerer als Henrik Albrecht verantwortlich, der auch hier wieder für eine erstklassige musikalische Untermalung sorgt. Stets passend, aber nie aufdringlich, unterstützt die Musik die Umsetzung hervorragend.

Die Produktion an sich ist – sieht man mal von den Verfremdungen der Stimmen ab – sehr gelungen. Burkhard Ax hat hier ein Hörspiel geschaffen, das nicht nur Kindern Spaß machen dürfte. Auch Erwachsene können sich hier sicherlich gut unterhalten fühlen.


WARPOP MIXTAKE FAKEBOOK VOLXFUCK PEACE OFF! 'Schland Of Confusion (andcompany & Co.) WDR 2016
WARPOP MIXTAKE FAKEBOOK VOLXFUCK PEACE OFF! ‚Schland Of Confusion (andcompany & Co.) WDR 2016

WDR 2016

Regie: Nicola Nord, Sascha Sulimma und Alexander Karschnia
Bearbeitung: Alexander Karschnia und Nicola Nord (Text)
Musik: Sascha Sulimma

Ist sie zurück, die German Angst? Oder war sie nie weg? Die Performer von andcompany&Co. schließen die aktuelle Paranoia mit den Weltuntergangsszenarien der 80er-Jahre kurz. Resultat: Ein Katastrophen-Musical mit kathartischem Effekt.

Terror, Flüchtlingswelle, Islamismus, Kondensstreifen am Himmel, Big Brother USA und kleiner Zar Putin – alles bedrohlich. Wir haben Angst! Wer immer „wir“ auch sind. Die Friedensbewegung 2.0 formiert sich zur Mahnwache, wo um die Ecke schon die „patriotischen Europäer“ warten. Ist das die Rückkehr des Verdrängten? Hören wir im Sorgenbürgerchor etwa die Echos aus den 80ern, als die Angst vor Aufrüstung bis unter die Bettdecke kroch? Als Friedenstauben flogen und Frankie goes to Hollywood im Musikvideo die Welt explodieren ließen? andcompany&Co. schreddern ihre Mixtapes und liken die Bombe. Back to No Future! Denn die Zeitreise zurück führt geradewegs ins Herz der Gegenwart.


Wir, Bier und Tier (Eberhard Stett) SWR 2016
Wir, Bier und Tier (Eberhard Stett) SWR 2016

SWR 2016

Regie: Iris Drögekamp

Musik: Thomas Weber

Mit:
Bernd Gnann, Johann Jürgens und Sandra Gerling

Hirsch- und Adlerbrauereien, Wirtshäuser „Zum Schwanen“ und „Goldener Löwe“ sind allerorten zu finden. Beim Schafkopfspielen zum Bockbier, das an der Schwanenhalsbiersäule gezapft wird, fürchten wir schon den Kater nach dem Saurausch und freuen uns bereits, beim nächsten Bieranlass wieder einen Salamander zu reiben. Die Verwendung unzähliger Tiernamen im Bier- und Brauereimilieu ist keine historische Eintagsfliege sondern jahrhundertelanger Alltag. Ein Tier begleitet stets das Bier und ging und geht mit ihm zahlreiche Verbindungen ein.
2016 ist das Jahr des Bieres. In diesem Jahr begeht die deutsche Brauwirtschaft den 500. Jahrestag der wohl bekanntesten Lebensmittelvorschrift in Deutschland, wenn nicht sogar in der Welt. Anlass für SWR2 also, die Bier- und Tierbeziehungen zu erforschen und zu erzählen.
Jede Folge erzählt kleine ernste Bier- und Tiergeschichten. Stets eingeleitet von einem kleinen musikalischen Rätsel, angereichert mit Reimwerk aus der tierischen Bierwerbung und abgerundet mit akustischem Schaum und kompositorischer Raffinesse.


Den kompletten Überblick über alle aktuellen Hörspielneuerscheinungen findet ihr im OhrCast:

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Hörspiele, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Hörspielneuheiten: Alien, Fallen, Batman und mehr

  1. Michael Behr schreibt:

    Vielen Dank für diese tolle Übersicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s