Die Hörspielneuheiten: Jules Verne, Twilight Mysteries, Die Tagebücher von Adam und Eva und mehr

screenshotDie Hörspielneuheiten der letzten Woche: Neben den Neuheiten im Handel findet ihr hier auch die aktuellen Hörspiele zum (kostenlosen) Download.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Das Vogelhaus (Wolfram Höll und Barblina Meierhans) SRF 2016Das Vogelhaus (Wolfram Höll und Barblina Meierhans) SRF 2016

SRF 2016

Regie: Wolfram Höll
Musik: Barblina Meierhans

Was, wenn Vögel Menschen wären? Ein Mauersegler beispielsweise, der immer fliegt, selbst im Schlaf noch? Das Hörspiel erzählt von solchen schrägen Vögeln, ja von einem ganzen Vogelhaus: Ein Haus bewohnt von Rabeneltern und Kuckuckskindern, von Paradiesvögeln und Drecksspatzen.

Autor Wolfram Höll und Musikerin Barblina Meierhans bauen ein Vogelhaus. Es ist ein Haus aus Geschichten: Wie die Geschichte von den Eltern, die immer auf Achse sind, um die hungrigen Münder zu stopfen; die nach mehr schreien, nach immer mehr, ohne Ende. Oder die Geschichte von den Geschwistern, die eins nach dem anderen aus dem Fenster fallen – alle, bis auf eines. Doch dieses Vogelhaus ist auch ein Haus aus Klängen: Wo es in jeder Wohnung anders singt und musiziert, pfeift und zwitschert und tiriliert.


Der Strudel der flüsternden Sachen (Monty Arnold) WDR 2016Der Strudel der flüsternden Sachen (Monty Arnold) WDR 2016

WDR 2016

Als sein bester Freund Anatol zu Besuch ist, wird Hector von seiner Mutter wegen seines unaufgeräumten Zimmers fürchterlich ausgeschimpft. Das ist besonders peinlich, weil sie Recht hat. Die beiden Freunde beschließen, zusammen aufzuräumen – doch das ist leichter gesagt als getan.

Der Raum ist so vollständig zugemüllt, dass die Möbel kaum noch herausragen. Außerdem hat sich unter dem gewaltigen Haufen aus Klamotten, DVDs, Pizzakartons, Sportsachen und Spielzeug eine Art Tunnelsystem gebildet, in das beide schließlich hinabsteigen, um es zu erkunden.


Die Tagebücher von Adam und Eva (Mark Twain) Lindenblatt Records 2016Die Tagebücher von Adam und Eva (Mark Twain) Lindenblatt Records 2016

Lindenblatt Records 2016

Musik: Heiner Jaspers

Mit:
Thomas Lindner, Simon Pearce und Denise M’Baye

Die humoristische Aufarbeitung der Unterschiede zwischen Männern und Frauen erfreut sich zur Zeit großer Beliebtheit. Mark Twain lieferte hierfür bereits vor über 100 Jahren die Blaupause. Pointiert, tiefsinnig und bei allem Augenzwinkern doch unendlich romantisch. „Die Tagebücher von Adam und Eva“ sind eine
Liebeserklärung an die Liebe.


Hitler in Therapie (Carey Harrison) WDR 2008Hitler in Therapie (Carey Harrison) WDR 2008

WDR 2008

Regie: Thomas Werner

Mit:
Dietmar Mues und Rosemarie Fendel

(Die alte deutsche Tante Anne-Marie von Doderer, eine Freud-Schülerin und berühmte Kinderpsychologin, (Rosemarie Fendel) offenbart ihrem Neffen Geoffrey (Dietmar Mues) ein ungeheuerliches Geheimnis: Sie hat Hitler therapiert; Bild: WDR/S. Anneck)
Als dem 47-jährigen Geoffrey sein Job als Universitätsdozent zu langweilig wird, fragt er seine alte deutsche Tante, ob er Psychoanalytiker werden soll, schließlich ist Anna Maria von Doderer eine Schülerin Freuds und eine berühmte Kinderpsychologin. Als Antwort überreicht sie ihm ein Manuskript, das eine ungeheuerliche Offenbarung enthält: Geoffreys Tante hat Adolf Hitler therapiert. Der Führer suchte Anna Marias Hilfe, als er sich in seine Nichte verliebt hatte, die Nichte den Onkel aber nicht lieben konnte und sich schließlich umbrachte. Danach hatte Anna Maria von Doderer sich die Sorgen und Nöte des Führers angehört und gehofft, er könne mit ihrer Hilfe ein „großer Heiler“ werden wie Sigmund Freud. Daraus wurde offenbar nichts. Geoffrey wird misstrauisch, vor allem, als er liest, dass sich die Geschichte zwischen seiner Tante und dem Führer zu einer ernsthaften Affäre entwickelte.


Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg (4) Der Elefant aus Stahl - maritim 2016Jules Verne – Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg (4) Der Elefant aus Stahl – maritim 2016

maritim 2016

Ein neues Abenteuer verschlägt Phileas Fogg und seine Begleiter nach Indien. Dort hat der britische Ingenieur Banks im Auftrag des Maharadschas ein mechanisches Meisterwerk geschaffen: eine mächtige Dampfmaschine in Form eines lebensgroßen Elefanten. Von diesem beeindruckenden Automaten befördert, machen sich unsere Helden zu einer Reise durch die Tiefen des indischen Dschungels auf. Doch im Dickicht lauern nicht nur wilde Tiere, sondern auch die Gespenster der Vergangenheit. Für den englischen Offizier Munro ist es seine Nemesis aus den Tagen der Expeditionstruppen. Und für unsere Helden ein alter Bekannter, der erneut die Hand nach der Macht ausstreckt. So wird die Reise in den Urwald bald zu einem Kampf auf Leben und Tod. Werden Phileas Fogg, Aouda und Passepartout auch diese Prüfung bestehen?


Nana (Émile Zola) WDR 2002Nana (Émile Zola) WDR 2002

WDR 2002

Regie: Peter Rothin

Bearbeitung: Peter Rothin
Musik: Henrik Albrecht

Mit:
Nicolette Krebitz, Sylvester Groth, Matthias Haase, Bernt Hahn, Bianca Nele Rosetz u. a.

(Nicolette Krebitz spricht die Rolle der „Nana“; Bild: WDR/S. Anneck)
Als blonde Venus in der gleichnamigen Operette erobert sich die junge Nana – Tochter einer Wäscherin und eines Trinkers – nach einem armseligen Leben als Straßendirne, einen Platz in der Pariser Gesellschaft.

Die magische Verführungskraft ihres Körpers, derer sie sich sehr wohl bewusst ist, lässt sie alsbald Macht über Minister, Aristokraten, Beamte und Journalisten gewinnen, von denen sie sich Herz und Vermögen zu Füßen legen lässt. Als „Grande Cocotte“ von Paris, geliebt und verehrt von einem Liebhaber, für den sie nichts als Abscheu empfindet, setzt sie jedoch mit ihrer Hemmungslosigkeit und ihrem Leichtsinn das Erreichte aufs Spiel. Am Tag der Kriegserklärung gegen Preußen 1870 stirbt sie einsam in einem Pariser Hotel.
Émile Zola spiegelt an der Figur der Nana den Verfall der Gesellschaft. Ihr Tod deutet auf das Ende der Epoche hin, das mit dem Deutsch-Französischen Krieg eingeläutet wurde.


Twilight Mysteries (1) Charybdis - maritim 2016Twilight Mysteries (1) Charybdis – maritim 2016

maritim 2016

Mit:
Marc Schülert, Kim Hasper, Tanya Kahana, André Beyer, Dirk Hardegen, Detlef Tams u.a.

Blaue Blitze und Kuttenträger in Seaforth, Kanada? Dr. Morton Zephyre und sein Assistent Dave Edwards meinen, darin eine Spur zu einem älteren Fall zu erkennen. Bei den Untersuchungen vor Ort lernen sie die junge Hackerin Nina Sallenger kennen, die ihnen einige Hinweise geben kann. Die Ereignisse überschlagen sich jedoch von einer Sekunde auf die nächste und scheinen sich allesamt auf die Bohrinsel Blue Thunder zu konzentrieren. Können Zephyre und sein Team das nahende Grauen aufhalten?


Den kompletten Überblick über alle aktuellen Hörspielneuerscheinungen findet ihr im OhrCast:

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Hörspiele, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s