Die Hörspielneuheiten: Foster, Der Putsch, Radiotatort und mehr

screenshotDie Hörspielneuheiten der letzten Woche: Neben den Neuheiten im Handel findet ihr hier auch die aktuellen Hörspiele zum (kostenlosen) Download.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

De Schoolrat kummt (Heinke Hannig) RB / NDR 2013De Schoolrat kummt (Heinke Hannig) RB / NDR 2013

RB / NDR 2013

Regie: Ilka Bartels

Musik: Serge Weber

Mit:
Ursula Hinrichs, Joachim Bliese, Gregory Keck, Frank Jordan, Meike Meiners, Nele Brügmann, Felix Biebau und Florian Lettermann

Studienrat Justus Achternmund ist längst pensioniert, als er einen Brief bekommt. Und plötzlich quält ihn die Angst, der Schulrat könnte kommen und ihn und seinen Unterricht noch einmal gründlich unter die Lupe nehmen. Er selbst hatte einen strengen Vater und eine harte Jugend. Als Lehrer war er dann nicht besonders beliebt, seine Schüler haben ihn wohl mehr gefürchtet als bewundert. Aber sie haben viel von ihm lernen können. Korrektheit und Pflichterfüllung zum Beispiel. Und auch, dass es nicht immer gerecht zugeht auf der Welt. Justus Achternmund wird von seiner Angst so sehr gefangen genommen, dass er sich das Leben nimmt.Warum nur hat irgendjemand etwas zwischen den Blumen auf seinem Sarg versteckt, das ganz und gar nicht auf eine Trauerfeier gehört?


Der Putsch - Ein Hörspiel aus Bottrop (Sebastian Büttner) WDR 2016Der Putsch – Ein Hörspiel aus Bottrop (Sebastian Büttner) WDR 2016

WDR 2016

Regie: Oliver Salkic

Musik: Die Kassierer

Mit:
Wolfgang Wendland, Patrick Joswig, Dagmar Geppert, Rolf Berg, Stephan Schleep, Uwe Schmieder, Kaya Tina Büttner, Dorothea Förtsch u. v. a.

(Wolfgang Wendland, im wahren Leben Sänger der Punkband „Die Kassierer“ und ehemaliger Oberbürgermeisterkandidat von Bochum, spielt den Wurstfabrikanten Jens Markowitz, der OB von Bottrop werden will; Bild: WDR/dpa/Caroline Seidel)
Wolfgang Wendland, im wahren Leben Sänger der Punkband „Die Kassierer“ und ehemaliger Oberbürgermeisterkandidat von Bochum, spielt den Wurstfabrikanten Jens Markowitz, der OB von Bottrop werden will.

Jens Markowitz hat ein echtes Problem: Das Gelände, das er von KryssenTupp für seine neue vollautomatische Wurstfabrik erworben hat, ist (angeblich) kontaminiert. Deswegen erteilt ihm die Stadt Bottrop Bauverbot. Doch Markowitz ahnt gleich, „dat an der Sache irgendwat faul is“ – und beschließt, als Kandidat in den Bottroper Oberbürgermeister-Wahlkampf einzusteigen. Gemeinsam mit seinem Beraterteam (aus einem Marketingmanager in Elternzeit und einem vorbestraften Vorarbeiter) zielt Markowitz dabei vor allem auf die Stimmen der Nicht-Wähler, deren Herzen er schnell mit jeder Menge Freibier gewinnt. In kürzester Zeit wird Markowitz so zu einem ernsten Widersacher für die amtierende Oberbürgermeisterin Bettina Bott. Zwischen den beiden Kontrahenten entwickelt sich ein erbitterter Wettstreit um die „Krone von Bottrop“.


Die Teufelskicker (61) Das Abstiegsgespenst - Europa 2016Die Teufelskicker (61) Das Abstiegsgespenst – Europa 2016

Europa 2016

Mit:
Moritz: Anton Sprick
Niko: Sven Nowatzky
Catrina: Julia Fölster
Rebekka: Laura M. Ketzer
Jackie: Linda Fölster
Mehmet: Flemming Stein
Enes: Daniel Kirchberger
Serkan: Maximilian v. Stengel
Olli: Tobias Raphael Schmidt
Mark: Tim Kreuer
Richard: Tilman Borck
Moritz Opa: Eckart Dux
Juri: Johannes Semm
Norbert: Oliver Rohrbeck
Kommentator: Ulli Potofski
Erzähler: Thomas Karallus

Alarmstufe Rot beim SV Blau-Gelb: Erstmals in ihrer Vereinsgeschichte stecken die Teufelskicker im Tabellenkeller fest und schweben in höchster Abstiegsgefahr! Wenige Spiele vor Saisonschluss brauchen Moritz und sein Team wirklich jeden Punkt, um den drohenden Absturz in eine untere Liga noch zu verhindern. Doch wie sagt man so schön: Erst hat man kein Glück, und dann kommt auch noch Pech dazu. Gebeutelt von Verletzungssorgen, Erkältungs-Epidemien und ausgelassenen Riesenchancen lässt Norberts Team Chance um Chance liegen und die Hoffnung auf den Klassenerhalt schwindet Stück für Stück… Als die Luft immer dünner wird, kommt den Teufelskickern dann auch noch ihr Trainer abhanden. Wird Rebekka, die als ‚Feuerwehrmann‘ einspringt, das Blatt noch wenden können?


Faith - The Van Helsing Chronicles (51) Die Rückkehr der Großen Alten (4/9) - R & B Company 2016Faith – The Van Helsing Chronicles (51) Die Rückkehr der Großen Alten (4/9) – R & B Company 2016

R & B Company 2016

Mit:
Faith Van Helsing: Nana Spier
Melvin Masters: Boris Tessmann
Delia Richards: Tanja Geke
Raven / Rawinowsky: David Nathan
Erzählerin: Barbara Stoll
Daniel Drake: Sascha Rotermund
Alaine: Victoria Sturm
Nekron: Bernd Rumpf
Melissa: Kaya Marie Möller
Ben: Marius Claren
Cathleen: Karen Schulz Vobach
Jules Levevre: Jaron Löwenberg
Jack Warren: Helmut Gauss
Dorian Aurelius: Wolfgang Strauss
Angelus Zadok: Alexander Döring
Christopher van Helsing: Thomas N. Wolff
Nathan Pierce: Martin Kessler
Polizist: Nils Weyland
Geistersamurai / David Russel: Gerrit Schmidt Foss
Angel: Tanya Kahana
Ezekiel: Tim Knauer
Rebecca: Vera Bunk
Computerstimme: Anna Katharina Weyland

Pures Chaos war ausgebrochen! Mehrere Blend- und Nebelgranaten durchschlugen die Scheiben des Wintergartens und krachten gegen das Mobiliar. Zahlreiche Erbstücke wurden zerstört…
Faith und ihre Freunde griffen sich die Waffen und flohen auf die Rückseite des Anwesens, an das dort ein kleines Waldstück grenzte. Sekunden später stürmten die Soldaten der Bruderschaft des Kraken das Gebäude… Als sich der Nebel lichtete, betrat ein hochgewachsener Mann mit grauen Haaren und im schwarzen Anzug die Villa… N E K R O N !
Teuflisch grinsend blickte er sich um, denn er wusste: Die Schlacht hatte wieder begonnen und am Ende dieser Schlacht, konnte es nur einen Sieger geben: DIE GROSSEN ALTEN!


Foster (2) Das Erlöschen des Lichts - IMAGA 2016Foster (2) Das Erlöschen des Lichts – IMAGA 2016

IMAGA 2016

Regie: Oliver Döring

Die Entführung der jungen Emily Blake wirft viele Fragen auf. Foster nimmt sich des Falls an und folgt ohne Rücksicht auf Verluste jeder Spur. Doch er ahnt nicht, was wirklich hinter der Entführung steckt bis er in eine tödliche Falle tappt.


Fünf Freunde (116) Fünf Freunde und der Chinesische Pflanzenzauber - Europa 2016Fünf Freunde (116) Fünf Freunde und der Chinesische Pflanzenzauber – Europa 2016

Europa 2016

Eine seltsame Pflanzenkrankheit scheint im Garten des Felsenhauses ausgebrochen zu sein. Und das ausgerechnet jetzt, wo Anne den Preis für den schönsten Kürbis gewinnen will. Dank der guten Tipps vom neuen Nachbarn Mr. Wang erholen sich die Pflanzen schnell. Doch kurz darauf gerät Timmy in Lebensgefahr. Zum Glück kann Onkel Quentin in seinem Labor die Ursache herausfinden. Giftige Chemikalien! Wie sind die in den Garten gekommen? Beunruhigt nehmen die Fünf Freunde die Spurensuche auf, und schon bald ist höchste Eile geboten.


Illegal (Björn Bicker) BR / Münchner Kammerspiele 2008Illegal (Björn Bicker) BR / Münchner Kammerspiele 2008

BR / Münchner Kammerspiele 2008

Regie: Peter Kastenmüller / Michael Graessner / Björn Bicker

Mit:
Bernd Moss, Thomas Schmauser, Hilke Altefrohne, Tabea Bettin, Peter Fricke, René Dumont

Geh nach der Arbeit sofort nach Hause. Geh in der Dunkelheit nicht mehr auf die Straße. Sei in der Wohnung so ruhig wie möglich. Meide den Hauptbahnhof mit seinen Zivilstreifen. So lauten ein paar Regeln, die man einhalten muss, wenn man nicht dort sein darf, wo man lebt. Das Hörspiel nimmt die Spur illegalisierter Menschen auf, die sich im Alltag zumeist tadellos verhalten, damit sie nicht erkannt und abgeschoben werden. Sie machen sich unsichtbar. Illegalisierte Menschen und ihre Familien müssen ihren Alltag organisieren. Sie brauchen Arbeit, Wohnungen und ärztliche Versorgung. Ihre Kinder besuchen Schulen, haben Freunde. Dies alles muss im Verborgenen geschehen. Es handelt sich bei diesen Menschen und ihren Unterstützern um freie und kaum berechenbare Agenten heutiger, weltweiter Migrationsbewegungen. Sie wenden ein hohes Maß an Geld, Zeit, kreativer Energie und zähem Durchhaltevermögen auf, um hier ihren Traum vom besseren Leben verwirklichen zu können.


John Sinclair (17) Die Drohung (Teil 1/3) (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016John Sinclair (17) Die Drohung (Teil 1/3) (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Der Berg lag im Nirgendwo. Dämpfe – giftig und nach Hölle und Schwefel riechend – umwallten die Füße eines gewaltigen und finsteren Dämons. Es war der “Schwarze Tod.” Er brüllte einen grausamen Schwur hinaus: “John Sinclair, ich werde dich vernichten, für immer und alle Zeiten.”


John Sinclair (18) Ein Friedhof am Ende der Welt (Teil 2/3) (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016John Sinclair (18) Ein Friedhof am Ende der Welt (Teil 2/3) (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Das höhnische Gelächter der Hexen gellte in meinen Ohren. Mit ihren mörderischen Zähnen bissen sie das letzte Seil durch, das die Gondel hielt. Ich hatte zwar die Beretta in der Hand, konnte aber nicht feuern. Zwei Hexen bogen mir den Arm nach hinten. Sie besaßen ungeheure Kräfte, gegen die ich im Augenblick nicht ankam…


John Sinclair (19) Das letzte Duell (Teil 3/3) (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016John Sinclair (19) Das letzte Duell (Teil 3/3) (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Vor mir stand eine Tote – Karin Mallmann. Unfaßbar! Es dauerte eine Weile, bis ich mich an den Anblick gewöhnt hatte. Sie war umgekommen durch die Hand eines Dämons – durch den “Schwarzen Tod.” Ihn zu besiegen, war mir bisher nicht gelungen. Doch jetzt waren die Chancen gestiegen. Ich hatte den magischen Bumerang gefunden…


John Sinclair (20) Asmodinas Todesengel (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016John Sinclair (20) Asmodinas Todesengel (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Auf den Vampir wartete der Tod! Goran sollte gepfählt werden. Ein Eichenpfahl ins Herz, und es würde aus sein. Aber Goran wollte nicht sterben. Nicht in diesem Land, nicht bei diesen Feinden. Denn es waren keine Menschen, die ihn töten wollten, sondern Dämonen, für ihn aber ebenso große Feinde wie die Menschen…


John Sinclair Classics (25) Dr. Tods Höllenfahrt - Lübbe Audio 2016John Sinclair Classics (25) Dr. Tods Höllenfahrt – Lübbe Audio 2016

Lübbe Audio 2016

Dr. Tod, der größte Feind der Menschheit, ist vernichtet! Entspannt folgt John Sinclair der Einladung des Reporters Bill Conolly zur Premiere des neuen Horror-Blockbusters mit Starlet Nadine Berger; stilecht im ehrwürdigen Saal von Schloss Darwood. Der Abend beginnt vielsprechend – bis das echte Grauen zuschlägt. Denn auf der Bühne erscheint … Dr. Tod!

incl. Bonus: Mein erster Fall


Kilroy was here (Robert Weber) SWR 2015Kilroy was here (Robert Weber) SWR 2015

SWR 2015

Regie: Mark Ginzler

Mit:
Martin Rentzsch, Marc Oliver Schulze, Therese Hämer, Johann Jürgens u. a.

(vlnr: Kilroy (Martin Rentzsch), Müller (Johann Jürgens), Juwe (Marc Oliver Schulze), Jankowitz (Therese Hämer); Bild: SWR/Peter A. Schmidt)
Als sich Officer Juwe anlässlich einer Tagung über organisierte Kriminalität in Berlin aufhält, explodieren im Polizeipräsidium und in der frisch bezogenen BND-Zentrale zwei Bomben. Kurz darauf wird in zahlreichen Banken stiller Alarm ausgelöst, gleichzeitig fallen alle Ampeln der Stadt aus und der Verkehr bricht zusammen. Doch dies ist nur das Vorspiel zum größten Coup aller Zeiten, ausgetüftelt von Kilroy, einem kriminellen Superhirn, das seit über achtzig Jahren sein Unwesen treibt. Die Jagd nach Kilroy führt Officer Juwe nicht nur um den halben Globus, sondern auch weit zurück in die Vergangenheit. Aber was haben da Vincis Mona Lisa, die Collagen von Picasso, ein verschlüsseltes Manuskript aus dem 15. Jahrhundert und der älteste Computer der Welt mit Edward Snowden und dem Zusammenbruch des Euro zu tun? Und vor allem: Wer ist Kilroy, und was will er wirklich?

Vorstellung im OhrCast


Mark Brandis: Raumkadett (8) Mondschatten - Folgenreich 2016Mark Brandis: Raumkadett (8) Mondschatten – Folgenreich 2016

Folgenreich 2016

In der Astronautenschule gehen Gerüchte um: die Gruppe, in der Mark Brandis und seine Freunde ausgebildet werden, soll gegen Jungkadetten antreten, die die Raumflotte heimlich trainiert hat. Als Ort der Übungsmanöver wurde der Mond ausgewählt. Doch kaum sind sie dort eingetroffen und auf sich allein gestellt, kommt alles anders. Und es hilft Mark Brandis nicht, dass er ausgerechnet jetzt Nina wieder begegnet. Der Frau, die ihm vor Jahren das Herz gebrochen hat …


Marlov und die Kreml-Pille (David Zane Mairowitz) WDR 2016Marlov und die Kreml-Pille (David Zane Mairowitz) WDR 2016

WDR 2016

Regie: Jörg Schlüter

Mit:
Udo Schenk u. a.

(Udo Schenk; Bild. WDR/Sascha von Donat)
Marlov, selbsternannter Privatdetektiv in Moskau, sieht sich gezwungen, den Auftrag einer jungen Frau anzunehmen, deren Großvater die UdSSR heimlich über die Türkei verlassen will.
Aber was ist schon heimlich im Sowjetstaat Breschnews, vor allem, wenn man wie Marlov unter ständiger Beobachtung steht? Ziemlich bald stellt sich heraus, dass dieser angeblich private Auftrag eine große politische Brisanz hat. Der jüdische Großvater war in der pharmazeutischen Forschung ein angesehener Professor und im Kreml kein Unbekannter.

Vorstellung im OhrCast


Offenbarung 23 (63) Die fetten Jahre - maritim 2016Offenbarung 23 (63) Die fetten Jahre – maritim 2016

maritim 2016

Viele gehen heutzutage in Fitnessstudios, machen Diäten und ernähren sich gesund. Trotzdem nimmt das Durchschnittsgewicht der Menschen immer weiter zu – wie ist das möglich? Einer neuen Chiffre von Tron folgend begeben sich T-Rex, Nolo und Kim auf die Jagd nach der Wahrheit und stoßen auf verstörende Fakten – und auf noch mehr Fragen. Warum hat eine junge Professorin ihre vielversprechenden Studien zu chemischen Einflüssen auf das Gewicht von Versuchstieren so plötzlich abgebrochen? Warum nehmen die Menschen immer weiter zu? An der Berliner FU suchen sie nach Antworten und treffen auf eine alte Bekannte…


oops, wrong planet! (Gesine Schmidt) DLF / WDR 2012oops, wrong planet! (Gesine Schmidt) DLF / WDR 2012

DLF / WDR 2012

Regie: Walter Adler

Musik: Pierre Oser

Mit:
Matthias Köberlin, Florian Lukas, Tom Schilling, Susanne Lothar, Lena Stolze u.a.

(Florian Lukas; Bild: WDR / Sibylle Anneck)
Sie fühlen sich in der Welt fremd. Wie Außerirdische beobachten sie die Menschen. Wie Anthropologen vom anderen Stern analysieren sie ihre Rituale. Eigensinnigkeit, Sturheit, Egoismus und Mangel an Empathie wird ihnen nachgesagt. Was auch immer sie tun, autistische Menschen fühlen sich verkehrt.

„worte, töne, farben erschließen sich uns als einheit, sie formen unser sein und ermöglichen uns eine tiefe sicht auf die dinge. wir sind nicht defizitär, sondern reich beschenkt.“

Die autistischen Zwillinge Konstantin und Kornelius sprechen nicht, aber ihre innere Welt ist reich und durchdrungen von Sprache. Sie und andere Menschen aus dem autistischen Spektrum bilden mit ihren Texten und Aussagen die Basis für ein Hörspiel jenseits der Gaußschen Normalverteilung.

Vorstellung im OhrCast


Radiotatort (98) Solo für Broschek (Sabine Stein) NDR 2016Radiotatort (98) Solo für Broschek (Sabine Stein) NDR 2016

NDR 2016

Regie: Andrea Getto

Mit:
Martin Reinke, Jörg Hartmann, Andreas Schmidt, Peter Kurth Meike Droste u. a.

(v.l.: Meike Droste als Lisa Timmermann, Peter Kurth als Dirk Hampe, Jörg Hartmann als Dr. René Priess, Martin Reinke als Jac Garthmann, Andreas Schmidt als Thorsten Kalina und Karl Kranzkowski als Carlo Broschek. Bild: NDR/Cordula Kropke)
Eine kleine Abendgesellschaft im Landhaus des Rechtsanwalts René Priess endet in einer Geiselnahme.

Unter den Gästen: Jac Garthmann, der sich freut, auf dem Steinway des Hausherrn spielen zu dürfen. Da erscheint ein wütender Mann, der Priess mit der Waffe bedroht und die ganze Runde in Geiselhaft nimmt. Carlo Broschek, Kopf einer Bande gut organisierter Zigarettenschmuggler, unterstellt seinem Anwalt, das ihm anvertraute Geld veruntreut zu haben. Ehe er sich’s versieht, muss Jac Garthmann, um sein Leben bangen, während sich zwischen den anwesenden Männern ein Katz- und Maus-Spiel entspinnt, bei dem es wohl nur Verlierer geben kann.


Speicher (Michaela Melián) BR 2008Speicher (Michaela Melián) BR 2008

BR 2008

Regie: Michaela Melián

Mit:
Stefan Merki, Hans Kremer, Peter Brombacher, Christos Davidopoulos, Chris Dercon und Laura Maire

Thematischer und formaler Ausgangspunkt für „Speicher“ ist „VariaVision – Unendliche Fahrt“, die 1965 realisierte, heute verschollene intermediale Arbeit von Alexander Kluge (Texte), Edgar Reitz (Filme) und Josef Anton Riedl (Musik) zum Thema des Reisens.

„VariaVision“ versuchte als Rauminstallation durch die gleichzeitige Vorführung und Wiedergabe von Filmen, mehrkanaliger Musik und Sprache eine neue und andere Wahrnehmung von Musik, Film und Text zu verwirklichen. Reitz und Kluge unterrichteten damals an der internationalen Hochschule für Gestaltung (HfG) Ulm, die in der kurzen Zeit ihres Bestehens zwischen 1955 und 1968 maßgeblich die deutsche und internationale Design-, Kunst- und Mediengeschichte geprägt hat. Die HfG führte als private Hochschule, getragen durch die Geschwister-Scholl-Stiftung, die gewaltsam beendete Tradition des Bauhauses fort und definierte für die BRD die Begriffe Moderne/Utopie/Gestaltung/Alltagskultur/Erziehung/frühe digitale Kultur im Sinne eines demokratischen und ästhetischen Neuanfangs in Deutschland nach 1945, zwischen Utopien und Realitätssinn. So befand sich in der Hochschule ab 1963 eines der ersten elektronischen Studios in Westdeutschland, das 1959 in München gegründete Siemens-Studio für elektronische Musik. Das Studio mit seinem Versprechen von neuen, rein elektronisch erzeugten Klängen, wurde seinerzeit sehr erfolgreich international von Komponisten und Musikproduzenten genutzt, heute ist es im Deutschen Museum München ausgestellt. Riedl realisierte in diesem Studio die Musik für „VariaVision“.

Für „Speicher“ hat Michaela Melián das Studio im Deutschen Museum München noch einmal zum Klingen gebracht. Diese Klänge, Töne, Geräusche wurden aufgezeichnet und bilden die klanglichen Basisbausteine für eine neue Komposition. Zudem befragt Melián Edgar Reitz und Josef Anton Riedl zur Entstehung von „VariaVision“, und verschränkt die Aussagen mit neuen Texten zu Reise und Bewegung. In tönenden Schleifen und Spiralen verschränken sich Erzählungen und Zeitebenen mit dem Heute.

In den Münchner Kammerspielen entsteht während des Festivals „DOING IDENTITY-BASTARD MÜNCHEN“ (26.01.-08.03.08) mit Speicher eine Raumsituation, die die Konzeption von „VariaVision“ mittels Projektionen und Wandzeichnungen, Stimme und Musik aufgreift, in der die Besucher sich als Teil derselben dynamisch wahrnehmen, in der der Standpunkt des Publikums nicht definiert ist.

hoerspielTIPPs.net:
„Radio an! Das Hörspiel des Jahres 2008″ läuft!“

Mein Optimismus bekam nach wenigen Minuten erste Risse, nach zehn Minuten ging er schlafen und ließ mir stattdessen Kopfschmerzen zurück.

Bei aller Liebe, nichts gegen experimentelle Hörspiel

Vorstellung im OhrCast


TKKG (196) Tatort Wagenburg - Europa 2016TKKG (196) Tatort Wagenburg – Europa 2016

Europa 2016

Mit:
Erzähler: Wolfgang Kaven
Tim: Sascha Draeger
Karl: Niki Novotny
Klößchen (Willi): Manou Lubowski
Gaby: Rhea Harder
Gottfried Lackner: Till Huster
Pia Vogt: Pia Werfel
Angela Tiemann (Anti): Birte Kretschmer
Julien: Tim Kreuer
Ewa Mandel: Angela Roy
Eddi Jäger: Anton Pleva
Philipp Futterknecht: Michael Harck
Viva: Norma Draeger
Kommissar Schalavsky: Stephan Schad
und Oskar, der schwarz-weiße Cockerspaniel sowie
sowie Fuchs, die rote Promenadenmischung

Tim beobachtet einen Polizeieinsatz am „Bunten Hund“ – einem Platz, auf dem ein Dutzend Menschen in ihren umgebauten Bauwagen leben. Unter dem alten Eisenbahnwaggon von Gottfried Lackner wird Diebesgut sichergestellt. Das Motiv des Täters liegt auf der Hand und die Beweislage scheint eindeutig. Aber dann stecken TKKG ihre Nasen in den Fall und finden zwei Personen, die gute Gründe hätten, Gottfried Lackner den Diebstahl anzuhängen. Wer ist also der wirkliche Übeltäter? Gibt es einen Auftraggeber? Und was hat der ominöse rothaarige Krauskopf mit den Ereignissen zu tun?


Tower of Babel (Robert Wilson) hr / SWR / NDR / rbb / BBC 2015Tower of Babel (Robert Wilson) hr / SWR / NDR / rbb / BBC 2015

hr / SWR / NDR / rbb / BBC 2015

Regie: Robert Wilson, Tilman Hecker

Musik: Dom Bouffard, Hal Wilner

Mit:
Cécile Brune, Edith Clever, Christina Drechsler, Lisa Genze, Ilie Gheorghe, Traute Hoess, Jürgen Holtz, Inge Keller, Lydia Koniordou, Stefan Kurt, Fiona Shaw und Daniel Hope

(écile Brune; Bild: HR/Ben Knabe)
»Deafman Glance«, Robert Wilsons erste große Theaterarbeit, acht Stunden lang, kam ganz ohne Wörter aus. Die Bewegung des Körpers im Raum, Licht und als akustische Mittel ausschließlich Musik und Geräusch. Geräusche sind wichtige Elemente von Wilsons Bühneninszenierungen geblieben, künstliche Geräusche meist, vergrößert, befreit von ihrem naturalistischen Kontext. »Tower of Babel«, Robert Wilsons zweites Hörspiel, bezieht sich auf eine der kleinsten und zugleich populärsten Geschichten des Alten Testaments. Zehn Verszeilen nur braucht die Geschichte dieses Scheiterns, und trotzdem ist der mythische Bau eines der großen Motive der Kunstgeschichte geworden und die babylonische Sprachverwirrung sprichwörtlich. Seit vielen Jahrzehnten arbeitet Wilson weltweit mit internationalen Ensembles zusammen, in diversen Kulturen und Sprachen, an ständig wechselnden Orten, die zu einem einzigen zusammenschmelzen: dem Theater – einem Ort babylonischer Anstrengungen. In sein Hörspiel fließt Material aus unterschiedlichen Epochen seiner Arbeit ein, Texte und Stimmen von Weggefährten, Zeitgenossen, Freunden und Kritikern. Heiner Müller, Susan Sontag, Ivan Nagel, Ted Carpenter und Christopher Knowles. Zudem ferne, heute kaum noch gesprochene indigene Sprachen, deren Vokabeln und Syntax die Gegenwart nur schwer erfassen können – als seien sie damals schon entstanden, als die Sprachen sich bildeten.

Vorstellung im OhrCast


Den kompletten Überblick über alle aktuellen Hörspielneuerscheinungen findet ihr im OhrCast:

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Hörspiele, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s