Die Hörspielneuheiten: Detektei Bates, Oscar Wilde & Mycroft Holmes und mehr

screenshotDie Hörspielneuheiten der letzten Woche: Neben den Neuheiten im Handel findet ihr hier auch die aktuellen Hörspiele zum (kostenlosen) Download.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Bibi und Tina (82) Die Reiter-Spiele - Kiddinx 2016Bibi und Tina (82) Die Reiter-Spiele – Kiddinx 2016

Kiddinx 2016

Die Zahl der Ferienkinder auf dem Martinshof geht zurück. Daher wollen Bibi und Tina eine besondere Attraktion anbieten: Mounted Games. Das sind Reiterspiele mit Staffelläufen und Paarübungen für Pferd und Reiter. Die Idee kommt gut an. Doch da taucht Ines auf, eine alte Schulfreundin von Tina, die alles durcheinander bringt.


Brave neue Welt (Jörg Diernberger) WDR 2013Brave neue Welt (Jörg Diernberger) WDR 2013

WDR 2013

Regie: Jörg Diernberger

(Kathrin Angerer; Bild: WDR/Sibylle Anneck)
„Alle für Jeden, Lyon! Und vergessen Sie nicht – finden Sie ein paar schöne, harte Schicksale!“ Der Reporter Primo Lyon (Christian Ulmen) kommt aus der Neuen Welt und soll aus der Sperrzone – d. h. aus unserer Welt – berichten. Zur Tarnung hat er sich einen radebrechenden Akzent zugelegt. Vom Straßenverkehr über das Schriftsystem, die Paarungsrituale bis zur Fortpflanzung – unsere Welt ist ein derber Schrecken für den industriell produzierten Menschen, der Aldous Huxleys „Brave New World“ von 1932 entsprungen sein könnte. Ein heiter-düsteres Gedankenspiel, das zum ersehnten Tod führt.


Detektei Bates (3) Die Insel des Bogenschützen - Pandoras Play 2016Detektei Bates (3) Die Insel des Bogenschützen – Pandoras Play 2016

Pandoras Play 2016

Regie: Ralf Jordan, Andreas Baciulis

Mit:
Stephan Schwartz Charles Rettinghaus Dorette Hugo Utz Richter Thomas Franke u.v.a.

Auf „Arrow Island“, einem felsigen Archipel vor der englischen Küste, löst sich eine düstere Legende von den Ranken der Vergangenheit. Während die Angst um sich greift, hoffen Henry Bates und seine Freunde auf ein As im Köcher, doch überall droht Ungemach: der finstere Bogenschütze hat schon mehrere Male ins Schwarze getroffen – und auch „Beauty Queen“, der Nr.1-Hit des öligen Popstars Tyler Mills, klingt gefährlich …


Die Perser (Aischylos) BR / Münchner Kammerspiele 2011Die Perser (Aischylos) BR / Münchner Kammerspiele 2011

BR / Münchner Kammerspiele 2011

Regie: Johan Simons / Katja Langenbach

Musik: Carl Oesterhelt, Salewski, Mathis Mayr

Mit:
Hildegard Schmahl, Sylvana Krappatsch, Stefan Hunstein, Wolfgang Pregler, Nico Holonics u.a.

In Die Perser greift der griechische Dichter Aischylos acht Jahre nach der Schlacht bei Salamis 480 v. Chr. – bei der er selbst dabei war – einen aktuellen Stoff auf. Es ist wohl das älteste erhaltene Stück des klassisch-antiken Theaters und gilt als eines der ältesten der Welt. Außerordentlich ist Aischylos’ klug gewählte Perspektive, aus der Sicht des geschlagenen Gegners zu erzählen: Atossa, die Mutter des jungen Perserkönigs Xerxes, ahnt das Unglück. Zusammen mit dem Rat der Ältesten wartet sie vor dem Palast in Susa auf Nachrichten aus der Schlacht. Xerxes ist erneut gegen die Griechen in den Krieg gezogen. Mit der Nachricht eines Boten werden die Befürchtungen wahr. Er meldet den Untergang der mehr als 200 Schiffe umfassenden Flotte bei Salamis und die Niederlage des Heeres. Die Klage von Chor und Mutter mündet in eine Beschwörung des Geistes des Dareios, Vater und Vorgänger des Xerxes, der das Unglück als Strafe für Hybris, Machtstreben und Verblendung seines Sohnes deutet. Schließlich erscheint Xerxes, sich in Selbstanklage zerfleischend und zugleich die Ursache für die Katastrophe einem von außen auferlegten Schicksal zuschreibend. Eine generationenübergreifende Schmerzens- und Totenklage.


Electric Ladyland (Michaela Melián) BR 2016Electric Ladyland (Michaela Melián) BR 2016

BR 2016

Regie: Michaela Melián
Musik: Michaela Melián

Ausgangspunkt für Electric Ladyland ist die Musik Jacques Offenbachs und im Besonderen der zweite Akt aus Hoffmanns Erzählungen. Les Contes d’Hoffmann ist eine opéra comique, also eine Nummernoper mit gesprochenen Dialogen. Sie wurde 1881, ein Jahr nach Offenbachs Tod, in Paris uraufgeführt. Eine endgültige, von Offenbach autorisierte Partitur liegt für dieses Werk nicht vor, es existieren zahlreiche Manuskriptseiten mit Varianten. Offenbach hatte zumeist nur Sing- und die Klavierstimme skizziert. Der zweite Akt beruht auf der Erzählung Der Sandmann aus den Nachtstücken von E.T.A. Hoffmann. Im Mittelpunkt steht hier die lebensgroße, wunderschöne mechanische Puppe Olympia, es geht um lebende Augen und eine Brille, durch die die Welt in euphorischem Licht erscheint. In der Figur der Olympia verbindet sich die fantastische Erzählung von E.T.A. Hoffmann mit den Erfahrungen im Zeitalter der Industrialisierung. So ist das internationale Publikum auf der Weltausstellung 1867 in Paris fasziniert von neuen technischen Errungenschaften und kann sich gleichzeitig in den Erlebnisparks, den exotischen Architekturen und bei den Völkerschauen amüsieren. Zum Beispiel besteht der Beitrag Preußens in Paris unter anderem in einem maurischen Kiosk, daneben zeigt die deutsche Firma Krupp riesige, so noch nie gesehene Kanonen und Werner Siemens seine Dynamo-Maschine, die ein neues Zeitalter der Elektrotechnik einleitet. Während die Pariser Gesellschaft im Operettenrausch und im durch Spekulationen an der Börse erworbenen Reichtum schwelgt, steigen die Mieten und Alltagskosten unentwegt und die Arbeiter werden massenhaft in die Außenbezirke von Paris abgedrängt. Die Automatenpuppe Olympia ist das Vorbild für unzählige Darstellungen von Robotern, Androiden und Cyborgs in Film und Literatur. Mit ihrem immerwährenden Lächeln, und ihrem mehr als reduzierten Sprachvermögen (sie kann nur „Ach“ sagen, was eigentlich immer passt) entspricht Olympia perfekt den Vorstellungen von einem gut erzogenen jungen Mädchen. Sie verhält sich einwandfrei, sie singt und tanzt gut. Ihr eigentliches Menschsein findet immer nur in den Augen derer statt, die sie betrachten. Aber Olympia hält sich nicht an ihre Programmierung, sie funktioniert nicht.


Feminismus und Hysterie oder Ben ist entspannt (Marie-Luise Goerke) SWR 2014Feminismus und Hysterie oder Ben ist entspannt (Marie-Luise Goerke) SWR 2014

SWR 2014

Regie: Karin Hutzler

Mit:
Marie-Luise Goerke

Dienstag ist Pilates-Tag. Pilates ist super. Neben der körperlichen Anstrengung gibt es dabei auch noch so etwas wie eine psychische – naja, vielleicht nicht Anstrengung, aber zumindest doch so etwas wie eine Überwindung. Und wenn man sich dann überwunden hat, ist man danach total gut drauf. Außerdem kann man mit der Zeit immer leichter sein Powerhouse aktivieren. Das ist das Kraftzentrum beim Pilates. Und je besser man wird, desto mehr Spaß macht es, und das ist dann am besten. Ben findet, dass das eine Glückskeksweisheit ist. Aber ein bisschen komplizierter ist es schon. Weil es nämlich mit medizinischen Erkenntnissen zu tun hat und irgendwie auch mit Feminismus. Aber das ist für einen Pressetext wirklich zu komplex.


John Sinclair (107) Der Kampf der Giganten - Lübbe Audio 2016John Sinclair (107) Der Kampf der Giganten – Lübbe Audio 2016

Lübbe Audio 2016

Auf dem Westwood-Friedhof in London kommt es zum Duell zwischen Xorron und dem Ninja-Dämon Shimada – aber Xorrons Herrin Pandora schleudert die Kontrahenten im letzten Augenblick in eine andere Welt, wo sie den Endkampf ausfechten sollen. Menschliche Opfer nimmt sie dabei billigend in Kauf. Und so verschlägt es auch meinen Freund und Partner Suko in die jenseitige Arena des Grauens …


John Sinclair (13) Der Sensenmann als Hochzeitsgast (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016John Sinclair (13) Der Sensenmann als Hochzeitsgast (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Ich habe so lange überlegt, ob ich diese Geschichte erzählen soll. Sie ist so schrecklich und grauenhaft, daß mir manchesmal die richtigen Worte gefehlt haben. Sie handelt von Mord, Grauen und Tod, aber auch von einer unerschütterlichen Liebe…


John Sinclair (14) Das Buch der grausamen Träume (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016John Sinclair (14) Das Buch der grausamen Träume (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Irgendwann wurde es geschrieben! Die Geheimnisse der Hölle waren darin offenbart, und auch, wie man die Macht des „Schwarzen Tod” brechen und ihn vernichten konnte. Aus diesem Grund hatte er Angst, daß „Das Buch der grausamen Träume“ in die falschen Hände geraten könnte. Aber da war ich ihm bereits auf der Spur. Ich, John Sinclair…


John Sinclair (15) Die Höllenkutsche (Teil 1/2) (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016John Sinclair (15) Die Höllenkutsche (Teil 1/2) (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Der alte Mann bebte vor Angst. Seine Augen waren unnatürlich weit aufgerissen. Er hob die rechte Hand und knickte den Zeigefinger so, daß er auf mich deutete. „Noch zehn Minuten bis Mitternacht!” flüsterte er, „dann wird die Höllenkutsche kommen…”


John Sinclair (16) Asmodians Reich (Teil 2/2) (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016John Sinclair (16) Asmodians Reich (Teil 2/2) (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Die Insel wurde gemieden. Todesboten aus einer anderen Welt bewohnten sie. Selbst ihren Namen sprach man nicht aus, denn es hieß, den würde ein schlimmer Fluch treffen. Ort der verlassenen Götter wurde sie genannt. Aber das Eiland besaß noch einen anderen Namen, Asmodinas Reich…


Lego City (16) Feuerwehr - Universum Film 2015Lego City (16) Feuerwehr – Universum Film 2015

Universum Film 2015

Die beiden Reporter Max und Eddie berichten ein paar Tage lang über die spannende Arbeit der Lego® City-Feuerwehr. Sie fahren mit auf Einsätze und erleben live wie eine Katze von einem Baum geholt, ein Keller leergepumpt, ein Junge von einem hohen Gebäude gerettet und natürlich auch ein Brand gelöscht wird. Außerdem sollen Max und Eddie selbst einen Tag lang das Feuerwehr-Handwerk erlernen und stellen sich dabei nicht immer geschickt an. Gleichzeitig wird ein heimtückischer Brandanschlag vorbereitet – der Feuerteufel der mittlerweile aus dem Gefängnis entlassen wurde. Er will sich an Eddie Dix rächen, der ihn damals hinter Gitter gebracht hat. Als Eddie im Radiosender sitzt und die Nachrichten moderiert, bekommt die Feuerwehr einen Großeinsatzbefehl: es brennt bei den Lego City News! Jetzt gilt es, Eddie aus den Flammen zu retten, und Max muss einmal mehr seinen Mut beweisen.


Mehrwert (Tim Staffel) WDR 2006Mehrwert (Tim Staffel) WDR 2006

WDR 2006

Regie: Tim Staffel

Mit:
Silke Buchholz, Sylvio Kelm, Lisa Hoffmann, Claudia Splitt u. a.

Um die Zukunft von Arbeit zu gewährleisten, werden die Bürger demnächst aufgefordert sein, ihren persönlichen Wert zu ermitteln. Nicht nur den ökonomischen, ebenso den sozialen wie emotionalen. Aufgrund der Ergebnisse wird ihnen dann ein neues Leben zugewiesen. ‚Mehrwert‘ folgt exemplarisch der Hartz IV-Empfängerin Viva Vogelsang – einer auf Märchenerzählungen spezialisierten, nicht vermittelbaren Schauspielerin – auf der Suche nach ihrer wertschaffenden Identität.

Tim Staffel lebt in Berlin und ist Autor und Regisseur. Zur Zeit läuft am Theater Basel sein Stück ‚Next Level Parzival‘ in der Inszenierung von Sebastian Nübling, eine Koproduktion von Ruhrtriennale, Theater Basel und Junges Theater Basel.

hoerspielTIPPs.net:
Mehrwert‘ beleuchtet kritisch die Möglichkeiten staatlicher Repressalien, der Arbeitsmarktsituation und dem Zwiespalt zur Verwirklichung eigener Träume. Wer die staatliche Kreativität am eigenen Leib schon mal erleben durfte, wird hier vieles wiederfinden

Vorstellung im OhrCast


Nachtmahl Teil 1 (Rainer Nikowitz) WDR 2016Nachtmahl Teil 1 (Rainer Nikowitz) WDR 2016

WDR 2016

Regie: Jörg Schlüter

Mit:
Peter Simonischek, Christopher Schärf, Simon Schwarz, Katrin Hauptmann, Wolf Bachofner u.a.

(Suchanek (Christopher Schärf) und Susi (Katrin Hauptmann) in dem Hörspiel „Nachtmahl“; Bild: WDR/Sibylle AnneckAls Dankeschön für seinen Ermittlungserfolg in Wulzendorf hat Kommissar Suchanek einen Kurzurlaub im beschaulichen Nachbarort Feuchtkirchen erhalten. Hier ist es eigentlich ganz schön, aber irgendwie auch nicht. Und diese Schwärme von Gelsen (hochdeutsch: Stechmücken) machen es nicht schöner. Was dann geschieht, sind indirekte Folgen des „aktiven Kennenlernens“ am ersten Abend, wie es auf dem wenig idyllischen „Erlebnisbauernhof“ betrieben wird. Oder kann es Zufall sein, dass am nächsten Morgen eine gefesselte Leiche, übersät von Stichen, gefunden wird? Und das, nachdem der Suchanek am Lagerfeuer noch zur besten Unterhaltung der Anwesenden die „Ceausescu-Methode“ erklärt hatte: Der Diktator habe Gefangene im Donaudelta durch Millionen von Gelsen zu Tode stechen lassen.


Offenbarung 23 (62) Phantomzeit - maritim 2016Offenbarung 23 (62) Phantomzeit – maritim 2016

maritim 2016

War das Mittelalter eine Lüge? Eine neue Chiffre von Tron lässt T-Rex, Kim und Nolo an der heutigen Geschichtsschreibung zweifeln. Sie stoßen auf die Schriften eines Privatgelehrten, dessen Thesen die wissenschaftliche Welt ins Wanken bringen. Karl der Große sei demnach viel eher Karl der Fiktive und die gesamte Karolingerzeit hätte nie stattgefunden. Doch wie könnte es zu einer solch gigantischen Lüge kommen? T-Rex und seine Freunde begeben sich auf die Suche nach der Wahrheit und finden das Unglaubliche.


Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Sonderermittler der Krone (1) Zeitenwechsel - maritim 2016Oscar Wilde & Mycroft Holmes – Sonderermittler der Krone (1) Zeitenwechsel – maritim 2016

maritim 2016

Es wird behauptet, im Leben eines Menschen gäbe es einige wenige Tage, die sein Leben grundliegend verändern können. Einen solchen erlebt der irische Schriftsteller Oscar Wilde im Frühjahr 1895. Anstelle neuer Ausschweifungen und Ruhm als Autor drohen eine Gefängnisstrafe und der persönliche Ruin. Doch plötzlich tritt ein fremder an Wilde heran und bietet ihm einen möglichen Ausweg aus seiner schwierigen Situation. Sofern er sich bereit erklärt, als Sonderermittler der Krone zu arbeiten, könne auf eine Haftstrafe verzichtet werden. Schweren Herzens nimmt er die neue Aufgabe an. Vielleicht hätte er anders entschieden, wenn er gewusst hätte, was die Zukunft für ihn bereithält, denn bereits sein erster Fall entpuppt sich als ein wahrer Horrortrip. Einem zu allem entschlossenen Gegner ist jedes Mittel recht, England und die Monarchie zu zerstören.


Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Sonderermittler der Krone (2) Finsteres Hochland - maritim 2016Oscar Wilde & Mycroft Holmes – Sonderermittler der Krone (2) Finsteres Hochland – maritim 2016

maritim 2016

Die Angst geht um im schottischen Hochland. Immer wieder verschwinden Reisende auf den einsamen Straßen der Highlands. Treibt ein wildes Tier sein Unwesen in der abgelegenen Region des britischen Königreiches oder sind es raffinierte Straßenräuber, die entlang der Straßen auf ihre Beute lauern? Die Bevölkerung beobachtet die Entwicklung mit großer Sorge. Oscar Wilde ist überrascht, als ihm die Aufgabe übertragen wird, die tatsächlichen Hintergründe der Vermisstenfälle zu klären. Widerwillig begibt er sich mit einer kleinen Gruppe von Ermittlern ins abweisende Hochland. Kaum vor Ort eingetroffen muss Wilde erneut erkennen, dass er sich einer Gefahr gegenübersieht, die weitaus tödlicher ist als zunächst angenommen.


Pidax Hörspiel-Klassiker - Dachse im Eulenlicht oder Die Suche des Peter Talion (Edward Boyd) SWF 1975 / pidax 2016Pidax Hörspiel-Klassiker – Dachse im Eulenlicht oder Die Suche des Peter Talion (Edward Boyd) SWF 1975 / pidax 2016

SWF 1975 / pidax 2016

Regie: Heiner Schmidt

Bearbeitung: Marianne de Barde und Hubert von Bechtolsheim (Übersetzung)
Mit:
Peter Talion: Christian Brückner
Esther: Karin Schröder
Jenny: Antje Hagen
Jason: Ernst Jacobi
Simon: Manfred Zapatka
Sarah: Heidemarie Rohweder
David: Jochen Busse
Sergeant: Wolfgang Reinsch
Wachtmeister McAllister: Jürgen Andreas

Eine Gruppe junger Leute aus London hat sich in einem schottischen Landhaus eingerichtet, um die Möglichkeit eines anderen Lebens auszuprobieren. Die hochbezahlten Jobs in der Werbe- und Computerbranche haben sie allerdings nicht nur gegen ländliche Idylle eingetauscht, betrachten die konservativen Nachbarn das „wilde Zusammenleben“ der neun Erwachsenen und drei Kinder doch mit vorgartengepflegter Skepsis. Peter Talion ist auf der Suche nach den Hintergründen für den Tod seines Bruders Jonathan, der bei einem Bombenattentat ums Leben kam, ausgeführt von einer Gruppe, der Jonathan offensichtlich nahe gestanden hatte. Seine Nachforschungen führen ihn auch in jenes kleine schottische Dorf, wo Talion zufällig ein Mitglied der Wohngemeinschaft vor dem Zorn der Dorfbewohner schützen kann. Zum Dank darf er im Haus der Gruppe übernachten. Nach und nach findet Talion heraus, daß sein Bruder hier ein- und ausgegangen sein muß – Balphinn-House also doch nicht nur ein Refugium für naturverbundene Flüchtlinge der Überflußgesellschaft?

Vorstellung im OhrCast


Pidax Hörspiel-Klassiker - Schwarz wird stets gemalt der Teufel (Edward Boyd) SWF 1972 / pidax 2016Pidax Hörspiel-Klassiker – Schwarz wird stets gemalt der Teufel (Edward Boyd) SWF 1972 / pidax 2016

SWF 1972 / pidax 2016

Regie: Heiner Schmidt

Bearbeitung: Marianne de Barde und Hubert von Bechtolsheim (Übersetzung)
Mit:
Steve Gardiner: Hans Peter Hallwachs
Inspektor Gordon: Werner Schumacher
Captain Bewis: Hansjörg Felmy
Judy Clark: Christine Davis
Celia: Hannelore Hoger
Doris: Ursula Langrock
Peter Calder: Gerd Andresen
Shirley: Ellen Xenakis
Mci

Der Londoner Privatdetektiv Steve Gardiner sucht Trost im Whisky. Shirley, seine Freundin, hat sich mit ‚Rien ne va plus!‘ aus dem Staub gemacht. Nach einer feucht-fröhlichen Nacht findet sich Gardiner im Zug nach Glasgow wieder.

Dort angekommen, sucht er nach Judy Clark, die er vor einiger Zeit scheinbar grundlos verlassen hat. Er findet sie schließlich in einem entlegenen Hotel im schottischen Hochland. Sie ist in Begleitung des unangenehm schönen Peter Calder, der als Mitgiftjäger bekannt ist.

Überraschenderweise hat sich auch Inspektor Gordon in dem Hotel eingemietet. Ein unaufgeklärter Mord, der vor exakt einem Jahr in dieser Einöde passiert ist, lässt ihm keine Ruhe. Und in dem einsamen Hotel sind dieselben Leute wie damals versammelt …

hoerspielTIPPs.net:
Schwarz wird stets der Teufel gemalt‘ ist ein weiteres Hörspiel aus der Edward-Boyd-Reihe des SWR. Die in den frühen siebziger Jahren produzierten Krimis überzeugen mit sehr kühlen, aber guten Storys und allerfeinstem Wortwitz. Die Coolness, die Protagoni

Vorstellung im OhrCast


Pidax Hörspiel-Klassiker - Spanische Schlösser (Edward Boyd) SWF 1989 / pidax 2016Pidax Hörspiel-Klassiker – Spanische Schlösser (Edward Boyd) SWF 1989 / pidax 2016

SWF 1989 / pidax 2016

Regie: Bernd Lau

Bearbeitung: Hubert von Bechtolsheim (Übersetzung)
Musik: Lutz Köhler

Mit:
Christian Brückner, Katharina Palm, Karl Lieffen, Herbert Weißbach, Bettina Spier, Walter Renneisen, Annemarie Schradiek, Hans Caninenberg u. a.

Eine vorlaute junge Dame namens Teresa platzt in die Londoner Buchhandlung „Fundgrube“ und verschleppt ihren Besitzer Graham Mayer zum Domizil ihres Großvaters. Sandy Forrest, ein martialisch wirkender Herr in den Siebzigern und Kamerad von Mayers Großvater Augustus im Spanischen Bürgerkrieg, setzt auf den Spürsinn des Bücherfreundes: Er soll Jock Cameron ausfindig machen, einen weiteren Kriegsteilnehmer. Mayer zweifelt an seinen Fähigkeiten als „Philip Marlowe“. Doch als der undurchsichtige, blinde Jocelyn Coleman, eine Art Familienmitglied der Forrests, ihm den Auftrag auszureden sucht, ist Mayers Neugier geweckt. Bevor er selbst eine Entscheidung treffen kann, hat Teresa ihn schon wieder überrumpelt. Sie schickt ihm kurzerhand einen Hüter für den Buchladen und setzt ihn ins Flugzeug nach Glasgow.

Warum will Sandy Forrest seinen Kameraden aus dem
Spanischen Bürgerkrieg, Jock Cameron, finden? Und warum will Jocelyn Coleman unbedingt verhindern,
dass er gefunden wird? „Detektiv“ Graham Mayer klappert die Namen auf der Adressenliste ab, die ihm Forrests Tochter Teresa mit auf den Weg nach Glasgow gab. Der Kriegsveteran Henderson glaubt, dass die ehemalige Krankenschwester Agnes McLauchlin wissen muss, wo sich Cameron aufhält. Während Mayer ihr einen Besuch abstattet, haben angebliche Beamte des Special Branch sein Hotelzimmer durchsucht und sind auf die ramponierten Postkarten mit der Unterschrift „J. C.“ gestoßen, die die Forrests ihm überließen. Alle sind an Daten und an Orten von Bombenattentaten abgestempelt…

Vorstellung im OhrCast


Schachabend - Kriminaloper (Christoph Buggert und Helga Pogatschar) BR 2016Schachabend – Kriminaloper (Christoph Buggert und Helga Pogatschar) BR 2016

BR 2016

Regie: Helga Pogatschar

Musik: Helga Pogatschar

Mit:
Salome Kammer (Stimme), Stephanie Pagitsch (Flöte), Giorgi Gvantseladze (Oboe), Slava Cernavca (Klarinette), Casey Rippon (Horn), Martynas Šedbaras (Fagott)

Erosion des Rechts von oben: Großbanken und Industriekonzerne halten sich aufgrund ihrer Systemrelevanz für legitimiert, geltende Rechtsnormen außer Kraft zu setzen. Wird man überführt, werden einige leitende Persönlichkeiten ausgetauscht – ansonsten läuft das Spiel fröhlich weiter. Was passiert, wenn solche Perversionen der Moral ins Alltagsleben unserer Eliten durchsickern? Schachabend ist Teil eines größeren szenischen Projekts von Christoph Buggert, das dieser Frage nachgeht: „Fünf honorige und wohlsituierte Bürger übergeben einen ertappten Einbrecher nicht den Gerichten, sondern übernehmen die Aburteilung gleich selbst. Sorgsam achtet man darauf, dass alles nach Recht und Gesetz abläuft. Schließlich verfügt einer der Herren in seinem Bücherschrank über ein gut erhaltenes Exemplar des Kaiserlich-österreichischen Kriegsstrafrechts. Oper und bürgerliches Leben stehen sich seit jeher sehr nahe. Eine Fülle von Ritualen, in denen die heutige Bürger-Gesellschaft sich selbst darstellt – Bundestagsdebatten, Talkshows, Aktionärs-Versammlungen, Vernissagen, Fachkongresse – würden in gesungener Form erst richtig aufblühen.“ (Christoph Buggert) Fünf Blasinstrumente synchronisieren die Sprechrollen. Zusammen ergeben sie den skurrilen Klangkörper eines Bläserquintetts. Die Rollen lösen sich aber schnell auf: die Instrumente reißen sich von den Rollen los, die Sprache demontiert sich selbst durch unsinnige Betonungen. „Salome Kammer übernimmt die Rollen der fünf Individuen in persona, leiht ihnen mal singend, mal sprechend ihre Frauenstimme. Alle sind sich einig und verhalten sich unterm Strich gleich. Der Text wird dabei nicht nach semantischer Bedeutung vertont, sondern nach rein musikalischen Aspekten dem eigentlichen Sinn entfremdet. So entsteht eine Stunde durchkomponierte Musik, eine Kriminaloper, in Form eines technokratischen Polizei- Protokolls.“ (Helga Pogatschar)


Sherlock Holmes & Co (22) Tod am Dock - Romantruhe Audio 2016Sherlock Holmes & Co (22) Tod am Dock – Romantruhe Audio 2016

Romantruhe Audio 2016

Mit:
Charles Rettinghaus, Florian Halm, Dagmar Bittner, Sylvie Nogler, Tim Knauer, Daniel Faust, Robin Brosch, Andreas Conrad, Tino Kießling, Patrick Holtheuer

Ist Sherlock Holmes zu gut geworden? Seit Wochen hat er keinen Fall mehr zu Gesicht bekommen, den er nicht bequem von seinem Ohrensessel aus lösen konnte. Sein Freund Dr. Watson ist ratlos. Da weckt ausgerechnet ein tödlicher Unfall an den Docks das Interesse des Meisterdetektivs. Wo die Polizei nur einen Arbeiter sieht, der seiner Trunkenheit zum Opfer fiel, wittert Holmes ein abscheuliches Verbrechen. Zwischen den Stahlkolossen in der Londoner Werft kommt er einem Komplott auf die Spur, das weit über die Hauptstadt hinausgeht. Und wo die Gegner mit falschen Karten spielen, muss auch ein Meisterdetektiv zur Maske greifen.


Sternenschweif (35) Der silberne Stern - USM 2016Sternenschweif (35) Der silberne Stern – USM 2016

USM 2016

Der hellste Stern am Nachthimmel, der Silberstern, ermöglicht es den Einhörnern, auf der Erde zu leben. Doch plötzlich beginnt sein Licht zu verblassen. Tief beunruhigt machen sich Laura und Sternenschweif auf den Weg, um den Silberstern zu retten …


Sternenschweif (36) Das magische Tuch - USM 2016Sternenschweif (36) Das magische Tuch – USM 2016

USM 2016

Auf der geheimen Lichtung soll ein großes Einkaufszentrum gebaut werden. Dagegen sind auch Sternenschweifs magische Kräfte wirkungslos. Als Laura der Schal von Mrs. Fontana in die Hände fällt, ahnt sie noch nicht, welch zauberhaftes Geheimnis in ihm steckt …


Team Undercover (16) Ein Team für alle Fälle - Contendo Media 2016Team Undercover (16) Ein Team für alle Fälle – Contendo Media 2016

Contendo Media 2016

Mit:
Lutz Mackensy, Eberhard Prüter, Anke Reitzenstein, Nicole Engeln, Detlef Bierstedt, Peter Flechtner, Nina Vorbrodt, Till Hagen, Christoph Piasecki, Tatjana Auster, Gabriele Schramm, Kirstin Hesse, Frank Otto Schenk, Uve Teschner, Rüdiger Bahr, Tanya Kahan

Vier neue Fälle warten auf Eddie, Hannah, Ben und Sarah, die Juniordetektive vom TEAM UNDERCOVER. Sarah und ihre Mutter geraten in eine Entführung und die Spürnasen folgen der Spur eines geheimnisvollen Koffers. Auf der Jagd nach einer Fälscherbande tappen sie in eine Falle und im alten Kino kommt es zu einer unheimlichen Begegnung mit dem Jenseits. Dabei geraten die vier Freunde nicht nur einmal in große Gefahr!


Wiedersehen mit Herrn Bello Teil 2 (Paul Maar) WDR / Oetinger Audio 2009Wiedersehen mit Herrn Bello Teil 2 (Paul Maar) WDR / Oetinger Audio 2009

WDR / Oetinger Audio 2009

Regie: Petra Feldhoff und Philippe Bruehl

Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Musik: Mike Herting

Mit:
Erzähler: Peter Fricke
Max: Dante Selke
Bello: Hanns-Jörg Krumpholz
Paloma: Johanna Burg
Zirkusdirektor: Michael Habeck
Otto: Hans Holzbecher
Onkel Astor: Hans Peter Hallwachs
Meike: Astrid Meyerfeldt
Sternheim: Matthias Haase
H

Eigentlich könnten alle zufrieden sein: Sternheim und Verena, die fröhlich vereint zusammen wohnen, Onkel Astor, der sich auf seine alten Tage in Meike Lichtblau verliebt hat, Herr Melchior, der endlich wieder Kontakte zur Außenwelt hat, Max, weil er mit dem besten Hund der Welt, nämlich mit Bello, befreundet ist und Bello, weil er ein Hund ist und trotzdem sprechen kann. Aber weder Bello noch Max sind wirklich zufrieden mit der aktuellen Lage. Max ist unglücklich verliebt und Bello ärgert sich über die Hänseleien der Leute, die sich über sein längeres, rechtes Ohr und eine beginnende Grünfärbung seines Fells lustig machen. Und als wenn das nicht schon genug wäre, wird Bello auch noch entführt.

hoerspielTIPPs.net:
In Paul Maars dritter Geschichte um den Hund, der zum Menschen wurde, hat Herr Bello wieder vier Beine. Probleme macht ihm eine beginnende Veränderung seiner Ohren und seines Fells, daneben muss sich Max mit dem Gefühl, unglücklich verliebt zu sein, herum


Den kompletten Überblick über alle aktuellen Hörspielneuerscheinungen findet ihr im OhrCast:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Hörspiele, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s