Die Hörspielneuheiten: John Sinclair, Radiotatort und mehr

screenshotDie Hörspielneuheiten der letzten Wochen: Neben den Neuheiten im Handel findet ihr hier auch die aktuellen Hörspiele zum (kostenlosen) Download.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

ALAAF (Jochen Langner und Ralf Haarmann) WDR 2016ALAAF (Jochen Langner und Ralf Haarmann) WDR 2016

WDR 2016

Regie: Jochen Langner und Ralf Haarmann

Köln feiert Karneval. Doch als das KAlt-Bier der multikulturellen Helau-Alaaf Bewegung mikrobiologisch sabotiert wird, kommt es zur Katastrophe. Ein tödlicher Virus infiziert die Feiernden. Die Bundesregierung erklärt die Kölner Innenstadt zur verbotenen Zone. Doch wer ist für die Krise verantwortlich?

„ALAAF“ schildert den Zustand ein Jahr nach der Virus-Katastrophe: Die verschiedenen politischen Kräfte und karnevalistischen Gruppierungen reiben sich auf, die Bundesregierung übt die totale Überwachung und beschwichtigt nach außen. Ein Schmugglerring hat sich gebildet, der Waren und brisante Informationen aus der verbotenen Zone schafft. Und im Epizentrum der Krise sitzt Tom Häuser, Hauptverdächtiger für die Verursachung der Epidemie. Innerhalb der verbotenen Zone versucht er eine autarke Gesellschaft aufzubauen, fern von jeglicher staatlicher Regulierung von außen. Sind Köln und der Rest der Welt noch zu retten?
Das Hörspiel setzt dem Karneval selbst die Narrenkappe auf. „ALAAF“ – ein tödliches Planspiel zur fünften Jahreszeit.


Bibi Blocksberg (117) Die Besenflugprüfung - Kiddinx 2016Bibi Blocksberg (117) Die Besenflugprüfung – Kiddinx 2016

Kiddinx 2016

Bibi und Xenia haben versprochen, Chaotia Flugunterricht zu geben, damit sie die Besenflugprüfung besteht. Nur dann darf sie ihren Hexenbesen behalten. Leider fliegt Chaotia trotz Unterrichts weiter so chaotisch, dass sie eine Gefahr am Himmel bleibt. Bibi und Xenia sind ratlos. Woran liegt das nur? Da kommen die beiden einem Geheimnis auf die Spur.


Die Kinder der verlorenen Bucht (Luca di Fulvio) Lübbe Audio 2016Die Kinder der verlorenen Bucht (Luca di Fulvio) Lübbe Audio 2016

Lübbe Audio 2016

Lily, Red, Max und die Möwe Luigi machen sich auf, das Rätsel um die Verlorene Bucht zu lösen. Denn genau hier soll das Tor zur mysteriösen Anderwelt liegen. Eine abenteuerliche Reise in einem kleinen Segelboot beginnt, bei der jede Menge Gefahren auf die vier lauern …


Die kleine Hexe (Otfried Preußler) WDR 2007Die kleine Hexe (Otfried Preußler) WDR 2007 Teil 2

WDR 2007

Regie: Annette Kurth

Bearbeitung: Ingeborg Tröndle
Musik: Ingfried Hoffmann

Mit:
Kleine Hexe: Laura Maire
Abraxas: Jens Wawrczeck
Erzähler: Andreas Pietschmann
Rumpumpel: Regina Lemnitz
Oberhexe: Gisela Trowe
Kräuter-/Knusperhexe: Barbara Ratthey
Wald-/Sumpfhexe: Gisela Claudius
Wind-/Wetterhexe: Bettina Engelhardt
Thomas: Lukas Schreiber
Vroni: Céline Vogt
Maronimann: Peer Augustinski
und
Luzie Kurth, Ernst August Schepmann, Sigrid Bode, Nina Danzeisen, Isis Krüger, Thomas Lang, Frauke Poolmann, Ludger Burmann, Walter Gontermann, Martin Bross, Horst Mendroch, Tom Zahner, Johanna Burg, Nina Haßler, Max von der Groeben, Luca Kämmer

1. Teil : Heia, Walpurgisnacht
2. Teil : Gute Taten
3. Teil : Herbst- und Winterhexerei
4. Teil : Der größte Streich

Die kleine Hexe ist erst 127 Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen nicht für voll genommen. Mit 127 Jahren sind Hexen auch noch viel zu jung, um bei der alljährlichen Walpurgisnacht mitzufeiern. Aber die kleine Hexe möchte gerne und mischt sich heimlich unter die großen Hexen. Leider wird sie dabei von der fiesen Muhme Rumpumpel entdeckt und vor Gericht gestellt. Das Urteil: Die kleine Hexe muss ein Jahr lang beweisen, dass sie eine ‚gute‘ Hexe ist. Erst, wenn sie diese Aufgabe bewältigt hat, darf sie die Walpurgisnacht mitfeiern.

hoerspielTIPPs.net:
Es ist zwar immer etwas fragwürdig, selbst eine gute Vorlage zum wiederholten Male neu aufzulegen. Gute Hörspielumsetzungen der Geschichte der kleinen Hexe gab es schon, nun hat sich der WDR nochmals an diese Geschichte begeben.
Das Ergebnis gibt dem Ansinnen doch letztlich Recht, denn was hier Annette Kurth und ihr Team geboten haben, kann sich durchaus sehen lassen.

Die Geschichte der kleinen Hexe, die erst 127 Jahre alt ist und doch so gern in den Kreis der Hexen aufgenommen werden würde, funktioniert auch heute noch. Dazu hätte es sicherlich einiger Modernisierungen nicht bedurft, die man hier vorgenommen hat. Weniger im Text, denn in der musikalischen Gestaltung, denn man hat ein paar Lieder einfließen lassen, die schon recht albern wirken und genauso klingen, wie sich Erwachsene vorstellen, dass Musik, die Kindern gefällt, heute klingen müsste. Hätte man hierauf verzichtet, wäre das Hörspiel besser geworden.

Einer singt aber überraschend gut – Jens Wawrczeck, den man hier auch insgesamt für seine Sprechleistung hervorheben muss. Er spricht und singt den Raben Abraxas konsequent in einer passenden Stimmlage. Bei diesem Textumfang eine sehr beachtliche Leistung. Aber auch das restliche Heer der Sprecher ist nicht nur von der Papierform gut. Tolle Stimmen, passend eingesetzt, damit ist diese Produktion in diesem Punkt erstklassig.

Die Musik habe ich ja schon bemängelt, das betrifft aber in der Tat nur die gut gemeinten Gesangsstücke. Die musikalische Untermalung ist jedoch sehr gelungen. Auch die eingesetzten Effekte klingen gut und wirken nur in Ausnahmefällen etwas zu aufgesetzt.

Insgesamt ist die Neuvertonung durchaus gelungen. Bis auf die eingestreuten Gesangsstücke, gibt es hier kaum etwas auszusetzen. Zum Glück sind die in einem überschau- und hörbaren Rahmen, so dass der Hörgenuss nicht allzu sehr leidet und man sich ansonsten von einem richtig guten Hörspiel unterhalten wird.


Doctor Billig am Ende (Richard Huelsenbeck) BR 2011Doctor Billig am Ende (Richard Huelsenbeck) BR 2011

BR 2011

Regie: Ulrich Gerhardt

Bearbeitung: Ulrich Gerhardt
Musik: Gerd Bessler

Mit:
Hans-Peter Hallwachs, Jens Harzer, Natalija Yefimkina, Sven Lehmann, Ingo Hülsmann, Robert Gallinowski, Axel Werner, Martin Engler, Bernd Stempel, Gerti Honeck

Billig blickt dem Leben ins Gesicht! Anders als so viele seines akademischen Standes schafft der unerhörte Dr. phil. sich ein Schicksal: Er entzieht sich dem bürgerlichen Spießertum, nur um am Ende an der organisierten Dummheit und Brutalität einer Gesellschaft des Krieges zu Grunde zu gehen. Auf einem Pferderennen begegnet Billig, Syndicus der Z.Y.N.K. mit unbefriedigten Sehnsüchten und Hang zum Abenteuer, der internationalen Kokotte Margot. Er gerät in einen Taumel erotischer Verzückung und in ein Milieu von Kriegsgewinnlern, Hehlern und Schiebern, denen Margot als Unternehmerin vorsteht. Er wird Margots Geliebter, Direktor eines spekulativen Großgeschäftes um rumänisches Getreide und lebt sein Leben plötzlich in halber Bewusstlosigkeit. Weil durch das offizielle Verbot von Handelsbeziehungen mit Rumänien das Projekt grandios scheitert und Billig mit einem Duell den letzten rettenden Geldgeber vergrault, lässt Margot ihren kleinen Billig fallen, nicht bevor sie seine letzten finanziellen Reserven eingefordert hat. Ein von Margot in Auftrag gegebener grausamer Mord weckt Billig auf, empört ihn maßlos und lässt ihn nun doch zum enthusiastischen Verteidiger von Moral und Gesetz werden. Am Ende, nach so vielen bedeutenden Erlebnissen und gestrandet als Obdachloser, hat Billig nicht nur seine Lebensstellung bei Z.Y.N.K. sondern auch den Glauben an den Menschen verloren.

Gegen den Expressionismus geschrieben und bereits 1918 im Prospekt des Club Dada in Auszügen abgedruckt, steht Richard Huelsenbecks Roman Doctor Billig am Ende gleichzeitig in einer literarischen Tradition der Satire, wie sie mit Autoren wie Heinrich Mann, Carl Sternheim oder Walter Mehring aufgerufen ist.

Die satirische Zeichnung des Bürgers präsentiert sich bei Huelsenbeck als sprachgewaltige Groteske voller Energie und Bilderreichtum, ergänzt von Illustrationen von Georg Grosz. Der realistische Ansatz kippt immer wieder um in phantastische Ausmalung und alptraumhafte Szenerien, in denen der Schauplatz Berlin zum Mitspieler wird. Als der Roman 1921 im Verlag Kurt Wolff erscheint, ist der Elan der Dada-Bewegung bereits abgeflaut und der Erste Weltkrieg seit drei Jahren zu Ende. Nicht zuletzt vor dieser Konstellation übersteigen der Fall Billigs und die Schilderungen der Kriegsgewinnler die konkrete historische Situation hin zur Darstellung einer abgründigen, skrupellos agierenden Gesellschaft des Kapitalismus, die aus heutiger Perspektive nichts an Aktualität verloren hat.


John Sinclair (106) Xorrons Totenheer - Lübbe Audio 2016John Sinclair (106) Xorrons Totenheer – Lübbe Audio 2016

Lübbe Audio 2016

Der Ninja-Dämon Shimada, den man auch die lebende Legende nennt, befindet sich in London – und fordert seinen Erzfeind Xorron, den Herrn der Untoten und Zombies, heraus! In einer alten Lagerhalle am Hafen kommt es zum entscheidenden Kampf, bei dem nicht nur John Sinclair, sondern auch die Mafia zwischen die Fronten gerät – und London droht im Chaos zu versinken!


John Sinclair (9) Der gelbe Satan (Teil 1/2) (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016John Sinclair (9) Der gelbe Satan (Teil 1/2) (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

In Hongkong sammelte sich plötzlich ein Millionenheer von Ratten… von überall her kamen Vampire…und dann kam er…..der “Gelbe Satan.”


John Sinclair (10) Die Horror-Kreuzfahrt (Teil 2/2) (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016John Sinclair (10) Die Horror-Kreuzfahrt (Teil 2/2) (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Der Gelbe Satan hatte mein Todesurteil gesprochen. Seine Ratten sollten es vollstrecken. Es waren Tausende, nur getrennt von mir durch ein morsches Gitter. Unter ihrem Gewicht begann es zu bersten. Die erste Ratte sprang hindurch….die Zweite…die Dritte…dann stürzte eine Woge über das brechende Gitter…


John Sinclair (11) Der unheimliche Bogenschütze (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016John Sinclair (11) Der unheimliche Bogenschütze (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Die Augen des Mannes funkelten böse. “Ich werde es schaffen, ich lasse nicht zu, daß sie alles zerstören. Und wenn sie es versuchen, werden sie es teuer bezahlen. Sie kommen alle an die Reihe.” Er selbst würde nicht den Rächer spielen. Dafür hatte er einen teuflischen Komplizen. Den unheimlichen Bogenschützen!


John Sinclair (12) Augen des Grauens (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016John Sinclair (12) Augen des Grauens (Jason Dark) Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Tonstudio Braun / Lübbe Audio 2016

Der Hass der Dämonen auf uns, das Sinclair-Team, war übermächtig. Sie hatten einen teuflischen Plan ausgeheckt. Unvermutet schlugen sie zu. Sheila war das erste Opfer….wir sollten folgen. Die Falle stand offen…wir mußten sie betreten….oder Sheila aufgeben…..


Ohrfeige (Abbas Khider) WDR / Hörbuch Hamburg 2016Ohrfeige (Abbas Khider) WDR / Hörbuch Hamburg 2016

WDR / Hörbuch Hamburg 2016

Regie: Claudia Johanna Leist

Mit:
Julia Tieke

Ein irakischer Flüchtling fesselt seine Sachbearbeiterin in der Ausländerbehörde und schlägt zu. Nach einer nicht enden wollenden Zeit des Wartens in deutschen Asylunterkünften soll er abgeschoben werden. Er ist voller Wut und hat nur einen Wunsch: dass ihm endlich jemand zuhört. Und so erzählt Karim Mensy von seiner illegalen Reise, die ihn nach Frankreich führen sollte, aber in der bayerischen Provinz endete. Davon, wie er sich eine neue Lebensgeschichte erfinden, sich durch Formulare und Asylunterkünfte kämpfen musste und sich auf fragwürdige Bekanntschaften einließ – nur, um am Ende wieder ganz am Anfang zu stehen.


Pater Brown (9) Der Unsichtbare - Winterzeit 2015Pater Brown (9) Der Unsichtbare – Winterzeit 2015

Winterzeit 2015

Dieses Mal muss Pater Brown die entzückende Laura vor zwei ebenso unangenehmen wie aufdringlichen Verehrern schützen – und zwar auf Bitten eines dritten Kavaliers: Liebeszeichen wechseln sich mit Drohbriefen ab. Einer der Konkurrenten verschwindet – zurück bleibt eine Blutlache. Kann Pater Brown an Hand der Indizien das Geschehen rekonstruieren ?


Paul Browski und die Monotonie des Yeh-Yeh-Yeh (Christian Berner und Frank Schültge) SWR 2014Paul Browski und die Monotonie des Yeh-Yeh-Yeh (Christian Berner und Frank Schültge) SWR 2014

SWR 2014

Paul Browski, gentrifizierungsgebeutelter Privatdetektiv aus Neukölln, hat endlich einen lukrativen Fall an Land gezogen: Er soll einen Vermissten finden, der in der Lage ist, jede Gestalt anzunehmen. Doch bevor Browski mit der Suche so richtig loslegen kann, katapultiert er sich beim Flippern versehentlich ins Ostberlin von 1966 und gerät prompt ins Visier der Staatsmacht. Gefesselt neben einer Hippiefrau findet er sich im Zentrum des Bösen wieder. Doch welches Spiel treibt das Meerschweinchen mit Pudelmütze, das plötzlich auftaucht, und was hat das alles mit dem Monster von Magdeburg zu tun, das Kurs auf die Hauptstadt der DDR genommen hat?

Vorstellung im OhrCast


Pidax Hörspiel-Klassiker - Bullivants Match oder Brachvogel im Herbst (Edward Boyd) SWF 1986Pidax Hörspiel-Klassiker – Bullivants Match oder Brachvogel im Herbst (Edward Boyd) SWF 1986

SWF 1986

Regie: Peter Michael Ladiges

Bearbeitung: Hubert von Bechtolsheim (Übersetzung)
Mit:
Matthias Ponnier, Marianne Mosa, Wolfgang Preiss, Nina Danzeisen, Christian Brückner, Gerd Andresen, Alois Garg u. a.

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern der schottischen Kleinstadt: Für Peter Calmans Anwaltskanzlei sieht es düster aus. Keine Mandanten, kein Einkommen. Calman hat also Zeit, seiner Verflossenen, Jenny Oliver, bei der Suche nach Tim zu helfen. Der sonderliche Einsiedler ist aus seiner Höhle am Strand verschwunden und befindet sich jetzt anscheinend im luxuriösesten Privatkrankenhaus der Gegend. Wie ist er dort hingelangt? In der Klinik selbst bekommt Calman keine Auskunft, Schwester Nicholson dagegen bietet Peter ihre Hilfe an. Kurz vor dem verabredeten Treffen wird sie überfahren und tödlich verletzt. Unterdessen kommt auch beruflich wieder Bewegung in Peters Leben, Die Amerikanerin Magda von Schellenberg überweist eine Million Pfund auf sein Konto, wovon er das verwaiste Landgut „Knocktur Cottage“ erwerben soll. Dort will sie zum Gedenken an zwei Kriegsteilnehmer einen „Tempel des Friedens“ einrichten. Der Wagen, der die Krankenschwester Nicholson getötet hat, gehört dem Spencer-Watson Memorial-Hospital, in dem der Eremit Tim festgehalten wird. Peter Calman, sein Freund Sergeant Jesaja Dunsmore und der alte Schmuggler Sandy Brill unternehmen einen nächtlichen Ausflug, um Tims Strandhöhle zu inspizieren, die in der Nähe eines Atomkraftwerks liegt. Männer mit Geigerzählern versperren ihnen den Weg. Im Leiter der Werkschutztruppe erkennt Peter einen Gegner von einst, Bullivant, der ihn im als „Calmans Match“ berühmt gewordenen Football-Spiel gefoult und so brutal zusammengetreten hatte, daß er zwei Jahre lang im Rollstuhl saß. Bullivant nutzt seine weitreichenden Kompetenzen, um die drei Eindringlinge des Gebiets zu verweisen und Jesaja zu suspendieren. Geht das Match ein für allemal an Bullivant?

hoerspielTIPPs.net:
Der SWR (damals noch als SWF) hat in den 70er Jahren einige Kriminalgeschichten von Edward Boyd umgesetzt. Diese Tradition hat man nach einigen Jahren Pause im Jahr 1986 mit diesem Hörspiel wieder aufleben lassen.

Leider kommt „Bullivants Match“ nicht ganz an seine Vorgänger heran. Zum einen wirkt die Geschichte etwas konstruiert – die für sich genommen guten und spannenden Elemente sind im Zusammenschluss doch leider etwas sperrig. Dennoch unterhält dieser Krimi über die lange Spielzeit und dürfte – auch wenn es inhaltlich etwas moderner zugeht – Freunde von Philip Odell oder Paul Temple durchaus gefallen.

Das Flair dieser guten, alten und langen Kriminalhörspiele schafft man auch hier zu transportieren. Aber auch die ansonsten gute Umsetzung hat kleine Unschönheiten. Man bekommt hier zwar eine sehr traditionelle Inszenierung geboten, allerdings fehlt hier ein wenig an Lebendigkeit im Schauspiel. Was hier „cool“ wirken soll, klingt meist ein wenig behäbig. Dazu kommt, dass man noch viele der zahlreichen humorigen Sprüche in einem recht merkwürdigem Timing bringt, was irgendwie die Pointe verpuffen lässt. Es ist allerdings nicht so, dass die Darstellung den Hörspaß verderben würde, allerdings hat man den Eindruck, dass hier durchaus mehr möglich gewesen wäre.

Das klingt jetzt alles deutlich negativer, als es tatsächlich ist, die Punkte fallen aber im Vergleich zu den richtig guten Vorgängerproduktionen schon etwas auf. Dennoch ist „Bullivants Match“ ein unterhaltsamer Krimi, der trotz langer Spielzeit nie langweilig wird.

Vorstellung im OhrCast


Pidax Hörspiel-Klassiker - Fünf Finger machen eine Hand (Edward Boyd) SWF 1969Pidax Hörspiel-Klassiker – Fünf Finger machen eine Hand (Edward Boyd) SWF 1969

SWF 1969

Regie: Heiner Schmidt

Mit:
Steve Gardiner: Hans-Peter Hallwachs
Todd: Fritz Schröder-Jahn
Polizist Stewart: Arnulf Schumacher
Kriminalinspektor Gordon: Horst Michael Neutze
Tommy Smith: Walter Adler
Daisy: Ilona Wiedem
Fergus Jenkins: Ernst Jacobi
Judy Clark: Christine Davis
Männliche Stimme: Alexander Hegarth
Wiebke Paritz, Bodo Primus, Hanns Bernhardt, Heinz Meier, Ellen Xenakis, Wolfgang Wahl, Robert Rathke, Lola Müthel, Alexander Böttcher, Günther Backes, Sabine Eggerth, Gert Haucke, Heta Mantscheff, Thessy Engel, Manfred Hilbig, Edith Heerdegen, u.a.

Die sechziger Jahre in Großbritannien. Auf dem Pfad der Erleuchtung suchen die Flower-Power-Kinder nach Love and Peace, lesen James Baldwin, schreiben Gedichte und versenken sich in die Musik von Ravi Shankar. In der schottischen Stadt Glasgow ist ihr Treffpunkt das Gorman-Art-Center. Ein zwielichtiger Club, wie Steve Gardiner zunächst glaubt. Der Privatdetektiv ist aus London angereist, um die seit sechs Wochen verschwundene Gaye Simpson zu suchen. Der drogensüchtige Tommy scheint Gardiner einen Hinweis geben zu können, doch bevor er etwas sagen kann, ziert ein kleines rundes Loch seine Stirn. Tommys Hinterlassenschaft: ein Halsband. Gehört es Gaye Simpson?
Den Mord an Tommy Smith versteht Detektiv Steve Gardiner zu Recht als erste Warnung. Auch Kriminalinspektor Gordon und eine anonyme Stimme am Telefon fordern ihn auf, sofort aus Glasgow zu verschwinden. Doch Gardiner ist von der hartnäckigen Sorte. Bei seinen weiteren Nachforschungen stößt er auf eine Mauer aus Schweigen und Feindseligkeit. Nur der Stifter des Scene-Treffs Honey Gorman und seine Nichte Judy Clark, die Leiterin des Centers, und ein ‚Alleiner‘ wie Steve unterstützen ihn. Durch ein zerrissenes Foto und einen Pfandschein nähern sie sich allmählich der Schlüsselfigur so vieler Geheimnisse.
Gaye Simpson jedoch ist immer noch wie vom Erdboden verschluckt.

hoerspielTIPPs.net:
Ein richtig schöner, guter und langer Radiokrimi mit viel Flair kommt mit Edward Boyds ‚Fünf Finger machen eine Hand‘ daher. Das Geschehen beginnt ohne große Overtüre, man ist direkt mitten im Fall, so dass man sich schon mal fragt, ob man vielleicht doch den ersten Teil verpasst hat.
Aber das löst sich im Laufe des ersten Teils und plötzlich ist man mittendrin in den den Sixties, aus denen man auch durch die Erzähltexte mit der etwas nervigen musikalischen Unterlegung nicht wirklich herausgerissen wird.
Ein rundum tolles Hörspiel mit einem glänzend knurrigen Hans-Peter Hallwachs in der Titelrolle.

Vorstellung im OhrCast


Pidax Hörspiel-Klassiker - Kein Mann steigt zweimal in denselben Fluß (Edward Boyd) SWR/hr/SFB 1971Pidax Hörspiel-Klassiker – Kein Mann steigt zweimal in denselben Fluß (Edward Boyd) SWR/hr/SFB 1971

SWR/hr/SFB 1971

Regie: Heiner Schmidt

Bearbeitung: Marianne de Barde und Hubert von Bechtolsheim (Übersetzung)
Mit:
Johnny: Jürgen Goslar
Helen: Roma Bahn
Rachel Ferguson: Christa Dubbert
Bill Ferguson: Johannes Grossmann
Otto Rouvel, Alexander Hegarth, Heidemarie Rohweder, Elmar Bantz, Gerd Keller, Hans Röhr, Walter Adler, Günter Beil, Rolf Dienewald, Wolfram Weniger, Christine Davis, Wolfried Lier, Gustl Halenke, Werner Simon, Heidi Vogel, Horst Beilke, Heinz Schimmelpfennig, Ludwig Thiesen, Werner Rundshagen, Hannelore Hoger

Am Anfang dieser Kriminalserie steht ein Eilbrief. Johnny Maxen wird von seiner Schwiegermutter, Helen Duncan, nach Glasgow gerufen, um seine seit Wochen verschwundene Frau Julia zu suchen, Nur ungern folgt er diesem Hilferuf, eigentlich nur Helen zuliebe willigt er ein, sie war der beste Teil seiner Ehe. Von Julia hat er sich vor fünf Jahren getrennt, die Ehe mit ihr hat ihn, so sagt er, kaputt gemacht. Seither lebt er in Paris, damit beschäftigt, die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Die Suche nach Julia bedeutet für ihn nicht nur die Aufklärung eines Verbrechens, sondern zugleich die Konfrontation mit dem Vergangenen, das er abzuschütteln gehofft hatte. Es bedeutet die Konfrontation mit den undurchsichtigen Kreisen, in denen Julia verkehrte, und auch mit seiner eigenen Haßliebe zu ihr.

Johnny Maxen erfährt in Glasgow, dass seine frühere Frau Julia mit Schuld sein soll am Tod der gemeinsamen Tochter. Kurz darauf wird Julias Leiche gefunden: Sie wurde erdrosselt, wie die Polizei feststellt. Völlig aufgewühlt von den schrecklichen Ereignissen begibt er sich auf die Spurensuche, begleitet von seiner alten und neu entdeckten Freundin Dorothee. Von Julias Psychiater erfahren sie,dass Julia einem grausamen Psychoterror ausgesetzt war: Mysteriöse Telefonanrufe, nächtliche Klopfzeichen, anonyme Post haben ihr fürchterlich zugesetzt. Plötzlich gerät Johnny selbst unter Mordverdacht. Beim Versuch,seine Unschuld zu beweisen, dringt er immer tiefer in die rätselhafte Vergangenheit Julias ein, die immer mehr auch seine eigene Geschichte ist.

Immer mehr Indizien sprechen dafür, dass Johnny Maxen der Mörder seiner Ex-Frau Julia ist. Es gibt auch Hinweise darauf, dass er den Psychoterror gegen Julia organisiert hat. Jetzt glaubt sogar die mit ihm bisher solidarische Schwiegermutter an seine Schuld. Erst die Konfrontation mit dem angeblichen Tatzeugen und eine Fahrt in eine Nervenheilanstalt bringen die Wahrheit ans Licht.

hoerspielTIPPs.net:
Das Hörspiel wird ja leider zu einem Dreiteiler zurechtgestutzt – dennoch bleibt ein schöner langer Krimigenuss, der allerdings etwas zäh in Gang kommt. Den ersten Teil muss man durchhalten, danach wird’s etwas gefälliger. Der Fall hat immer neue Wendungen, die ein jeweils anderes Licht auf den Fall werfen.

Sobald das Hörspiel seinen Schwung aufgenommen hat, ist es wirklich gute Krimiunterhaltung. Die an der Produktion beteiligten Sender bürgen ohnehin für Qualität – was man schon an der Sprecherriege sieht, die keine Ausfälle zu verzeichnen hat.

Vorstellung im OhrCast


Prinzessin Emmy (9) Die geheimnisvolle Waldfee - Kiddinx 2016Prinzessin Emmy (9) Die geheimnisvolle Waldfee – Kiddinx 2016

Kiddinx 2016

In der Schule hört Emmy ein Referat von ihren Mitschülern Leonie und Felix über Waldfeen. Fasziniert davon setzt sie sich in den Kopf, dass es diese wirklich gibt und will sie mit ihrem Freund David finden. Zusammen mit Otto und Rose, zwei von Emmys Lieblingspferden, suchen beide nach Hinweisen in alten Märchen und machen sich schließlich auf in den Wald. Aber dort bleiben sie nicht lange alleine!


Radiotatort (96) Sterben kann jeder (Hugo Rendler) SWR 2016Radiotatort (96) Sterben kann jeder (Hugo Rendler) SWR 2016

SWR 2016

Regie: Mark Ginzler

Musik: Ulrich Bassenge

Mit:
Ueli Jäggi, Karoline Eichhorn, Oliver Wnuk u. v. a.

(vlnr: Finkbeiner (Ueli Jäggi), Frau Littner (Barbara Zechel), Dr. Wenzel (Matthias Bundschuh), Jörger (Oliver Wnuk); SWR/Peter A. Schmidt) Hugo Rendler erzählt in seinem neuen Radio Tatort die Geschichte eines Arztes, dessen Diagnosen so manchen Patienten schwer beunruhigen. Attestiert wird immer eine ernsthafte Erkrankung, die langwierige und teure Behandlungen nach sich zieht. Eines Tages wird der Arzt tot auf-gefunden, und auch der LKA-Ermittler Jörger ist aufgeschreckt. Denn er war selbst Patient beim toten Doktor und weiß nun gar nicht, wie’s weiter-gehen soll. Auch die Ermittler Xaver Finkbeiner und Nina Brändle tappen erst im Dunkeln. Bis sich eine Spur in den Krankenakten zeigt. So elend, wie sich Jörger fühlt, muss es nicht weitergehen. Ob aber aus seiner Hals über Kopf geplanten Verlobung noch etwas wird, steht in den Sternen.


Schreckmümpfeli - Abfahrt (Urs Widmer) DRS 2003Schreckmümpfeli – Abfahrt (Urs Widmer) DRS 2003

DRS 2003

Regie: Geri Dillier

Mit:
Bettina Stucky (Mädchen), Ernst Sigrist (Tod)

Schicksalhafte Begegnung außerhalb der markierten Piste


Eiskalte Leidenschaft (Markus Topf) Contendo Media 2016Sex in Serie (2) Eiskalte Leidenschaft – Contendo Media 2016

Contendo Media 2016

Regie: Christoph Piasecki

Musik: Konrad Dornfels

Mit:
Erzähler: Uve Teschner
Daniela Mack: Yvonne Greitzke
Clara Grunwald: Nina Goldberg
Oliver Stoll: Jaron Löwenberg
Marten Frings: Michael-Che Koch
Alice Beauchamp: Katharina von Daake
Robert Altmann: Till Hagen
Darko: Bodo Wolf
Schläger: Hanno Friedrich
Designerin: Rita Engelmann
Designer: Erik Albrodt
Model: Uschi Hugo
Model: Konrad Bösherz
Stylist: Nils Kreutinger
Notrufzentrale: Daniela Hoffmann

Nach der Trennung von ihrem untreuen Freund sucht Daniela nach einer neuen Bleibe. Die WG der mysteriösen Künstlerin Clara scheint genau das Richtige zu sein. Beide Frauen freunden sich schnell an und beginnen eine leidenschaftliche Affäre. Doch das neue Glück als unabhängige Single-Frau wird schon bald von einer brutalen Mordserie überschattet. Die Schlinge um Danielas attraktiven Hals zieht sich immer weiter zu…


Sternenfohlen (3) Magische Freundschaft - USM 2016Sternenfohlen (3) Magische Freundschaft – USM 2016

USM 2016

Im Einhornland Arkadia gehen die jungen Einhörner zur Schule, um den richtigen Umgang mit ihren magischen Fähigkeiten zu lernen. Wolke und ihre Freunde wollen unbedingt den Hauptpreis bei einer Schatzsuche gewinnen. Als dann ein kleiner Babydrache in Not ist, stehen die vier Freunde vor einer schwierigen Entscheidung … Eine fantasievolle Geschichte rund um Freundschaft, Vertrauen und Zusammenhalt.


Sternenfohlen (4) Saphiras großer Tag - USM 2016Sternenfohlen (4) Saphiras großer Tag – USM 2016

USM 2016

Im Einhornland Arkadia gehen die jungen Einhörner zur Schule, um den richtigen Umgang mit ihren magischen Fähigkeiten zu lernen. In der Einhornschule soll ein Theaterstück aufgeführt werden. Was Wolke und Saphira nicht ahnen: Sie haben sich beide für die Hauptrolle beworben und sind nun Konkurrentinnen … Eine fantasievolle Geschichte rund um Freundschaft, Vertrauen und Zusammenhalt.


Washington Square (Henry James) mdr 2014 / Audiobuch 2016Washington Square (Henry James) mdr 2014 / Audiobuch 2016

mdr 2014 / Audiobuch 2016

Bearbeitung: Klaus Schmitz

Viel gehalten hat Dr. Sloper, selbst ein angesehener New Yorker Arzt, von seiner Tochter nie. Außer dem Namen Catherine scheint sie nichts von ihrer im Kindbett verstorbenen Mutter zu haben, weder ihre Schönheit, noch ihren Verstand. Dass Männer sie anziehend finden könnten, hält er für aussichtslos. Als die „arme Catherine“ schließlich im so charmanten wie mittellosen Morris Townsend einen hartnäckigen Verehrer – und schon bald Verlobten – findet, sieht er in ihm nur den Mitgiftjäger und untersagt die
Verbindung. Doch Catherine gibt ihre Hochzeitspläne nicht auf. Schließlich verfügt Dr. Sloper ihre Enterbung, falls sie Morris gegen seinen Willen heiraten sollte. Zugleich nimmt er sie auf eine ausgedehnte Europareise mit. Als sie zurückkehren, ist Catherine jedoch entschlossener denn je, Morris zuliebe auf das väterliche Vermögen zu verzichten. Aber um diesen Preis will Morris die Ehe nicht. Tief verletzt, bleibt Catherine fortan allein in dem großen Haus am Washington Square, ein Leben lang.

Vorstellung im OhrCast


Wendy (65) Der Giftalarm - Kiddinx 2016Wendy (65) Der Giftalarm – Kiddinx 2016

Kiddinx 2016

In einem Flüsschen bei Rosenborg verenden zahlreiche Fische, weil Gift ins Wasser gelangt ist. Wendy, Bianca und Oliver helfen Nele und Florian vom Umweltbüro Olemünde bei der Suche nach dem genauen Tatort und dem möglichen Übeltäter. Ein Hauptverdächtiger ist schnell gefunden, jetzt müssen nur noch die notwendigen Beweise her.


Zu jung für eine eigene Hose (Eugen Egner) WDR 2012Zu jung für eine eigene Hose (Eugen Egner) WDR 2012

WDR 2012

Regie: Annette Kurth

Mit:
Stefan Kaminski, Chathleen Gawlich, Alexander Radszun, Peter Nottmeier u.a .

Baumann ist hauptberuflich Schneeräumer. Sein Hobby ist das Telefonieren. Das Problem: Seine Telefonstimme ist deutlich jünger als er selbst, genau genommen sogar zu jung für eine eigene Hose. Als eine Nachbarin das der Regierung meldet, wird ihm seine Telefonstimme weggenommen und an einen Vormund vermittelt. Wie soll Baumann jetzt noch telefonieren? Auch sein bester Freund, der Klumpen auf der Heide, weiß keinen Rat. Als der Vormund Baumanns Telefonstimme an Wissenschaftler auf einem Versuchsmond verkauft, macht sich Baumann auf den Weg, sie zurückzuholen. Ein typisch absurdes Egner-Stück in der Tradition von „Olga La Fong“ (WDR 2008).

hoerspielTIPPs.net:
Humorige Hörspiele spalten gerne die Hörer, hier ist es sehr schwierig den Geschmack einer breiten Masse zu finden. Garantiert nicht massentauglich ist dabei Eugen Egner, der schon zu den skurrileren Autoren im Hörspielbereich zählt.

Ihm gelingt es allerdings immer wieder zumindest mein Humorzentrum zu treffen; Sein wunderbares „Olga la Fong“ gehört zu meinen Lieblingshörspielen. „Zu jung für eine eigene Hose“ ist dagegen etwas gradliniger, kommt aber trotzdem mit sehr viel schrägem Witz daher. Die Geschichte ist – so seltsam sie auch ist – in sich vollkommen logisch. Insofern würde ich sie eher als fantasievoll, denn als absurd bezeichnen, da der Beiklang des Begriffes positiver ist.

Eine tolle Besetzung mit Stefan Kaminski, Peter Nottmeier, Cathleen Gawlich u. v. a. sorgt hier für beste Unterhaltung.

Wer originelle Hörspiele mag und auch nicht vor Schrägem zurückschreckt, sollte dieses Hörspiel antesten. Wer Egner mag, wird es ohnehin lieben!

Vorstellung im OhrCast


Den kompletten Überblick über alle aktuellen Hörspielneuerscheinungen findet ihr im OhrCast:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Hörspiele, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s