Die Hörspielneuheiten der Woche: Gruselkabinett, Andi Meisfeld, The Walking Dead und mehr

Die Hörspielneuheiten der letzten Woche: Neben den Neuheiten im Handel findet ihr hier auch die aktuellen Hörspiele zum (kostenlosen) Download. Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Neu im Handel:

Gruselkabinett (98) Der Schimmelreiter - Titania Medien 2015Gruselkabinett (98) Der Schimmelreiter – Titania Medien 2015

Titania Medien 2015

Ist der prächtige Schimmel des neuen Deichgrafen Hauke Haien in Wahrheit das auf unheimliche Weise wiederbelebte Pferde-Skelett von der verlassenen Hallig Jeverssand? Die Dorfbewohner im windumtosten Nordfriesland sind sich sicher, dass es so ist …


Gruselkabinett (99) Die Toten sind unersättlich - Titania Medien 2015Gruselkabinett (99) Die Toten sind unersättlich – Titania Medien 2015

Titania Medien 2015

Auf einem einsamen Felsen erhob sich einst das alte, halbverfallene Schloss Tartakow, von dem der Volksmund mancherlei unheimliche Sagen zu berichten wusste. Immer wieder fühlten sich junge Männer davon angezogen und wagten es, das alte Gemäuer zu betreten, um hinter sein Geheimnis zu kommen…


Die vierzig Tage des Musa Dagh (Franz Werfel) SWR / NDR / hr 2015 / der hörverlag 2015Die vierzig Tage des Musa Dagh (Franz Werfel) SWR / NDR / hr 2015 / der hörverlag 2015

SWR / NDR / hr 2015 / der hörverlag 2015
Regie: Kai Grehn

Bearbeitung: Kai Grehn
Musik: Araik Bartikian/David Kuckhermann
Mit:
Sebastian Blomberg, Alexander Fehling, Vincent Leittersdorf, Josef Ostendorf, Valery Tscheplanowa u.v.a.

In einer Nachbemerkung schreibt Werfel in der Erstausgabe seines Romans: »Dieses Werk wurde im März des Jahres 1929 bei einem Aufenthalt in Damaskus entworfen. Das Jammerbild verstümmelter und verhungerter Flüchtlingskinder, die in einer Teppichfabrik arbeiteten, gab den entscheidenden Anstoß, das unfassbare Schicksal des armenischen Volkes dem Totenreich alles Geschehenen zu entreißen.«

Gabriel Bagradian kehrt nach 23 Jahren, die er in Paris verlebt hat, in seine armenische Heimat am Fuße des Musa Dagh zurück. Der Besuch in Yoghonoluk soll nur kurze Zeit in Anspruch nehmen, doch noch während sich Gabriel mit Frau und Kind in Armenien aufhält, bricht der Erste Weltkrieg aus. Die Familie sitzt fest. Gabriel wird in die vom Osmanischen Reich verhängte Verschickung der armenischen Minderheit verwickelt. Doch statt sich wie die meisten seiner Leidensgenossen in das schreckliche Schicksal der Deportation zu fügen, setzt Gabriel alles auf eine Karte: Auf dem Musa Dagh sucht er mit 5.000 Armeniern Zuflucht vor Verfolgung, Verschleppung und Ausrottung durch die Türken. Sein verzweifelter Triumph heißt erbitterter Widerstand, koste es, was es wolle.

Werfel unternahm intensive historische Forschungen, um seinem 1933 erschienenen Roman einen bis in die Einzelheiten authentischen Hintergrund geben zu können. Bemerkenswert ist seine differenzierte Darstellung der Berg-Gemeinschaft mit ihrer Ordnung und Anarchie, Herrschaft und Opposition, ihrem Heldenmut und ihrem Verbrechertum.


Herzinfarkt (Jens Rachut) WDR 2013 / Major Label 2015Herzinfarkt (Jens Rachut) WDR 2013 / Major Label 2015

WDR 2013 / Major Label 2015
Regie: Jens Rachut
Musik: Thomas Wenzel

Der Mensch ist mehr als die Summe seiner Teile. Aber wenn die kleinen Räder im Getriebe ihren Geist aufgeben, kommt noch das größte Ego zum Stillstand. Die letzte Stunde des Percy Rippenbreaker, seines Zeichens alternder Musikproduzent, der den schleichenden Ausverkauf seiner selbst ebenso wenig bemerkt hat wie seine Leberprobleme, seine Raucherlunge und sonstige Verfallserscheinungen – bis das System zusammenbricht. Live-Schaltung direkt aus dem Zentrum der Krise, wo die englische Spenderniere kapituliert, das Herz mit Tourette-Syndrom rast, und der letzte Nerv seine letzte Klage anstimmt. Rachut bringt Herz, Lunge, Hoden, Bauch und Hirn zum Reden, Heulen und Zähneklappern. Und zum Singen. Ein Abgesang auf das schnelle Leben ohne Rücksicht auf Verluste – die der anderen und die eigenen. Und was bleibt am Ende übrig, wenn Percy Rippenbreakers Synapsen das letzte Mal geschaltet haben?

Vorstellung im OhrCast


30. April 1945: Der Tag, an dem Hitler sich erschoß und die Westbindung der Deutschen begann (Alexander Kluge) BR 2015 / Verlag Antje Kunstmann 201530. April 1945: Der Tag, an dem Hitler sich erschoß und die Westbindung der Deutschen begann (Alexander Kluge) BR 2015 / Verlag Antje Kunstmann 2015

BR 2015 / Verlag Antje Kunstmann 2015
Regie: Karl Bruckmaier
Bearbeitung: Karl Bruckmaier
Musik: Wrekmeister Harmonies

„Niemand hat einen Überblick über das Ganze“, lässt der Filmemacher und Schriftsteller Alexander Kluge einen seiner Protagonisten gleich zu Beginn seines 2014 erschienen Bandes 30. April 1945 – Der Tag, an dem Hitler sich erschoß und die Westbindung der Deutschen begann feststellen, um anschließend auf gut dreihundert Seiten (unterstützt von seinem Schriftstellerkollegen Reinhard Jirgl) uns eben diesen Überblick über den historischen Wendepunkt zu schenken, den dieses Datum markiert. Kluge tut dies, indem er zum einen den Blick auf seine Jungen-Persona richtet – den 13jährigen Alexander, der eben einen verheerenden Bombenangriff auf seine Vaterstadt überlebt hat, aber viel mehr als am Krieg unter der Trennung der Eltern leidet – zum anderen aber auch die Sieger und Besiegten aufsucht, sich in sie hineinversetzt, schließlich gar dem deutschen Geiste in Gestalt Martin Heideggers seine verwunderte Aufmerksamkeit schenkt und am Ende wie selbstverständlich Geistern begegnet, die, ausgehend vom Blocksberg, den Ungerächten dieses Gemetzels eine Art Stimme verleihen wollen, die sogar ein Ezra Pound noch zu vernehmen in der Lage ist. Die schriftstellerische Methode ist den Kluge’schen Lesern und Zuschauern vertraut: In kleinen Erzähleinheiten werden Lebensgeschichten gerafft, Anekdoten ausgebreitet, überraschende Verbindungen geknüpft, die in ihrer Gesamtheit – fein einander ablösend die Tragödie und die Komödie – ein ungemein scharfes Bild von einem bestimmten Thema, von einem bestimmten Zeitpunkt vermitteln können. Wieder und wieder wird eine letztlich poetische Kraft beschworen, die der „Geisterwelt der objektiven Tatsachen“ etwas Uraltes, etwas zutiefst Menschliches entgegenzusetzen hat, eine Widerständigkeit des Erzählens, die aus seinen Büchern eine „Wagenburg der Subjektivität“ macht, wie Kluge es einmal an anderer Stelle genannt hat.
Und wenn wir uns in dieser Wagenburg zurechtgefunden haben, dann erschließt sich uns Lesern und Hörern vielleicht auch dieses größte Wunder des 20. Jahrhunderts: dass diese ewig kriegführenden Deutschen, dieser Aggressor im Herzen Europas, mit diesem 30. April 1945 die Waffen niederlegt. Und dies nicht aus einem taktischen Kalkül heraus, sondern aus einer bis in die letzten Seelengründe reichenden Erschöpfung, die es möglich macht, ohne Hintergedanken zu kapitulieren – eine große zivilisatorische Leistung, für die Kluge wiederum historische Parallelen anzuführen in der Lage ist, die aber auch etwas von einem Märchen hat: die Deutschen als Hans im Glück, der zwar mit leeren Händen dasteht, der aber von nun an ein anderes Leben führen kann.


The Walking Dead (1) Lübbe Audio 2015The Walking Dead (1) Lübbe Audio 2015

Lübbe Audio 2015

Das Ende allen Lebens wie wir es kennen: Eine globale Epidemie verwandelt die Menschheit in blutrünstige Monster – von nichts angetrieben, als der Gier zu töten. Die wenigen Überlebenden werden zu Gejagten in einer entvölkerten Welt ohne Gesetze und ohne Hoffnung.


The Walking Dead (2) Lübbe Audio 2015The Walking Dead (2) Lübbe Audio 2015

Lübbe Audio 2015

Das Ende allen Lebens wie wir es kennen: Eine globale Epidemie verwandelt die Menschheit in blutrünstige Monster – von nichts angetrieben, als der Gier zu töten. Die wenigen Überlebenden werden zu Gejagten in einer entvölkerten Welt ohne Gesetze und ohne Hoffnung.


The Walking Dead (3) Lübbe Audio 2015The Walking Dead (3) Lübbe Audio 2015

Lübbe Audio 2015

Das Ende allen Lebens wie wir es kennen: Eine globale Epidemie verwandelt die Menschheit in blutrünstige Monster – von nichts angetrieben, als der Gier zu töten. Die wenigen Überlebenden werden zu Gejagten in einer entvölkerten Welt ohne Gesetze und ohne Hoffnung.


The Walking Dead (4) Lübbe Audio 2015The Walking Dead (4) Lübbe Audio 2015

Lübbe Audio 2015

Das Ende allen Lebens wie wir es kennen: Eine globale Epidemie verwandelt die Menschheit in blutrünstige Monster – von nichts angetrieben, als der Gier zu töten. Die wenigen Überlebenden werden zu Gejagten in einer entvölkerten Welt ohne Gesetze und ohne Hoffnung.


Sherlock Holmes  (18) Der Mann mit der entstellten Lippe - Titania Medien 2015Sherlock Holmes (18) Der Mann mit der entstellten Lippe – Titania Medien 2015

Titania Medien 2015

Mit:
Joachim Tennstedt, Detlef Bierstedt, Antje von der Ahe, Jacques Breuer, Hans Bayer, Lutz Riedel, Louis Friedemann Thiele, Melanie Pukaß, Frank Schaff, Marc Gruppe und Janina Sachau.

Eigentlich wollte Dr. Watson an jenem Abend in der Opiumhöhle „Bar of Gold“ bloß den Mann einer Freundin abholen als er unversehens in einen abenteuerlichen Fall seines Freundes Sherlock Holmes hineingezogen wird…


Pidax Hörspiel-Klassiker - Eine Million für Krawall-City (Helmut Höfling) SWR 1980 / pidax 2015Pidax Hörspiel-Klassiker – Eine Million für Krawall-City (Helmut Höfling) SWR 1980 / pidax 2015

SWR 1980 / pidax 2015
Regie: Lothar Schluck

Mit:
Horst Beilke, Helmut Höfling

Abenteuer in der Prärie zu erleben macht mehr Spaß, als in der Schule zu büffeln, denkt Bob und reißt von zu Hause aus. Die Wildwesthelden Lasso-Joe und Revolver-Jim haben es ihm angetan. Alsbald stolpert er in ein verwegenes Abenteuer hinein. Langfinger-Jack und seine Bande sind scharf auf eine Kiste mit einer Million Dollar, die mit dem Zug von Texas Town nach Krawall-City transportiert werden soll. Aber erstens kommt es anders – und zweitens als man denkt! Nicht nur die Geldkiste, sondern auch ein Klavier, ein klapperndes Gebiss und ein Sheriff in Unterhose spielen eine Rolle in dieser turbulenten Cowboyparodie, in der alles faustdick erlogen ist. „Eine herrliche Abenteuergeschichte, die von Parodien auf den Wilden Westen nur so wimmelt … Eine überaus spannende Erzählung voll spritziger Ideen!“ (Jugendliteratur und Medien, Bremen)


Andi Meisfeld (8) Andi Meisfeld und die Kandiserpressung - Steinbrecher Entertainment 2015Andi Meisfeld (8) Andi Meisfeld und die Kandiserpressung – Steinbrecher Entertainment 2015

Steinbrecher Entertainment 2015
Regie: Tom Steinbrecher

Mit:
Fabian Harloff, Hennes Bender, Sonita Sodhi, Marc Schülert, Sammy Barry, Martin Sabel, Detlef Tams, Gordon Piedesack, Dirk Hardegen, Christiane Werk, Nathalie Wernsing, Katharina Gens, Tom Steinbrecher u.v.a.

Es ist eine megadufte Sensation! Ein riesiger Brocken Kandiszucker fällt vom Himmel und landet mitten in Meisenstedt, was in der gesamten Ameisenkolonie für Furore sorgt. Einige Bewohner glauben sogar an die Landung eines UFOs…. Der Jungameisenagent Andreas ‚Andi‘ Meisfeld gehört zu den Findern und wird plötzlich von einem Unbekannten erpresst, letztlich sogar seine Schwester Anna entführt! Können Andi und sein persönlicher Leibwächter Butler Meckelroy Ordnung in dieses Chaos bringen?


Geister-Schocker (53) Das blutige Zeichen der Hexe - Romantruhe Audio 2015Geister-Schocker (53) Das blutige Zeichen der Hexe – Romantruhe Audio 2015

Romantruhe Audio 2015

Peter Spencer, ein junger Rechtsanwalt, dem der große Erfolg bisher versagt blieb, wittert seine Chance, als er seine Jugendfreundin Helen Wellwood vor Gericht vertritt. Ihr wird vorgeworfen, ihren Mann umgebracht zu haben. Alle Indizien sprechen dafür, doch kann ihr nichts bewiesen werden. Sie wird freigesprochen. Peter Spencer, der Helen liebt, ist überzeugt, nun seine Träume verwirklichen zu können. Doch zu seinem Erstaunen wendet Helen Wellwood sich von ihm ab. Hat sie einen neuen Liebhaber? Peter versucht das herauszufinden und muss entsetzliches miterleben.


Neues zum Download:

Radiotatort (87) Das Grab der kleinen Vögel (Elisabeth Herrmann) NDR 2015Radiotatort (87) Das Grab der kleinen Vögel (Elisabeth Herrmann) NDR 2015

NDR 2015
Regie: Sven Stricker

Musik: Jan Peter Pflug
Mit:
Sandra Borgmann, Martin Reinke-Thome, Sven Stricker, Christian Kerespezki, Nicole Heesters, Ingeborg Kallweit, Uta Hallant u.a.

Jac Garthmann privatisiert: In einer Kurklinik, idyllisch am Scharnower See gelegen, muss er nach einer Knieoperation physiotherapeutische Exerzitien betreiben. Unter den Lüstern des Speisesaals, umschwärmt von silbergelockten Damen taucht er ein in eine Zauberberg-Welt mitten im Mecklenburgischen.
Erschüttert wird die Idylle durch den angeblichen Selbstmord einer Patientin. Johanna Regenbacher, 76 Jahre alt, Juwelierswitwe aus Baden-Baden, war eine gut situierte Dame mit erfrischend unkonventionellen Ansichten, Humor und Lebensmut. Es gibt keinen ersichtlichen Grund, warum sie sich aus dem dritten Stock gestürzt haben sollte. Allerdings schien sie ein Geheimnis zu hüten. So war sie oft in eine verwunschene Ecke des riesigen Parks entschwunden, wo sich eine merkwürdige Ansammlung winziger Gräber befindet. Eigentlich hatte Jac Garthmann der Polizeiarbeit abgeschworen. Aber der von der örtlichen Polizei schnell als Suizid abgetane Tod weckt bei ihm Gerechtigkeitssinn und Schnüfflerinstinkt. Bei der Wahrheitsfindung kann er auf Bettina Breuers Unterstützung nicht ganz verzichten.


Hunter - Aus dem Leben eines Outlaws (Tom Noga) WDR 2007Hunter – Aus dem Leben eines Outlaws (Tom Noga) WDR 2007

WDR 2007
Regie: Susanne Krings

Mit:
Hunter: Bernhard Schütz
Sprecherin 2 (Info-Frau / Nachrichten): Johanna Gastdorf
Erzähler: Hüseyin Michael Cirpici
Sprecher 3 / SonnyBarger: Andreas Grothgar
Sprecher 4 (Polizist / Sheriff / Redneck / Südstatler / Krakeeler): Juan Carlos Lopez

Hunter S. Thompson war exzentrisch, rebellisch und widersprüchlich. Ein Waffennarr aus dem erzkonservativen Süden der USA, der zur Ikone der amerikanischen Linken wurde. Ein brillanter Autor, der unter dauerhafter Schreibblockade litt. Waren seine Recherchen für einen Artikel beendet, sperrten ihn seine Auftraggeber in ein Hotelzimmer, wo sie ihn mit legalen und illegalen Drogen versorgten, um ihn zum Schreiben zu bringen. Dabei erfand Thompson einen eigenen Stil, den er ‚Gonzo‘ nannte – nach einem amerikanisch-irischen Slangausdruck für den letzten Mann, der nach einem Saufgelage noch aufrecht stehen kann.

Thompson war Chronist und Akteur der jungen amerikanischen Gegenkultur, die in den 60er Jahren vor allem in Kalifornien aus der wilden Mischung von Beatniks, LSD-Freaks, linken Studenten und Rockern hervorging. Aber auf dem Höhepunkt der alternativen Bewegung setzte er sich aus Kalifornien in ein Kaff in Colorado ab, wo er für das Amt des Sheriffs kandidierte. Sein halluzinogener Roman ‚Angst und Schrecken in Las Vegas‘ ist ein wirrer Abgesang auf eine Zeit, in der ein anderes Amerika denkbar war. Eine Zeit, die mit der Wiederwahl Nixons 1972 zu Ende ging – in Thompsons Augen ein konservativer Backlash, der sich bis zu George W. Bush fortsetzt.
2005 hat sich Thompson im Alter von 67 Jahren erschossen: ‚ No more fun – for anybody. 67.‘ schrieb er in einem Abschiedsbrief.


Illegale Helfer (Maxi Obexer) WDR 2015Illegale Helfer (Maxi Obexer) WDR 2015

WDR 2015
Regie: Martin Zylka

Sie kommen aus der Mitte der Gesellschaft – Ärzte, Richter, Sozialarbeiter, Studenten. Aber was sie tun, bringt sie an den Rand der Illegalität. Und manchmal darüber hinaus. Dabei wollen sie nur eins: helfen.
Sie helfen Flüchtlingen und Migranten ohne legalen Status. Sie retten sie vor der Abschiebung, bieten Schutz und Unterkunft. Oder sie bringen sie über die Grenze, wenn alle anderen Wege ausgeschöpft sind. Einige von ihnen sind dadurch schon mehrfach straffällig geworden, andere riskieren ihren Beruf und Status. Denn diese Hilfe steht oft im Widerspruch zur Rechtslage. „Illegale Helfer“ basiert auf den Erzählungen und Berichten von Menschen, die diese Risiken eingehen, weil sie nicht anders können. Und weil sie etwas anderes wollen – etwas anderes als eine Gesellschaft, in der menschliche Unterstützung eine Straftat werden kann.


A de Grenz (Hugo Rendler) SWR 2015A de Grenz (Hugo Rendler) SWR 2015

SWR 2015
Regie: Reto Ott

Musik: Martin Bezzola
Mit:
Volkmar Staub

»Bei der Nachtlinie ist es oft so, dass ein, zwei Leute mitfahren. Beim Winzerfest ist es anders. Da fährst du auf die Festhaltestelle zu und siehst die Riesentraube – alles Jugendliche – schon von Weitem. Mit Wein- und Bierflaschen, Bockwürsten und dem ganzen Fastfoodfraß. Und du weißt: Hinterher sieht der Bus aus wie Sau. Ich hinten und vorne aufgemacht. Sie stürmen rein. Singend. Johlen. Grölen. Der Bus quasi voll bis an die Belastungsgrenze. Auf halber Strecke ruft jemand: ›Es wird geraucht!‹ Ich per Lautsprecheranlage: ›Sämtliche Fahrgäste werden gebeten, das Rauchen einzustellen und sich an die Beförderungsbedingungen zu halten!‹ Hinten singen sie: ›Wir machen, was wir wollen. Der Busfahrer ist der größte Deppdeppdepp!‹ Ich angehalten. ›Hier wird nicht geraucht. Ansonsten fliegt ihr raus!‹ ›Alter, fass mich nicht an!‹ Die anderen um ihn rum: ›Ey, fass ihn nicht an!‹«

Ein Busfahrer, der im südbadischen Grenzland unterwegs ist, erzählt, was ihn an die Grenze treibt. Bis er die Grenze schließlich überschreitet.

Die Produktion entsteht in Kooperation zwischen SRF, SWR und Radio Bremen – als Teil einer kleinen Mundart-Offensive im deutschsprachigen Hörspiel. Neben der SRF-Produktion gibt es das Hörspiel unter dem Titel „A de Grenz“ sowohl in einer alemannischen als auch in einer plattdeutsche Version.


Sprich mit den Toten (Peter Meisenberg) WDR 2010Sprich mit den Toten (Peter Meisenberg) WDR 2010

WDR 2010
Regie: Christoph Pragua

Musik: David Paul Graham
Mit:
Hans Kremer (Ulrich), Biggi Wanninger (Krankenschwester), Isis Krüger (Gerda), Jan-Gregor Kremp (Walter), René Heinersdorff (Wenzel), Jochen Stern (Kunde), Susanne Uhlen (Agathe), Peter Davor (Dr. Arnheim), Therese Dürrenberger (Frau Kühn), Rainer Homann

Seine Gabe, mit den Toten sprechen zu können, hat Ulrich nicht nur über den Tod seiner geliebten Gattin Agathe hinweg geholfen. Nein, bei seinen täglichen Besuchen auf dem Friedhof fällt er dank «seiner gefasst konzentrierten Art zu trauern» auch dem Bestattungsunternehmer Wenzel auf. Wenzel ist ein findiger Geschäftsmann, der die althergebrachte Trauerkultur revolutionieren will. Kochseminare, Trauerreisen und Internetgrabsteine sollen den Hinterbliebenen eine echte Auseinandersetzung mit der Sterblichkeit ermöglichen. Da kommt Ulrich mit seinem offensichtlichen Draht zu den Toten gerade recht. Wenzel stellt den arbeitslosen Germanisten als «Trauerbegleiter» ein. Aber der neue Angestellte ist nicht nur ein einfühlsamer Begleiter der Trauernden, er kümmert sich auch um die Anliegen und Nöte der Toten – und dabei kommt ihm ein Verdacht: Zu viele Verstorbene sind direkt nach einer Notbehandlung ins Bestattungsinstitut Wenzel gebracht worden. Um die Wahrheit ans Licht zu bringen, geht Ulrich ein hohes Risiko ein.


Diese und weitere Hörspiele zum kostenlosen Download findet ihr in dieser Übersicht. Dort werden auch in den nächsten Wochen die neuen aktuellen Hörspieldownloads aufgelistet sein.

Daneben gibt es noch Hörspiele, die nur kurzzeitig zum Download und/oder Nachhören angeboten werden. Über diese informieren wir euch bei twitter, facebook oder google+

Den kompletten Überblick über alle aktuellen Hörspielneuerscheinungen findet ihr im OhrCast:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Hörspiele, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Hörspielneuheiten der Woche: Gruselkabinett, Andi Meisfeld, The Walking Dead und mehr

  1. Popshot schreibt:

    Wow, coole Sachen dabei. Ich habe bisher nur „Gruselkabinett 99“ und „Sherlock Holmes 18“ gehört und hier besprochen: http://popshot.over-blog.de/tag/antje%20von%20der%20ahe/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s