Die Hörspielneuheiten der Woche: Supermänner, Fraktal, Die Landschaft und mehr…

Die Hörspielneuheiten der letzten Woche: Neben den Neuheiten im Handel findet ihr hier auch die aktuellen Hörspiele zum kostenlosen Download. Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Neu im Handel:

 Supermänner Supermänner

von Jens Steiner

SRF 2014 / CMV 2015
Regie: Susanne Heising
Musik: Johannes Hofmann

Mit:
Jerry Siegel: Rolf Becker
Joanna Siegel: Nikola Weisse
Mrs. Burns: Barbara Falter
Rita: Dinah Hinz
Carl: Hanspeter Müller-Drossaart
Conrad: Jörg Schröder
Christopher Reeve: Florian Müller-Morungen
Michael Siegel: Michael Neuenschwander
Jerrys Vater: Peter Kner

Jens Steiner, Gewinner des Schweizer Buchpreises 2013, gibt sein Hörspieldebüt. In seinem ersten Radiodrama entwickelt er eine konfliktgeladene Vater-Sohn-Beziehung, in deren Mittelpunkt Jerry Siegel steht – der Erfinder des Comic-Helden „Superman“.
Superman ist quasi der Urvater aller Superhelden: Übermenschlich stark, ausgestattet mit zahlreichen Wunderwaffen, dabei aber gutherzig und edel – so kämpft er seit über 80 Jahren für Gerechtigkeit auf der Welt. Klar, dass ein normaler Mensch da nicht mithalten kann. Doch genau das scheint Jerry Siegel, geistiger Vater von Superman, nicht akzeptieren zu wollen. Doch welcher Sohn, welcher Vater besteht schon einen Vergleich mit einem Superhelden? Und: Wie viel Superman steckt eigentlich in Jerry selbst?
Jens Steiner erzählt mitfühlend und pointiert zugleich vom gealterten, kauzigen Jerry Siegel, seinem Rentnerdasein in einer amerikanischen Kleinstadt, von seinen Jugend-Träumen, seinem Alters-Starrsinn… Und von dem Wirbelstrom seiner Gedankenwelt, der Jerry zwischen Utopie und Realität hin- und her spült und bald sein ganzes Weltbild zum Wanken bringt.

Vorstellung im OhrCast auf YouTube


Fraktal (3) Prähistorica Fraktal (3) Prähistorica

von Peter Lerf

Gigaphon 2015

Die Skyclad muß auf einem prähistorischen Planeten notlanden. Jay und Amy werden vom Rest der Crew getrennt und müssen sich durch einen dichten Dschungel schlagen. Schon bald erkennen die beiden, dass sie nicht alleine in dieser Wildnis sind und verfolgt werden…

 


Dreamland Grusel (19) Draculas Todesinsel Dreamland Grusel (19) Draculas Todesinsel

von H. G. Francis und Markus Duschek

Dreamland Productions 2015

Dreamland Grusel ist sozusagen die Fortsetzung der Neon Grusel Serie, die in den 80er Jahren bei Europa erschienen war und die es auf insgesamt 18 Folgen brachte. Mit der Folge 19 wird das Vorbild überholt. Der mittlerweile verstorbene Autor H.G.Francis, der auch unter anderem die erste Dreamland Grusel Folge verfasst hatte, lässt Dracula samt seiner Insel zurückkehren.

 


Der Trotzkopf (1) Ein Trotzkopf kommt ins Internat Der Trotzkopf (1) Ein Trotzkopf kommt ins Internat

Dreamland Productions 2015

Ilse Macket, Tochter des Gutsbesitzers Richard Macket, führt ein unbeschwertes und freies Leben. Nach dem frühen Tod der Mutter sind die beiden unzertrennlich und der Vater kann seiner Tochter keine Bitte abschlagen. Ilse macht was sie will, lernen ist ihr zuwider, Spaß zu haben ihre Devise. Doch als Ilse beinahe 16 Jahre alt ist, sehen alle um sie herum das heranblühende Fräulein, das sich ach so bäuerlich und burschenhaft benimmt. Nach einigen Bedenken lässt sich Richard Macket von seiner zweiten Frau Anne und dem befreundeten Pfarrer Wollert überreden, seine Tochter in ein Pensionat zu geben. Ilse gibt der Stiefmutter die Schuld für diese, wie sie findet, Abschiebung in die Fremde. Ihr fällt es entsprechend sehr schwer, sich im Internatsleben zurecht zu finden. Doch in Ellinor Grey, die alle nur Nellie nennen, findet sie eine gute Freundin, die ihr helfen will, damit auch aus ihr eine junge, standesgemäß erzogene Dame wird.

 


Neues zum Download:

 Die Landschaft Die Landschaft

von Eugen Egner

WDR 2014 / 2015
Regie: Thom Kubli

Mit:
Matthias Bundschuh, Martin Engler, Barnaby Metschurat, Kathrin Angerer, Sophie Rois u. a.

Die absurde Parallelwelt des „Meisters des grotesken Humors“ Eugen Egner, wird um einen weiteren Ort bereichert. Eine menschenfeindliche Landschaft setzt sich mit drastischen Mitteln gegen jegliche Eingriffe in ihr Erscheinungsbild zur Wehr. Ausgerechnet an diesem ungemütlichen Ort soll der Behörden-Beauftragte Gilbert wegen eines Schadens ermitteln, den die örtlichen Flugschüler am Himmel verursacht haben. Dabei gerät er nicht nur zwischen die Fronten verfeindeter Parteien, auch die Landschaft selbst behindert ihn massiv bei der Arbeit. Militante Maler versuchen zudem, die gesamte Landschaft in ein gigantisches Gemälde zu verwandeln, und ein männermordender Vamp treibt schamlos sein Unwesen. Zu allem Überfluss macht sich Gilberts altes Nervenleiden wieder bemerkbar. Ein sicheres Indiz dafür, dass hinter allem, selbst hinter der Infamie der Landschaft, der Komponist Johannes Brahms stecken muss.

 


 Der Zug Teil 1 Der Zug Teil 1

von Martin Heindel

WDR 2015
Regie: Martin Heindel

Mit:
Lin: Marleen Lohse
Tycho: Jonas Baeck
Cris: Clemens Schick
Lou: Jule Böwe
Karina: Julia Riedler
Sammler: Jens Wawrczeck
Consuela: Eva Maria Arteaga
Sean: Charles Ripley
Anders: Rasmus Dahlstedt
Jottpee: Jan-Philipp Hochstetter

Ein Zug geistert durch Europas Backpacker-Szene. Es heißt, an Bord sei eine nie endende Party. Es heißt, der Zug bringt einen ans Ziel, und niemand sei je von dort zurückgekommen. Alles nur Legende und Mythos? Der Zug entzieht dem Stromnetz nachweisbar Energie, aber keiner kann ihn finden. Jeder kennt nur jemanden, der jemanden kennt, der den Zug gesehen haben will. Doch dann treffen Tycho und Lin die verwirrte Lou, die behauptet, selbst in dem mysteriösen Zug gewesen zu sein. Und sie will zurück. Mit Tycho und Lin. Warum nicht? Einen Versuch ist es wert.

 


 Die russische Front Die russische Front

von Jean-Claude Lalumière

WDR 2012
Regie: Christoph Pragua
Bearbeitung: Angela Kuhk (Übersetzung)

Mit:
Erzähler: Fabian Busch
Kollege: Dominik Freiberger
Büroleiter Ferry/Abteilungsleiter: Andreas Laurenz Maier
Rodrigues: Juan Carlos Lopez
u.a .

Der Ich-Erzähler, ein Candide aus der Provinz, berichtet schonungslos von seinem gescheiterten Lebenstraum einer Diplomatenkarriere. Nur gut, dass er sich in selbst verordneter Bescheidenheit schon auf den langen Weg durch die Institutionen eingestellt hat. Der Aufstieg auf der Karriereleiter gestaltet sich mühsam, zumal er an die so genannte „russische Front“ versetzt wird, zur Sektion der neu entstehenden Staaten in Ost-Europa und Sibirien, weg vom Außenministerium am Quai d’Orsay hin zum unbeliebten Ableger hinter dem Gare d’Austerlitz. Eine bitterkomische Realsatire über Bürokratie im Allgemeinen und die Binnenstruktur des Diplomatischen Dienstes im Besonderen.

Das Hörspiel basiert auf dem Debütroman „Le front russe“ des jungen französischen Autors Jean-Claude Lalumière, der bei seiner Veröffentlichung 2011 in Frankreich von der Kritik begeistert aufgenommen wurde. Lalumière hat in verschiedenen Berufssparten gearbeitet, unter anderem auch in einer französischen Behörde.

 


 Rettet das Geld Rettet das Geld

von Inga Helfrich

BR 2015
Regie: Inga Helfrich
Musik: Rosalie Eberle

Mit:
Wiebke Puls, Edmund Telgenkämper

Zwei bewaffnete Bankräuber mit Sturzhelmen. 5.000 Zuschauer. Eine Riesenwatschn für einen Feuerwehrmann in spe. Blitzlichtgewitter. Eine Maschinenpistole und ein Revolver. Achtzehn Geiseln. Köche mit hohen, weißen Mützen. Eine „Rote Front“, die nicht politisch ist. Lösegeldforderung: 2 Millionen DM. Live- Übertragung im Fernsehen. Catering vom besten Feinkostgeschäft der Stadt. Pfiffe für den Ministerpräsidenten. Hobby-Jäger als Scharfschützen der Polizei.
Was klingt wie die Zutaten für eine groteske Kriminalkomödie, war am Mittwoch, den 4. August 1971 grausame Realität. Zwei bewaffnete Männer überfallen die Filiale der Deutschen Bank in der Münchner Prinzregentenstraße und verüben den ersten bewaffneten Banküberfall mit Geiselnahme in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Für die Freilassung der Geiseln verlangen sie 2 Millionen D-Mark.
Auf ihre Forderungen lässt sich die Kriminalpolizei nur zum Schein ein. Beim Sturmangriff der Polizei sterben eine Geisel und ein Geiselnehmer. Die Tasche mit den 2 Millionen wird sichergestellt. Der Innenminister stellt fest: „Nach Sachlage, blieb keine andere als die getroffene Entscheidung.“
In den Medien wird sowohl in einem bis dahin einzigartigen Spektakel live über das Geschehen berichtet, als auch anschließend die Geschichte bis ins kleinste Detail ausgeschlachtet: Zwei Männer gehen über Leichen. Die demokratische Staatsmacht ist überfordert. Es ist der alte Kampf zwischen Gut und Böse. Das Gericht statuiert ein Exempel. Der überlebende Täter wird wegen fünffachen Mordversuchs und räuberischer Geiselnahme zu 22 Jahren Haft verurteilt. Das Hörspiel Rettet das Geld basiert auf dokumentarischem Material und den Befragungen von Beteiligten. Ein Ereignis in mehreren Perspektiven: Der Junge, der im Radio von dem Überfall hörte und spontan beschloss, zum Schauplatz des Verbrechens zu fahren, wo er sich unter tausende Schaulustige einreihte.
Der Polizist, der frisch von der Polizeischule kam und für den die Geiselnahme der erste spektakuläre Fall seiner Karriere wurde. Der Täter, der 22 Jahre hinter Gittern verbracht hat. Und die Aussagen einer Geisel wenige Tage nach dem Schreckenstag. Aus ihren teils lakonischen, teils emotionalen Erinnerungen wird eine Erzählung über die Macht und Erotik des Geldes. Zugleich entsteht ein Porträt der Stadt München in den Siebziger Jahren.

 


Diese und weitere Hörspiele zum kostenlosen Download findet ihr in dieser Übersicht. Dort werden auch in den nächsten Wochen die neuen aktuellen Hörspieldownloads aufgelistet sein.

Daneben gibt es noch Hörspiele, die nur kurzzeitig zum Download und/oder Nachhören angeboten werden. Über diese informieren wir euch bei twitter, facebook oder google+

Den kompletten Überblick über alle aktuellen Hörspielneuerscheinungen findet ihr im OhrCast:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Download, Hörspiele, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s