Letzer Vorhang für Tom Felski – Das Milliardengrab ab 9. August bei WDR 5

Tom Felski (Fabian Gerhardt) und Andrea (Anika Mauer) in dem Stück

Tom Felski (Fabian Gerhardt) und Andrea (Anika Mauer) in dem Stück „Das Milliardengrab – Tom Felskis letzter Fall“; Bild: WDR/Sibylle Anneck

Tom Felski hat sein Leben als Privatdetektiv …nein, eigentlich hat er sein gesamtes Leben hinter sich gelassen. Er taucht unter und schlägt sich mit einem Job in einem Callcenter eines türkischen Telefonanbieters durch. Eines Tages hat er aber keinen wütenden Kunden in der Leitung, sondern eine Klientin, die schon einmal Felskis Hilfe benötigte. Die Frau, deren Namen man nicht erfährt, die aber als – zumindest in Deutschland – mächtigste Frau gilt, hat einen besonderen Auftrag für den ehemaligen Detektiv: Felski soll eine Lücke in den Bargeldeinlagen für den ESM-Rettungsschirm auffüllen. Eine Fahrt mit einer Palette Geld von Berlin nach Dinslaken – klingt nicht kompliziert, aber Felskis Fälle laufen nunmal nicht so glatt ab…

Der Untertitel lässt Wehmut aufkommen. Gerade hat man sich an Tom Felski gewöhnt, heißt es schon wieder Abschied nehmen von einer Figur, die den Hörspielkrimi um einen höchst unterhaltsamen Charakter bereichert hat – Thilo Reffert schickt seinen Detektiv zum letzten Mal in ein Abenteuer. Wieder besticht die Geschichte durch die Ambivalenz einer glaubwürdigen und nachvollziehbaren Grundlage und einer liebenswerten Skurrilität. Liebenswert ist auch der sympathische Looser Felski, der hier wieder durch einen Auftrag stolpert, der ein paar Nummern zu groß ist. Dazu gibt es viele nette kleinere und größere Ideen, die den Plot ausschmücken – allein der Heeresflieger hätte einen Sonderapplaus verdient.

Fabian Gerhardt ist als erzählender und handelnder Felski fast als Alleinunterhalter tätig. Trotz dem damit etwas überschaubaren Dialoganteil, wirkt das Hörspiel sehr lebendig.

Hörspiele von Thilo Reffert sind immer ein Ohr wert, die Abenteuer des Tom Felski bilden da keine Ausnahme. Auch der dritte Teil überzeugt mit Witz und Biss und bietet eine sehr unterhaltsame Radiostunde.

„Das Milliardengrab – Tom Felskis letzter Fall“ wird von WDR 5 am 9. August 2014 ab 17:05 Uhr und in der Wiederholung ab 23:05 Uhr gesendet. Im Anschluss steht die Produktion im WDR-Hörspielspeicher zum Download zur Verfügung.


Das Milliardengrab
Tom Felskis letzter Fall
von Thilo Reffert

Regie: Petra Feldhoff
Musik: Mike Härting
WDR 2014
54 Min.

Mit
Tom Felski: Fabian Gerhardt
Andrea: Anika Maurer
Weinmann: Andreas Grothgar
Hardy Hardt: Peter Davor
Murat: Denis Moschitto
Elodie: Isis Krüger
Maria Grund-Scholer: Angela Merkel
u. a.

Tom Felski sitzt auf einem Milliardenberg. Er sitzt fest, tief unter der Erde, und es scheint keinen Ausweg zu geben.

Zwei spektakuläre Fälle hatten ihm das Vertrauen der Mächtigen eingebracht. Sein neuer Auftraggeber ist die Bundesregierung. Zur Sicherung des Euro müssen die Bargeldbestände termingerecht aufgestockt werden. Offenbar ist Geld „verloren gegangen“, ein Verdacht, der absolut geheim bleiben muss, um keine Verwirrung auf europäischer Ebene zu stiften. Also soll Felski von Berlin aus einige Millionen zur Zeche Lohberg schaffen, in echten Scheinen. Nur Bares ist Wahres, denkt er und geht, wie immer, seinen eigenen Weg. Der führt ihn über Frankfurt … und dann in die Tiefe.

Thilo Reffert, geboren 1970 in Magdeburg, lebt in Berlin. Nach mehreren Theaterstücken mit „Hellas Sonntag“ (MDR 2002) fürs Hörspiel entdeckt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hörspiele, Kommentar, News, Radioprogramm abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s