Human Resources in 6 x 30 Minuten

RadiotippZwei Arbeitskollegen, Peter und Sam, müssen sich durch den Dschungel von Unternehmensstrukturen schlagen. Durch den Lapsus des einen werden sie ungewollt zusammengeschweißt. In insgesamt sechs Episoden beschreiben sie die Abgründe die sich hinter dem Unwort „Humankapital“ verbergen können.

Der Humor, der zuweilen bissig und auch mal politisch unkorrekt ist, übertritt ob des ernsten Hintergrundthemas die Grenze zum Zynismus gerne und oft.

Dabei beginnt es noch fast harmlos mit einer Besprechung zu einer Beschwerde über Peter. Sam soll als Mitarbeiter der Human-Resources-Abteilung mit ihm ein von Peter geführtes und nicht ganz reibungslos gelaufenes Telefonat durchsprechen. Das wirkt noch etwas unspektakulär und leicht überzogen humorig. Ab der zweiten Folge nimmt diese Serie dann aber deutlich mehr Fahrt auf. Das Chaos wird immer größer, der Humor bösartiger und das Verhältnis zwischen Sam und Peter verdichtet sich immer mehr.

Vom Teamausflug mit Gemeinschaftserlebnis über interne Bewerbungsgespräche bis hin zur Freisetzung und der anschließenden Aufschlagen in der Welt außerhalb des Jobs wird hier alles thematisiert und satirisch auf links gedreht.

„HR – Human Resources“ sind sechs unterhaltsame halbstündige Hörspiele, das fast ausschließlich aus den zum Teil harschen Dialogen zwischen – den großartig argierenden – Till Kretzschmar und Oliver Sauer produziert wurde.

Mal bissig, mal albern – aber immer mit einem ernsthaften Hintergrund ist diese Serie ein guter Grund das Radio einzuschalten!

HR-Human Resources läuft ab dem 17. Juli 2013 sechs Wochen lang immer mittwochs ab 20:00 Uhr auf SRF Kultur.


HR – Human Resources
von Nigel Williams

Bearbeitung: Sabine Bär und Karin Berri (Übersetzung)
Regie: Susanne Heising
SRF 2013
183 Min.

Mit Till Kretzschmar und Oliver Sauer

Eine Radio-Sitcom um ein ungleiches und schräges Paar: Die Kollegen Peter und Sam, beide Mitte 50, kämpfen gegen das berufliche Aus. Missgeschicke, unglückliche Zufälle und vor allem Peters unbändiges Konfliktpotenzial sind dabei alles andere als hilfreich.

HR – Human Resources, deutsch: Humankapital oder – wie man es neuerdings nennen will Humanvermögen – ist seit Jahren ein feststehender Begriff in der Betriebswirtschaft. Der Anmassung, Menschen nicht nach ihrer Individualität sondern nach einer nutzbringenden, messbaren Grösse einzuordnen, fallen die beiden Protagonisten dieser Radio-Sitcom zum Opfer.

Sam, wenig engagierter HR-Mitarbeiter einer grossen Firma, gerät durch seinen Kollegen Peter in Schwierigkeiten. Als Personalverantwortlicher muss Sam für Peters Tun nämlich den Kopf hinhalten. Ausgelöst durch einen in der Firma aufgezeichneten Anruf, bei dem Peter einen Kunden tatkräftigst beleidigt, beginnt eine berufliche Abwärtsspirale der beiden Mittfünfziger. Während ihr alter Arbeitgeber sich im Zuge der Wettbewerbsfähigkeit in einem fort verjüngt, umstrukturiert und neu definiert, verspielen Peter und Sam kontinuierlich ihren Status als nutzbringendes Humankapital der Firma. Auf ihrem gemeinsamen Weg nach unten und auf die Strasse wachsen die beiden unterschiedlichen Männer aber immer mehr zusammen.

Nigel Williams (geboren 1948) ist englischer Schriftsteller, Drehbuch-, Theater- und Hörspielautor. Bekannt wurde er in Deutschland vor allem mit seinem Theaterstück «Klassenfeind («Class Enemy»), das in seiner Inszenierung an der Berliner Schaubühne (Regie: Peter Stein) 1981 für Furore sorgte. Obwohl in England als Autor sehr renommiert, ist bisher nur ein geringer Teil seiner Werke ins Deutsche übersetzt worden (u.a. «The Wimbledon Poisoner»). 2009 schrieb Nigel Williams für die BBC die Radio-Sitcom «HR», die 2013 in der 4. Staffel auf BBC 4 ausgestrahlt wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hörspiele, Kommentar, Radioprogramm abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s