Neu im Handel: MindNapping, Sturmhöhe und Die Verhöre der Gesche Gottfried

Heute bzw. in den letzten Tagen gab es drei neue Hörspiele im Handel. Neben der zwölften Ausgabe von MindNapping „Die letzte Wahrheit“, die aus der Feder von Raimon Weber stammt, erscheint heute auch „Die Verhöre der Gesche Gottfried“ von Peer Meter. Bereits seit Montag ist die Neuproduktion von Emily Brontës „Sturmhöhe“ beim hörverlag erschienen.
Alle drei Hörspiele haben wir bereits im OhrCast vorgestellt. Die direkten Links findet ihr jeweils nach den Inhalts- und Sprecherangaben.

MindNapping (12) - Die letzte Wahrheit (Audionarchie)MindNapping (12) – Die letzte Wahrheit (Audionarchie)

Ein Anruf verändert das Leben des südafrikanischen Journalisten Mabou Dlanga: „Haben Sie jemals etwas vom Ort der letzten Wahrheit gehört?“
Ein Gerücht wird Realität. Dlanga erhält Zugang zum bestgehüteten Geheimnis des untergegangenen Apartheid-Regimes: Ein quadratisches Labyrinth aus Stahlbeton am Ende der Welt. Angefüllt mit einem Archiv des Todes.
Warum wird der Journalist von einem Theologen und einer Seherin begleitet?
Für die merkwürdigen Geräusche und plötzlich auftretenden Kältezonen scheint es zunächst keine Erklärung zu geben.
Dann wechselt die Anlage in den Nachtmodus …

Buch: Raimon Weber

Erzähler: Gordon Piedesack
Mabou Dlanga: Peter Flechtner
Robert Cale: Stefan Fredrich
Jacob van Wyk: Helmut Krauss
Melissa Taylor: Nana Spier
Heather Berisha: Katja Brügger
Charly Malema: Jaron Löwenberg
Hendrik Alders: Till Hagen
Manaka: Oliver Böttcher
Krog: Peter Weis
Doktor: Wolfgang Bahro
Gefangener: Patrick Holtheuer

Vorstellung im OhrCast (YouTube)

Sturmhöhe (hörverlag)Emily Brontë – Sturmhöhe (hörverlag)

»Wuthering Heights«, ein abgelegener Gutshof auf dem windumtosten Hochmoor von Yorkshire, ist der Schauplatz einer leidenschaftlichen und verhängnisvollen Liebesgeschichte zwischen Catherine und Heathcliff. Der alte Earnshaw, Besitzer des Anwesens, hatte den Jungen im Alter von sechs Jahren als Findelkind aufgenommen und zusammen mit seinen eigenen Kindern Hindley und Catherine aufgezogen. Hindley hasst seinen Adoptivbruder, quält und misshandelt ihn, während Catherine und der einzelgängerische, leidenschaftliche Heathcliff unzertrennlich sind. Doch als Catherine um des gesellschaftlichen Aufstiegs willen Linton heiratet, den Sohn des benachbarten reichen Gutsbesitzers, verfolgt Heathcliff sie und ihre Familien mit seinem zerstörerischen Hass bis in den Tod. Auch Catherine fällt seiner Rache zum Opfer. Doch nach ihrem Tod verfolgt ihn »der Geist von Catherine«, deren Schicksal er am Ende teilen muss.

Jule Böwe und Bibiana Beglau; Bild: NDR/SWR/Monika Maier

Jule Böwe und Bibiana Beglau; Bild: NDR/SWR/Monika Maier

Der 1847 unter dem männlichen Pseudonym »Ellis Bell« veröffentlichte, raffiniert erzählte Roman von Emily Brontë hatte die viktorianische Leserschaft des 19. Jahrhunderts wegen seiner vermeintlichen Unmoralität nachhaltig verstört. Erst im 20. Jahrhundert erkannte man die ungeheure Modernität des Romans, der inzwischen ein Klassiker der englischen Literatur ist. Er wurde in über 30 Sprachen übersetzt, über ein Dutzend Mal verfilmt. Er diente als Vorlage und Inspiration für Theaterstücke, Musicals, Opern und Pop-Musik. Nicht zuletzt hat die Verfilmung der »Twilight Saga« in den USA weltweit einen wahren »Brontë Boom« ausgelöst.

Mit Catherine. Franziska Wulf
Heathcliff: Andreas Fehling
Cathy: Jule Böwe
Nelly: Bibiana Beglau
Lockwood: Sebastian Blomberg u. a.

Vorstellung im OhrCast (YouTube)

Peer Meter - Die Verhöre der Gesche Gottfried (as-theaterundfilm)Peer Meter – Die Verhöre der Gesche Gottfried (as-theaterundfilm)

Das Theaterstück „Die Verhöre der Gesche Gottfried“ besteht fast ausschliesslich aus dem Arrangement der unzensierten Original-Verhörprotokolle und Zeugenaussagen. Lediglich die Rolle des Senator Droste wurde vom Autor Peer Meter hinzugefügt. Das Hörspiel beruht auf der ungekürzten Fassung des Theaterstücks. Jedes Wort ist kostbar und muss gnadenlos ausgesprochen werden aus diesem unglaublichen Pfuhl von Unwissenheit, Sich-Schönreden, Wahnsinn, Angst, Gewalt, Klüngel und Nebel. Es wechseln Szenen „Stimmen aus dem Volk“ mit Verhören der Gesche durch den fassungslosen Senator, den janus-gesichtigen Doktor Voget, einem äußerst klerikalen Pastor Rotermund und einem fast exorzistisch anmutenden Prediger. Am Schluss steht ein intensiver, fast unerträglicher Monolog der Gesche, der ihren offensichtlichen Wahnsinn und ihre Hilflosigkeit noch einmal zusammenfasst.

Gesche Gottfried: Ariane Seeger
Senator Droste: David Nathan
Doktor Voget: Thomas Wingrich
Pastor Rotermund: Roland Hemmo
Prediger: Michael Hanemann
Regie: Markus Hahn
Autor: Peer Meter
Musik: Thomas König
Tonstudio: Das Hörspielstudio Xberg
Produktion: A. S. Theater & Film Ltd.
Bremer Bürgerinnen und Bürger: Ulrike Lau, Svantje Wascher, Jens Wesemann, Helmut Krauss, Luise Lunow, Debora Weigert, Reinhard Kuhnert, Annika Kleinke, Oliver Rohrbeck, Felix Isenbügel, Jochen Schröder, Barbara Adolph, Elmar Gutmann, Helmut Gauß, Detlef Bierstedt, Laurine Betz, Thomas Hailer, Gisela Fritsch, Jan Andres, Antonia Seeger

Vorstellung im OhrCast (YouTube)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hörspiele, Veröffentlichungen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s